Eingescannt: Playboyartikel über Russenmafia

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von olaf, 5. November 2002.

  1. olaf

    olaf Geheimer Meister

    Beiträge:
    102
    Registriert seit:
    15. September 2002
    Im Thread weiter unten hab ich ja schon geschrieben, dass vor 1 1/2 Jahren mal ein recht interessanter Artikel im Playboy bezüglich der Russenmafia drin war und wie Putin und deutsche Unternehmen damit drinhängen.

    Habs nun mal gescannt. Leider nicht sehr ausführlich der Bericht.

    *Links entfernt*


    Anm. Mod

    Mal an das Copyright gedacht?????

    Lazarus
     
  2. MadCow

    MadCow Geheimer Meister

    Beiträge:
    381
    Registriert seit:
    2. Oktober 2002
    ich habe es jetzt nicht ganz gelesen, aber ich denke da wird häftigst übertrieben
    beispiel:
    seit anfang der 90iger jahre schätzt man gehn 3500000 morde auf die kappe der mafia

    das kann ich nicht glauben

    is mir irgendwie auch nen komisches interview (z.b. 1. frage ...)
     
  3. 1234

    1234 Lehrling

    Beiträge:
    3
    Registriert seit:
    5. November 2002
    ein paar "andere" seiten aus dem playboy wären mir lieber gewesen... :wink:
     
  4. Eskapismus

    Eskapismus Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.212
    Registriert seit:
    19. Juli 2002
    Ich war nun schon zweimal in Moskau und ich habe selber viele solche Geschichten gehört. Wer in Russland ein Geschäft eröffnet, muss ganz klar einen Ausgabenposten für Schutzgelder budgetieren. Die Zustände sind sehr bedenklich. Nicht umsonst, finden sich fast keine ausländischen Investoren. Auf Euronews wurde gemeldet, dass nach ganz Russland weniger Geld von ausländischen Investoren fliesst als nach Polen. Andererseits hat die Mafia aber nicht nur schlechte Seiten. Ich denke, dass die Mafia auch viel regelt, was eigentlich Aufgabe des Staates wäre. Beispielsweise fühlte ich mich immer sehr sicher in Moskau. Kleinkriminelle gibt es sozusagen nicht. Paris ist da viel schlimmer. Eine Russlandexpertin auf CNN hat meine Erfahrungen bestätigt. Sie gab an, es gäbe in Russland den umständen entsprechend (sehr hohe Arbeitslosigkeit, Armut usw.) sehr wenig Kriminalität dafür um so mehr Korruption. In der Tat, die einzige unangenehme Erfahrung machte ich mit der Polizei, die ich bestechen musste, da sie mich beschuldigten, mein Visa sei nicht in Ordnung. Ich musste ihnen 500 Rubli geben knapp 20 Euro. Ich muss aber noch anmerken, dass dies 5 mal so viel ist wie man eigentlich hätte bezahlen müssen, es gibt nämlich schon fast offizielle Preislisten, für welches Vergehen wieviel Bestechungsgeld bezahlt werden muss. :wink:

    Trotz allem ist Moskau momentan meine Lieblingsstadt...
     
  5. Eskapismus

    Eskapismus Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.212
    Registriert seit:
    19. Juli 2002
    Find ich auch, aber was erwartest du von einem Playboy Interview?

    Solange hier niemand mit Coupé und Bild Artikeln daher kommt....
     
  6. HanzGuckInDieLuft

    HanzGuckInDieLuft Geheimer Meister

    Beiträge:
    373
    Registriert seit:
    17. Mai 2002
    also wenn dieser typ wirklich so viel über die mafia weiß, wieso lebt er dann noch !? - das finde ich bischn seltsam
    so wie sich das anhöhrt ist die weltwirtschaft so stark von der mafia kontrolliert, das es eine kathastrope geben würde wenn man sie zerschlägt
     
  7. ParaM!nd

    ParaM!nd Geheimer Meister

    Beiträge:
    320
    Registriert seit:
    23. Mai 2002
    Das ist voll korrekt, Hanz, in Russland würde das gesamte System zusammenbrechen, in Italien "nur" die Wirtschaft. Laut Spiegel ist zB Italien gar nicht in der Lage, die Förderungsgelder der EU für bestimmte Projekte auszugeben, wenn alle von der Mafia unterhaltenen Firmen aussen vor gelassen werden.
    In Russland geht es noch weiter, die Mafia ist der eigentliche Staat, besser strukturiert und umgesetzt, als die meisten offiziellen Apparate. Pfuscher sind sehr kurzlebig, wer kann das schon bei unseren Politikern behaupten ?
    Im übrigen zahlt laut Studie jede dritte Gaststätte in Süddeutschland auch Schutzgeld, mit dem Unterschied, das in Russland dieser Schutz auch gewährleistet wird.

    Wieso siehst du es als selbstverständlich, das die Mafia interesse daran hat, das die Öffentlichkeit nichts über sie, ihre Macht, erfährt ???

    ParaM!nd
     
  8. HanzGuckInDieLuft

    HanzGuckInDieLuft Geheimer Meister

    Beiträge:
    373
    Registriert seit:
    17. Mai 2002
    naja eigentlich könnte die mafia sogar davon profitieren, die leute hätten "angst", da sie ja wissen wieviel macht die mafia hat und würden sich ihr beugen. aber wenn dieser kerl genaustens weiß wie die mafia strukturiert ist und wer die drahtzieher sind, würde es mir als mafiosi nicht passen. denn andere könnten ja versuchen diese personen zu liquidieren(geheimdienste, andere organisationen) oder deals geschickt verhindern.
     

Diese Seite empfehlen