Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Dunkle Materie rulez!

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
Das ist schon merkwürdig. In der Schule lernt man über Atome und Elektronen, bestenfalls noch über Strahlung und Neutrinos. Und nun muss man lesen, dass mehr als eine 'Zweidrittelmehrheit' der Masse im All das Prozedere dominiert. Und man kennt deren Zusammensetzung nicht, nur deren Wirkung. Und die wohl wesentlichste Wirkung ihrer Existenz ist: das All fliegt auseinander. Ja, und obendrauf bestehen gerade mal vier Prozent aus 'Normaler Materie'. Und zu diesen 'Vier Normalen Prozent' können wir uns zählen. Die Materie unserer Art schafft nicht einmal die Fünfprozenthürde!

Dark energy matters!
 

Bloody2k

Geheimer Meister
29. April 2003
237
Das liegt einfach nur am Lehrplan, ich selbst studiere Geographie und Sozialkunde auf Lehramt an Gymnasien. Die meißten Lehrer rattern einfach ihren Lehrplan runter und das wars.

Ein weiter Grund ist mit Sicherheit, dass man bis jetzt nicht genau weiß wo sich diese dunkle Materie verbirgt und was sie genau ist.
 

Platibyte

Großmeister
20. Dezember 2003
74
hmm
also wenn ich das richtig verstanden hab mit der gleichung und so, dann müsste es irgendwo eine galaxie geben die mehr normale materie hat als schwarze materie.
das würde ja auch die möglichkeit von leben steigern oder nicht?
 

Acik

Geheimer Meister
6. Juni 2003
325
streicher schrieb:
Das ist schon merkwürdig. In der Schule lernt man über Atome und Elektronen, bestenfalls noch über Strahlung und Neutrinos. Und nun muss man lesen, dass mehr als eine 'Zweidrittelmehrheit' der Masse im All das Prozedere dominiert. Und man kennt deren Zusammensetzung nicht, nur deren Wirkung. Und die wohl wesentlichste Wirkung ihrer Existenz ist: das All fliegt auseinander. Ja, und obendrauf bestehen gerade mal vier Prozent aus 'Normaler Materie'. Und zu diesen 'Vier Normalen Prozent' können wir uns zählen. Die Materie unserer Art schafft nicht einmal die Fünfprozenthürde!
das liegt ganz einfach daran, dass wir keinen kontakt zu dieser materie haben und es deshalb für schüler (noch?) nicht nötig ist, etwas über sie zu lernen
 

arius

Großer Auserwählter
16. Juli 2003
1.555
Den sichtbaren Kontakt zur Ober- und Unterwelt verlieren wir mit unserer Geburt als Mensch. Zu diesem Zeitpunkt ist in der Regel das Wissen um frühere Leben und den Ort, von dem man kommt, genommen.

Da ca. ein Drittel der Materie schwarze Löcher sind (Unterwelt) und knapp zwei Drittel ungekannt (Oberwelt) entspricht das dem dritten Teil der gefallenen Sterne in der Apokalypse, d.h. die materielle Schöpfung ist ein Spiegelbild, Abglanz der geistigen Welt.

Entsprechend ist es mit den Menschenrassen, ihr prozentuales Auftreten auf der Erde entspricht ziemlich genau den jenseitigen Verhältnissen.

So gilt auch das Prinzip der Ursache und Wirkung sowohl für geistiges, wie auch für materielles Leben.
 

c-eAGLE

Geselle
6. April 2003
11
Hallo!

Was man in der Schule lernt, sind lediglich Grundprinzipien, anhand welchen man sich eben entscheiden soll, ob man dies oder das tiefer ergründen und somit evtl. studieren möchte. WENN du dich beispielsweise eingehender mit Physik beschäftigen willst, sind diese Grundlagen jedoch unbedingt notwendig - das wäre sonst so, als würdest du in Mathe mit Algebra anfangen ohne jemals die vier Grundrechenarten gelernt zu haben. Vollkommen sinnlos ist es also nicht :)

Was dunkle Materie und dunkle Energie angeht, so sind wirklich nur deren Auswirkungen bekannt - viel zu lernen gibt es darüber noch nicht.

Bekannt sind aber durchaus die Auswirkungen. Euch dürfte zum Beispiel nicht gänzlich unbekannt sein, dass man die Schwerkraft der Sonne als Linse nutzen kann um Dinge, die hinter der Sonne liegen, zu vergrößern. Das geht allgemein mit massereichen Objekten - nun hat es gerade vor ein paar Wochen ein paar inzwischen als korrekt bestätigte Aufnahmen gegeben von einer kleinen, unscheinbaren Galaxie, die in ihrem zehnfachen Radius offenbar denselben Linseneffekt zeigt - eine dahinterliegende Galaxie wird dreimal aus verschiedenen Winkeln dargestellt.

Also zumindest schonmal ein sehr starker Anhaltspunkt dafür, dass dunkle Materie und dunkle Energie tatsächlich existieren - nachdem es bereits einige Vermutungen gab, dass die Auswirkungen, die man der dunklen Energie zuschreibt, andere Gründe hätten.

-
c-eAGLE
 

InsularMind

Geheimer Sekretär
9. Dezember 2003
644
Seid mal dankbar, dass ihr heute an euren fortgeschrittenen Schulen wenigstens halbwegs faszinierende Themen kriegt.
Bei uns wurde man noch für verrückt gehalten, wenn man sich für Vorgänge außerhalb der Exosphäre interessierte :cry:

Wenn man sich dieses Spiegel - Universum gibt, kann man es sich eigentlich im Unsrigen enthalten auch denken -- mit verdrehter Welt, in deren Natur die Gegenteile 'belebt' sein könnten, mit Lebensformen von ganz anderer Grundlage -- na ja, ist eh alles nur Idee -- aber womöglich würden wir aus der Sicht solchen 'Lebens' wohl auch in der 'dunklen Materie' beinhaltet sein.
Also kein zweites, umgekehrt funktionierendes Universum, sondern Eines, das sich aus dem Zusammenspiel der Gegenwelten miteinander ergibt, wobei wir die Gegenwelt bisher nur vermuten können.

Rechnen die Mathe - Checker mit solchen gedanklichen Ideen, oder sehen die das als völligen Unfug an?
 

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
Stimmt schon: auf den Schulen lernt man viel - auch Faszinierendes. Wobei man doch die Augenbrauen hochzieht, wenn man liest, dass ein Grossteil von 'Materie' in die gelehrten Modelle nicht hineinpassen. Seit wann gibt es die Annahme dunkler Materie? Zu was zählen die 'Neutrinos', die ständig um uns herschwirren?
 

lenzerl

Großmeister
3. November 2003
88
na ihr habt wenigstnes schon was über atome oder so was gelernt...ich hab noch nie einen lehrer darüber sprechen hören...es ist ja nicht zum aushalten in der scheiss schule ich möchte mehr über solche sachen lernen als über dutsche grammatik... :twisted:
 

derTagwirdkommen

Großmeister
13. Oktober 2002
85
na ihr habt wenigstnes schon was über atome oder so was gelernt...ich hab noch nie einen lehrer darüber sprechen hören...es ist ja nicht zum aushalten in der scheiss schule ich möchte mehr über solche sachen lernen als über dutsche grammatik...
ähm, in was für ne schule gehst du ?

bei uns im gymnasium war das auch voll ätzend. gut, ich hab was über atome gelernt, und weiss nun ein paar physikalische formeln mehr. aber was bringt mir dass. unsere lehrer hier sind so blöd, das eizige was wir an der prüfung machen mussten, ist zahlen in die formeln einzusetzten. und dann ist es natürlich ein leichtes eine 6 (bei uns in der CH die beste note) zu machen. aber stattdessen hätte man den unterricht spannend gestalten können, und eben so sachen wie schwarze materie behandeln können. kein wunder dass dann die schüler desinteressiert sind->self-fullfilling prophecy
 

lenzerl

Großmeister
3. November 2003
88
ich gehe in graubünden auf das kantons gymnasium...hehe...bis jetz hab ich auf jeden fall noch nichts von atomen gehört...ich freue mich schon darauf das ist bestimmt interessanter als deutsche grammatik oder latein...hehe
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
Es hindert euch Schüler aber kein Mensch daran, sich selber über solche Themen schlau zu machen. Selbtsinitiative statts rumgeheule! Die meisten Lehrer sind mit dem Lehrplan ja auch nicht glücklich.
na ihr habt wenigstnes schon was über atome oder so was gelernt
Chemie kommt noch, und bis dahin ist google erfunden worden.
Oder du fragst mal ganz nett nen Chemielehrer, ob er dir was drüber erzählt. Wird der sicher gerne machen.
ManManMan.
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
Wenn ich mir so die DMHO Diskussion anschau, hat das aber ncht großartig geholfen, oder? :rofl:
 

GrossesIrrlicht

Geheimer Meister
23. Februar 2004
107
Bloody2k schrieb:
Die meißten Lehrer rattern einfach ihren Lehrplan runter und das wars.
...lol.....was sich durch welche Statistik/Studie belegen lässt ??

Ich bin selber Mitglied dieser erbarmungswürdigen Berufsgruppe und kenne eigentlich ausschliesslich Kolleginnen und Kollegen, die versuchen aus dem Lehrplan das Beste zu machen.
Aber wenn im Physiklehrplan Elektrodynamik vorgeschrieben ist, bleibt wenig Spielraum für quantenphysikalische Phänomene... :wink:

Grüße
 
Oben Unten