Depression - Implantate - "sie"

Dieses Thema im Forum "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" wurde erstellt von Suchender, 22. Juli 2002.

  1. Suchender

    Suchender Geheimer Meister

    Beiträge:
    106
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Hallo liebe Community!

    Ich werde jetzt mal über ein Thema reden, welches zugegebenermaßen für manche sich weit hergeholt anhört. Es sind Informationen, die mir zugeflossen sind und ich möchte sie weitergeben.

    Es ist vor allem an die gerichtet, die seit Jahren in Depressionen leben und sich oft unglücklich fühlen.
    Jeder der sich diesen Text durchliest soll selber seine eigene Meinung bilden. Ich gebe nur das wieder, wie ich die Dinge sehe. Es ist für mich die Wahrheit.

    Illuminaten hin oder her. Für mich sind sie mittlere Weile die Gruppierung die sich um die Finanzen kümmert. Sie sind nicht letztendlich die Hintermänner. Sondern nur ein Teil von dem Ganzen.
    Wenn ich nun sage, dass die Hintermänner unter anderem eine Alienrasse sind und dass es noch weitere Wesen gibt, die unter der Erde leben und mit dieser Alienrasse zusammenarbeiten, dann werden sicherlich viele von euch gleich den Kopfschütteln. Das dürft ihr auch.

    Diese Alienrasse hat sich die Erde ausgesucht, da hier mehr Gold vorhanden ist, als öffentlich zugegeben. Dieser Planet ist für sie ein Rohstoffplanet. Außerdem ist ja verständlich, dass es ihnen Spaß macht hier ihre "Spielchen" zu machen. Die weiteren Gründe, weshalb sie diesen Planeten ausgesucht haben werdet ihr später auch noch erkennen. Es geht mir vor allem darum um euch auf das Thema hinzuleiten.

    Dann haben wir noch die anderen Wesen, die unterirdisch sich aufhalten. Wesen von feinstofflicher Natur, die in Schriften als Dämonen etc bezeichnet werden. Ich muss hier hinweisen, dass es nicht so einfach aufzuzeigen ist, was nun alles da ist und die Kontrolle hat. Es ist auch so, dass nicht alles, was in der Dunkelheit lebt als böse bezeichnet werden darf.

    Eigentlich ist nichts böse (in dem Sinne, wie es die Kirche und Gesellschaft darstellen). Ihr müsst verstehen, dass alles seine Aufgabe erfüllt. Und alles macht nun das, was es am besten kann. Welche Tat auch immer gemacht wird, es hängt immer davon ab, welche Stellung das Wesen im Leben bezieht. Wenn ein Wesen sich von Angst ernährt, dann darf es eigentlich nicht verurteilt werden.

    Niemand ist berechtigt etwas dafür zu verurteilen für das, was es ist. Man kann nicht etwas seiner Existenz verwehren, wenn es das Gegenteil von einem selbst ist. Dadurch, dass es Dunkelheit gibt kann es auch Licht geben. Aber das jetzt nur vorab, damit hier nicht evtl. Hassgefühle gegenüber andere Wesen entstehen, die nur ihre Rolle spielen.

    Die Menschheit auf der Erde werden wie viele von euch wissen abgelenkt. Kriege sind die beste Ablenkung. Wir leben tatsächlich in einer Art Matrix! Wir werden in eine Position in der Gesellschaft gelenkt und sollen da dann beschäftigt werden.
    Eigentlich sind die Planeten dazu da um zu inkarnieren und die Dinge zu erleben, die man sich vor der Inkarnation ausgesucht hat. Damit diese Dinge erlebt werden können ist es wichtig seinem Herzen zu folgen.
    Folge deinem Herzen und du wirst das finden, was du suchst. Wenn du Glück finden möchtest - und das Leben ist eigentlich Glück - dann tue das, worauf du gerade Lust hast.

    Aber jetzt sagt ihr, dass ihr nicht das machen könnt, was euch glücklich macht. Ja! Das ist auch so. Die Menschen dieser Gesellschaft sind wie Roboter. Du wirst geboren. Kommst in eine Schule. Sollst Karriere machen. Aber wehe du willst aussteigen, ein Schritt zurück machen... Dann bekommst du es mit den Meinungen der Anderen zu tun. Die Gesellschaft an sich hält sich zusammen. Jeder der austreten möchte wird verpönt.

    Es gibt aber viele Menschen, die bereit sind einfach dem Herzen zu folgen. Ihnen ist es egal, was die anderen dazu meinen. Sie wollen den Ruf ihres Herzens folgen. Die würde es auch tun. Aber diese Menschen sind meist die, die dann es aber nicht machen, da sie mit etwas anderem konfrontiert werden. Depressionen.

    Es gibt viele Ursachen von Depressionen. Ich möchte hierbei auf eine eingehen, die (so weit ich weis) nicht allzu bekannt ist. Vielleicht wird hier sich für manche von euch ein Licht aufgehen. Darum schreibe ich das hier auch. Ich stelle auch dann zum Schluss eine Lösung hin.

    Implantate

    Es ist nicht gut für "sie" ("sie" sind für mich alle, die gegen dem freien Willen sind) wenn Menschen ihren eigenen Weg gehen. Sie haben dann keine Macht und auch keine Nahrung (dazu später).

    Viele von den Seelen die die Entschlossenheit haben um ihren Weg zu gehen, müssen aufgehalten werden. Sie würden nur den anderen zeigen, dass das Leben nach freiem Willen wunderschön ist. Also haben "sie" sich was ausgedacht.

    Die potenzielle "Gefahren" bekommen Implantate eingepflanzt. Diese Implantate können schon vor langem in der Kindheit eingepflanzt worden sein. Wann sie es machen ist auch egal. Wie sie es machen ist auch unterschiedlich. Manche werden abgeholt, während sie schlafen.

    Es gibt folgende Versionen von Implantaten:
    1. technisch, feststoffliche, die unter anderem von den Grauen entwickelt wurden. Diese können sich in der Nasenhöhle unter dem Gehirn befinden. Andere werden auch durch die Bauchnabel in den Bauch eingeführt.
    2. feinstoffliche Implantate, die irgendwo im Körper meist in der Nähe von den Chakren gepflanzt werden. Diese Implantate stellen eine Art Samen da und aus diesem Samen wächst auch etwas heran.
    3. biologische Implantate, die auch ein Leben haben.

    Die Aufgaben der Implantate sind alle gleich. Das Orten ist nur eine Nebenfunktion. Die Hauptfunktion dient der Kontrolle.

    In Kraft treten diese Implantate sobald der Träger die Entschlossenheit hat seinem Willen zu folgen. In den älteren Generationen sind Implantate nicht notwendig, da sie meist schon von der Gesellschaft an sich gezwungen werden ihre Stelle bei zu behalten (Haus, Auto, Familie). Die meisten der heutigen Jugendlichen haben aber die Möglichkeit aus dem System der Illusion herauszutreten. Diese sind die Träger der Implantate.

    Das Implantat erzeugt gleich ein Gefühl von Angst, Schuld und seelischen Schmerz. Dieses Gefühl ist unnatürlich. Aber der Träger eignet es sich dann an, diese Gefühle als eigene zuerkennen. Dann erzeugt der Träger auch diese Gefühle.

    Einer der universellen Gesetze ist das Gesetz der Resonanz. Gleiches zieht Gleichen an. Und es gibt hier auf dieser Welt genügend Wesen, die sich von der Angst ernähren! Das ist auch einer der Gründe, weshalb es unbedingt nötig ist die Menschheit in Angst zu behalten. Diese Schwingung ist Nahrung. Auch Schmerz ist Nahrung! Alles ist eigentlich Nahrung... auch Liebe, nur steht Liebe im Fluss und wird ausgetauscht von beiden Seiten. Beide Seiten ernähren sich von dem was zwischen beiden in Form von Liebe herrscht. Bei der bedingungslosen Liebe ernähren sich dann viele von der Liebe zwischen allen. Angst und Schmerz etc. sind einseitig, d.h. es ernährt sich ein Wesen von dem, was der andere erzeugt. Einer wird ausgebeutet.

    Diese Implantate, die neben den Ängsten, die in der Gesellschaft herrschen(Existenzangst, Angst vor Tod, Angst durch Medien...) erzeugen auch Ängste. Ich will hierbei betonen, dass Schmerz genau so dazugehört zu der Nahrung dieser Wesen wie Angst und Schuldgefühle.

    Die Implantate sorgen also dafür, dass der Träger seine Nahrung zur Verfügung stellt und vor allem nicht seinem Herzen folgt. Das wäre ja Glück! Schmeckt doch gar nicht *gg*!

    Es gibt immer mehrere Berichte und bestimmt auch viele Menschen unter euch, die total unglücklich sind. Sie fühlen sich besser, wenn sie sich Schmerzen zufügen. Sie leben in Angst. Sie haben Schuldgefühle, die eigentlich immer unbegründet sind.
    Es gibt mehrere offizielle Bezeichnungen dafür (Borderline-Syndrom, SVV etc.). Und alle werden dann mit Chemie oder Psychiater oder Ablehnung behandelt. Viele finden leider eine Lösung darin Selbstmord zu begehen. Da haben "sie" aber gewonnen. "Sie" sind dann einer Gefahr losgeworden.
    Es gibt noch eine andere Version, wie "sie" gewinnen. Der Träger lässt irgendwann keine Gefühle mehr zu. Diese Gefühle werden blockiert und der Träger wird dann wahrhaftig zu einem Roboter (welches aber dann auch wieder durch die Gefühllosigkeit bei anderen Gefühle erzeugt - Nahrung).
    Dann wiederum wächst auch in den biologischen und feinstofflichen Implantaten auch etwas heran. Es wird größer und will mehr Nahrung. Es tut alles, damit es diese Nahrung bekommt. Es macht den Träger unglücklich. Schuldgefühle!!! Und der Träger hat seelische Schmerzen und kann diese Schmerzen nur durch Selbstverletzung (mit Messer schneiden) ablösen, da körperliche Schmerzen angenehmer sind. Andere bekommen so einen Hass in sich und müssen etwas mit sich tun, damit diese Gefühle nachlassen. Alles dient dazu Nahrung zu bieten.

    Es scheint also alles aussichtslos zu sein. Irgendwie sind alle in einem Teufelskreis gefangen. Angst... Schmerz... und dadurch Unglücklichkeit - Depression. Und "sie" werden stärker... Aber so ist es nicht!!!!

    Glaubt mir, dass es eine Möglichkeit gibt, die immer hilft!

    Ich werde mal den Weg erklären:

    Vorab zu sagen ist, dass es natürlich leicht aufzuschreiben aber überhaupt nicht so leicht durchzuführen ist. Eigentlich schon... im Nachhinein sagt man immer, dass es leicht war. Eigentlich ist es leicht. Nur wäre es für die Menschen kein Problem, wenn sie es von heute auf morgen lösen könnten.

    Sieht es als eine Art Herausforderung an!

    Ihr müsst als erstes einfach wieder beginnen euch selber zu lieben. Das geht nicht so schwupp di wupp... klar. Aber behaltet euch immer im Hinterkopf, dass egal was ihr in der Vergangenheit getan habt, es ist O.K. Ihr dürft euch nicht hassen für etwas, dass schon längst vorbei ist.

    Aber noch wichtiger ist, dass ihr erkennt, das der freie Wille über allem steht!!! Alles, was ihr aus freien Herzen wollt, geschieht. Ihr müsst nur von Herzen her sagen, dass ihr es wünscht!

    Sagt also so oft ihr wollt... aber eigentlich genügt es auch nur einmal, dass ihr möchtet, dass das Implantat aus euch herausgeht. Ihr müsst es befehlen. Sagt vom Herzen her(zum Implantat und zum Wesen): "Ich wünsche und möchte, dass du herausgehst. Ich befehle es. Es ist mein freie Wille und das musst du befolgen und das weist du auch!"

    Sobald ihr das gesagt habt und es wird dann bestimmt auch euer freie Wille gewesen sein, dann wird es auch befolgt. Ihr dürft nicht daran zweifeln!

    Das müssen alle Menschen wieder lernen. Überzeugt sein, von dem was man will und was man sich wünscht. Ihr bekommt wirklich alles, was ihr wirklich vom
    Herzen her wünscht. Dabei will euer Herz aber keine materiellen Güter. Was soll man damit? Kannst ja nicht nach der Inkarnation wieder mitnehmen. Euer Herz will Glücklichkeit und Liebe. Und vor allem will euer Herz das ihr euch so liebt, wie ihr seid!

    Ich sollt dann einfach so leben, dass ihr wirklich das macht, was euch glücklich macht. Manche wollen ein Buch... dann kauft euch einen Buch. Ihr wollt mal wieder schwimmen gehen... dann geht schwimmen. Ach. Euer Herz weis selber was ihr wirklich wollt.

    DU SOLLST DICH SELBER MAL GLÜCKLCIH MACHEN!

    Tu das auch. Mach dich glücklich (aber nicht auf kosten anderer, versteht sich!)! Tue es täglich und immer unter freien Willen. Glück kommt von innen.

    Dann nehmt ihr die Nahrung von dem Implantat. Außerdem habt ihr gesagt es soll gehen. Gedankenkraft reicht aus, um einen technischen kurzzuschließen. Einfach nur fest sagen, dass ihr es wollt. Was soll dann ein Wesen bei einem Träger der keine Nahrung mehr liefert?

    Ihr müsst euch keinen Schmerz zufügen. Ihr sollt einfach nur das Leben leben. Wie es eigentlich sein sollte. Lebt es einfach. Tut es! Keine Angst haben, dass es nicht klappt. Es klappt! Die Gesellschaft versucht ja dauernd einem zu sagen, dass es nicht geht. Aber erkennt, dass diese Gesellschaft ein Produkt von "ihnen" ist. Es ist dazu da um Angst und damit Nahrung zu erzeugen.

    Also, macht euch selber glücklich. Geht den weg, den ihr gehen wollt. Und sagt, bzw. befehlt dem Implantat endlich zu gehen. Es wird gehen. Ihr müsst nur wollen, dass es geht und seine Kontrolle über euch aufgibt. Vertraut!

    Und die Liebe... die Liebe ist ja alles, was ihr wollt! Wie innen, so außen. Wenn ihr euch liebt werdet ihr geliebt. Ihr müsst euch selber lieben... ich kann es nicht oft genug sagen... liebt euch selbst. Seit doch zufrieden mit dem, was ihr seid! Denn das ist doch wunderschön, was ihr seid!

    "Sie" haben ihre Sache wirklich gut gemacht. Jeder identifiziert sich mit seinem Körper. Es wird über den Medien ein Ideal uns gestellt... und alle wollen so sein wie dieser Körper. Wie viele Männer wollen wie Pornostars ausschauen? Wie viele Frauen wie ein Supermodel? Hey! Es ist jetzt wirklich Zeit, dass die Menschheit erkennt, was eigentlich abgeht! Mensch... wir sind nicht hier um einen schönen Körper präsentieren zu können. Was wird denn daraus mit der Zeit??? Es ist und bleibt eine Hülle! Und das was zeitlich unbegrenzt bleibt und nur noch schöner werden kann seid ihr selbst! Es ist so! Merkt endlich, dass Ausstrahlung vom Wesen herkommt und nicht vom Körper. Klar... wenn es ums körperliche sexuelle geht, dann ist ja unbedingt (ironisch gemeint) ein geiler Körper nötig. Aber merkt ihr das die, die nur körperlich sex haben eigentlich nicht glücklich sind? Die, die mit dem Wesen gegenüber Sex haben, finden das was sie glücklich macht. Hey! Ihr wollt verschmelzen und das Seelisch gemeint. Und wozu braucht man da einen perfekten Körper um seelisch zu verschmelzen? Gar nicht!

    Ich weis, dass ich von den Implantaten abschweife.

    Aber das Ganze ist unheimlich komplex!!! Illuminaten sind gut, um zu erkennen, dass es was anderes hinter der Politik gibt. Aber sie werden als Thema deshalb so zugelassen, da sie einerseits ans Materielle denken lassen und andererseits Angst erzeugen!

    Vielleicht meint ihr, dass ich nun Angst haben sollte... Und dass ich (wenn es wirklich stimmt, was ich hier versuche euch zu erklären), auch allen Grund habe Angst zu haben, da ich ja für "sie" eine Bedrohung darstelle.

    Ich habe mir schon meine Gedanken gemacht, ob ich es schreiben soll. Ich will ja auch nicht, dass IHR Angst bekommt. Aber dann dachte ich mir, dass erstens sowieso die meisten diesen Text als Schwachsinn bezeichnen werden. Ich meine, ihr lieben Kritiker habt schon recht... ihr könnt ruhig sagen, dass ich zuviel "Matrix" gesehen habe. Und dass wissen "sie" auch. Es ist ja so, dass in der Gesellschaft es ja heißt, dass eine Verschwörung keine Verschwörung ist sobald sie aufgedeckt ist. Und wenn "sie" wirklich so gut wären, dass sie Implantate benützen um uns zu kontrollieren, dann hätte ich doch gar nicht die Möglichkeit gehabt um diesen Text zu schreiben.

    Aber es ist nun mal so. Und "sie" wissen es auch. Die Zeit ist gekommen, dass wir alle beginnen nach dem Herzen zu handeln. Die lieben Illuminaten verlieren ihre Macht. Ihre Aufgabe die Illusion des Finanzsystems aufrecht zu erhalten bricht zusammen. Sie werden nun versuchen durch Krieg es zu retten.

    Ach die Illus... die armen Würschte. Sie haben Angst... Das könnt ihr in den Nachrichten tagtäglich lesen. Und die anderen von "sie"... Ja sie wissen auch, dass sie bald gehen müssen. Alles was gegen das Ganze geht hat ein Ende! Und so ist es auch. Ihr müsst nicht unglücklich sein. Folgt euren Herzen, dass bei jedem ja so voller Liebe strahlt!

    Und noch was... diese Wesen, die von der Angst leben. Sie leben selber in Angst. Sie sind eigentlich wirklich bemitleidenswerte Wesen. Für euch geht alles viel schneller, wenn ihr auch diese Wesen also "sie" zu lieben beginnt. Liebt sie! Sie gehören dazu. Und das erkennen die dann auch und werden sehen, dass sie tatsächlich auch lieben können. Ja... sogar "sie" haben soviel Liebe in sich wie Jesus und alle anderen die ihre innere Liebe gefunden hatten. Nur haben diese armen Wesen ihre Liebe so hinter ihrer Angst und ihrem Schmerz versteckt, dass sie sich dessen nicht mehr bewusst sind. Und sobald sie merken, dass sie nicht verhasst und verstoßen werden fangen sie auch an sich zu lieben und dann auch andere.

    Wollen nicht alle wütende Kinder einfach nur beachtet, akzeptiert und geliebt werden?

    Das Leben ist wirklich schön!
    Erkennt eure eigene Schönheit die ihr dabei im Leben darstellt!

    Licht und Liebe
    S.
     
  2. jabba

    jabba Geselle

    Beiträge:
    34
    Registriert seit:
    10. April 2002
    dem kann ich eigentlich nichts mehr hinzufügen.

    danke dir für diese betreffende darstellung der heutigen vorkommnisse, ich sehe es genauso, würde es aber nicht so schön niederschreiben können.



    licht und liebe
    jabba
     
  3. Vril-Eulenspiegel

    Vril-Eulenspiegel Geheimer Meister

    Beiträge:
    262
    Registriert seit:
    14. Mai 2002
    hört sich ein wenig nach JVH, ich denke den hat hier scho ziemlich jeder gelesen , weshalb es keinen schockieren wird. ist bestimmt auch ne nöglichkeit aber ich halte es dann eher mit dieser matrix theorie

    http://ask1.org/viewtopic.php?t=1673

    is nur schade das wir für alles die beweise wollen die wahrscheinlich niemand bringen wird
     
  4. Agarthe

    Agarthe Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    796
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @Suchender: Wegen Posts wie diesen bin ich hier an Board. :)

    Auch wenn man Deine Sicht der Dinge nicht teilt, so bietet sie jenen, die dazu tendieren, einen konstruktiven Lösungsansatz, einen Ausweg. Und die Grundaussage (lieben!!!) kann ich sofort unterschreiben.

    Was ist nun mit jenen, die noch nie wirklich zur Kopfschussfraktion gehörten, auch wenn sie nicht auf Rosen gebettet wurden?

    Das waren dann doch "potentielle Glückliche, die aus der Matrix ausbrechen könnten"...oder ist der Massenaufwand zu gross, dass einige durch die Maschen schlüpfen... :roll:

    Grüsse, Agarthe
     
  5. Suchender

    Suchender Geheimer Meister

    Beiträge:
    106
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @jabba: :D Ich danke dir für deine Unterstützung!

    @Vril-Eulenspiegel: Ja... Ich verstehe deine Gedanken. Nur ist es eigentlich egal, ob wir in einer "Matrix" in dem Sinne leben. Es geht mir eigentlich nur darum, um zu zeigen, dass ihr glücklich leben könnt. Und um zu erklären, weshalb es doch immer soviel Angst und Schmerz erzeugt wird. Alle suchen das Paradies... aber wer hat schon begonnen das Paradies in sich zu suchen? Und dann erkennt man, dass das Paradies eigentlich auch um einen seleber ist. Was ist denn falsch daran, wenn man so lebt, dass man seinen persönlichen Glück findet?
    Und "sie", die uns kontrollieren... vielleicht bekommen wir noch alle früh genug den Beweis, das es "sie" gibt. Vielleicht ist es aber noch besser so, wenn alle das noch nicht wissen.

    @Agarthe: Es gibt ganz bestimmt genügende Menschen, die durch die Maschen schlüpfen. Es werden auch immer mehr. Viele wollten schon als Kind frei leben, wurden aber von allem in einen Käfig der Ängste und Schmerzen gesteckt. Aber die, die nicht seit Kindheit in Depressionen leben und jetzt erst endlich erkennen, was hier abgeht sind meist in sich stärker um so plötzlich den gedanklichen Sprung zu machen, dass sie in ihrer eigenen Freiheit leben. Und die Implantate können nicht schnell genug reagierien und verlieren gleich ihre Kontrolle. Es entsteht wirklich eine Art Bewegung.

    Matrix:
    ---------
    Noch was zum Film Matrix, da viele ja sich sagen werden, dass der Film nie das zeigen dürfte, wenn es wirklich wahr wäre.

    Im film wird die Wahrheit wieder versteckt und leider von viel Unwahrheit umhüllt. Aber der Kern ist, dass durch diesen Film viele von den Zuschauern, die auf dem Weg sind das zu erkennen was tatsächlich ist, Angst bekommen. Im Film wird die Angst erzeugt, dass das was außerhalb von der Matrix exestiert eigentlich total verkommen ist. Das wenn man sich dann entfernt hat, dann eigentlich nur noch in einem Sumpf lebt und denkt: "In der Matrix war alles doch so viel schöner!". Also wer würde freiwillig dann wie der Neo die Pille nehmen um die Wahrheit zu erkennen?

    Außerdem wird das Gefühl der Verfolgungswahn auch gestärkt... oh nein ich sehe wie es hier abgeht und die werden mich verfolgen, da ich der Einzige bin. Also ja nicht mehr dran denken.

    Dabei können "sie" tatsächlich nichts machen, wenn wir so denken. Es ist unser freie Wille! Und nichts kann sich dem freien Willen und der Liebe erfolgreich entgegenstellen.

    Also hat der Film eigentlich viel gezeigt, diente aber auch dazu um genau davon abzulenken, indem das Ganze so offensichtlich präsentiert wurde und auch wieder eine Angst vor der Wahrheit erzeugt wurde.


    Euch alle die eigenene persönliche Freiheit!
    S.
     
  6. samhain

    samhain Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.774
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @suchender

    was du schreibst erinnert mich natürlich einerseits total an matrix aber auch an ein buch das ich schon zweimal gelesen habe:
    boten des neuen morgens
    ist so eine gechannelte botschaft von den plejaden, in denen ähnliche sachen stehen. z.b. das mit der angst, die praktisch die lebens/nahrungsquelle für bestimmte wesenheiten ist, die die macht haben, die genau deswegen dafür sorgen, das diese angstfrequenz auch weiterhin durch konflikte usw. am leben gehalten wird.
    wenn man das buch anfängt zu lesen, denkt man erst, was schreiben die da denn für'n quark, aber ja länger man liest, umso mehr fügt sich alles zusammen und man erkennt, das es wirklich im bereich des möglichen ist.

    gutes buch, kann ich nur jedem empfehlen!
     
  7. Vril-Eulenspiegel

    Vril-Eulenspiegel Geheimer Meister

    Beiträge:
    262
    Registriert seit:
    14. Mai 2002
    @ suchender

    jo klar, paradies ist ein geisteszustand
     
  8. jabba

    jabba Geselle

    Beiträge:
    34
    Registriert seit:
    10. April 2002
    mhh, @ suchender:

    woher meinst du dein wissen zu haben über die implantate und der herrkunft dessen??? kannst du einiges darüber erzählen, oder näher erläutern??

    ich lasse für mich diese frage immer noch offen, was genau oder wer, versucht durch manipulation seine ziele hier durch zu setzen. aber ich merke die auswirkung unserer lebensart und der eigenen versklavung.

    falsch ist es, wenn man merkt, da läuft absolut was schief hier, diesen zustand jemanden dritten in die " schuhe " zu schieben, weil man ja jemanden braucht, den man anprangern kann und so das die eigene opferrolle gewahrt bleibt.

    wichtig ist, wie du schon so klar aufgeschrieben hast, das man wieder zu sich und dadurch zueinander finden muß.

    ich wärd später mal näher darauf eingehen, muß jetzt meine brötchen verdienen. :wink:

    licht und liebe

    jabba
     
  9. hardcore

    hardcore Geheimer Meister

    Beiträge:
    266
    Registriert seit:
    10. April 2002
    eigentlich ist es mir völlig schnuppe, ob jetzt irgendwelche wesenheiten angst erzeugen, die regierung, die illus, oder einfach die herrschende kaste, die damit gut leben kann.
    ich ziehe mein ding durch, ich bin so wie ich bin, ich empfinde liebe, ich empfinde hass, freude, ärger, kurzum: alles was das leben lebenswert macht.
    mir tun leute mit depressionen leid (habe 2 im bekanntenkreis).
    keine freude, kein richtiger ärger, keine richtige lieb, vor allem angst.
    man kommt auch nicht an sie heran, weil die schwierigkeit darin besteht, daß sie eigentlich relativ clever sind.
    sie wissen, daß ihre depressionen zumeist völlig unbegründet sind, weil es ihnen eigentlich gut geht (verglichen mit menschen mit in 3. welt, krebspatienten), sie können diesen gedanken aber nicht auf die gefühlsebene transportieren.
     
  10. prometheus

    prometheus Geselle

    Beiträge:
    42
    Registriert seit:
    12. April 2002
    Suchender,
    Ich glaube nicht, dass Implantate von Nöten sind um Depressionen zur Volkskrankheit nummer eins avanchieren zu lassen. Es reicht der oftmals triste Alltag unserer Leistungsgesellschaft dazu imho völlig aus.
    Auch wenn ich das ganze nicht in derat mystisch-esoterischen Dimensionen wie du sehe, muss ich dem Grundtenor deines postings vollkommen zustimmen.
    Ich danke dir für diesen aufbauenden Beitrag! :)

    btw: das beste mittel gegen schmerz und angst ist imho immer noch musik.
     
  11. insurgent_angel

    insurgent_angel Geheimer Meister

    Beiträge:
    194
    Registriert seit:
    10. April 2002
    hallo suchender...

    im prinzip stimme ich dir ja zu, wenn ich auch glaube, das man nicht unbedingt implatate braucht, um einfluß auf die menschen zu haben. aber das is was anderes.

    eigentlich möchte ich sagen, das ich denke, diesen wesen von denen du redest, ist nicht einfach nur mit liebe beizukommen. wenn die alten geschichten stimmen, dann sind sie seit tausenden von jahren hier und haben unsere geschichte nachhaltig beeinflußt. sie haben UNS beeinflußt, so sehr das wir keinen dunst mehr von telepathie und ähnlichem haben.

    erschwerend kommt hinzu, das "sie" sich auf einer anderen dimensionsebene befinden. sie sind für uns nicht sichtbar. und sie selbst haben eben keine angst. die brauchen sie nur zum leben.
    im moment rüsten sie sich, genau so wie wir, die langsam wachwerden.

    und eigentlich geht es nicht um gold, sondern um kupfer...;-)

    aber das is alles nebensächlich.

    wichtig ist, das "sie" uns hindern wollen, mit dem in zukunft kommenden polsprung auch eine andere ebene zu erreichen.
    "sie" brauchen uns als nahrung, sowohl physisch als auch psychisch.

    tja, keine ahnung, aber ich glaube wir werden kämpfen müssen, um unseren planeten zurück zu erobern. ob mit liebe oder waffen, weiß ich nicht. das wird die zeit zeigen.......


    hier mal für alle etwas hintergrundmaterial:

    http://www.davidicke.com/german/icke/articles/reptconn.html

    http://www.paradox.ch/ufo/palienmotiv.htm
    (hier ist von greys die rede, die sicherlich jeder von euch kennt)

    http://www.joconrad.de/dracos.html


    so das langt erstmal. ich hab nochmehr, falls es interessiert.

    ich wünsch uns allen viel glück, was auch immer da kommen mag.......


    licht und liebe
    angel
     
  12. Agarthe

    Agarthe Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    796
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Hallo angel,

    danke für die Links, habe sie mir jedoch noch nicht angesehen. Das nimmt immer soviel Zeit, die ich gerade noch nicht habe.

    Eine Frage an Dich: ich dachte immer, dass die "guten" Aliens ebenso da sind, aber nicht eingreifen, weil die Menschen sich aus ihrem freien Willen zu ihrem spirituellem Wesen bekennen müssen. Nachdem es hier zum grossen Abschlachten und Polsprung gekommen ist, wird die Nachkriegsgeneration den weiteren Weg der Menschheit bestimmen. Haben die Menschen erstmal ein Einsehen, DANN wird ihnen auch geholfen. Sprich: ich glaube nicht, dass wir alleine sind, oder sehe ich das falsch?

    LIEBEN wir die Greys zu Tode!! 8)
     
  13. Suchender

    Suchender Geheimer Meister

    Beiträge:
    106
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @samhain:
    Danke! Bei Gelegenheit leg ich mir das Buch zu!

    @jabba:
    Ich kann nicht alles genau aufzählen, woher ich diese Information hatte. Aber ich selber hatte so ein Teil in mir. War in der Nasenhöhle unter dem Gehirn. Damals bekam ich von jemanden Hilfe. Er hat mich darauf hingewiesen und dann habe ich dieses Implantat kurzgeschlossen... das ging wie in einer Meditation. Übrigens war das genau bevor ich plötzlich anfing in WV zu mailen. Ich bin in mir selber danach plötzlich total in spiritueller Sicht aktiv geworden. Vorher bin ich nur so mitgetorkelt.
    Ich habe dann mir schon gedacht, ob ich mir vielleicht alles nur einbilde. Dachte mir, dass eigentlich alles nur eine Spinnerei ist. Und darum habe ich ehrlichgesagt bis vor kurzem immer noch nicht so ganz an Implantate glauben können.
    Dann aber sind mir so viele Informationen zugeflogen, von Menschen, die viel Astral reisen und bestimmte Dinge sehen. Dann habe ich mitbekommen, dass es doch viele Menschen gibt, die in unheimlich harte Depressionen leben. Und viele hatten als Kind Angst gehabt. Angst vor einer Nadel, die in der Bauchgegend eindrang...

    Sicherlich will ich hier keinen Buhmann namens "sie" hervorholen. Gut vielleicht bin ich total verrückt und es gibt tatsächlich nur uns auf diesem Planeten. Und das Ganze mit der Gesellschaft haben wir uns selber zu verdanken. Alles sozusagen eine Laune der Evolution. Aber dann wiederum bekomme ich doch so viele Bestätigungen, dass es andere gibt... Und ich habe eigentlich versucht zu verdeutlichen, dass "sie" nur ihre Rolle ausspielen. Verurteilen kann man „sie“ deshalb nicht. Aus meiner Sicht ist es wichtig zu erkennen, dass es noch was anderes gibt, damit man das Ganze verstehen kann...
    Wie viele von euch wundern sich nicht über die Mitmenschen, die überhaupt nicht verstehen wollen, dass hier so viel schief geht, dass die Erde sprichwörtlich im Arsch ist...?
    Und komischerweise verstehen diese Sachen meist genau die, die diese schlimmen Depressionen haben. Sie wissen, wie es tatsächlich aussieht auf der Erde, verstehen aber nicht, weshalb die Allgemeinheit es nicht erkennt.

    @hardcore:
    Jo! Zieh dein Ding so durch wie du bist. Lebe das aus was du sein willst.
    Deine zwei im Bekanntenkreis sind genau die, an die ich diesen Text richten wollte. Sie wissen genau, dass ihre Depression unbegründet sind. Aber sie meinen dann auch noch, dass die scheinbar deshalb geboren wurden um zu leiden. So machen sie sich dann schließlich einen Sinn aus dem Ganzen und denken, sie müssen ihr Leiden ausleben.
    Erst wenn sie wieder sehen können, dass sie auch glücklich leben können, dann werden sie sich auch fest entschließen können so zu leben.
    Ich glaube, dass die meisten auch einen Ortswechsel erst brauchen. D.h. sie müssen mal weg von der Familie und allem in der sie in diese Depressionen aufgewachsen sind. Dann können sie auch gefühlsmäßig von Vorne anfangen....
    Eine Frage: Haben die zwei vielleicht auch vergessen, wie es ist zu weinen? D.h. sie können es nicht mehr, obwohl sie gerne würden?

    @prometheus:
    Das freut mich, dass du mich daran erinnerst... ja - Musik hilft sehr viel!!!! Und klar... ich sehe es auch realistisch und verstehe, dass mein Posting für andere wirklich abgehoben ist. Es soll ja dazu dienen, dass jeder schließlich seine eigenere Wahrheit findet und die wird natürlich von meiner irgendwo abweichen!

    @insurgent_angel:
    Ja. Ich denke auch nicht, dass alle Menschen diese Teile haben. Aber ich bin überzeugt davon, dass schon bestimmte Menschen ausgesucht wurden und diese Implantate bekommen haben. Es herrscht ja wirklich genug Ablenkung... Die verschiedenen Gruppierungen und die Drogen... ja, da wird genug Einfluss ohne Implantate auf die Menschheit ausgeübt.

    Also ja. Die Endschlacht. Humm... ich muss selber dazu sagen, dass ich mich noch nicht so ganz mit dem Gedanken so beschäftig habe. Kann schon sein, dass die Probezeihungen so stimmen, wie wir sie kennen. Aber ich bin überzeugt, dass der Ausmaß von dem abhängt was wir erwarten... Wenn wir also uns darauf konzentrieren, diese „Endschlacht“ mental zu beenden, dann denke ich muss eine materielle Schlacht nicht nötig sein... Ach... eigentlich ist das ein Thread für sich! Sagen wir so, ich hoffe nicht, dass wir so materiell eingestellt bleiben und meinen Schlachten müssen auch materiell ausgeführt werden.

    Ich selber bin auch eigentlich überzeugt, dass man „sie“ nicht mit dem bekämpfen kann, wie sie es uns meinen lassen. Wir haben alle vergessen, dass der freie Wille über allem steht. Wenn wir bewusst danach leben, können sie uns nicht mehr kontrollieren. Und wenn sie uns doch angreifen... dann einfach ihnen mit Liebe begegnen.

    [Ich weis, dass das wirkt, da ich oft im Halbschlaf angegriffen werde. Vielleicht kennen es andere von euch auch... Ihr seid halb im Körper und in einer Art von Halbschlaf. Dann spürt ihr diese Präsents und fühlt, wie es versucht euch aus dem Körper zu drehen. Es zieht und ihr meint am Bett langgezogen zu werden. Je mehr Angst ihr bekommt, desto weniger könnt ihr euch bewegen und wehren. Aber sobald ihr bewusst Liebe dem „Besucher“ schickt, verschwindet es. Mittlere Weile macht mir das ziemlich Spaß, da sie wirklich so schnell flüchten, dass ich dann immer wieder überzeugt werde, welche Stärke die Liebe doch hat!.

    Übrigens ist diese Sache mir schon vor dem Wissen über „sie“ und Implantate passiert. Das erste mal, glaube ich, war im Januar. Und da war ich noch ein ganzer „Gesellschafter“ und habe mich kaum mit diesen Sachen beschäftigt. Und da habe ich es auch nicht mit Liebe begegnen können, da ich nicht soweit war.]

    Danke für die Links... werde sie mir dann auch demnächst durchlesen!

    Ich wünsche euch alle viel Freude und dass ihr auf alles herzhaft lachen könnt!
    S.
     
  14. Rothschild

    Rothschild Großmeister

    Beiträge:
    86
    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Eine sehr gute Überlegung, Suchender!

    Jedoch habe ich noch einige Fragen dazu:

    1.) - Woher wusstest du, dass du solch ein "Implantat" hattes?
    - Als du es dann los bekommen hattest: Ist dann irgendso ein Alien
    Ding aus deiner Nase rausgefallen?

    2.) - Woher hasz du diese Imformationen?
    - von Jan van Helsing?

    3.) - Hast du diese Erkenntnisse durch Meditation erhalten?

    4.) - Meinst du, dass diese Implantaten, "sie" und Ängste durch Astral
    Reisen näher erforscht werden könnten?
    - Oder betreibts du gar selber schon Astralreisen?

    So lieber Suchender, ich denke damit hast du erst einmal genug zu tun ... :wink:

    Jedoch muss ich noch einmal erwähnen: Dieses Posting finde ich verdient sehr viel Anerkennung, und ich denke, nicht nur ich, wurde angerregt nachzudenken ...

    Vielen Dank

    M.A. Rothschild
    Furcht besiegt mehr Menschen als alles andere auf der Welt"


     
  15. Rothschild

    Rothschild Großmeister

    Beiträge:
    86
    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Eine sehr gute Überlegung, Suchender!

    Jedoch habe ich noch einige Fragen dazu:

    1.) - Woher wusstest du, dass du solch ein "Implantat" hattes?
    - Als du es dann los bekommen hattest: Ist dann irgendso ein Alien
    Ding aus deiner Nase rausgefallen?

    2.) - Woher hasz du diese Imformationen?
    - von Jan van Helsing?

    3.) - Hast du diese Erkenntnisse durch Meditation erhalten?

    4.) - Meinst du, dass diese Implantaten, "sie" und Ängste durch Astral
    Reisen näher erforscht werden könnten?
    - Oder betreibts du gar selber schon Astralreisen?

    So lieber Suchender, ich denke damit hast du erst einmal genug zu tun ... :wink:

    Jedoch muss ich noch einmal erwähnen: Dieses Posting finde ich verdient sehr viel Anerkennung, und ich denke, nicht nur ich, wurde angerregt nachzudenken ...

    Vielen Dank

    M.A. Rothschild

     
  16. jabba

    jabba Geselle

    Beiträge:
    34
    Registriert seit:
    10. April 2002
    mhh suchender,

    diesen zustand kurz vorm einschlafen, den du als versuch des implantates interpretierst, kenn ich als vorstufe der astralreise.

    lese mal berichte und artikel über astralprojektionen und reisen. dort werden von ungeübten und laien solche körperphänomene berichtet.

    ich selber kenne den häftigen zustand der angst, vor der starre und dem unbekannten. wenn man nach unten und oben, nach links und rechts gezogen wird.
    das ist aber natürlich. die angst entsteht aus dem erleben des unbekannten. das ziehen , ist die trennung bzw. bewegung des astralkörpers.
    zu diesem thema schau mal ob du was von chris grimson findest. sie hat wundervolle berichte dessen niedergeschrieben.

    licht und liebe
    jabba
     
  17. samhain

    samhain Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.774
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @suchender

    *[Ich weis, dass das wirkt, da ich oft im Halbschlaf angegriffen werde. Vielleicht kennen es andere von euch auch... Ihr seid halb im Körper und in einer Art von Halbschlaf. Dann spürt ihr diese Präsents und fühlt, wie es versucht euch aus dem Körper zu drehen. Es zieht und ihr meint am Bett langgezogen zu werden. Je mehr Angst ihr bekommt, desto weniger könnt ihr euch bewegen und wehren.*

    ja, so etwas ähnliches kenne ich auch, zu dieser starre im schlaf gab es hier auch schon mal einen thread.
    was du beschreibst trifft es aber schon eher, weil es eben nicht nur diese starre ist (bei mir), sondern dieses ganz starke gefühl, nee eher bewußtsein ist, in dem moment vollkommen manipuliert zu werden.
    es ist also nicht nur eine angstvolle reaktion auf diese starre, sondern eher auf irgendwas, was da ist, was in dem moment nicht greifbar für mich ist, aber mich voll in seiner gewalt hat und was mich manipulieren will. ich bin dann die ganze nacht damit beschäftigt mich dagegen zu wehren und immer heilfroh morgens, wenn auch ziemlich geschlaucht, zu erwachen.
    zum glück passiert das nur ab und zu, sonst könnte man echt abdrehen...

    ich fand übrigens auch in matrix genau diese szene am schrecklichsten, wo er dieses "ding" eingepflanzt kriegt. :?
    da ich den film allerdings erst letztes jahr zum ersten mal gesehen habe (ich bin in solchen sachen, also was filme angeht, nicht immer so up to date... 8O ), ich diese "zustände" aber schon vorher hatte, kann es keine reaktion meines unterbewußtseins darauf sein.

    mmh, du wirst schon wissen wie ich's meine :p

    *1. Wie viele von euch wundern sich nicht über die Mitmenschen, die überhaupt nicht verstehen wollen, dass hier so viel schief geht, dass die Erde sprichwörtlich im Arsch ist...?

    2. Und komischerweise verstehen diese Sachen meist genau die, die diese schlimmen Depressionen haben. Sie wissen, wie es tatsächlich aussieht auf der Erde, verstehen aber nicht, weshalb die Allgemeinheit es nicht erkennt.*

    zu 1: darüber wundere ich mich jeden tag...

    zu 2: vor ein paar monaten hat mir eine freundin von ihrer schwester erzählt, die plötzlich eine "psychose" bekommen hat.
    sie stand also nachts im nachthemd und mit iher katze auf dem arm auf der straße und hat irgendwas von drohendem atomkrieg und was weiß ich geredet.
    ich glaube, das, wenn man dann in so einen zustand kommt (der für die nähere umgebung, familie, freunde ...sehr anstrengend sein kann), zugang zu informationen hat, die sonst eher von den täglichen ablenkungen überdeckt werden.
    diese menschen sind plötzlich so dünnhäutig (glaube ich), das die abwehrmechanismen die wir und insbesondere die "normale" bevölkerung drauf hat, nicht mehr ziehen.
    die kriegen diese atmosphäre voll rein, sind sozusagen ein offener kanal.

    in anderen völkern, in denen der schamanismus eine hohe stellung hat, sind das genau die menschen, die besondere (seherische) anlagen haben, und die dann besonders gefördert werden.

    ich glaube auch, das die depressionen erst daraus resultieren, das man in seiner umwelt keine positive resonanz kriegt.
    wir sind eine leistungsgesellschaft und wer nicht mehr funktioniert fliegt raus und wird isoliert.

    mir fällt da so eine zeile aus einem lied ein:

    wenn alle schizophrenen zusammen stehen, haben die ingenieure keine macht mehr über uns...

    mmmh, durchaus erweiterungswürdig...

    ach so, das buch ist von barbara marciniak und heißt:
    "boten des neuen morgens"
    lehren von den plejaden
    bauer verlag

    das buch kam mitte der 90er jahre raus, ich weiß nicht ob es noch verlegt wird.
    bei amazon kann man z.b. aber auch antiquariatsbücher bestellen, vielleicht klappt's da, falls es im normalen handel nicht mehr erhältlich ist.

    man sollte es gelesen haben, absolut horizonterweiternd und gerade für die gegenwärtige zeit total wichtig.
     
  18. Suchender

    Suchender Geheimer Meister

    Beiträge:
    106
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @Rothschild:
    Zu 1:
    Ich habe noch niemals Nasenbluten gehabt. Außer als ich 7 oder 8 war. Da hatte ich schreckliche Alpträume und zwei Wochen lang Nasenbluten. Dann glaub ich habe ich (ist schon Jahre her) entweder im Fernseher einen Bericht über Entführungen der Aliens gesehen, oder in einem Buch darüber gelesen, dass diese eben so ein Teil in die Nasenhöhle bekommen. Ab dem Zeitpunkt, habe ich manchmal schon viel darüber nachgedacht aber dann eher als Spinnerei verworfen. Außerdem wollte ich nicht wirklich wissen, ob wirklich so ein Teil in mir ist. Hatte Angst vor der Wahrheit.
    Ein Teil ist nicht rausgeflogen. Noch habe ich wie Arnold Schwarzenegger in Total Recall mit ne Zange eine fette Kugel aus der Nase ziehen müssen... Unter Kurzschließen meinte ich, dass es keine Wirkung mehr hatte.

    Zu 2:
    Wie gesagt, die Infos habe ich von vielen bekommen. Und zusammengesetzt habe ich sie dann selber. J:v.H. hat soweit ich weis keine Infos mir darüber gegeben.

    Zu 3:
    Ne... durchlesen und Glauben. Ich meine man kann einen Text lesen oder jemanden zuhören und egal wie weit hergeholt es sich anhört, manchmal spürt man richtig, dass was dran ist.

    Zu 4:
    Ehrlichgesagt, habe ich mit Astralreisen nicht viel gemacht, da es zu dieser Zeit nicht so gut ist. Im Moment passieren viel zu viele Dinge auf allen Ebenen.

    Hoffe die Antworten waren dir nicht zu knapp!

    @Jabba:
    Ich habe diese Beschreibung worauf du da dich bezieht nicht im Zusammenhang mit den Implantaten geschrieben. Es gehörte zu der Antwort, die ich insurgent_angel geschrieben habe und ich wollte damit aufzeigen, dass wenn man so auf nichtmaterieller Ebene angegriffen wird, Liebe die beste Verteidigung ist. Es gehörte nicht so zum Thema, darum in eckigen Klammern...

    Im übrigen wurde das, was ich zu beschreiben versuchte, von samhain eins weiter oben besser erklärt!

    Danke für die Info. Ich werde mal zu gegebener Zeit auch in der Richtung mein Horizont erweitern!

    @ samhain:
    Genau! So was erlebe ich öfters. Es ist eine Präsents mit einem sehr starken Bewusstsein. Wenn man sich darauf konzentriert, weis man welche tiefen Gefühle diese Präsents hat. Und da habe ich noch nie groß eine Liebe gespürt.
    Wenn’s noch mal passiert, versuche dich daran zu erinnern diese Energiewolke mit einer niedrigen Schwingung, oder was auch immer, zu sagen, dass du es Liebst. Schreie es gedanklich heraus und versuche irgendwie das Gefühl ihm zu vermitteln. Schwupp ist’s weg!

    Jo ich weis, was du meinst, bezüglich Matrix!
    Ja nicht alle Depressionen hängen vollkommen mit den Implantaten zusammen. Es ist ja wirklich so, dass die Gesellschaft ganz schön ihren Teil dazu beiträgt, damit die meisten so von ihr in Depris fallen (negative Resonanz). Aber dann gibt es welche, dene es egal ist, was die Gesellschaft und die Nachbarn über sie denken. Sie wissen, wie sie leben wollen und versuchen es auch. Aber dann eben komischerweise diese unbegründeten Depressionen.
    Dann kommt mir so gerade, dass eigentlich wenn einem bewusst ist, was hier auf der Erde abgeht, dann sollte man nicht unbedingt in einer Depression fallen. Auch wenn die Leistungsgesellschaft ihren Teil macht um dich dann wieder einzugliedern. Normaleweise müsste man dann sich berufen fühlen und versuchen genau diese Menschen es zu erklären. Also ich glaube die meisten hätten die Energie sich mit diesen Menschen auseinander zusetzen und ihnen die Augen zu öffnen. Aber in einer Depression hat man diese Energie leider nicht, sondern braucht sie selber.

    Das mit der Schwester deiner Freundin zeigt wieder, wie hier alles abläuft... Sie sieht etwas und wird dann von allen Seiten niedergemacht. Und das mit den Schamanimus stimmt vollkommen. Genau diese Mediums wurde gefördert.

    Übrigens, hab ich das hier oder auf einer anderen Seite im Internet gelesen, dass die Russen jetzt solche Kinder mit dieser Begabung sogar offiziell befördern?

    Licht, Liebe, Freude und Harmonie
    Und lachen wir doch alle mal herzhaft mit Liebe über alles was auf der Erde abgeht!

    S.
     
  19. Mandarin

    Mandarin Geselle

    Beiträge:
    17
    Registriert seit:
    27. Juli 2002
    hallo,
    bin vor 2tagen auf diese seite hier gestoßen und hab mich so n bischen durchs forum gelesen.
    das thema illuminaten/weltverschörung ...interssiert und fasziniert mich sehr. denn ich bin ein mensch der nicht alles kritiklos hinnimmt und offen ist.
    diesen thread hier find ich besonders gut. implantate..hmm..darüber möcht ich mir noch gedanken machen. aber die kernaussage(so wie ich sie für mich verstehe) find ich gut.
    ich kenne das gefühl von angst ,schon immer bin ich ein total ängstlicher mensch(angst vor dunkelheit,angst vor nichts,angst vor tod,angst vor menschen,angst vorm "schlechtsein".........),und ich bin auch ein gesellschaftlicher versager, d.h. ich mag mich einfach nicht 100%eingliedern in dieses "system". somit hab ich das letzte halbe jahr in meinem zimmer oder vorm pc verbracht ,hab nichts gemacht außer mich gehaßt,die welt gehasst und jeden gehaßt.
    aber irgendwann kam der punkt wo ich mir dachte STOP , ich mach jetzt mein ding,ich bin so wie ich bin und das ist ok.
    naja auf jeden fall finde ich ,egal obs implantate oder irgendwelche "hintermänner"gibt die einen manipulieren wollen ,solang man sich selber akzeptiert und handelt wie man selber es möchte und sich "seine eigene welt erschafft"(damit mein ich nicht in ne "traumwelt abzusteigen,sondern sich die für einen positiven sachen rauszieht..)ist alles(zumindest für sich selber)ok. augen auf im leben !!!!

    hab gerade noch einen text gefunden den ich vor einiger zeit geschrieben habe ,der wie ich finde hier ganz gut reinpasst(es sei denn ich hab dieses thema jetzt total missverstanden :D )


    20. März 2002 00:32 Uhr


    Mal wieder verspür ich die große lust zu schreiben.
    Hab schon wieder so viele gedanken in meinem wirren ich.
    Bin so unzufrieden. Habe das gefühl alles was ich mach mach ich falsch bzw in diesem moment für mich richtig aber auf dauer falsch.
    Eigentlich sollte ich so spontan sein und entscheidungen nach gefühl und momentanem denken fällen. Kann man sich aber nicht wirklich leisten. Tja das ist das system.
    Und ich hasse es. Ich hasse es mehr als alles andere.
    Immer tun zu müssen!
    Wirklich freie entscheidungen gibt es nicht.
    Alles wird gelenkt und gesteuert weil es halt so ist.
    Fast jeder hat die möglichkeit sich dinge auszusuchen die er in seinem leben möchte.
    Erfolg zu haben, lieben zu können, finanziell gesichert zu sein . und dann ist man ja ach so unabhängig und frei. wie wäre es mit dem gedanken einfach zu tun was man möchte.
    Und wirklich zu tun was man wirklich will.
    Dinge die einem durch das vorgesetzte leben und den „lebensregeln“ bisher verborgen waren.
    Nein ! Für viele.
    Ja für mich!
    Ich möchte einfach ich sein und möchte machen wozu ich lust habe!
    Nennt es faulheit und dummheit. Ich nenne es freiheit und kreativität!
    Es geht nicht darum nichts zu leisten. Ich leiste. Aber nicht für euch. Nicht für euer system. Nein sondern ich leiste beitrag für mich. Egoistisch?
    Nicht so egoistisch wie ihr.

    Ich möchte einfach nur leben!!!!
    Warum ist das hier auf unserem ach so tollen planeten nicht möglich?
    Warum all diese regeln, vorschriften und normen, die von anfang an da sind und nie verschwinden werden?
    Hat man eine chance zu entfliehen?
    Nein!!!!
    Das macht mich traurig! Aber aufgeben werde ich nicht! Und ich hoffe ich werde es nie!
    Ich werde leben!!!
    Werde euer spiel teile meines lebens mitspielen.
    Werde teile meines lebens nach meinem spiel spielen.
    Und am ende , am großen gott-juhu-ende, da werde ich das spiel gewinnen!!!


    grüße Mandarin
     
  20. Suchender

    Suchender Geheimer Meister

    Beiträge:
    106
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ja! Ganau, so sehe ich es auch :p !

    Freut mich, Mandarin, das du sozusagen dich selber gefunden hast! Freut mich wirklich. Denn genau so ist es...
    Ich bin mir sicher, dass es noch mehr gibt, die am liebsten aus ihrer Haut wollen. Die endlich nach freien Willen handeln würden. Doch es findet sich immer etwas, das einem zurückhält.

    Dein Text hat übrigens, meiner Meinung nach, sehr gut reingepasst.
    Danke für deinen Beitrag!!! :D

    Licht und Liebe
    S.
     

Diese Seite empfehlen