Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

frage an die illuminati-profis

hellas

Geheimer Meister
24. Mai 2002
418
hallo verschwörer gemeinde....

es gibt ja viele themen der weltverschwörung, aber den wichtigsten teil spielen wohl die illuminatis. was die illuminatis sind, ist ja schon mehr als oft durchgekaut worden....

aber mal ne frage, die hier glaub ich noch nie gestellt wurde...

mit meinem cousin in griechenland haben wir über mythologie philosophiert, sind auf atlantis gekommen....und dann fing es an.

nach platons geschichte sind die atlanter "böse" geworden, und wurden von den göttern für ihre unsittlichkeiten bestraft.
aber der hohe pristerkönig thoth (oder hermes) hat über die jahrtausende seiner herrschaft kolonien aufgebaut und gefördert, unter anderem auch ägypten. demzufolge lies thoth die pyramieden bauen, um das wissen zu "verstauen" (wie eine art superbunker, die nie kaputt geht)....

nach der grossen sintflut wurde das land neu befölkert, von den neu-ägyptern (u.a. von cheops). man vermutet, das er die pyramiden "renovieren" liess, im namen RAs und thoth (götterbote)...

doch nun meine frage:

wieso benutzen die illuminatis die pyramide und das allsehende auge?

also jeder der die bibel gelesen hat, der weiss, das die ägypter die juden verjagt hat,..und ohne antisemitisch zu sein, ist es eine tatsache, das die hohen ränge der logen von häbrehern besetzt sind (das ist nicht nur im kopf eines verrückten JvH gewachsen, auf der ganzen welt gibt es autoren, die darüber schreiben, bloss das es in den enzsprechenden ländern nicht verboten wird...)

also wenn das allsehende auge die dreifaltigkeit von hermes (thoth) darstellt, und die pyramiede für die RA-sonnengott religion, wieso benutzen die illuminatis dieses zeichen?

ist das kein wiederspruch?

schiesslich wurden die juden in ägypten verjagt, und die ägypter wurden von "gott" bestraft, das sie die juden verjagt haben....

...also warum hängen die sich eine medallie um den hals, das eigentlich das symbol des feindes darstellt? dann können die ja genausogut sich eine hakenkreuz umhängen :wink:

so, das wars fürs erste....

bin mal auf reaktionen gespannt (hoffendlich keine "standart-antisemiten-beschimpfungen")

gruss, hellas.....
 

dimbo

Meister vom Königlichen Gewölbe
30. September 2002
1.434
Symbole sind oft älter als die gerade aktuelle Version der sie umgebenden Mythen und die mit ihnen assoziierten Geschichten.

In Japan werden ja aus den buddhistischen Tempeln die Hakenkreuze auch nicht entfernt, nur weil man im Zweiten Weltkrieg mit Deutschland paktiert hat. :wink:

Die Gruppe, die du meinst heisst übrigens Illuminati, ohne s. Als Grieche/in bist da natürlich der "natürliche Feind" des Lateinischen, deswegen hab ich gedacht sag ich`s mal. :D (bitte nicht als von oben herab klugsch**ßen verstehen)

Wieso sind "die Illuminati" Juden? Und woher weisst du, dass die sich bestimmte Medaillien um den Hals hängen? 8O

Außerdem - nur mal für ne Sekunde angenommen du hättest Recht und das Ganze basiert auf einer semi-religiösen Verschwörung an deren Spitze das stehen, was du "Hebräer" nennst - muss es so eine Verschwörung schon lange vor dem Auszug aus Ägypten gegeben und das Symbol der Pyramide lange voher zu ihrem zeichen geworden sein, womit sich auch der scheinbare Widerspruch auflösen würde.

Ich halte allerdings den Ansatz schon für so...öhm...phanatasievoll, dass ich nicht glaube, dass du da wirklich zu mehr als unterhaltsamer Science-Fiction kommst.
 

draco

Großmeister
4. November 2003
63
dimbo schrieb:
Wieso sind "die Illuminati" Juden? Und woher weisst du, dass die sich bestimmte Medaillien um den Hals hängen? 8O
Das DIE Griechen mehr als wir wissen beunruhigt mich ein wenig! :ironie: :wink:

Mal im ernst, hellas woher hast du die Information?
Ich bin zwar kein "Sachverständiger" auf dem Gebiet, aber ich muss mich da dimbo anschliessen, hört sich nach sehr viel Phantasie an, bzw. vielleicht eine Quelle die sich nicht richtig informiert hat?

Gruß draco
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
ich denke, dass die illuminaten dieses zeichen (die pyramide) für die trinität verwenden, und nicht das auge, das steht wohl eher für den weitblick und die einsicht in alles was auf der welt geschieht.
warum aber die spitze der pyramide um gedreht ist, weiß ich nicht, wär aber mal interessant
 

hives

Ritter Rosenkreuzer
20. März 2003
2.603
wieso benutzen die illuminatis die pyramide und das allsehende auge?
Da die meisten Illu-Theorien in irgendeiner Weise auf die Freimaurer zurückgreifen, ist das Aufgreifen der ägyptosophischen freimaurer-Symbolik eben beliebt bei vielen Illu-Theoretikern...

Du solltest dir vielleicht vergegenwärtigen, dass die meisten Autoren keinen einzigen Illu persönlich kennen, sondern lediglich eine lustige Collage aus esoterischen Lehren, Geheimkulten, Geschichte, Mythologie und Tradition zusammensetzen, um das Ganze dann mit den illuminati zu verbinden...

Die Pyramide taucht afaik ca. 1730 auf einem Siegel einer Loge aus Neapel auf ("Perfetta Unione") - im gleichen Jahrhundert verlagerten sich auch die genealogischen Lehren von christlich-jüdischen Traditionen (Salomon, Moses, Hiram) nach Ägypten...
 

bombaholik

Auserwählter Meister der Neun
14. Oktober 2003
924
Ich kann mich nur anschließen, das sind templerische und vorallem freimaurerusche Symbole, illuminati sind sicher keine Juden, oder du laberst so, dass die Juden das unterwandert haben....bla
 

Asuka

Geheimer Meister
19. November 2003
156
Hm, da hat wohl einer zuviel Illuminatus! gelesen :D

Nein, aber im Ernst, ich habe diese Theorien auch gelesen.
Die Atlanter sollen durch ein riesiges Licht untergegangen sein (also eine Art Atomschlag), und die die es überlebten sollen ausgewandert sein.
Der Streit und damit die Vernichtung ging von zwei Wissenschaftlern aus (?) oder so,... auf jedenfall haben sich zwei Gruppen in die Haare bekommen. Die einen wollten alles so lassen wie es ist und die anderen waren für den Fortschritt, was es auch kosten mochte. Ne riesen Pyramide soll auch in Atlantis gestanden haben, die hat Hagbard auch besucht :roll:

Ich bekomme das jetzt auch nicht mehr zusammen, aber Hagbard erzählt die ganze Geschichte in einem der drei Bände.
 

hellas

Geheimer Meister
24. Mai 2002
418
hallo leudz

@dimbo
Symbole sind oft älter als die gerade aktuelle Version der sie umgebenden Mythen und die mit ihnen assoziierten Geschichten.
also die mythen und geschichten der pyramiden im zusammenhang mit thoth ist die ÄLTESTE, die es gibt...jetzt frag ich mich, was diese symbolik mit den illuminaten zu tun hat?

In Japan werden ja aus den buddhistischen Tempeln die Hakenkreuze auch nicht entfernt, nur weil man im Zweiten Weltkrieg mit Deutschland paktiert hat.
hm,...wie soll ich das jetzt verstehen,...also das das hakenkreuz älter ist als 60 jahre, sollte wohl hoffendlich jeder wissen...das zeichen kann man nach aktueller forschung auf 16.000v.Chr datieren... naja, das die tibeter mit den deutschen zusammengekämft haben,..ist n anderes thema,...geht zu weit, das zu diskutieren, ausserdem gibt es zu wenig glaubwürdige quellen zu diesem thema,... wird halt alles untern teppich gekehrt...

Die Gruppe, die du meinst heisst übrigens Illuminati, ohne s. Als Grieche/in bist da natürlich der "natürliche Feind" des Lateinischen, deswegen hab ich gedacht sag ich`s mal. (bitte nicht als von oben herab klugsch**ßen verstehen)
:wink: oki doki

Wieso sind "die Illuminati" Juden? Und woher weisst du, dass die sich bestimmte Medaillien um den Hals hängen?
*lach laut brüll.... naja, da mit den medallien war ehr im übertragenden sinne gedacht,.. keine ahnung, ob die sich medallien umhängen...
...und das die illuminatis (wenn man sie überhaupt so nennen kann) hebrähischer abstammung sind, kann man an einigen indizien festhalten.

kurz ein paar beispiele:
1. in der tora steht gesrieben, das gott den juden den auftrag auf erden gab, die menschheit zu "führen, zu leiten und zu erziehen"
2. gelten die juden nicht als handwerklich begabtes volk, sondern ehr als händler und dienstleistungs-volk, woraus sich automatisch eine gewisse macht entwickelt
3. kann man nicht leugnen, das die meissten amerikanischen politiker und wirtschaftsbosse aus hebräischen wurzeln kommen (ich werde jetzt aber nicht 3 stunden surfen, um das zu beweisen...)

Außerdem - nur mal für ne Sekunde angenommen du hättest Recht und das Ganze basiert auf einer semi-religiösen Verschwörung an deren Spitze das stehen, was du "Hebräer" nennst - muss es so eine Verschwörung schon lange vor dem Auszug aus Ägypten gegeben und das Symbol der Pyramide lange voher zu ihrem zeichen geworden sein, womit sich auch der scheinbare Widerspruch auflösen würde.
das ist jetzt die frage!!! soweit ich mich erinnern kann, kommt in der bibel zuerst noah und die sintflut, und später erst die geschichte mosis.
demnach ist es aber unlogisch!!!
du hast recht, das diese verschwörung dann auch weit vor christus zurück zu führen ist.... aber die hebräher haben nie RA verehrt (soweit ich weiss)!!! das ist ein wiederspruch...

Ich halte allerdings den Ansatz schon für so...öhm...phanatasievoll, dass ich nicht glaube, dass du da wirklich zu mehr als unterhaltsamer Science-Fiction kommst.
das thema illuminati wird wohl immer science fiction bleiben, solange nicht aus irgendeinem grund die vorhänge fallen und wir es sehen können...

@draco
Das DIE Griechen mehr als wir wissen beunruhigt mich ein wenig!
das war schon immer so, und wird immer so bleiben 8) 8) 8) :wink:

Ich bin zwar kein "Sachverständiger" auf dem Gebiet, aber ich muss mich da dimbo anschliessen, hört sich nach sehr viel Phantasie an, bzw. vielleicht eine Quelle die sich nicht richtig informiert hat?
du bist kein "sachverständiger", dann kannst du dir auch kein bild darüber machen,...alle illuminati 23 bücher-verschwörungen sind absoluter humbug, und lenken nur ab...das ist was vir verrückte mathematik-stdenten, die nix besseres zu tun haben, als in jeder tat eine zahl herauszufinden.... und es ist ja nicht "eine" quelle,... es ist nicht nur JvH, der bücher darüber geschrieben hat, hier in deutschland fällt mir vielleicht noch "elia" ein, der etwas entschärfter geschrieben hat, aber eigentlich einen ähnlichen grundtonus besitzt.... das ausland bietet zu solchen themen eine viel bessere plattform, da sie keine angst vor einem "zentralrat" haben müssen...
meine quellen sind elia, JvH, newsletters, die ich bekomme, neo-bhuddistische quellen, und natürlich GRIECHENLAND :wink:

(draco?, bist du ein dinosaurierfan? kennst du auch die weitere bedeutung der dracos?)


@halmeijon
ich denke, dass die illuminaten dieses zeichen (die pyramide) für die trinität verwenden, und nicht das auge, das steht wohl eher für den weitblick und die einsicht in alles was auf der welt geschieht.
ja, also mit der weitsicht könntest du recht haben...aber das argument der trinität (dreifaltigkeit) ist unangebracht, weil dann hätte auch ein dreieck gereicht. aber nein, man nimmt eine eindeutig dreidimensionale pytamide, mit 13 steinreihen... ich denke, das die dreifaltigkeit weiter hergeholt ist, als die erklärung, das es eine ägyptische pyramide ist, auf die man symbolisch auf 13 stufen erklimmen kann oder erklommen wird

gedreht ist der obere teil nicht, hast du falsch in erinnerung...

@hives
Da die meisten Illu-Theorien in irgendeiner Weise auf die Freimaurer zurückgreifen, ist das Aufgreifen der ägyptosophischen freimaurer-Symbolik eben beliebt bei vielen Illu-Theoretikern...
ägyptosophische freimaurer? hör ich zum ersten mal! ich hab gedacht, freimaurer haben früher die kirchen aufgemauert, dan hätten die ja genausogut ne kirche abbilden können, damit hätten sich alle theorien garnicht bilden können...

Du solltest dir vielleicht vergegenwärtigen, dass die meisten Autoren keinen einzigen Illu persönlich kennen, sondern lediglich eine lustige Collage aus esoterischen Lehren, Geheimkulten, Geschichte, Mythologie und Tradition zusammensetzen, um das Ganze dann mit den illuminati zu verbinden...
ich weiss nicht ob das kustig ist,...rechechen können nicht nur auf augenzeugen beruhen, ohne logische schlussfolgerungen verschiedenster quellen wüder die polizei auch nie einen mord klären.

das die illus nicht zu nem autor gehen ist doch wohl selbstverständlich. er würde sich outen...dann würde der "verein" auffliegen, die menschen würden sich wehren, und das chaos bricht aus!!! er würde nicht mit einer "beseitigung" der verräters enden...

Die Pyramide taucht afaik ca. 1730 auf einem Siegel einer Loge aus Neapel auf ("Perfetta Unione") - im gleichen Jahrhundert verlagerten sich auch die genealogischen Lehren von christlich-jüdischen Traditionen (Salomon, Moses, Hiram) nach Ägypten...
das erklärt din spruch: novus ordo seclorum. aber es erklärt nicht die pyramide selber...

@bombaholik
Ich kann mich nur anschließen, das sind templerische und vorallem freimaurerusche Symbole, illuminati sind sicher keine Juden, oder du laberst so, dass die Juden das unterwandert haben....bla
also ich trenne die thematik der illuminatis nicht mit der thematik der freimaurer... ich hätte genauso gut die frage stellen können:
wieso benutzen die freimaurer dieses symbol? ist immer noch keine erklärung, sondern nur eine "verschiebung" der herkunft auf die freimaurer...und sind sicher keine juden? woher weisst du das so sicher? ich weiss es auch nicht sicher, aber anhand der logischen schlussfolgerungen, anhand der amerikanischen politik und wirtschaft, kommt dieser gedanke zwangsläufig.... und das mit dem unterwandern ist schwachsinn...
obwohl man so verbrechen, wie das ausbeuten der T-aktie, die machenschaften von general motors und ibm, die übernahme von kirch.media an amerika, die fusionen die ja schon an der tagesordnung sind, schon als eine art "unterwanderung" bezeichnen kann, ist halt ein schleichender prozess.

@psychobabe
Hm, da hat wohl einer zuviel Illuminatus! gelesen
hm,..kenn ich nur vom hörensagen,...lese aber keine romane

Nein, aber im Ernst, ich habe diese Theorien auch gelesen.
wo?

Die Atlanter sollen durch ein riesiges Licht untergegangen sein (also eine Art Atomschlag), und die die es überlebten sollen ausgewandert sein.
das ist zu schwammig... das mit dem licht ist keine gesicherte information,...einige reden von einem atomkrieg, andere reden von asteroideneinschläge, oder auch von der grossen sintflut....
...und das mit dem "auswandern" hört sich sehr gemüdlich an, wenn man bedenkt, das atlantis in 24 stunden untergegangen ist....die habenn dann wahrscheinlich "asyl" in ägypten beantragt... :wink:

Der Streit und damit die Vernichtung ging von zwei Wissenschaftlern aus (?) oder so
häää? wissenschaftler? wenn dann waren es vielleicht zwei prister, die verschiedene wege gehen wollten,...aber gehört habe ich nichts davon,...

auf jedenfall haben sich zwei Gruppen in die Haare bekommen.
in der atlantisgeschichte von platon hatten sich die athener und die atlanter in den haaren.....

Die einen wollten alles so lassen wie es ist und die anderen waren für den Fortschritt, was es auch kosten mochte. Ne riesen Pyramide soll auch in Atlantis gestanden haben, die hat Hagbard auch besucht
wer zum teufel ist hagbart?.... aber ich konnte die antwort nicht abwarten... na super :? :roll: , ein idiot aus nem atlantis-roman...der zufälliger weise "illuminatus" heisst,... wie gut, das ich mir den scheiss nicht angetan hab...

wenn du dich dafür interessierst, dann versuche bücher zu finden, die nichts dazu erfinden. die bücer sind scheisse, die fakten, indizien und fiktionen miteiander vermischen.....durch die fiktion wird der ganze mythos zum unterhaltendem märchen

...bleibe bei büchern die sich nur mit fakten und indizien beschäftigen, dann ist es realistischer....


...aber genau solche bücher dienen der gezielten dessinformation und märchenerzählung, um auch die intelligenten menschen dieses planeten in die irre zu führen.... was den dummkopf the "judas-game" ist, ist für den intelligenten menschen "jules verne" und "illuminatus-hagbard-blödsinn"

grüsse, hellas
 

GreatForrest

Geheimer Meister
2. Mai 2002
289
Die FM zb. benutzen die Pyramide mit dem Auge wie die Kirchen als
Symbol für den allmächtigen Baumeister der Welten (Kirche=allsehendes Auge Gottes).

Warum wird nun eine Pyramide im Zusammenhang mit Gott genommen.
Ich persönlich habe die Theorie daß Moses mit dem äyptischen Pharao Echnaton identisch war => demzufolge ist das Buch Genisis der Bibel teils geändert/teils unvollständig. Moses war bekanntlich in alle Lehren der Ägypter eingeweiht wie kein Anderer. Eine direkte Versklavung der Hebräer gab es dann nicht, eher geistige Versklavung, da sie nicht an einen Gott glauben durften, da ja sowohl vor Echnaton als auch nach Echnaton ein Mehrgötterglaube herrschte. Sie wurden unterdrückt, bis Moses/Echnaton kam und Aton den Sonnengott (Adonai/Jahweh) als einzigen Gott erklärte.

Nachdem Moses/Echnaton gestürzt war wurde er verjagt, alles was auf ihn hindeutete wurde gelöscht und der Mehrgötterglaube wieder eingeführt. Echnaton änderte seinen Namen in Moses (nicht der Herausgezogene, sondern der Herauszieher)
Nach 40 Jahren kam er zurück und forderte laut Bibel die Freilassung seines Volkes. Ich denke allerdings eher an die Freilassung aus der geistigen Versklavung. In ägyptischen Berichten kann man lesen daß die Hebräer u.A. geschätze Handwerker waren, besonders in der Ziegelherstellung und bei großen Bauten. Sklaven wären eher weniger geschätzt gewesen.

Er forderte also nicht den Pharao auf "Laß mein Volk aus der Knechtschaft ziehen" im Sinne von Versklavung mit Peitschenhieben und Fronarbeit.
Er meinte wahrscheinlich: "Laß mein Volk, meine Anhänger mit mir gehen. Sie glauben an meinen Gott, an das was ich glaube. Sie leben hier in geistiger Versklavung weil sie nicht leben dürfen was sie glauben."
oder sogar: "Gib meinen Thron zurück" .

Ramses II. dürfte das gar nicht recht gewesen sein, waren ja die Hebräer große Baumeister. Wer baut dann seine Tempel und die anderen großen Bauten? Er wollte also nicht. Moses zeigte daß er und sein Gott Aton (Adonai/Jahweh) noch immer genauso mächtig waren, wie zu seinen Herrschaftszeiten als Echnaton und schickte die Plagen.
Ramses II. gab sich später also geschlagen und ließ Moses seinen Willen. Und Moses nahm sich mit was ihm und seinen Anhängern zustand - schliesslich war er nach dieser Theorie ja mal Pharao Echnaton.

Überbleisbsel dürfte wohl die Sonnenhymne Atons (Hohelied Salomons an Adonai) sein, ebenso wie die Ikonen diese goldenen Heiligenschein haben, dieser dürfte von der Sonnenscheibe Atons herrühren.

Und wenn wir dann schon beim Sonnenkult sind, lässt sich das auf die Geschichte von Jesus übertragen (betreff Auferstehung). Und auch warum später der 25. Dez. gewählt wurde => unbesiegbarer Sonnengott Mithras . Es war der Geburtstag des Mithras, sowie auch Jesus. Nach obiger Theorie ist Jesus also der Sohn Jahwehs/Adonias/Atons. Und Aton war Sonnengott.

Nun bin ich ziemlich abgeschweift, aber so "könnte" also die Pyramide mit Moeses "mitgenommen" worden sein. Vielleicht war es einst auch kein Auge in der Pyramide sondern die Sonnenscheibe Atons? Aber wer weiß das schon?

Dazu gibt es sehr viele Informationen, zum Teil hatte Freud eine ähnliche Theorie (bei ihm war er nicht Echnaton sondern ein anderer Hohepriester), zudem gibt es interessantes dazu im Buch "Das Haupt Gottes".
 
W

Weinberg, Oliver

Gast
:D
Tach auch, Hellas!

Zu Deiner Meinung, dass Bücher, die Fakten und Fiktion
mischen, Geistes verwirrender Schund seien und besser
die Fakten als Fakten auf den Tisch sollten, möchte ich
anmerken:

Wenn es die Illuminaten gibt, dann haben sie es bislang
vermieden, ihr definitives Wissen zu offenbaren.

Bei den Rosenkreuzern z.B. soll es so sein, dass Du
gerne willkommen bist, Dir ihre Enführungsvorträge
anzuhören. In Hamburg finden diese Einführungs-
vorträge mindestens einmal jährlich statt.
Je nachdem, wie Du selbst mit diesen Informationen
umgehst, wirst Du von ihnen mit weiteren Informationen
'angefüttert'. Das nennt man Einweihungsweg...

Israel Regardie schreibt in seinem Buch 'Die Elemente
der Magie', das Gottes Geist sich nur in dafür vorbereitete
Gefäße ergiessen sollte, anderenfalls es zu den persönlichen
Tragödien käme, wie sie in okkulten Zirkeln gang und
gäbe seien (z.B. Wahnsinn..)

Ein Buch, das alle Fakten auf den Tisch bringt, würde
vor diesem Hintergrund als angelesenes Wissen wohl
mehr Schaden als Nutzen bringen, aber es gibt ja
Menschen, die, einen Film betrachtend, immer gern
wissen wollen, wie er ausgeht, noch bevor es soweit ist..

Ich hoffe, wir verstehen uns...
 

nicolecarina

Meister vom Königlichen Gewölbe
6. Juni 2003
1.414
fakt ist doch wie hellas das auch bemerkt, dass die illuminaten - und dass es einen uralten machtzirkel gibt bezweifle ich nicht - symbole verwenden, die ursprünglich vor allem im religiösen umfeld zu finden sind. fast immer verbunden mit hehren werten und zielen, mit dem alleinig seeligmachenden wissen usw.

so hab ich mir auch schon die frage gestellt, sind die jetzt die die solche symbole verwenden (dollarschein) die illuminierten oder sind sie eher entartet (glaube eigentlich eher letzteres).

ich meine, da religion und symbole ja schon zum teil starke wirkung und auch hypnose ausüben, liegt es ahe, für die erschaffung einer neue weltordnung - egal auf welchen werten sie fußt und welche ziele sie hat - solche symbole zu verwenden.

naja wie singt der freundeskreis so schön: wenn der vorhang fällt schau hinter die kulissen, die bösen sind oft gut und die guten sind gerissen

ach ja zum schluss und zu atlantis: es gilt auf jeden fall, harmonie zu bewahren - hauptgrund weshalb atlantis unterging. kann sich alles jederzeit wiederholen. auch uns drohen durch disharmonie mit dem leben an sich umweltkatastrophen und weiteres.

es bleibt also spanndend... /\
 

Ramses

Geheimer Meister
2. Januar 2004
405
Also wenn die Jahreszahlen stimmen würden, hätte ich gesagt, dass die Illuminati die Pyramide nur deshalb verwenden würden, weil ab dem Ägyptenfeldzug (1798) von Napoleon eine regelrechte Sucht nach ägyptischen Dingen ausbrach. Es schlug sich nieder von Kunst bis Architektur.
Dass jetzt aber eine Pyramide in einem Freimaurersymbol von 1730 auftaucht, macht mich schon stutzig ... Wobei mir einfällt: Wer weiß, wann das USA-Pyramiden-Siegel zum ersten Mal auftauchte?

@ GreatForrest: coole Theorie!! Wobei ich vielleicht einige Probleme sehe!

1. Reihenfolge: Ramses II kam nicht gleich nach Echnaton/Amenophis IV an die Macht! Nach Echnaton folgten: Semenchkare, Tutanchamun, Eje, Haremhab, Ramses I, Sethos I, Ramses II.

2. Alter: Echnaton wurde ca. 1369 v.Chr. geboren, Ramses II herrschte ab 1279 v. Chr. und seine Stadt Pi-Ramesse wurde gegen 1269 v. Chr. fertiggestellt. Also war Echnaton/Moses zum Zeitpunkt, als er aus Ägypten zog so um die 90 Jahre alt. Nicht unmöglich so alt zu werden, zu der Zeit aber etwas unüblich ... Und das Moses die Israeliten noch 40 Jahre durch die Wüste führte ... dann wären wir so ungefähr bei 130 Jahren. (Zwar steht in der Bibel, dass Moses 120 Jahre alt wurde, aber DAS bezweifle ich mal als historische Tatsache ...)

3. Moses: Seine Geschichte ist wohl bekannt, wie er gefunden wurde. Bibel-Zitat: 1 Und es ging hin ein Mann vom Hause Levi und nahm ein Mädchen aus dem Hause Levi zur Frau. 2 Und sie ward schwanger und gebar einen Sohn. Und als sie sah, daß es ein feines Kind war, verbarg sie ihn drei Monate. 3 Als sie ihn aber nicht länger verbergen konnte, machte sie ein Kästlein von Rohr und verklebte es mit Erdharz und Pech und legte das Kind hinein und setzte das Kästlein in das Schilf am Ufer des Nils. 4 Aber seine Schwester stand von ferne, um zu erfahren, wie es ihm ergehen würde. (Exodus, Kapitel 2)

Ich denke eher, dass das Volk Israel von der Religion Echnatons stark beeindruckt war (oder andersrum). Es könnte sogar noch eine Ähnlichkeit zwischen dem 7-Armigen Leuchter und der Darstellung von Aton geben, aber das ist Auslegungssache.
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
@hellas
du hast, recht das mit der pyramide hatte ich falsch in erinnerung.
vielleicht sollte man sich aber von diesen ganze esoterischen/ägyptologischen ansätzen lösen.

ich persönlich würde mich auch von den freimaurern lösen, zumindest von ihren allerweltslogen, die es ja fast schon in jeder stadt gibt. wieso sollte diese ansammlung von ärzten, architekten, anwälten usw auch nur irgendein interesse an wahrer machtausübung oder auch nur die möglichkeit dazu haben.

die illuminaten gibt es sicher immer noch, und sie sind auch sicher aus freimauerscher tradition entstanden.
allerdings glaube ich nicht, dass sie heute noch mit diesen etwas zu tun haben, da diese einen erheblichen verlust an macht hatten.



wenn diese spitzen noch heute die aufklärerischen ideale der illuminatengründerzeit vertreten würden, gäbe es wenige kriege usw.
aber da sie sich anscheinend inzwischen mehr um ihre kriege, ihre unterdrückung ganzer völker, oder ihre machtpositionen kümmern, haben sie mit den alten illuminaten nichts mehr gemein.

wie dies nun zu werten ist, auch für jeden von uns persönlich in den westlichen industrieländern, bleibt jedem selber überlassen.
hägt wohl davon ab, ob man
 

GreatForrest

Geheimer Meister
2. Mai 2002
289
Ramses schrieb:
@ GreatForrest: coole Theorie!! Wobei ich vielleicht einige Probleme sehe!

1. Reihenfolge: Ramses II kam nicht gleich nach Echnaton/Amenophis IV an die Macht! Nach Echnaton folgten: Semenchkare, Tutanchamun, Eje, Haremhab, Ramses I, Sethos I, Ramses II.
Das ist richtig. Aber ich rechne das mal vor. (Vorausgesetzt Moses wurde so alt es der menschliche Körper eigentlich erlaubt, und wie es auch in der Bibel mit Noah festgelegt wurde, nämlich 120 Jahre.)


Ramses schrieb:
2. Alter: Echnaton wurde ca. 1369 v.Chr. geboren, Ramses II herrschte ab 1279 v. Chr. und seine Stadt Pi-Ramesse wurde gegen 1269 v. Chr. fertiggestellt. Also war Echnaton/Moses zum Zeitpunkt, als er aus Ägypten zog so um die 90 Jahre alt. Nicht unmöglich so alt zu werden, zu der Zeit aber etwas unüblich ... Und das Moses die Israeliten noch 40 Jahre durch die Wüste führte ... dann wären wir so ungefähr bei 130 Jahren. (Zwar steht in der Bibel, dass Moses 120 Jahre alt wurde, aber DAS bezweifle ich mal als historische Tatsache ...)
Echnatons Geburtsjahr ist unbekannt, man geht lediglich davon aus daß er um 1340 v.Ch. mit 25 Jahren den Thron bestieg.
Ziwschen der Thronbesteigung Echnatons und der des Ramses II (um 1279 v.Ch.) liegen gerade mal 61 Jahre.
Nehmen wir also an Moses=Echnaton war 18 bei der Thronbesteigung, regierte nach ägyptischer Geschichtsschreibung 24 Jahre und war dann also 79 Jahre alt, als er nach 36 Jahren Exil in Median nach Ägypten zurückkehrte. Dies geschah ja als Ramses II. den Thron bestieg, er kam laut Bibel ja erst zurück als der Pharao gestorben war, und der neue Pharao nichts von Moses wusste.
Er zieht also mit seinem Volk aus Ägypten aus, als er ungefähr 79 oder 80 war. DIe Israeliten wanderten dann 40 jahre durch die Wüste. Moses stirbt dann also mit 120 noch bevor sie ihr gelobtes Land erreichen.

Ramses schrieb:
3. Moses: Seine Geschichte ist wohl bekannt, wie er gefunden wurde. Bibel-Zitat: 1 Und es ging hin ein Mann vom Hause Levi und nahm ein Mädchen aus dem Hause Levi zur Frau. 2 Und sie ward schwanger und gebar einen Sohn. Und als sie sah, daß es ein feines Kind war, verbarg sie ihn drei Monate. 3 Als sie ihn aber nicht länger verbergen konnte, machte sie ein Kästlein von Rohr und verklebte es mit Erdharz und Pech und legte das Kind hinein und setzte das Kästlein in das Schilf am Ufer des Nils. 4 Aber seine Schwester stand von ferne, um zu erfahren, wie es ihm ergehen würde. (Exodus, Kapitel 2)
Ich sagte ja daß einiges dann im Buch Exodus so nicht stimmt. Nehmen wir an Moses hat dies wirklich geschrieben, so hat er seine wahre Herkunft sicher verschwiegen. Überlege mal was passiert wäre nachdem Moses/Echnaton aus Ägypten herausgeworfen wurde? Der Ketzerpharao Echnaton - enteignet, geächtet, verbannt, vogelfrei. Also ich wäre da auch mal gaaanz vorsichtig gewesen bevor ich meine wahre Identität preisgebe.

Ramses schrieb:
Ich denke eher, dass das Volk Israel von der Religion Echnatons stark beeindruckt war (oder andersrum). Es könnte sogar noch eine Ähnlichkeit zwischen dem 7-Armigen Leuchter und der Darstellung von Aton geben, aber das ist Auslegungssache.
Von der Zeitrechnung passt es ja. Und die Israeliten könnten durchaus mit den Ägyptern verwandt gewesen sein, zur Zeit Salomons war das Herrscherhaus in Ägypten mit Salomon verschwägert.
 

Ramses

Geheimer Meister
2. Januar 2004
405
@ GreatForresthmmm ... 120 Jahre alt. Davon 40 Jahre auf Wanderschaft in der Wüste ... das überzeugt mich nicht so recht ...

Echnaton war Herrscher von Ägypten. Zu dieser Zeit gab es, zwar primitiv, Landkarten. Er wird muss sich schon sehr verlaufen haben, bis er sein Ziel für das Volk gefunden hat. Und er muss gewusst haben, dass zu dieser Zeit jenes Gebiet ein militärisches Pulverfass war, ähnlich der heutigen Situation. Es wurde sogar noch zum Teil von Ramses beherrscht.
Und Ramses Handeln kann ich auch nicht verstehen: seinen größten Feind lässt er mit großem Gefolge von dannen ziehen. Damals war man nicht so zimperlich mit mit Mitgliedern der königlichen Familie (siehe Tutanchamun).

Es würde mich interessieren, wie du die neue Kunst-Stil-Richtung, die von Echnaton eingeführt wurde beurteilst. Moderne Forschungen geben Hinweise, dass Echnaton an ziemlich schlimmen körperlichen Folgen des Inzests gelitten haben muss. Auch der Vergleich von Büsten der Nofretete und Echnatons sind ziemlich interessant: Nofretete (heute in Berlin) schaut beinahe makellos aus, während Echnaton recht entstellt gezeigt wird.
 
W

Weinberg, Oliver

Gast
:idea:
120 Jahre Lebenserwartung ist eigentlich ganz normal
(Quelle: ShinSon HapKiDo Großmeister Ko Myong bei
einem Auditorium..)
Wenn man mal davon ausgeht, das damals andere
Verhältnisse, z.B. in der Hygiene herrschten (Seuchen etc.)
wurde nur selten jemand so alt, aber es gibt keinen
biologischen Grund dafür, warum jemand nicht so
alt werden sollte...

Und die 40 Jahre?
Da wurde mal die Vermutung geäußert, das Moses
sehr wohl den Weg nach Kanaan gekannt hätte und
die Wanderung bewußt so lange ausgelegt wurde,
weil in der Zwischenzeit eine neue Generation heran
wachsen konnte, die mit dem neuen Gesetz Mose'
konform zu gehen gewöhnt waren (was für mich logisch
klingt)

Aber -Joke- , da Moses wußte, das Gott ihm nicht gestatten
würde, das verheissene Land zu betreten, hat er sich vielleicht
auch extra lange Zeit mit'm Wandern gelassen...
 

GreatForrest

Geheimer Meister
2. Mai 2002
289
Vielleicht war es nur ein strategischer Schazug des Ramses II.

Die Israeliten waren ihm sowieso ein Dorn im Auge, nach Moses Ankunft noch viel mehr. Vielleicht hatte er tatsächlich Angst Moses/Echnaton könnte einen Aufstand anzetteln und die Macht an sich reissen.

Also ließ er sie gehen. Als sie dann bereits auf dem Weg waren stellte Ramses II. ihnen hinterher um sie zu vernichten.

Im Inneren Ägyptens verteilt hätte er die Möglichkeit so nie gehabt - so aber konnte er sie aber vernichtend schlagen. Und es wäre ja auch besser für ihn gewesen einen Feind in der Schlacht geschlagen zu haben, denn als Volksmörder dazustehen.

Was die Kunst unter Echnaton betrifft, vielelicht wollte er einfach volksnah sein? Ein altertümlicher Populist? Er hatte schliesslich "nur" einen Gott vorzuweisen.


Ob Echnaton ein Opfer des Inzest war ist auch nur eine Theorie. Dies hier klingt auch interessant.

Das merkwürdige Aussehen Echnatons ist Ausdrucksform eines neuen Glaubens; eine Abstraktion, die sich bewußt von der Wirklichkeit entfernt, um durch außergewöhnliche Merkmale auf die in Echnatons verkörperte Gottesnatur hinzuweisen

quelle: http://www.mein-altaegypten.de/internet/Alt_Aegypten_2/Kunstframes/amarna2_frame.html
 

Ducknail

Großmeister
21. April 2002
84
soweit ich weiß, haben die illuminaten das Pyramiden-Symbol, da der erste (historisch bekannte) Mensch mit freimaurerischen Gedankengut ein Bauarbeiter an den Pyramiden war, der aufgrund eine Verschwörung unter seinen Arbeitskollegen umgebracht wurde. Googl erzählt dir mehr :)
 

GreatForrest

Geheimer Meister
2. Mai 2002
289
Du meinst nicht irgendeinen Bauarbeiter sondern den Baumeister Hiram Abif. Er baute mit am salomonischen Tempel.

Interessant auch daß von dieser Geschichte der Schädel und die gekreuzten Schenkelknochen kommen. Hiram Abif sollte von seinern zwei Mördern nämlich auf der Baustelle vergraben werden, dort war es aber so steinig, daß das Loch nur 1,20 lang war. Also trennte man Kopf und Beine ab und legte sie ihm auf die Brust.
 
Oben Unten