Depressionen... was tun???

Dieses Thema im Forum "Schulmedizin und Homöopathie" wurde erstellt von Myron, 25. November 2002.

  1. Myron

    Myron Lehrling

    Beiträge:
    4
    Registriert seit:
    23. November 2002
    Also, ich hab da mal eine Frage...

    Kennt sich jemand mit Depressionen aus??
    Was kann man dagegen machen/bzw. wie werden sie erträglicher?

    Vielen Dank im Vorraus
    Myron
     
  2. Wowbagger

    Wowbagger Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    800
    Registriert seit:
    12. April 2002
    Moin...

    Naja... Du könntest versuchen, an Deinem Selbstverständnis zu arbeiten.... Denk mal über Dich und Deine Werte nach!

    Oder Du lebst weiter mit dem, was Du Depression nennst....

    Vielleicht ist es ja auch nicht mehr, als eine fette Melancholie...?
    Und aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass das nicht unbedingt übel sein muss.

    Wenn Du allerdings ein "leichtes" Leben anstrebst, dann ist es schon eher schwierig!

    Beste Grüße.......
     
  3. Myron

    Myron Lehrling

    Beiträge:
    4
    Registriert seit:
    23. November 2002
    Naja... "leichtes" Leben wär zu einfach...

    Ich verbringe den ganzen tag damit über mich nachzudenken... (nicht egotrip)... aber es bringt nicht wirklich etwas...

    Mich selbst zu verstehen ist auch eine sehr schöne vorstellung...

    ... Aber es ist übel...
     
  4. Rosskeule

    Rosskeule Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    751
    Registriert seit:
    7. Oktober 2002
    Das ist mir ein wenig zu leicht daher gesagt.

    Du denkst den ganzen Tag über Dich nach und weil das nichts bringt, hast Du Depressionen? Tut mir leid, wenn ich da etwas platt drauf antworte, aber dann denk nicht soviel nach! Im Übrigen: Welcher Mensch versteht sich schon selbst?

    Wenn Du über Wochen morgens keine Ambition mehr hast, aus dem Bett zu kommen, und dann irgendwann tatsächlich einfach leigen bleibst. Wenn Du gar nicht mehr in der Lage bist, über Dich selbst nachzudenken vor eigener Lethargie, dann erinnert mich das an Depressionen. Dann geh zum Arzt, auch wenn ich nicht glaube, dass man so etwas je vollständig unter Kontrolle bekommt.

    In Deinem Fall: Joggen, Sport und alles was Dich vom Grübeln abhält, denn mehr scheint es wohl nicht zu sein.
     
  5. sillyLilly

    sillyLilly graues WV- Urgestein

    Beiträge:
    3.278
    Registriert seit:
    14. September 2002
    @Myron
    Es läßt sich schwer aus ein paar sätzen erkennen ob du an Depressionen leidest ... das ist eine Erkrankung die auch mit Stoffwechselstörungen einher geht und nicht auf die leichte Schulter zu nehmen ist.

    Stimmungstiefs und grüblerische Melancholie .......ist ein anderes Thema
    sie sind schwer auszuhalten ... aber auch wichtiger Entwicklungsmotor für unsere persönlichkeit.
    Gerade jetzt in der Winterzeit werden viele damit noch mehr konfrotiert.

    Wenn du selber das Gefühl hast ......du hast noch Motivation und Kraft an deiner emotionalen Verfassung zu arbeiten .....
    dann ist das eine gute Basis das du da auch so wieder rauskommen kannst. :o)

    Wenn du das Gefühl hast dir fehle jegliche Motivation und Kraft dich aus diesem Loch herauszuarbeiten, dann wäre es wichtig das du dir Hilfe holst. (bei Fragen kannst du mir auch gerne eine PM schreiben)

    Hier ein paar Tipps zumindest auf körperlicher Ebene gegenzusteuern die relativ leicht umzusetzten sind

    - frische Luft und Bewegung ... baut Streß und Blockaden ab und hilft dem Körper überschüssige Säuren und "Schlacken" die uns noch zusätzlich belasten abzubauen.

    - frische Obst und Gemüse .... liefert Mineralstoffe und Vitalstoffe die den körper nicht noch zusätzlich "sauer" machen :wink:

    - Johanniskrauttee oder -kapseln ... dauert ca 3 Wochen bis die Wirkung einsetzt.

    - ätherische Öle mit Duftlampe verdampfen beim Einölen oder beim Baden zusetzten. z. B.
    Grapefruit, Orange, Mandarine, Lavendel, Geranium
    wichtig ist darauf zu achten das es 100% echtes ätherisches Öl ist und kein Duftöl

    - auch "gemäßigt" ins Sonnenstudio zu gehen ....das heißt für eine Phase einmal in der Woche und dann so lange bis man das Gefühl hat das es wieder besser wird.
    Also nicht um braun zu werden sondern einfach um die fehlende Sonne auszugleichen kann bei manchen Menschen Wunder wirken

    - Gespräche mit Freunden ...

    - Lachen :wink: .... hier ein paar Gebote zum richtigen Krankwerden *zwinker*

    http://home.t-online.de/home/luw.horstweyrich/krank-14.htm

    Aber diese Tipps sind wie gesagt nur ein Ansatz bei vorübergehenden Stimmungstiefs. Wenn es sich damit nicht in den Griff bekommen läßt oder dir die Kraft fehlt etwas davon umzusetzten dann ist Hilfe angesagt.
    Gruß Lilly
     
  6. monojoe

    monojoe Großmeister

    Beiträge:
    67
    Registriert seit:
    1. November 2002
    music makes the world go round

    musik.
    gute musik.
    sophie ellis bextor.
    *g* z.b.!
    oder isaac hayes :O)
    james brown, frank zappa, chilligen drum & ibizabass, strictly no mindflux overload, fnoard, von mir aus auch abba...

    nur so als praktischer soundtrack-tip zum inneren drama.

    wenn du depris hast, dann stell die depri mucke erst ma 3 wochen ab. den rest haben lilly-san & rosskeule schon abgesteckt.
    lad´ dir andre triploop.mp3s runter. love, sex, intelligence. 3 wochen lang.
    danach kannsde ya wieder deprimiert sein. 3 wochen lang. no prob. danach ist ya eh wieder fonque-time :). gestalte dir das deprimiert sein etwas angenehmer. ich mein, dir gehts SOo scheiße grad, gönn dir einfach diesen luxus.
    geh regelmäßig am we tanzen oder joggen, johanneskraut & groove armada combo wellcumz 4 a better blue:)

    achya, VERGISS NICHT, deinen fernseher ausm fenster zu schmeißen !
    southpark kannsde auch bei nem freund guckn, bestimmt k.p.

    joe
     
  7. monojoe

    monojoe Großmeister

    Beiträge:
    67
    Registriert seit:
    1. November 2002
  8. Imion

    Imion Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    940
    Registriert seit:
    13. April 2002
    ich war früher depressiv weil cih darüber nachgedacht hatte, wieos ich bin udn wie scheisse das leben doch ist, was ich hier soll, welches sinn das leben mahct, bis mir aufgefallen ist, das ICH dieses Leben selbst beeinflussen kann und selbst shculd bin wenn es mir shclecht geht(wqie du), mir is auch klar gewordne woher ich komme
    ( http://www.ask1.org/modules.php?name=Forums&file=viewtopic&t=4537 )

    und seitdem bin cih nurnoch selten deppresiv, manchmal fühle ich mich leer und dann versuch ich mich frei zu fühlen, da der sprung dhain nur gering ist (z.B. durch die oben genannten tipps), wer sein leben versteht ist kann natürlich nurnoch durch die launen anderer depressiv werden (ende mit ner beziehung etc.) und ist somit nurnoch selten für depressionen anfällig!
     
  9. Gilgamesch

    Gilgamesch Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.290
    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Zunächst solltest Du Deine vergangenheit hinter Dich lassen. Mach einfach die Tür hinter Dir zu!

    Dann solltest Du in Deinem sozialem Umfeld nicht mehr jedem die Tür aufmachen. Kein Mitgefühl zeigen! Hast Du kein Bock, dann lass es. Tue nichts mehr aus Freundlichkeit oder um einfach nur nett zu sein. Es kommt eh nie was zurück...

    Erweitere auch Dein Horizont. Gehe mal einen anderen Weg. Andere Leute, andere Umgebung. Stell Deine Möbel um, ziehe vielleicht um. Schmeiß, wenn es geht, alle Gegenstände mit negativen Erinnerungen aus dem Haus. Wenn nicht möglich, stelle sie anderswo hin.

    Mach ein paar Tage lang alles, was Du schon immer machen wolltest. Kümmere DIch nicht um andere, oder wie die das auffassen würden. Scheiß drauf. Mach Dein Ding. Sei egoistisch! Die anderen sind es ja auch.

    Schluck nicht so viel runter. Tue genau das Gegenteil. Geht Dir was gegen den Strich, so komm damit sofort raus. Schalt Dein Mitgefül in solchen Situationen ab.

    Wenn es Dir schwehr fällt, aus Dich rauszukommen, dann versuche mal den Druck oder den Stress rauszuschreien. Wenn es Dir peinlich ist, dann gehe ins Bad und mach es dort. Da hört sicher keiner mit. Oder im Auto beim Fahren. So laut schreien wie es geht.

    Und, beschäftige Dich mal wieder intensiver mit einem Rätsel dieses Universums, den Frauen. Mach die Babes an, baggere, flirte, hab Dein Spaß. Geh aufs ganze, erwarte aber nichts. Und wenn Du eine Eroberung hast, dann genieße es intensiev. Schalt mal Deine Sinne auf höchste Stufe. Es gibt nichts schöneres und entspannteres, als eine Frau zu verwöhnen und zu vernaschen..., dann klappts auch mit den Depries... :D :wink: 8)


    :arrow: Gilgamesch
     
  10. Inoad

    Inoad Großmeister

    Beiträge:
    87
    Registriert seit:
    11. April 2002
    ich glaube du musst dir ´wirklich erstmal klar werden, ob es einfach nur starke melancholie ist, die du empfindest, oder wirkliche deprissionen!

    bei mir ist es eher so, dass es wirklich starke melancholie ist und eigentlich ist sie manchmal gar nicht so schlecht und wenn ich dann manchmal überhaupt nicht melancholisch bin, dann sehnen ich mich richtig nach diesem gefühl, da ich durch die melancholie die möglichkeit zu meiner weiter entwicklung habe.
    ich kann dir nur raten, dass manchmal, wie schon genannt gute muski (je nach deinem geschmack) weiter helfen kann.
    auch wenn du dir einfach den genannten luxus gönst tut das deiner seele gut, versuche dich selber zu finden, auch wenn es manchmal ein hoffnungsloser weg zu sein scheint! :)
    versuche dich zu verstehen, dass ist ein wichtiger weg, begreiffen, dass du DEIN leben in der hand hast, auch wenn es manchmal nich so scheint.


    mfg Inoad
     
  11. Imion

    Imion Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    940
    Registriert seit:
    13. April 2002
    hmm das erstema das ich gilgamesch wiedersprechen muss, wenn du egoistisch bist, wirst du nie etwas daran ändenr das es auch die anderen sind, ich habe die erfahrung gemacht das ich dennoch unbeliebt bleibe, auch wnen ich freundlich bin und gefallen tue, doch mit der zeit begintn man immer SELBSTLOSER gefallen zu tun udn DANN wird man beliebter und auch die anderen tuen dir gefallen, vielelicht nciht slebstlos, aber das wäre auch zuviel verlangt ...

    bist du egoistisch wirst du an den depressionen VIELLEICHT schnell was ändenr aber auf dauer wirst du auch total gefühlsstumpf !

    ist es das was du willst ?
     
  12. minister

    minister Geheimer Meister

    Beiträge:
    420
    Registriert seit:
    22. August 2003
    Re: music makes the world go round

    Gute Musik ist ein weiter Begriff. Es gibt sozusagen auch Musiktherapien welche bei Depressionen und anderen Gefühlsungleichgewichten des Menschen helfen.
    Auch bei Kindern in speziellen Musiktherapie-Schulen gerne angewandt, wo diese den Umgang mit Musik praktizieren und selbst musikalisch kreativ werden können.

    Andererseits gibt es auch Musik welche gewisse Leute in eine depressive Stimmung versetzen kann.

    Musik ist eben eng mit der psychischen Befindlichkeit des Menschen verbunden und kann ebenso auf diese Einfluss nehmen wie umgekehrt das Befinden Einfluss nimmt darauf welche Musik man sich (im Moment oder Allgemein gerne anhört.
    Viele sehr berühmte Lieder sind ebenfalls auf einer wahren Gefühlslage der/des Sänger entstanden, welche er aus seinem/ihrem eigenen Leben griff, da dadurch die Überzeugungskraft und Intensität dem Lieb ein einmaliges, mitreissendes Flair verlieh. Nur ein Beispiel von vielen: die ehemalige schwedische Musikgruppe ABBA (sollen jetzt übrigens ein Revival mithilfe vier Nachwuchstalenten erleben).



    Minister
     
  13. Giacomo_S

    Giacomo_S Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.755
    Registriert seit:
    13. August 2003
    Depressionen können aufgrund einer Stoffwechselstörung zustande kommen und werden - auch von vielen Ärzten - häufig nicht korrekt diagnostiziert. Wenn das so ist, helfen Dir oben genannte psychische Tipps wenig.

    Ich habe hier ein längeren Topic zu dem Thema geschrieben "Die Seuchen-Verschwörung", findest du unter Verschwörungen.

    Nützlich ist auch ein anderes Forum, die jungs + Mädelz kennen sich aus und helfen Dir mit Deinen Fragen auch gern weiter:

    MD-Forum
     
  14. Eskapismus

    Eskapismus Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.212
    Registriert seit:
    19. Juli 2002
    Also ich habe deinen Thread nicht gelesen aber ich habe selber gerade einen eröffnet, der dir vielleicht eine Erklärung liefern kann woher deine Depressionen kommen.

    Wenn ihr erlaubt dass ich hier ein wenig Werbung für meinen Thread mache

    Anleitung: Einigkeit mit sich selbst
     

Diese Seite empfehlen