Der Widerstand wird Öffentlich!

Dieses Thema im Forum "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" wurde erstellt von (P)resident Evil, 4. August 2002.

  1. (P)resident Evil

    (P)resident Evil Geselle

    Beiträge:
    34
    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    1..US-Richterin fordert von Justizministerium die Veröffentlichung der Namen,der nach d.11.09.willkürlich festgenommenen personen.bekanntlich wurden hunderte inhaftiert.---2.Beispiel:Der staat kalifornien zwingt die US-Regierung zur Einhaltung der Kyoto-Abkommen!--möglich ist dies durch eine Sonderstellung des staates,durch die hohe Wirtschafts-&Verkehrsdichte,Eigene Umweltgesetze zu erlassen,die dann für die ganze USA maßgeblich sind!
    3.....im US-Fernsehen laufen derzeit zur besten Sendzeit "Werbespots"die auf die finanziellen verstrickungen von Cheney/Bush&Co. "näher eingehen"!
    4.europäische regierungschefs beziehen öffentlich stellung -Gegen-Bush`s "Irak-Pläne"(s.a.Politikforum!).......................

    Ich wollt nur mal den Anfang machen!Wo seht IHR POSITIVE ANSÄTZE...oder kleine Revolutionen des umdnkens,gegen die alten,verkrusteten Polit-&denksysteme? ("positiv"-ist natürlich,unter uns gesagt,nix`weiter als "Ansichtssache":-)
     
  2. DrJones

    DrJones Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.006
    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Hm, klingt gut, ist meiner Meinung aber nur n kleines Strohfeuer. Genausoschnell weg wie es aufgeflackert ist.
     
  3. (P)resident Evil

    (P)resident Evil Geselle

    Beiträge:
    34
    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    ...hmm,kann sein,vielleicht ist es aber auch n`Anzeichen einer "Trendwende"die langsam aber sicher ins`Licht der Öffentlichkeit tritt!?!!
     
  4. Spalter

    Spalter Lehrling

    Beiträge:
    4
    Registriert seit:
    1. August 2002
    Ich habe gehört, dass eine grossangelegte PR - Aktion die (subjektiv wahrgenommenen) positiven Aspekte amerikanischer Aussenpolitik darstellen soll, um dem Trend entgegenzuwirken. Hat da jemand detailliertere Infos zu?
     
  5. zian

    zian Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    664
    Registriert seit:
    14. April 2002
    dafür will bush sogar ein eigenes ministerium gründen
     
  6. prof.dr.weiss nich

    prof.dr.weiss nich Geheimer Meister

    Beiträge:
    136
    Registriert seit:
    7. Mai 2002
    h

    jo wenn bush ne eigene pr behörde gründet wandere ich aus und fang da an!!!der ist dann DER arbeitgeber.......wer kommt mit?!
     
  7. Amy

    Amy Geselle

    Beiträge:
    26
    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Wenn Bush eine Behörde aufbauen muß, ist dieser öffentliche Widerstand wohl mehr als nur ein Zeitweises aufflackern, oder?

    By the way, auch in Deutschland geht es öffentlich immer kritischer gegen Politiker und deren (Geld)Affären zu!
     
  8. Spalter

    Spalter Lehrling

    Beiträge:
    4
    Registriert seit:
    1. August 2002
    Eigene Behörde bedeutet doch nur einen Rattenschwanz von weiteren Behörden, die diese kontrollieren bzw. Infiltration und Insubordination auschliessen (wollen). Ist mit dieser (einen) Behörde etwa diejenige ( neben FBI) gemeint, die zur inneren Sicherheit (der USA) beitragen soll?
     
  9. (P)resident Evil

    (P)resident Evil Geselle

    Beiträge:
    34
    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    .....äh,das ist auch eine von den "positiven"nachrichten der letzten Zeit:---Die Öffentlichkeit in den USA hat erwirkt das das projekt "desinformationsministerium"gescheitert ist!!(zumindest offiziell!)---man weiss ja allgemein das desinformation immer gerne benutzt wird!
    --Aber der Powell hat eine riesen PR agentur angeheuert,um die regierung in der Öffentlichkeit besser aussehen zu lassen.---Und anscheinend ist bush unzufrieden mit deren arbeit!--er lastet sein schlechtes image&das sinkende vertrauen der bevölkerung,seiner pr-beraterin an!!!
     
  10. megalomania

    megalomania Geselle

    Beiträge:
    47
    Registriert seit:
    17. Juli 2002
  11. (P)resident Evil

    (P)resident Evil Geselle

    Beiträge:
    34
    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    ....genau sowas mein ich @megalomania,es ist halt Jetzt "die Zeit"-es tut`sich was!man fühlt sich nicht mehr so alleine als einsamer "irrer"der sich mit abstrusen theorien befasst.

    (......letztletztletztendlich werden die konstruktiven Kräfte die Vorherrschaft der destruktiven Kräfte,Beenden!)

    ....Aber es könnt`noch hart werden,vorher!
     
  12. megalomania

    megalomania Geselle

    Beiträge:
    47
    Registriert seit:
    17. Juli 2002
    Naja, hoffen wir mal, dass steter Tropfen den Stein wirklich höhlt. Aber solange zumindest gegen Bush kein Impeachment angestrengt wird, wird der gute Mann wohl noch eine Weile im Amt bleiben....
    Bin mal gespannt, was jetzt mit dem Irak passiert, sieht so aus, als würde der Irak ein wenig einlenken, damit würde ja Bush der Wind aus den Segeln genommen...

    Gruss,

    Megalomania
     
  13. zian

    zian Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    664
    Registriert seit:
    14. April 2002
    der irak hat eingelenkt, nur interessiert das die cowboys nicht
     

Diese Seite empfehlen