Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Frage an die Techniker-RFID schon im Personalausweis ?

paul20dd

Geheimer Meister
30. April 2002
442
Hallo Leute

Ich hab ein Personalausweis der mir 2004 ausgestellt wurde.
Schaut mal bitte auf eure Fotos unten leicht links.
Bei mir is da so ein komischer Punkt der im Licht ein bissl wie ein Hologramm aussieht. Wenn ihr genauer hinschaut sieht man Kreise von aussen bis in die Mitte. Hat mich nur leicht an die Dinger im Kaufhaus (im Preisschild) erinnert. Koennte das net ein RFID sein :?:

gruss
paul

[edit] in dem von jemand im Chat der 99 Ausgestellt wurde schein das noch net drin zu sein...
 

gloeckle

Geheimer Sekretär
20. Oktober 2002
699
RFID glaube ich nicht, aber ein Chip zur möglichen Speicherung biometrischer Daten schon.

Wenn ich mich nicht irre, sollen die ab 2007 darauf gespeichert werden.
 

paul20dd

Geheimer Meister
30. April 2002
442
Ok ich habe mal nachgeforscht und bin auf www.bundesdruckerei.de fuendig geworden. Das Runde Ding im Foto ist:

Das Identigram® ist ein holographisches Sicherheitsmerkmal, das folgende Teile der Pass- oder Ausweiskarte holographisch wiedergibt:

– den Bundesadler in dreidimensionaler Darstellung,
– das Lichtbild der Dokumenteninhaberin/des
Dokumenteninhabers in stilisierter Form
– die maschinenlesbaren Zeilen.

Darüber hinaus beinhaltet das neue Sicherheitsmerkmal Bewegungsstrukturen, die über dem herkömmlichen Lichtbild angebracht sind. Hierbei handelt es sich um kinematische Strukturen, die je nach Betrachtungswinkel unterschiedliche Darstellungen zeigen.


Mit ihr wisst was ich meine siehe PDF des Identigram (Merkmal Nr. 7):

http://www.bundesdruckerei.de/de/support/download/ident_72.pdf

[/i]
 

thorag

Geselle
19. April 2004
34
Ich weis nicht ob DAS stimmt:

Können Menschen durch dieses Identigram nicht "aufgespürt" werden?

Weis nicht wo ich das gelesen habe..jedenfalls gibt es vielleicht Laser die diese Identigrame "sehen" können?
 

Franziskaner

Ritter vom Schwert
4. Januar 2003
2.062
thorag schrieb:
Weis nicht wo ich das gelesen habe..jedenfalls gibt es vielleicht Laser die diese Identigrame "sehen" können?

ja klar, sogar durch deine Taschen hindurch. Das einzige, das das verhindern kann: Du musst deinen Perso künftig mit einer 5 cm dicken Bleischicht ummanteln, da kommen die Röntgenlaser dann nicht mehr durch...

:O_O:
 

paul20dd

Geheimer Meister
30. April 2002
442
Naja mit Laser hat das glaub ich nix zu tun, aber mit einem Lesegeraet was ein Magnetfeld aufbaut und dabei eine Spannung in dem Identigtamm induziert, und so kann dann dieser kleine Punkt wahrscheinlich ein Signal aussenden... :evil:
 

Rise Against

Geheimer Meister
23. Januar 2009
148
AW: Frage an die Techniker-RFID schon im Personalausweis ?

Hallo Paul,
gibt's Dich noch?

Hab Deinen Beitrag ergooglt, mich deshalb auf diesem Forum angemeldet!

Zum Thema:

Mein Perso ist von 01/2006 - Da hieß es, es sei "ein Chip" eingebaut (Rfid oder sonstwas..?!), genau das "Hologramm" das Du beschreibst.
Weiter hieß es, der Chip wäre nicht beschrieben, er wäre nur zu Versuchszwecken eingebaut...

Jetzt suche ich Infos über diese Versuchsreihe - und allgemeine Infos Ausweis/Rfid.
Im Net find ich nur das übliche, oberflächliche blabla...


Ferner: Besteht die Möglichkeit, solche Chips mal auszulesen? Ich wohne in Berlin, wer weiß bescheid?
 

Rise Against

Geheimer Meister
23. Januar 2009
148
AW: Frage an die Techniker-RFID schon im Personalausweis ?

Nee,
selbst der CCC sagt, dass das Ding "nur" ein Identigramm ist, es hätte noch keine Versuchsreihe für Rfid gegeben.


Ich möchte wissen womit man diese Rfids auslesen kann!!!

Kann man nicht wo hingehen... Oder sich ein Gerät löten... Muss sich doch einer mit auskennen...

Noch'n Problem wo ich sehn tu:
So weit ich weiss, kann jeder mit Lesegerät JEDEN Chip auslesen, es gibt "noch" keine" Verachlüsselung o.ä.
Das kann doch nicht legal sein...
 

blackdeath

Gesperrter Benutzer
8. Dezember 2008
1.017
AW: Frage an die Techniker-RFID schon im Personalausweis ?

aber nur sofern das lesegerät die sprache des chips versteht :popcorn: und dass das ein chip sein soll beim ausweis ist totaler schwachsinn mach doch deinen ausweis mal auf mit nem skalpell oder sowas und schau dir das einfach mal an und wunder dich :geifer: dann hast du den beweis auf der hand ;)

das mit dem rfid ist ne ganz andere baustelle du könntest mal anfangen in frankfurt zu suchen da dürftest du fündig werden oder bei namhaften herstellern von kommunikationsgeräten in einem land wo es viel schnee gibt auch da wirst du fündig werden was rfid angeht :top:
 

GeneralError

Geheimer Meister
12. August 2008
238
AW: Frage an die Techniker-RFID schon im Personalausweis ?

nur zur kenntnissnahme:
RFID ist veraltete Technologie. Es wird einem, genau wie damals mit ISDN oder DVD ode aktuell BlueRay vorgelogen es sei effizeinte Technik die in Zukunft den MArkt bestimmen wird. Alles schwachsinn.

Es gibt mittlerweile genug alternative TEchnologien von denen nicht Hinz und Kunz durch die ComputerBild bescheid weiss. Diese sind auch meist viel raffinierter und effizienter.

Solange die Leute nicht mit Knüppeln diese Verbrecher in Berlin aus dem Parlament jagen, sind wir alle nur Vieh das nach belieben abgeknallt werden kann.
 

blackdeath

Gesperrter Benutzer
8. Dezember 2008
1.017
AW: Frage an die Techniker-RFID schon im Personalausweis ?

nur zur kenntnissnahme:
RFID ist veraltete Technologie. Es wird einem, genau wie damals mit ISDN oder DVD ode aktuell BlueRay vorgelogen es sei effizeinte Technik die in Zukunft den MArkt bestimmen wird. Alles schwachsinn.

Es gibt mittlerweile genug alternative TEchnologien von denen nicht Hinz und Kunz durch die ComputerBild bescheid weiss. Diese sind auch meist viel raffinierter und effizienter.

Solange die Leute nicht mit Knüppeln diese Verbrecher in Berlin aus dem Parlament jagen, sind wir alle nur Vieh das nach belieben abgeknallt werden kann.

na dann gib doch mal beispiele du super informierter held :D wenn rfid soooo veraltet ist dann müsste man es ja eigentlich an jeder ecke nutzen können :lolli: warum ist das nicht so??

was sind denn die neuen technologien hmm?? du meinst doch nicht etwa methanol oder erdgas oder brennstoffzelle?? :extremlol:
 

Rise Against

Geheimer Meister
23. Januar 2009
148
AW: Frage an die Techniker-RFID schon im Personalausweis ?

Da hier einige immernoch rumzicken,...


...und dass das ein chip sein soll beim ausweis ist totaler schwachsinn mach doch deinen ausweis mal auf mit nem skalpell oder sowas und schau dir das einfach mal an und wunder dich :geifer: dann hast du den beweis auf der hand ;)

...mal eine Zusammenfassung von dem Teil des Gesprächs, der mit Rfid im alten (aktuellen) Perso zu tun hatt:

Theorie: http://www.geratop.de/gesundheitsamt/bilder/brd-ausweis.jpg


Dank paul20dd: Bundesdruckerei GmbH - Qualität und Sicherheit mit System

"Das Identigram® ist ein holographisches Sicherheitsmerkmal, das folgende Teile der Pass- oder Ausweiskarte holographisch wiedergibt:

– den Bundesadler in dreidimensionaler Darstellung,
– das Lichtbild der Dokumenteninhaberin/des
Dokumenteninhabers in stilisierter Form
– die maschinenlesbaren Zeilen.

Darüber hinaus beinhaltet das neue Sicherheitsmerkmal Bewegungsstrukturen, die über dem herkömmlichen Lichtbild angebracht sind. Hierbei handelt es sich um kinematische Strukturen, die je nach Betrachtungswinkel unterschiedliche Darstellungen zeigen.

Mit ihr wisst was ich meine siehe PDF des Identigram (Merkmal Nr. 7):

http://www.bundesdruckerei.de/de/sup...d/ident_72.pdf




und um mich selbst zu zitieren:

"Nee,
selbst der CCC sagt, dass das Ding "nur" ein Identigramm ist, es hätte noch keine Versuchsreihe für Rfid gegeben."


Worüberredest Du noch? Black...

Liest Du eigentlich auch, was andere schreiben..?!!! Antwort nicht notwendig!!
 

blackdeath

Gesperrter Benutzer
8. Dezember 2008
1.017
AW: Frage an die Techniker-RFID schon im Personalausweis ?

Da hier einige immernoch rumzicken,...




...mal eine Zusammenfassung von dem Teil des Gesprächs, der mit Rfid im alten (aktuellen) Perso zu tun hatt:

Theorie: http://www.geratop.de/gesundheitsamt/bilder/brd-ausweis.jpg


Dank paul20dd: Bundesdruckerei GmbH - Qualität und Sicherheit mit System

"Das Identigram® ist ein holographisches Sicherheitsmerkmal, das folgende Teile der Pass- oder Ausweiskarte holographisch wiedergibt:

– den Bundesadler in dreidimensionaler Darstellung,
– das Lichtbild der Dokumenteninhaberin/des
Dokumenteninhabers in stilisierter Form
– die maschinenlesbaren Zeilen.

Darüber hinaus beinhaltet das neue Sicherheitsmerkmal Bewegungsstrukturen, die über dem herkömmlichen Lichtbild angebracht sind. Hierbei handelt es sich um kinematische Strukturen, die je nach Betrachtungswinkel unterschiedliche Darstellungen zeigen.

Mit ihr wisst was ich meine siehe PDF des Identigram (Merkmal Nr. 7):

http://www.bundesdruckerei.de/de/sup...d/ident_72.pdf




und um mich selbst zu zitieren:

"Nee,
selbst der CCC sagt, dass das Ding "nur" ein Identigramm ist, es hätte noch keine Versuchsreihe für Rfid gegeben."


Worüberredest Du noch? Black...

Liest Du eigentlich auch, was andere schreiben..?!!! Antwort nicht notwendig!!

worüber reden wir hier eigentlich?? reisepass oder ausweis? hologramm oder chip??

http://www.bundesdruckerei.de/de/ku.../governm_persPass/persPass_sichmPersausw.html

soviel zum perso man sollte seine quellen auch mal selbst betrachten
 

GeneralError

Geheimer Meister
12. August 2008
238
AW: Frage an die Techniker-RFID schon im Personalausweis ?

na dann gib doch mal beispiele du super informierter held :D wenn rfid soooo veraltet ist dann müsste man es ja eigentlich an jeder ecke nutzen können :lolli: warum ist das nicht so??

was sind denn die neuen technologien hmm?? du meinst doch nicht etwa methanol oder erdgas oder brennstoffzelle?? :extremlol:


warum du das nich nutzen kannst ? ganhz einfach. wahrscheinlich weil du einfach zu arm (geistig und finanziell) bist..

eine abart von RFID heisst Cooperating Objects .. google ist dein freund .. dies wurde schon anfang 2008 in Beta-Tests auf Tauglichkeit in verschiedenen bereichen getestet und man hat resultierend aus den ergebnissen weitere mutationen dieser technologie dür verscheidene einsatzbereiche entwickelt..

schon 2001 gab es einen aufschrei um RFID als ein verbund der größten mainboardhersteller für den home-bereich in erwägung zog, ihre produkte mit ähnlicher technologie auszustatten welches die möglichketen der auswahl der peripherie auf eine von den herstellern vorgegebene liste begrenzen würde..


wer ist jetzt der held.. anstatt rumzupöbeln soltest du lieber mal die klappe halten und was lernen.. haste anscheinend bitter nötig..
 

gulian

Geselle
5. August 2008
36
AW: Frage an die Techniker-RFID schon im Personalausweis ?

eine abart von RFID heisst Cooperating Objects .. google ist dein freund .. dies wurde schon anfang 2008 in Beta-Tests auf Tauglichkeit in verschiedenen bereichen getestet und man hat resultierend aus den ergebnissen weitere mutationen dieser technologie dür verscheidene einsatzbereiche entwickelt..


Sorry aber Cooperating Objects beschreibt nur die Verwendungsmöglichkeiten eines (zb)RFID-Chips.
Cooperating Objects soll eigentlich ein "Ding" mit mehreren "Stationen" kommunizieren lassen und so selbstständig die beste Lösung herbeiführen.
Ich beschreibs mal an 2 Beispielen.

Beispiel1 Lager:
Ware mit RFID-Chip wird vom Lastwagen abgeladen kommt auf einen Roboter. Dieser liest die Informationen des RFID-Chips aus, sucht gleichzeitig einen freien Lagerort und speichert die Daten der Ware plus Lagerort plus Eingang etc in die Datenbank.

Beispiel2 Supermarkt:
Der Kühlschrank zu Hause ist mit einen RFID-Sensor ausgestattet, anhand einer Bestandsliste meldet nun der Kühlschrank welche Waren aus sind und besorgt werden müssen. Einkaufszettel sind natürlich von gestern, der Kühlschrank schickt eine Liste an Deinen PDA. Mit deinem PDA gehst Du nun einkaufen. Am Einkaufswagen ist ein kleiner Computer angebracht, Dein PDA und der Computer synchronisieren nun die Einkaufsliste. Du brauchst nur mehr durch die Gänge schlendern, fährst Du an einer Ware vorbei gibts ein optisches Signal plus die Produktinformationen landen auf dem Einkaufswagendisplay. Wird der Artikel genommen registriert ein Sensor die Mengen im Einkaufswagen und wird von Deiner Einkaufsliste gestrichen. So tätigst Du nach und nach Deine Einkäufe. An der Kassa angekommen reicht das RFID-Signal des Einkaufswagen aus um die Waren im Wagen an die Kassa zu schicken. Bezahlen wirst Du vermutlich mit Bankomart oder Kreditkarte*g*

Solche und ähnliche Anwendungen werden als Cooperating Objects bezeichnet, und da ist und bleibt RFID nun mal die "aktuellste" Technik.
Vorausgesetzt bei solchen Anwendungen sind natürlich immer entsprechende RFID-Chips und an denen wird fleissig gearbeitet, immer kleiner immer leistungsfähiger....
 

GeneralError

Geheimer Meister
12. August 2008
238
AW: Frage an die Techniker-RFID schon im Personalausweis ?

Sorry aber Cooperating Objects beschreibt nur die Verwendungsmöglichkeiten eines (zb)RFID-Chips.
Cooperating Objects soll eigentlich ein "Ding" mit mehreren "Stationen" kommunizieren lassen und so selbstständig die beste Lösung herbeiführen.
Ich beschreibs mal an 2 Beispielen.

Beispiel1 Lager:
Ware mit RFID-Chip wird vom Lastwagen abgeladen kommt auf einen Roboter. Dieser liest die Informationen des RFID-Chips aus, sucht gleichzeitig einen freien Lagerort und speichert die Daten der Ware plus Lagerort plus Eingang etc in die Datenbank.

Beispiel2 Supermarkt:
Der Kühlschrank zu Hause ist mit einen RFID-Sensor ausgestattet, anhand einer Bestandsliste meldet nun der Kühlschrank welche Waren aus sind und besorgt werden müssen. Einkaufszettel sind natürlich von gestern, der Kühlschrank schickt eine Liste an Deinen PDA. Mit deinem PDA gehst Du nun einkaufen. Am Einkaufswagen ist ein kleiner Computer angebracht, Dein PDA und der Computer synchronisieren nun die Einkaufsliste. Du brauchst nur mehr durch die Gänge schlendern, fährst Du an einer Ware vorbei gibts ein optisches Signal plus die Produktinformationen landen auf dem Einkaufswagendisplay. Wird der Artikel genommen registriert ein Sensor die Mengen im Einkaufswagen und wird von Deiner Einkaufsliste gestrichen. So tätigst Du nach und nach Deine Einkäufe. An der Kassa angekommen reicht das RFID-Signal des Einkaufswagen aus um die Waren im Wagen an die Kassa zu schicken. Bezahlen wirst Du vermutlich mit Bankomart oder Kreditkarte*g*

Solche und ähnliche Anwendungen werden als Cooperating Objects bezeichnet, und da ist und bleibt RFID nun mal die "aktuellste" Technik.
Vorausgesetzt bei solchen Anwendungen sind natürlich immer entsprechende RFID-Chips und an denen wird fleissig gearbeitet, immer kleiner immer leistungsfähiger....


endschuldige auch, aber ich muss dich auch hier korrigieren.. was du in den beiden csp beschrieben hast ist genau die art von anwendung für die RFID eigentlich gedacht war ..

cooperating objects fägt da an wo die möglichkeiten von RFID aufhören, wobei viele techniken von bzw im zusammenhand mit RFID genutzt werden. werde das später nomma erläutern.. yetzt hab isch feierabend:sir:

http://www.cooperating-objects.eu/
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
AW: Frage an die Techniker-RFID schon im Personalausweis ?

Hallo Leute

Ich hab ein Personalausweis der mir 2004 ausgestellt wurde.
Schaut mal bitte auf eure Fotos unten leicht links.
Bei mir is da so ein komischer Punkt der im Licht ein bissl wie ein Hologramm aussieht. Wenn ihr genauer hinschaut sieht man Kreise von aussen bis in die Mitte. Hat mich nur leicht an die Dinger im Kaufhaus (im Preisschild) erinnert. Koennte das net ein RFID sein :?:

gruss
paul

[edit] in dem von jemand im Chat der 99 Ausgestellt wurde schein das noch net drin zu sein...


Wow, da hast Du völlig recht. Habe mir gerade meinen neuen Ausweis genauer angesehen und auch diesen leuchtenden Punkt entdeckt, der seine Farbe wechselt, je nach Blickwinkel.
Und auf der oberen rechten Seite über dem Adler könnten Buchstaben sein; mehrere D, die nach oben immer undeutlicher werden.
Und am rechten Rand des Fotos noch nochmals der Vor- und Zuname eingestanzt.
Links vom Punkt sind auch große Buchstaben zu sehen, wenn man den Ausweis aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet; da erkennt man (von unten nach oben) DESRF oder P, die anderen sind nicht zu erkennen.
Ob der leuchtende Adler auf dem Bild neu ist, weiß ich nicht, aber der Punkt auf jeden Fall!
Das ist sehr interessant.:-?
 

beast

Moderator
Teammitglied
23. Februar 2009
5.806

Alo

Geheimer Meister
11. April 2011
498
AW: Frage an die Techniker-RFID schon im Personalausweis ?

Erst der Personalausweis im Kreditkarten-Format unterstützt RFID.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten