1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Effiziens der Elektrolyse steigern

Dieses Thema im Forum "Neues aus Forschung und Entwicklung" wurde erstellt von Tillter, 20. Juni 2002.

  1. Tillter

    Tillter Geselle

    Beiträge:
    45
    Registriert seit:
    20. Juni 2002
    Bislang habe ich zumeist nur mit zwei Drähten oder Alufolie Wasser gespalten.

    Aber wie macht man es richtig bzw. besser? Welche Materialien und welche Spannung ist die effizienteste?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Gast

    mmmm.... auf jeden Fall Gleichspannung, keine Wechselspannun!

    und dann rühr Kochsalz ins Wasser, dann leitet es besser.....

    12V Trafo 1 Ampere reicht.....

    Dir ist schon klar, das sich (neben Sauerstoff auch) Knallglas (Wasserstoff) bildet???

    NEIN, nicht den Lichtschalt... Boom.... Ups, war ich das etwa? :twisted:


    Andreas (JV44)
     
  3. Tillter

    Tillter Geselle

    Beiträge:
    45
    Registriert seit:
    20. Juni 2002
    Freilich ist mir klar das dort Wasserstoff frei wird. Das ist ja auch der Grund warum ich dies mache.
    Oder kennt jemand eine andere bessere aber billige Methode Wasserstoff zu gewinnen?

    Die Leitfähigkeit des Wasser habe ich auch schon erhöt.
     
  4. Tillter

    Tillter Geselle

    Beiträge:
    45
    Registriert seit:
    20. Juni 2002
    Gleichspannung ist wohl auch logisch
     
  5. Tillter

    Tillter Geselle

    Beiträge:
    45
    Registriert seit:
    20. Juni 2002
    DC ist wohl auch logisch
     
  6. Anonymous

    Anonymous Gast

    ...ich glaub das mit der erhöhten Oberfläche ist auch ne gute Idee...

    versuch die Oberfläche von Kathode und Anode zu erhöhen, z:b: verwende Kühlkörper als Elektroden.... :idea:

    Andreas (JV44)
     
  7. Tillter

    Tillter Geselle

    Beiträge:
    45
    Registriert seit:
    20. Juni 2002
    Gute Idee.
    Hat jemand shcon mal was von der Hochspannunselektrolyse gehört?
    Ihr kennt doch sicher dieses Wasserauto von diesem Diddel, oder wie der heißt. Dieses soll das Wasser doch auch während der fahrt trennen.
    Aber wie soll das gehen? Ich meine da müssen ja unmengen an massen entstehen.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Gast

    mmmm....

    ...das Problem ist ja das Du ne Wechselspannung mit nem Travo hochtransformierst, diese dann aber in ne Gleichspannung verwandeln musst......

    das kannst Du im Prinzip mit nem Brückengleichrichter selber lösen....ich weiss allerdings nicht obs Dioden gibt die z.B. 20.000 V verkraften....oder ob die dann "durchschlagen"....

    Geh doch einfach mal in so nen Elektronic Shop und hak mal nach...oder kuck mal in die Kataloge von z.B. Conrad....

    ^Hast Du vielleicht ne Brennstoffzelle??? Ich hab mal eine für 300EU gesehen 12V 500mA Dauerlast.....

    Andreas (JV44)
     
  9. Omnibrain

    Omnibrain Geheimer Meister

    Beiträge:
    400
    Registriert seit:
    10. April 2002
    watt hattu vor? willtu bombe baun 8O
     
  10. Anonymous

    Anonymous Gast

    OH NEIN!

    er hat das Wort gesagt!!! 8O ...jetzt gehen beim NSA wieder alle Lampen an, dabei wollten die doch übers Wochenende zum Zelten in die Rockys....

    Musst Du denen eigentlich JEDES Wochenende versauen Omnibrain??? :D

    ANdreas (JV44)
     
  11. Trasher

    Trasher Ritter der ehernen Schlange

    Beiträge:
    4.105
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Wozu Salz? Bei meinen Versuchen mit Salz hat es immer mächtig nach Chlor gestunken weil sich ja auch Natrium- und Chlorionen an den Elektroden ansammeln.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Gast

    Hmmm...ist mir noch nie so aufgefallen...klingt aber logisch...

    Ich hab immer ein bissl Salz reingetan um die Leitfähigkeit zu erhöhen...

    ...damit ich ne Solarzell mit nur 1,5V benutzen kann....

    Wozzu brauchst Du Wasserstoff? Ich brauchs für ne einfache Brennstoffzelle von Cosmos... ist aber nur Spielerei.... hat nur 5W Leistung....

    Andreas (JV44)
     
  13. Omnibrain

    Omnibrain Geheimer Meister

    Beiträge:
    400
    Registriert seit:
    10. April 2002
    hihi...

    ich bin ein böser böser taliban, ich muss das machen :twisted:

    ohoh.. ich glaub sie sind schon da *ausdemfensterhecht*
     
  14. Trasher

    Trasher Ritter der ehernen Schlange

    Beiträge:
    4.105
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Brauchen tu ich Wasserstoff nicht. Hab nur damals zu Schulzeiten immer ganz gespannt dem Chemielehrer zugehört und wollte unter anderem die Knallgasprobe oder die Veresterung natürlich auch mal zu Hause durchführen - sehr zum Leidtragen meiner Eltern ;)
     
  15. KeepCool

    KeepCool Geheimer Meister

    Beiträge:
    370
    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Was bedeutet eigentlich "icon_twisted.gif" und " icon_eek.gif" ????????

    übrigens der wasserstoff dern der gewinnnt nützt nichts für ne A-Bobe dazu brauchste deuterium und tritzium -- und uran und Plastiksprenstoff und und und....
     
  16. Omnibrain

    Omnibrain Geheimer Meister

    Beiträge:
    400
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @keep cool: du solltest glaub ich mal die seite aktualisieren, die icons sind die smileys... weiß nicht, warum die bei dir nich dargestellt werden...
     
  17. Tillter

    Tillter Geselle

    Beiträge:
    45
    Registriert seit:
    20. Juni 2002
    Och, ich wollte nur mal die effizienteste machbare Methode wissen.

    Wie soll das denn bei diesem Wasserauto(.de) gehen?
    Da muss ja unmassen an Wasserstoff entstehen.
     
  18. Zissel

    Zissel Geheimer Meister

    Beiträge:
    232
    Registriert seit:
    14. Juli 2002
    Bei der Knallgasprobe wäre ich vorsichtig. Die Proben in der Schule sind ja normalerweise immer negativ. Eine positive Probe sprengt Dir vielleicht die Hand weg...
    Und wenn die Schule brennt, kann man sich als Schüler noch freuen, bei der eigenen Bude ist das was anderes.
     
  19. Trasher

    Trasher Ritter der ehernen Schlange

    Beiträge:
    4.105
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Man sollte natürlich wissen, was man tut und genug Raum über dem Reagenzglas freilassen.
    Solange sich das Gas in eine Richtung ausdehnen kann, kann es auch keine Explosion geben.
     

Diese Seite empfehlen