"Committee of correspondence "

Sonsee

Meister vom Königlichen Gewölbe
Gibt es einen bösen Plan, um die zivilisierte Welt, wie wir sie kannten zu vernichten? Oder gar mehrere, die alle auf das gleiche Ziel hinaus laufen?
Curtis Bowers, amerikanische Geschäftsmann, Filmemacher und Christ will das bezeugen und hat zwei Filme darüber gedreht.
„Agenda: Grinding America Down“entstand. Doch das war ein Prozess von mehreren Jahren.

2016 war dann Bowers zweiter Film fertig: „Agenda 2: Masters of Deceit“.

Nach Bowers, besteht der Plan aus einen heimlich, in jeden Lehrplan infiltrierter Marxismus, den ganz unbewusst, schon heute, fast jeder unterschreiben würde. Der Mainstream wird geleitet und jede andere Meinung hart bekämpft. Hört sich erstmal albern an, ausgerechnet Marxismus?

Wenn man heute eine Umfrage bei den unter 35-jährigen mache und frage ob es richtig sei, dass das Schicksal der Masse wichtiger sei als das Schicksal des Einzelnen, würden die meisten wahrscheinlich zustimmen. Aber genau das sei Marxismus, sagt Bowers. Und wenn so etwas tief in der Gesellschaft implementiert wurde, dann kommt es zu gewaltsamer Herrschaft und Missbrauch von Menschen, die eigentlich gesegnet werden sollten.http://www.epochtimes.de/politik/welt/curtis-bowers-im-interview-wenn-nur-noch-die-masse-und-nicht-mehr-der-einzelne-zaehlt-a2232556.html
Und wer wäre dann für Deutschland, die am besten geeignete Sittenwächterin? Die reizende Anette Kahane. Über die Arbeit der Amadeu-Antonio-Stiftung und die Stasi-Vergangenheit ihrer Chefin Anetta Kahane streiten nun Historiker.

Ihre Vorschläge: Anetta Kahane (Vorsitzende der Amadeu-Antonio Stiftung) äußert sich im ARD-Nachtmagazin zum geplanten Gesetz gegen "Hate-Speech". Nach ihrem Dafürhalten sollte die Entscheidungsgewalt über die Rechtmäßigkeit von Kommentaren im Netz nicht von den Anbietern der jeweiligen Plattformen (Facebook, Twitter, Google) ausgehen, sondern vom Staat.

Ferner:
Heiko Maas Stasi Abteilung macht Front gegen Meinungsäußerung
AMADEU-ANTONIO-STIFTUNG VERKLAGT DR. ALICE WEIDEL
Die Amadeu-Antonio-Stiftung hat „Handlungsempfehlungen zum Umgang mit der AfD“ für Lehrer veröffentlicht. Im Vorwort der Broschüre fordert die Leiterin der Stiftung, Anetta Kahane, zum Umgang mit der AfD: „Mit einer Partei, die die Gleichheit aller Menschen bestreitet, kann man nicht in den Dialog treten. Aber man kann ihr argumentativ entgegentreten, nachbohren und sie zur Rede stellen.“ http://bundesdeutsche-zeitung.de/headlines/national-headlines/heiko-maas-stasi-abteilung-macht-front-gegen-meinungsaeusserung-964378
 

William Morris

Prinz von Jerusalem
Warum ein komplizierter Plan, wenn doch Nibiru das praktisch im Vorbeiflug erledigt?

Irgendwie solltet ihr mal eure VTs besser aufeinander abstimmen.
 

Sonsee

Meister vom Königlichen Gewölbe
Warum ein komplizierter Plan, wenn doch Nibiru das praktisch im Vorbeiflug erledigt?

Irgendwie solltet ihr mal eure VTs besser aufeinander abstimmen.
Herr Morris, ich rede hier von der reizenden Anette, finden sie auch, dass diese Dame die geeignete Sittenwächterin zusammen mit Heiko ist? Also könnten sie etwas konstruktives zum Thema beitragen?
 

William Morris

Prinz von Jerusalem
Ich habe schon gemerkt, das sich rechte Kreise auf Frau Kahane und ihren kleinen Verein eingeschossen haben.

Die marxistische Unterwanderung die der Herr Bowers aufgedeckt haben will schon wieder vergessen?
 

Sonsee

Meister vom Königlichen Gewölbe
Ich habe schon gemerkt, das sich rechte Kreise auf Frau Kahane und ihren kleinen Verein eingeschossen haben.

Die marxistische Unterwanderung die der Herr Bowers aufgedeckt haben will schon wieder vergessen?
Also ganz klar mag ich die Antifa genauso wenig. Ich bin sogar der Meinung, dass alle Extremisten einen an der Waffel haben. Kahane war ein Beispiel von mir, welches mir zu den Aussagen, von Bowers eingefallen ist. Ich würde sie nun in die linksextremisten Schublade stecken und sagen, hämmern wir doch ein bisschen aufeinander ein.
 

0lUCiFeRiSdEaTh1

Gesperrter Benutzer
Herr Morris, ich rede hier von der reizenden Anette, finden sie auch, dass diese Dame die geeignete Sittenwächterin zusammen mit Heiko ist? Also könnten sie etwas konstruktives zum Thema beitragen?
Ignoriere ihn am Besten. Er scheint ein staatlich finanzierter Troll zu sein. Es gibt nicht einen konstruktiven Beitrag von ihm. Nicht mal den Versuch eines solchen.
 

William Morris

Prinz von Jerusalem
Ignoriere ihn am Besten. Er scheint ein staatlich finanzierter Troll zu sein. Es gibt nicht einen konstruktiven Beitrag von ihm. Nicht mal den Versuch eines solchen.
14 000 Schekel Netto sind doch jetzt nicht so schlecht, oder?

Aber mach doch mal eine Umfrage, wessen Beiträge von uns beiden hier als konstruktiver angesehen werden. Ich muss ja bei meinem Arbeitgeber auch was nachweisen.
 

IchMagMeinStauder

Vorsteher und Richter
Ich denke, dass von Staatsseite aus versucht wird, ein gewisses Denkmuster zu etablieren ist nicht von der Hand zu weisen. Ob es nun eher links oder rechts oder mittig extrem ist, darüber ließe sich vortrefflich streiten, aber geht es darum hier ? Ich bin gerade überfordert
 

Sonsee

Meister vom Königlichen Gewölbe
Keineswegs. Sie ist Wohlstandsinduziert*.

*deine Epigenetikhypothese ist Banane, das kommt davon wenn Soziologen sich in Naturwissenschaft versuchen.
Büde, wiederleg es mir doch naturwissenschaftlich. Während der Schwangerschaft ist es logisch, aber ob die Gene, von gewissen Traumata über Generationen beeinflusst bleiben, puh?
 

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
Schwierig. Zum Einen finde ich den Beitrag auf die Schnelle nicht mehr und zum anderen interessiert mich das Thema nicht ausreichend um Literatur durchzuackern und ein Seminar zu geben.
Körperliche Traumata? Sicher, macht Sinn. Psychische Traumata? Wozu soll das gut sein?
 

Sonsee

Meister vom Königlichen Gewölbe
Würdest du sagen das der Wohlstand von der Intelligenz abhängt?
Auch wenn du mich nicht gefragt hast..Eher von der Kultur, denn die sorgt oder hindert Menschen daran, sich zu bilden. Und Wohlstand hängt von der Bildung ab. Intelligenz ist nur ein Kunstwort, denn mit was will man die in Wirklichkeit messen?
 

0lUCiFeRiSdEaTh1

Gesperrter Benutzer
Eher von der Kultur, denn die sorgt oder hindert Menschen daran, sich zu bilden.
Aber will ein dummer Mensch sich bilden?

Und Wohlstand hängt von der Bildung ab.
Würde ein sehr gebildeter Mensch der in Armut lebt das widerlegen?

Intelligenz ist nur ein Kunstwort, denn mit was will man die in Wirklichkeit messen?
Das ist mir zu abstrakt. Das verstehe ich nicht. Was meinst du?

Es gibt intelligentere Menschen und dümmere. Ich denke das es angeboren ist und unterscheide "Intelligenz" und "Bildung". Beides ist nicht dasselbe.
 

Sonsee

Meister vom Königlichen Gewölbe
Aber will ein dummer Mensch sich bilden?
Kaum ein Mensch wird dumm geboren, ich bin sicher das viele sich gerne bilden würden, wenn sie könnten.



Würde ein sehr gebildeter Mensch der in Armut lebt das widerlegen?
Nein einer wohl nicht, es gehören auch noch andere Faktoren dazu wie Resilienz. Aber ein gebildeter Mensch hat natürlich ganz andere Möglichkeiten, psychisch krank und somit Handlungs unfähig, kann er natürlich trotzdem sein. (Depressionen)



Das ist mir zu abstrakt. Das verstehe ich nicht. Was meinst du?
Ein Buschmann hat eine andere Intelligenz als wir, wir würden da nur ein paar Tage, wenn überhaupt überleben. Holen wir ihn hier her und machen mit ihm einen IQ Test, versagt er kläglich, obwohl er eine normale Intelligenz hat, aber über kein auswendig gelerntes Schulwissen verfügt.

Es gibt intelligentere Menschen und dümmere. Ich denke das es angeboren ist und unterscheide "Intelligenz" und "Bildung". Beides ist nicht dasselbe.
Es gibt eher Leute mit Kohle, die ihren durchschnittlich begabtem Kind, jede Förderung ermöglichen können, es auf eine Privatschule schicken etc. Richtig hochbegabte und richtig dumme gibt es nur wenige, die meisten sind normal begabt.
 

0lUCiFeRiSdEaTh1

Gesperrter Benutzer
Kaum ein Mensch wird dumm geboren, ich bin sicher das viele sich gerne bilden würden, wenn sie könnten.
Also ist Intelligenz nicht angeboren? Das denke ich nicht.

Man wird kein Hochbegabter, sondern man ist es und das ist genetisch determiniert.

Informationen aufzunehmen, zu filtern und mit anderen kohärent zu verknüpfen, um dadurch zu neuen Erkenntissen zu gelangen, dieser Prozess kann nicht besonders beeinflusst werden, mit dieser Gabe kommt man zur Welt.

Ein Mensch mit einer hohen Intelligenz geht dort hin wo er sich die Informationen beschaffen kann und er wird auf Grund seiner Intelligenz einen Weg finden.

Nein einer wohl nicht, es gehören auch noch andere Faktoren dazu wie Resilienz. Aber ein gebildeter Mensch hat natürlich ganz andere Möglichkeiten, psychisch krank und somit Handlungs unfähig, kann er natürlich trotzdem sein. (Depressionen)
Ja, aber was ist schon Bildung? Schon Schopenhauer wusste:

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."

Ich kann das nur unterstreichen. Du kannst gebildet sein, aber womit du gebildet wurdest oder dich hast, kann auch Müll sein, Müll an Informationen die du dir angeeignet hast, um im System weiterzukommen. Es kann sich also auch um totes Wissen handeln, nichts das wirklich innerlich erkannt wurde und einen objektiven Wert hätte.

Aber ich gehe mal davon aus das du von der echten intrinsischen Bildung ausgehst, nicht die widernatürliche systematische Aneignung fremder Informationen ohne Assimilierung derselben, was oft in einer Hirnwäsche endet.

Ein Buschmann hat eine andere Intelligenz als wir, wir würden da nur ein paar Tage, wenn überhaupt überleben. Holen wir ihn hier her und machen mit ihm einen IQ Test, versagt er kläglich, obwohl er eine normale Intelligenz hat, aber über kein auswendig gelerntes Schulwissen verfügt.
Ja, in diesem Fall wäre der Buschmann der objektiv intelligentere.lol

Selbst wenn er nur die "einfachsten" Dinge durch eigene Rumination und Erfahrung sich erschloss, so ist er weiter als jeder "gebildete" Mensch der sich fremde Informationen aneignete und auswendig lernte.

Schulen sind ja heutzutage in Wahrheit Indoktrinationsfabriken und sollten eher gemieden werden. Dort einem der Verstand abtrainiert und Informationsmüll oder Systemjunk eingeimpft. Damit du innerhalb des korrupten Systems weiter kommst.

Es gibt eher Leute mit Kohle, die ihren durchschnittlich begabtem Kind, jede Förderung ermöglichen können, es auf eine Privatschule schicken etc. Richtig hochbegabte und richtig dumme gibt es nur wenige, die meisten sind normal begabt.
So gesehen ist das wahr. Ich weiss von welcher Bildung du redest. Die des Systems.

Aber ein Mensch mit natürlichen Menschenverstand und je begabter er wäre, desto eher würde er sich die Informationen autoditaktisch aneignen, natürlich würde das System versuchen auch ihn zu assimilieren.

Aber der wichtige Punkt wie mir scheint ist die klare Trennung zwischen der systemischen Aneignung widernatürlicher Informationen, die sukzessive den natürlichen feinen Menschenverstand paralysieren würden und eben diesem freien Verstand der sich die Informationen seiner Kapazität und Wesen gemäß aneignet, die auf ein Fundament seines Geistes stehen und nur ihm gehören. Ein solcher Mensch muss nicht mal hochbegabt sein, aber er nutzt seine eigenen Ressourcen und weiss am Ende wovon er redet, denn es erwuchs seiner persönlichen Rumination über was auch immer.

Bei einem großen Geist wie Schopenhauer, wird es dazu beitragen, ein grelles Licht auf unsere Existenz im Allgemeinen zu werfen. Daher kann man auch kein echter Philosoph, deren Bildungsgrad der höchste darstellt, werden. Ein Philosophieprofessor schon. Aber nicht jeder Philosophieprof. ist z.B. ein Selbstdenker.

Da sollte man klar unterscheiden.
 

Sonsee

Meister vom Königlichen Gewölbe
Die Amadeus- Antonio-Stiftung, darf nun nicht mehr gegen Xavier hetzen.

Bei einer öffentlichen Veranstaltung bezeichnet eine Referentin den Sänger als Antisemiten. Xavier Naidoo geht dagegen juristisch vor - und bekommt Recht.

Popsänger Xavier Naidoo (46) hat sich erfolgreich gegen Antisemitismus-Vorwürfe gewehrt. Das Landgericht Regensburg untersagte es einer Referentin der Amadeu-Antonio-Stiftung, den Sänger als Antisemiten zu bezeichnen. Sie habe diesen Vorwurf nicht ausreichend belegen können, sagte Richterin Barbara Pöschl am Dienstag bei der Urteilsverlesung. Die Referentin hatte im vergangenen Jahr in Straubing vor Publikum gesagt: "Er ist Antisemit, das ist strukturell nachweisbar."
[...]
Der Vorwurf, ein Antisemit zu sein, greife in Naidoos Persönlichkeitsrecht ein, zudem sei bei dem Sänger der Schutz der Kunstfreiheit zu berücksichtigen, erläuterte die Richterin. Die Beklagte könne sich auf das Recht auf Meinungsfreiheit berufen, jedoch wiege hier das Recht auf Schutz der Persönlichkeit schwerer.

Der Satz "Er ist Antisemit" sage, dass Naidoo in ganzer Person ein Antisemit sei - über die zitierten Liedtexte hinaus. Das habe die Beklagte nicht ausreichend belegen können. Der Sänger dagegen habe sich glaubhaft von der Verwendung antisemitischer Ressentiments und Codewörter in seinen Texten distanziert.https://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Antisemitismus-Vorwuerfe-Xavier-Naidoo-bekommt-vor-Gericht-Recht-id51670796.html
Und weil ich Ironie liebe, hier noch ein bisschen was zu der vom Staat finanzierten Amadeus-Antonio-Stiftung.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts für diesen Beitrag ist übrigens nicht die Redakteurin Simone Rafael, sondern der Vorstand der Stiftung. Für den weist die Stiftung Frau Anetta Kahane als Vorsitzende aus.

Die presserechtliche Verantwortung für einen mit Rassismusvorwürfen gespickten Text gegen den CDU-Innenminister Thomas de Maiziere.

Die Förderung der Arbeit einer linksradikalen Gruppierung, die Teil eines Bündnisses wird, dessen Aktivisten das Wahlkreisbüro von Thomas de Maiziere angreifen und sich mit einem Indymedia-Bekennerschreiben hasserfüllt äussern.

Die Teilnahme an der “Task Force gegen Hassinhalte “ des SPD-Justizministers Heiko Maas sowie die massive Förderung durch das Familienministerium der SPD-Politikerin Manuela Schwesig, um Hass im Internet zu bekämpfen.

Und die Frage auf der staatlich geförderten Website, wie man die Ordnung kippt.

Das alles ist kein Widerspruch. Weil beim Kampf gegen Rechts und Hass im Internet offensichtlich kaum jemand in der Politik genauer hinschaut, welche Partner und Begünstigte man sich da eigentlich an Bord geholt und finanziert hat.
http://blogs.faz.net/deus/2016/08/21/thomas-de-maiziere-der-rassismus-die-antifa-und-die-amadeu-antonio-stiftung-3680/
Aufruf zur Gewalt, so, so na ja wenn es weiter nichts ist und wenn die Politiker ihre Feinde selbst finanzieren, warum nicht?
 
Oben Unten