Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Der Widerstand im Irak

Plaayer

Geheimer Sekretär
4. März 2003
681
Der Link:
http://onnachrichten.t-online.de/c/08/96/56/896568.html

Auszüge aus dem Artikel:

Der irakische Fischer hatte sich gerade dazu entschlossen, zu den Waffen zu greifen. Und er zitterte bei seinem ersten Angriff auf US-Soldaten vor Angst. Dann feuerte er eine Granate auf einen Geländewagen ab und rannte weg, so schnell wie er konnte. Es verfolgte ihn aber niemand. Und seit diesem ersten Angriff im April greift er mit sieben weiteren Kämpfern alle paar Tage US-Soldaten an. "Ich fange am Morgen Fische und am Abend Amerikaner", sagt er und fügt hinzu. "Amerikaner fangen ist einfacher als Fische fangen."


Es geht ums Prinzip
Dieser Widerstand nehme zu, sagt der Fischer. "Jeden Tag gibt es neue Gruppen." Eine von ihnen, so erklärt er, die Irakische Nationale Islamische Widerstandsbewegung, werde in Kürze ein Videoband veröffentlichen. Vier Tage später ist dies tatsächlich der Fall. In dem Video nennen fünf vermummte Männer aber eine andere Begründung für ihren Kampf: Sie wollten die US-Truppen aus Prinzip rauswerfen. Dies habe nichts mit der schlechten Versorgungslage oder den Razzien zu tun.
Der Widerstand lebt weiter!! :twisted: :twisted: :twisted:
 

haruc

Vorsteher und Richter
16. Dezember 2002
776
SChnapp Dir ne Büchse und fahr hin. :twisted:

Ne, Ernst beiseite.
Damit war doch zu rechnen, oder? Dass die Amis dort einmarschieren( vorher die Wohngegenden mit Cluster-bomben und Konventionellen Bomben belegen) und gleich rosa Kaninchen über grüne Wiesen hüpfen, hat ja auch nur A.Bush geglaubt.
 
Oben Unten