Der Fänger im Roggen

Dieses Thema im Forum "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" wurde erstellt von Anonymous, 8. Mai 2002.

  1. Anonymous

    Anonymous Gast

    Warum erschoss Chapman John Lennon?
    War Präsident Nixon der Auftraggeber?

    Was hat es mit dem Buch "Der Fänger im Roggen" auf sich, daß Chapman in der Hand hatte?

    Hat es einer von Euch gelesen?
     
  2. Schattenspiegel

    Schattenspiegel Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    753
    Registriert seit:
    11. April 2002
  3. Anonymous

    Anonymous Gast

    Bin entäuscht! :cry:

    Kann außer Stupy kein anderer was zu John Lennon und der Fänger im Roggen sagen?
     
  4. Ducknail

    Ducknail Großmeister

    Beiträge:
    84
    Registriert seit:
    21. April 2002
    In dem Buch der Fänger im Roggen, was in den USA sowas wie ne Schullektüre ist, handelt von einem Jungen namens David Copperfield. Er fliegt von ner Schule, besucht seine Familie (eigentlich nur seine kleine Schwester) heimlich in New York und erzählt, wie ein Tagebuch geschrieben, wie er eine Prostituierte kennen lernt und was er noch so erlebt. Sein Bruder ist ein Hollywood-Drehbuchautor und hat nicht viel Kontakt zu ihm. Sie verstehen sich aba glaub ich ganz gut. Ich muß das Buch nochmal lesen. Ist schon länger her, dass ich das in den Händen hatte. greetz DNA :roll:
     
  5. Agarthe

    Agarthe Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    796
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Fettes SORRY, aber David Copperfield ist jemand anderes. Der Junge heisst Holden Caulfield.

    Ich möchte mich persönlich nicht in Mutmassungen ergehen, inwiefern "Der Fänger im Roggen" Teil einer Verschwörung ist und halte mich hier künftig raus.

    Grüsse,
    Agarthe
     
  6. Ducknail

    Ducknail Großmeister

    Beiträge:
    84
    Registriert seit:
    21. April 2002
    Houps! Dann hab ich mich im Namen vertan! Wie gesagt, ist schon länger her, das ich das buch in der Hand hatte. Und ich hab ja auch geschrieben, das das in den USA sowas wie ne Schullektüre war. Sehr bekannt und von vielen menschen gelesen. Außerdem läst der Inhalt des Buches nicht wirklich auf eine Verschwoerung oder eine Verschwoerungstheorie schließen. DNA
     
  7. r3y_cummings

    r3y_cummings Lehrling

    Beiträge:
    3
    Registriert seit:
    21. September 2002
    Das Buch "Der Fänger im Roggen" ist vom Inhalt her keine Verschwörungstheorie, oder beinhaltet solches Gedankengut, aber es artikuliert die Ängste und Probleme eines Heranwachsenden, die unter Umständen auch mit denen eines Attentäters vergleichbar sind. So könnte
    man sich das Verhalten erklären, also keine hochgestochene Ideologie, sondern nur das Sprachrohr von verletzten Seelen.
     
  8. petrosilius_zwackelmann

    petrosilius_zwackelmann Geheimer Meister

    Beiträge:
    120
    Registriert seit:
    15. September 2002
    Heyho,

    soweit ich weiss ist "David Copperfield" von Charles Dickens. Ein
    teilweise autobiographisches Buch über sein Leben im Internat.
    Nur als Info.
     
  9. der_sAlzige

    der_sAlzige Geheimer Meister

    Beiträge:
    193
    Registriert seit:
    14. April 2002
    @Guybrush Threepwood
    hei genau aus dem Grund, dass man dieses Buch bei vielen seltsam auffalenden Leuten(Mörder, Geisteskranke... usw) gefunden hat, musste ich es lesen. Das Buch ist auf seine eigene Art Speziel und sehr empfehlenswert. Es hat mich sehr überrascht und ich hätte keinesfalls mit diesem Inhalt gerechnet bevor ich es gelesen hatte. Es handelt wie schon erwähnt von Holden, einem eigentlich normalen Jungen.
    Soweit ich mich noch errinern kann erfährt man sehr schön seine Gedankengänge und die darauffolgenden Aktionen.
    Lies es doch einfach!

    Gruss
    der_sAlzige
     

Diese Seite empfehlen