Fragen zum alten Testament

Dieses Thema im Forum "Glaube und Religion" wurde erstellt von Philipp, 8. Januar 2003.

  1. Philipp

    Philipp Geheimer Meister

    Beiträge:
    315
    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Hallo!


    Ich hab eine Frage bezüglich des Alten Testaments. Weiß eigentlich nicht wirklich Bescheid und wollte mal genaueres wissen bezüglich der Entstehung, Ursprung und so weiter.

    Ebenfalls wäre ich über alle Infos Bezüglich der Entstehung der Christlichen Lehre dankbar.

    Ciao

    Philipp
     
  2. Esajas

    Esajas Geheimer Meister

    Beiträge:
    362
    Registriert seit:
    12. April 2002
    Das Alte Testament besteht aus 39 Büchern, die vom 5. Jahrhundert vor Christus bis zum 2. Jahrhundert vor Christus nach und nach zusammengestellt wurden.

    Die christliche Lehre basiert auf der Botschaft von Jesus.
     
  3. Philipp

    Philipp Geheimer Meister

    Beiträge:
    315
    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Dadas alte Testament teilweise aus der Zeit vor Christus besteht würde ich gerne wissen ob sich der christliche Glauben erst mit Jesus begonnen hat oder schon vorher in andere Form bestanden hat. Da soviel ich weis ein Teil des alten Testaments auf Moses und den jüdischen Glauben aufbaut würde es mich interessieren ob mit Jesus diese Religion entstand oder ob Jesus nur die Leitfigur war. Irgendwoher musste er ja seine Kenntnis über Gott und so weiter haben. Ich wäre auch froh über Links über dieses Thema ... oder eine Liste der Bücher auf die sich das alte Testament stütz.

    Habe zwar schon gegoogelt aber irgendwie finde ich tsd. info´s nur nicht die die mich interessieren. :oops:

    Danke
     
  4. Esajas

    Esajas Geheimer Meister

    Beiträge:
    362
    Registriert seit:
    12. April 2002
    Der christliche Glaube hat mit Jesus begonnen, der selbst im jüdischen Glauben erzogen wurde. Zur jüdischen Religion gehört der Glaube an einen Messias. Während die Juden immer noch auf den Messias warten, glauben die Christen, dass Jesus dieser Messias war und dass er eines Tages wiederkommt.

    Jesus selbst wollte anscheinend keine neue Religion schaffen, sondern das Judentum erneuern. Seine Anhänger, vor allem Paulus, haben dann das Christentum entwickelt.

    Das wichtigste Buch zur christlichen Religion ist die Bibel selbst, am besten zu lesen in einer modernen Übersetzung, z.B. "Die gute Nachricht in heutigem Deutsch".

    Grundlagenwissen vermittelt sicher die Website der Ev. Kirchen in Deutschland (EKD):

    http://www.ekd.de/
     
  5. Tarvoc

    Tarvoc Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.559
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Jesus selbst war wahrscheinlich (Johannes der Täufer mit Sicherheit) Mitglied einer jüdischen Sekte, der sog. Essener.

    Das Christentum als solches entstand allerdings erst nach Jesu' Tod, nämlich durch die sog. Apostel, insbesondere Paulus.
     
  6. sillyLilly

    sillyLilly graues WV- Urgestein

    Beiträge:
    3.278
    Registriert seit:
    14. September 2002
  7. streicher

    streicher Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.729
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Eigentlich sind das Fragen nach sehr komplexen Zusammenhängen. Wenn wir beispielsweise das AT in den Händen halten, ist es ein zusammengestelltes Buch. Fragst du auch danach, wer es so zusammengestellt hat, und warum es so zusammengestellt worden ist? Unsere deutschen Übersetzungen hier sind ganz gewiss etwas anderes als der Originaltext. Phänomene der Codierung haben wir in deutscher Sprache bestimmt nicht mehr im ursprünglichen Sinne.
    In den Büchern der Bibel wird sehr häufig auf weitere Quellen 'zurückgegriffen' oder 'Geschichten' wurden abgewandelt - das trifft beispielsweise auf die Schöpfung zu. Psalmen sind Lobgesängen zu Göttern aus zeitgleichen Kulturen oder älteren nicht unähnlich und teilweise entlehnt. Sie erinnern übrigens an Anrufungen, wie sie in Büchern der Magie stehen könnten. :->
    Das AT verweist übrigens auf andere Bücher, wie beispielsweise das 'Buch der Seher'.
    Erzählungen wie das Buch Hiob, kommen auch in sehr alten Kulturen vor, beispielsweise bei den Schumerern oder Sumerern (Schinar). Zu sumerischen Quellen sollte man durchaus mal zurückgreifen, dann könnten gewiss einige Bücher des AT plausibler werden; alttestamentliche Stellen sind gewissermassen entlehnt.
    Das soll jetzt ganz gewiss keine Abhandlung sein, sondern nur ein paar Gedanken dazu.


    Zum Christentum:
    Jesus habe ich bisher als eine Person verstanden, die den Menschen einen 'richtigen' Weg zeigen wollte. Dabei erscheinen mir seine Ansichten und sein Verhalten dem der alttestamentlichen Lehre manchmal recht konträr. Ich glaube auch nicht, dass sein Wesen mit dem des alttestamentlichen Gottes vereinbar ist - eher würde dieser ihn verfolgen und töten wollen - so wie es auch dargestellt wird.
    Für die Heilslehre ist nicht er verantwortlich, sondern vielmehr Paulus (und dergleichen). Für die Lehre des Paulus dürfte sein jüdischer und sein römischer Hintergrund nicht unbedeutend gewesen sein.
     

Diese Seite empfehlen