Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Die Presse im Irak

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
Die USA haben 500 auserwählte Reporter eingeladen, den Krieg an seiten der Amerikaner zu filmen, was bedeutet, dass die Reporter an auserwählten Stellen die US-Soldaten direkt filmen dürfen. So eine Art "Krieg-Live". Es ist wohl jedem denkenden Menschen klar, dass die Bilder in Richtung Amerikanischer Sicht zensiert werden.

Den unabhängigen Reportern wurde hingegen gedroht. Diese sind nämlich in einem bestimmten Hotel untergebracht, den die USA offen als militärisches Ziel erklärt hat. Ich frage mich warum nur? Sind da Waffen versteckt, Mr. Bush?

Nun konzentriert sich also noch ein Teil unabhängiger Soldaten in diesem Hotel, andere konzentrieren sich anderswo, jedoch ebenfalls in der Lage bekannt. Würde mich nicht wundern, wenn sich ein paar US-Raketen in Richtung dieser Reporter verirren.

Ich kann nur den Tip an die Reporter geben, die Nähe von CNN und Co zu suchen. Diese werden wohl kaum Ziel der Amerikaner sein.

:arrow: Gilgamesch
 

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
Das Ganze nennt sich im US-amerikanischen Fernsehen "Showdown Iraq". Es wird tatsächlich wie eine Show gehandhabt. Dabei muss das Regime gegen alles einen Krieg führen, was unabhängig ist und frei denken kann/könnte - klar. Gilgamesch, hast du Quellen?
 

Eskapismus

Großmeister-Architekt
19. Juli 2002
1.212
Gilgamesch schrieb:
Würde mich nicht wundern, wenn sich ein paar US-Raketen in Richtung dieser Reporter verirren.

Wäre auch nicht das erste mal. Man denke an den Al Jazeera Sender in Kabul. Gleich zu Beginn des Krieges verirrten sich zwei Missiles und trafen dummerweise den Sender.
 

wipe_out_reality

Geheimer Meister
23. Februar 2003
101
Naja, das Nachrichten vom Krieg der Zensur unterliegen, ist irgendwo auch nachvollziehbar, oder? Welcher Kriegsherr will schon, das die Gegner vorher schon wissen wo die eigenen Truppen sind, oder die glücklichen Daheimgebliebenen gar von unschönen Kriegsbildern aus ihrem Traum vom gerechten Krieg gerissen werden?

Letztlich kommen die Bilder und Berichte dann doch noch an die Öffentlichkeit (leider meist, wenn die Verantwortlichen nicht mehr herangezogen werden können).

Wer sich mal einen Eindruck über die Aktion "Desert Storm" aus Sicht eines direkt Beteiligten machen möchte oder mal gucken will, was CNN demnächst sicher NICHT zeigt, sei auf diesen Link verwiesen. Aber Vorsicht, so sieht Krieg wirklich aus! :cry:

grooze

W-o-R
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten