Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Das ist Freimauerei

Nachbar

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
20. Februar 2011
4.901
Gibt es gute Links über die Freimaurerei wo man ein bisschen was darüber lesen kann ? Es wäre nett wenn mir die FM hier da weiterhelfen könnten. gerne auch per PN.

Moin. Da gibt es Vieles.

Die Leitgedanken auf der Website der Großloge AFuAM finde ich nicht schlecht, da hier alle wesentlichen Themen kurz behandelt werden.

Mit Bausteine für eine bessere Welt ist ein wie ich finde guter Artikel auf der Website des Deutschlandfunk überschrieben. Dort finden sich unter "Mehr zum Thema" vier weitere Artikel.

Einen netten 4-Minüter (nicht tief gehend, versteht sich) gab's kürzlich auf dem NDR. Man findet ihn... Ich mag ihn aber nicht verlinken, da ich diese Form der Öffentlichkeitsarbeit eher kritisch sehe.

Das mal auf die Schnelle, für mehr fehlt gerade die Zeit.
 

William Morris

Ritter vom Osten und Westen
4. Mai 2015
2.489
Die Geschichte wurde schon vorher erzählt.
"Etana war gemäß der sumerischen Königsliste der erste irdische König nach der großen Flut, 24. Jhd v. Chr."

Wie lange wird es wohl gedauert haben, bis sich Noahs Nachkommen so fortgepflanzt hatten, dass sie das sumerische Königreich nach der großen Flut gründen konnten? 3 Wochen, 1000 Jahre und die ganz große Frage, wie sind die Kängurus nach Australien zurückgeschwommen?
 

Nachbar

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
20. Februar 2011
4.901
Ja, aber es ist eben leider sehr kompliziert in der Benutzung. Bis man erstmal rausgefunden hat wie herum man es halten muß... Und kaum hat man es kurz beiseite gelegt, zum Beispiel um eine Biene aus dem Zimmer zu tragen, muß man es schon wieder rausfinden. Das nervt natürlich auf Dauer.
 

Roman23

Geselle
16. Juli 2020
47
Auch die Mesopotamier hatten bereits ihre Sintflutlegende. Ich würde es für absolut plausibel halten, dass hier ein Naturereignis Pate stand, das sich nachhaltig in die Erinnerungen eingeprägt hat. Vielleicht sogar tatsächlich die Flutung des Schwarzen Meeres vor rund 8000 Jahren, als der Meeresspiegel nach der Eiszeit wieder über den Bosporus hinweg anstieg. Das könnte auch die Sintflutlegenden anderer Völker

Bei der Erklärung hätte Gott es schwierig zu vermitteln, dass er es war, der die Flut ausgelöst hat.
Es mag so sein, dass er die Eiszeiten verursacht hat.
Überzeugt dich deine Theorie?
 

CHR1S

Meister vom Königlichen Gewölbe
21. Juni 2016
1.439
Ja, wie man ein Buch benutzt, und wie herum man es hält, dessen bin ich mir gerade noch so bewusst danke.

Ernsthaft: Es ging mir erstmal nur um einen groben Umriss, und dafür waren Nachbars links durchaus ausreichend und auch hilfreich. Ich werde aber Malakims Buchvorschläge per E-mail an die interessierten weiterleiten.

Nachdem was ich in Nachbars links gelesen habe, finde ich die Freimaurerei überaus hilfreich und nützlich. Wenn ich die Zeit und auch das Geld dafür übrig hätte dann wäre das wohl sicherlich auch was für mich.

Danke für eure Hilfe und tips Nachbar und Malakim !
 

Vercingetorix

Auserwählter Meister der Neun
22. Juli 2018
915
Wenn ich die Zeit und auch das Geld dafür übrig hätte dann wäre das wohl sicherlich auch was für mich.
Geld ist häufig gar nicht so ein grosses Thema, bzw. Problem. Damit will ich nicht sagen, einer Loge anzugehören koste nichts. Meiner Erfahrung nach ist es nur so, dass sich da Lösungen finden lassen. Das ist sicher von Loge zu Loge unterschiedlich, aber da gibt es eigentlich immer Lösungen. Zumindest daran sollte es nicht scheitern.

Das mit der Zeit ist da schon ein etwas grösseres Problem... Es reicht nicht einfach nur Mitglied zu sein und ab und an mal vorbei zu schauen. Man sollte sich schon darüber im klaren sein, dass man da einiges an Zeit investieren muss. Mir persönlich ist der Austausch mit meinen Brüdern und die pflege des Kontakts auch ausserhalb der Loge sehr wichtig. Konkret heisst das in meinem Fall das zu den "ordentlichen Treffen" in der Loge noch die privaten Treffen mit Brüdern hinzukommen. Das sind dann gerne schon mal 2-4 Termine pro Monat. Das hört sich nach nicht viel an, ist aber mit Beruf und Familie schon teilweise eine Herausforderung.
Aber auch das ist keineswegs negativ sondern gehört dazu.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.983
Nachdem was ich in Nachbars links gelesen habe, finde ich die Freimaurerei überaus hilfreich und nützlich. Wenn ich die Zeit und auch das Geld dafür übrig hätte dann wäre das wohl sicherlich auch was für mich.
Geld:
Ich bin sowohl in einer blauen Loge die sich 4 mal im Jahr trifft als auch in einigen Seiten-und Hochgraden. Dazu kommt noch die Forschungsloge und die "Invisible Loge".
Alles in allem sind das dann 250€ im Jahr. Man müsste nur die blaue Loge betreiben die kostet 60€ im Jahr.

Zeit:
Meine Termine sind eigentlich immer Samstags. Durch meine vielen Dienstreisen klappt unter der Woche eigentlich nie. Auch die Samstagstermine schaffe ich nicht alle (Familie, Reisen, ...), darum übernehme ich auch keine Ämter die nicht ein anderer auch übernehmen kann.
Netto bin ich also 5-10 mal in einer Loge im Jahr.
 

Lupo

Ritter-Kommandeur des Tempels
3. Oktober 2009
4.404
Bei der Erklärung hätte Gott es schwierig zu vermitteln, dass er es war, der die Flut ausgelöst hat.
Es mag so sein, dass er die Eiszeiten verursacht hat.
Überzeugt dich deine Theorie?

Hm. Sagen wir mal so: Wenn Du Dein Fahrrad irgendwo angeschlossen hast und jetzt ist es weg, was ist dann Deine Theorie: Dass das Gottes Wirken war, einer seiner Erzengel mit Trompetenschall vom Himmel herabstieg und sich dann Dein Fahrrad nahm, um eine göttliche Mission auf Erden zu erfüllen? Oder würdest Du nicht doch eher davon ausgehen, dass es Dir schlicht irgendwer geklaut hat?

Dein Fahrrad wurde also geklaut ist also die einfachste Theorie, die das Geschehen erklärt. Und damit ist es auch gut erklärt, ohne das Einwirken himmlischer Mächte dazu notwendig ist. Wenn etwas zu einer Erklärung nicht notwendig ist, ist es auch nicht relevant und man muss es schon sehr gut erklären, warum es notwendig sein soll.

Wir können jetzt Gottes Wirken darin immer weiter ins Vorfeld verlagern: Gott hat die Eiszeit beendet, damit es viel Schmelzwasser gibt, Gott hat den Lauf der Planeten so gewählt, dass es eine Eiszeit gibt, usw Zum Schluss sind wir beim Urknall, den Gott schon so gestaltet at, dass es irgendwann mal später eine Erde mit Eiszeiten und Flutkatastrophen gibt.

Hat nur einen Pferdefuß: Wenn Gott das schon in den Urknall hineinkomponiert hat, dann hat sein Ärger über die von ihm geschaffenen Menschen, die sich so ganz anders entwickelt haben als er sich das vorgestellt hat, und die er deswegen per Sintflut ersäufen wollte, irgendwie etwas unehrliches, gekünsteltes.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.836
So sollte man nicht fragen, welche Frauen dem guten Noah und seinen drei Söhnen nach der Sintflut die vielen Enkel bzw Kinder geschenkt haben, wenn doch außer Noah und seinen Söhnen niemand die Sintflut überlebt hat.

1. Mose 7, 7: Und er ging in die Arche mit seinen Söhnen, seiner Frau und den Frauen seiner Söhne vor den Wassern der Sintflut.
 

Lupo

Ritter-Kommandeur des Tempels
3. Oktober 2009
4.404
Oha ... danke!

... da war der Reli-Lehrer, der mir diesen Floh ins Ohr gesetzt hat, offensichtlich selbst nicht bibelfest. Und ich war so stolz, mir das fats 5 Jahrzehnte lang gemerkt zu haben. Grummel.
 

Lupo

Ritter-Kommandeur des Tempels
3. Oktober 2009
4.404
Tja, da kann ich ihn leider nicht mehr fragen ... der Mann müsste jetzt gute 110 Jahre alt sein ...
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.836
Vielleicht hast Du das auch mit der Geschichte von Lot verwechselt, der mit seinen Töchtern ganz alleine war, weswegen diese auf komische Ideen kamen...?
 

Lupo

Ritter-Kommandeur des Tempels
3. Oktober 2009
4.404
Neee. Aus irgendwelchen Gründen ist mir dieser Ausspruch sehr im Gedächtnis haften geblieben. Wahrscheinlich, weil das die erste Religionsstunde im Gymnasium war. Und nachdem ich vorher immer Religion beim Dorfpfarrer hatte, war das die erste kritische Anmerkung zur Bibel, die ich aus berufenem Munde gehört hatte. Sensationell!

Nun ja, der gute Mann hat auch Mathe und Physik in etwa gleicher Qualität gegeben. Aber immerhin: ein geiles Fahrrad hatte er ... mit unvorstellbaren 18, in Worten: 18! Gängen! So was schon mal gesehen? Und er beherrschte (igitt!) die hohe Kunst, sich mit zwei Fingern ohne Taschentuch die Nase zu schneuzen. Alles Dinge, die einen 12-jährigen sehr beeindrucken. Megacool, der 18-gängige Rübezahl ohne Taschentuch! Ach was, jetzt, wo ich das so schreibe: Wahrscheinlich hat man die biblische Sintflutgeschichte auf seinen Hinweis hin erst korrigiert. Liegt doch auf der Hand, oder?
 

Popocatepetl

Prinz des Tabernakels
27. August 2013
3.923
ja. das ist alles teil einer ganz großen verschwörung, um dich in den wahnsinn zu treiben, warum auch immer...


und jetzt sprich mir nach: du bist ein wildschwein... !
 

Feuerseele

Ritter vom Schwert
31. Oktober 2017
2.079
Die 911 Verschwörungstheorien sind nicht durch Logik widerlegt worden. Das würde auch viel Zeit kosten. ...
Die Unterstellung, dass die Freimaurer einer Verschwörung angehören, überzeugt mich nicht. ....
Aber die Annahme, dass die Weltverschwörung (stheorie) mit den Theoretikern wegsterben könnte, ist nicht
ausreichend durchdacht. ...
Das mit der Logik, habe ich anders gemeint, als du verstanden hast.
Ich meinte nicht die Logik, die dem Eigeninteresse von Menschen entspringt und der Logik des jeweiligem Interesse folgt.
911 haben mehrere Menschen verursacht, nicht die Natur und deren Naturgesetze.
911 kann auch durch die Dummheit von Menschen (logischerweise die Eliten, Profane haben ja keine Macht) verursacht worden sein, es muss also keine Verschwörung als Ursache/Grund vorliegen. Selbst die Verschwörungstheorien haben ihr natürliches Risiko, denn es kann auch ein politischer Denk-Unfall gewesen sein. Ein einfaches menschliches profanes VERSAGEN.
-
Die Unterstellung, dass die Freimaurer einer Verschwörung angehören, überzeugt auch mich nicht.
-
Ich habe nicht gesagt, dass die Weltverschwörungstheorien mit den Theoretikern wegsterben könnte, sondern, dass sie erfolgloser wären, je mehr Menschen logischer denken würden.
-
Ich bin der Meinung, dass so viele Menschen wie möglich der Weltordnung folgen müssen. Im besten Fall folgen alle Menschen der Ordnung. Also braucht es m.E. eine formulierte Weltordnung incl. „Weltherrscher“, die dafür sorgen, dass die Ordnung eingehalten wird. Ob das die Freimaurer sind oder Andere, ist egal. Fakt ist m.E. dass man dazu, das Maß der Mitte einhalten muss. Das Maß ist sozusagen die Ordnungsformel. Aber leider können selbst die aller besten Weltherrschaften (die sich die Menschen wünschen können und sollten), das Bestmögliche nicht vollbringen, wenn Dumme und/oder Böse Menschen das Beste aufhalten oder ständig zerstören. (Sowohl das Beste wie auch das Gute und auch das Böse kann aufgehalten und SO verhindert werden.)

In einer beste Welt-Ordnungsorganisation sind sich alle Mitglieder über die Funktion der Erhaltung der Weltordnung absolut klar. Daher herrscht unter den Weltherrschaften wirklich EINIGIGKEIT. Durch Einigkeit ist automatisch auch die Herangehensweise gleich. Durch eine gleiche Herangehensweise ist überall die Handlungsweise gleich. Durch gleicher Handlungsweise können Handlungsfehler super schnell aufgedeckt werden und die „schwarzen Schafe zurecht gezupft“ werden.
Zumindest existiert die Möglichkeit zu einer gerechten und wertvollen Weltherrschaft.
Es braucht nur den freien Willen, der Eliten. ...denn eine große Mehrheit von einflusslosen Bürger/innen, kann die Welt nicht ordnen/retten. Also muss zuerst die Elite zur Vernunft finden. Aber aktuell fehlt da offensichtlich, das benötigte Grundwissen um das G. Maß und die notwendige Freiwilligkeit es zu lernen. Was wiederum Rückschlüsse/Blick auf den Charakter zulässt.
-
Verschwörungstheoretiker gehen davon aus dass eine Verschwörung vorliegt, also Absicht.
Absicht setzt einen Ziel und Plan voraus, aber Ereignisse können nicht mit 100% Sicherheit geplant werden (in der Praxis kommt es immer anders als die Theorie vorher wissen kann. Jeder Mensch ist ein Risikofaktor) und Dummheit ist auch ein menschlicher Risiko-FAKTOR, mit dem man rechnen muss.
Die Verschwörungstheoretiker arbeiten also nicht mit der vollständigen Logik.
Verschwörungstheorien entstehen aus dem logischen Grund, dass der Mensch den notwendigen Überblick nicht hat und nicht überall Zeuge sein kann.
Ohne eigene Erfahrung müssen wir immer einen Teil glauben und anderen Menschen vertrauen.
Wenn Politiker gerecht denken und handeln würden, würden Verschwörungstheorien keinen so großen Erfolg haben. Je mehr eine Regierung seine Bürger verarmen lässt, desto mehr kann der Bürger zu Recht an VT´s glauben, weil ein guter Staat etwas gegen politisch-wirtschaftlich verursachte Armut tun würde. Armut erkennt jedes AUGE sofort! Am Ergebnis/Werk erkennt man ob gute oder böse Menschen dahinter strecken.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten