1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arbeitsloses Einkommen bzw. Mehrwert

Dieses Thema im Forum "Geheimdienste und Überwachungsstaat" wurde erstellt von Gegen Faschism, 21. Mai 2018.

  1. Gegen Faschism

    Gegen Faschism Geheimer Meister

    Beiträge:
    165
    Registriert seit:
    16. März 2018
    Keinen einzigen Thread in diesem Forum dazu gefunden, nun meine Frage, ist den Menschen in Deutschland das nicht einmal klar in welcher kranken Welt sie leben und permanent geschröpft werden durch Superreiche Schmarotzer?
     
  2. almende

    almende Prinz von Jerusalem

    Beiträge:
    2.325
    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    @Gegen Faschism

    diese superreichen Parasiten sind aber die Einzigen die den Arbeit-Sklaven
    eine Arbeit geben und ihnen so eine Existenz ohne Gewalt ermöglichen.
     
    DaMan gefällt das.
  3. DaMan

    DaMan Prinz der Gnade

    Beiträge:
    4.222
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Zum Bedingungsloen Grundeinkommen gibt es mehrere Fäden.
     
  4. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    9.922
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Das interessiert Gegen Faschism doch nicht. Sie will hier Parolen krähen, verwechselt ein Forum mit einer Demo. Punkt, aus, Ende. :lol:
     
  5. Gegen Faschism

    Gegen Faschism Geheimer Meister

    Beiträge:
    165
    Registriert seit:
    16. März 2018
    Gerade dieses Denken versuchen diese Schmarotzer ihren Lohn-Sklaven aufzuoktroyieren um die soziale Ungleichheit zu rechtfertigen. Ich schätze du musst selbst einer dieser Ausbeuter sein, da du diesen aufoktroyierten Mist wiederholst.

    Muss es denn wirklich so sein?

    Denk nochmal scharf darüber nach, bevor du antwortest.
     
  6. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    9.922
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    :rofl:
    Danke für die Bestätigung.
     
  7. Feuerseele

    Feuerseele Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.273
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Also zuerst will+muß ich sagen, dass es diese ScharotzerTypen auf beiden Seiten gibt.

    Das ist im Grunde (in beiden Fällen) die Faulheit und Bequemlichkeit. Nur dass diese negative Sparsamkeit auf der Armen Seite anders praktiziert wird und aussieht als auf der Reichen Seite.
    Im Grunde ist Faulheit und Bequemlichkeit eine natürliche Sparsamkeit und in den Genen einprogramiert.
    (M.E. damit es die Mäßigung geben kann.)
    ((DIE NATUR = Vögel wenden keinerlei FlugkraftEnergie auf um wegzufliegen, wenn es keinerlei SINN macht weg zu fliegen! Der Winter kann sie plötzlich sehr hart und tötlich überraschen! Vögel verfügen nicht über das VORherWissen! Ergo, hat die Natur einen natürlichen EnergieSparModus!!! Das GESAMTE WeltWissen kann n o c h m a l +ANDERS gedacht werden! Noch mehr Wissen IST IM WISSEN!))

    Also zurück...sorry, bin abgedriftet...
    WAS würde diese Klarheit, also das bewusste Wissen darüber dass die Reichen Schmarotzer sind denn nutzen, verändern oder bringen?
    Die Reichen bestimmen doch dann weiterhin!
    Ja, sogar das RECHT können die Reichen sich erkaufen! Und diese vielen Privilege die nur zusatande kommen weil GeldEnergie IM Spiel ist, usw.!

    Selbst das absolut beste Wissen der Welt, also die reinse klare Klarheit (+Wahrheit) würde ABSOLUT NULL und NICHTS bringen oder verändern und WÜRDE nie genutzt WERDEN.

    Mit oder ohne Klarheit+Wissen... trotzdem würden weiterhin die Reichen DURCH ihren Besitz und Geld die Welt regieren!

    Es regieren immer die die GELD haben! ...und so DENKEN sie natürlich auch gaaanz ANDERS über die Funktion!
    Sogar die Nächstenliebe funktioniert bei den Reichen anders. Und damit auch das: "WIE dich SELBST"!
    Reiche kaufen sogar Liebe!
    Arme haben kein Geld für die Liebe, sie Lieben in ECHT. Ja, noch schlimmer Arme haben nicht einmal Geld IHREN LIEBEN Geschenke kaufen zu können!!!
    Arme lieben mit der Kraft der WAHREN Liebe! Doch wenn Menschen in Not geraden, kann Liebe in ihr GEGENteil umschlagen....nicht bei allen Menschen, es gibt in jeder Angelegenheit immer 3 Möglichkeiten.
    2 Extreme und 1 neutralen Mittelweg. ...+ mit 1 Vorwärtsverflauf ZUM Guten hin.

    Das Pendel schlägt immer in beide Richtungen GLEICHweit aus. (...und wenn es sich umdrehen kann, wird das Linke zum Rechten.)
    Die Höhe hier gleichHoch dort.
    = unUMstößliches PendelGESETZ!
    = Reines FAKTENwissen aus der Naturlogik.

    Der Mensch weiß leider nicht was er weiß!
    Zu Wissen dass man nichts weiß stimmt scho, aber leider ist es häufiger der Fall, dass der Mensch nicht weiß WAS er weiß!

    Also... wieder zurückschwurbeln...
    Die Armen die wirklich WISSEN was Armut bedeutet, regieren niemals!
    DARUM werden ja ständig die GLEICHEN Fehler gemacht auf dieser Welt!!!

    Solange das Geld den Willen der Reichen regiert, werden die Reichen nach ihrem Willen die Armen regieren!

    Die Arme haben KEINE Geldmacht um Veränderung ZU bringen!
    Geld = Macht = Energie = BefehlsGewalt
    Solange das E-Geld regiert und nicht die wahre Nächstenliebe und wahre Humanität, kann das Gute auf der Welt nicht existeren!
    DAS ist 100% logisch. Gut+Böse können NICHT zeitgleich regieren, weil dann würde KEINE dieser 2 Käfte in ihrer absoluten VOLLständigKeit GENUTZ werden können!!!!!!!!!! = Logisch!!!!!
    Eine RegierungsMacht ist IMMER entweder ODER!
    IM besten Fall IST und WILL sie das GUTE und REINE. OHNE das Böse zu fördern!!!!!!
    Wären beide Kräfte am WERK, also das Gute und das Böse, so gäbe es ein ständiges Gerupfe und Gezedere des HIN+HER-Gedönse! Aufbau und Zerstörung würden sich STÄNDIG abwechgseln!!!...ggf bis es zum Ende der Welt und der Auslöschung des lebendigen Lebens kommt! Aus Dummheit könnten die Menschen sogar die Erde in die Luft sprengen.
    LEIDER ist das der aktuelle Zustand!!!!!!!!!!!!!!
    Entweder die verantwortlichen Politiker WOLLEN dass das Böse überwigt oder sie wissen nich twas sie TUN! Und leider verfügen die Freimaurer auch nichts, null und nix über das Wissen des einen Prinzipes.

    Es kann immer nur 1 Kraft das Zepter in der Hand halten!

    Das ist wie mit Eltern, wenn Vater und Mutter sich dauernd widersprechen, das ist 100% BlödSINN!
    Die Kinder suchen sich dann logisch selbst das Beste aus und werden, null, also keinen der 2 E.Teilen GLAUBEN!
    BEIDE müssen sich einIg sein!!!
    Ohne EinigKeit existiert keine Vernunft!!!
    Also auch keinerlei Mündigkeit.
     
  8. Aurum

    Aurum Groß-Pontifex

    Beiträge:
    2.866
    Registriert seit:
    26. September 2015
    Einspruch!
    Die Globalplayer haben ethisch-moralische Wertvorstellungen verlassen!
    Darum geht's!
    Habe erlebt, dass Gesetze nicht zum Zwecke gegen Missbrauch verabschiedet werden, sondern zum Zwecke der wirtschaftlichen "Vorteilnahme" (Ausbeutung). Der Missbrauch ist gewollt geduldet.

    Kratzt mich am Hintern...
    Ein Spital wirbt für das Besucher-Restaurant.
    Lass es Dir schmecken zwischen Keimen und Tropfs
     
    Gegen Faschism gefällt das.
  9. Feuerseele

    Feuerseele Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.273
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Das vermute ich auch!
     
  10. Feuerseele

    Feuerseele Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.273
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Sie nutzen DIE Not der Menschen aus!
    JEDER Mensch braucht Geld, also ein Einkommen, um leben zu können!
    Die Reichen nutzen die Menschlichkeit aus!!!
    Mensch zu SEIN bedeutet Nahrung und ein Dach über den Kopf ZU BRAUCHEN.
    Die Reichen nutzen die guten Menschen aus, die Guten die keine Gewalt anwenden WOLLEN, sie leiden lieber selber als dass sie Gewalt an einem anderen Menschen ausüben.
    DAS GUTE im Menschen WIRD ausgenutzt!!!

    Sie geben nicht die Existenz! Sie nutzen ihre Existenz aus und halten diese Existenz am ExistenzMinimum!!!
     
    Gegen Faschism gefällt das.
  11. Feuerseele

    Feuerseele Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.273
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Nochwas dazu.
    Selbst wenn die MindestlöhnerSklaven keine Gewalt anwenden, es kommt zwangsläufig zu einem gewaltigen Schaden im Wirtschaftssystem. Zerstörung kommt entweder von Außen (Sklaven) oder von Innen SELBST!...dem System selbst.

    Sklaven wurden gekauft damit sie Arbeiten erledigen. Sie wurden am Leben ERHALTEN damit sie arbeiten können. Tote Skalven brauchen die Gutsherren und die Wirtschaftsbosse nicht.
    DENN sie haben zu viele Arbeiten die ERLEDIGT werden MÜSSEN.
    Das WirtschaftsWachstum wächst WEIL es Billigarbeiter gibt. Die Erde hat ihre Gaben VERBRAUCHT und dennoch wollen die Reichen mehr mehr mehr und immer mehr AUS ihr herausholen.
    Das natürliche Wachtum erfolgt niemlas ohne WachstumsGrenzen!
    ...
    Sklaven ARBEITEN.
    Mindestlöhner ARBEITEN.
    H4´ler ARBEITEN nicht...
    ...Ergo
    sind H4´ler das was man im Mittelalter Bettler nannte. Sie sind diejenigen die je nach Wille der Reichen Almosen empfangen. Sie bekommen Geld oder Essen ohne dafür zu Arbeiten.
    H4´ler und Bettler sind andere Arme! Andere Arme als die armen Sklaven! Sklaven die arbeiten und sich heute Mindestlöhner nennen!
    Armut hat 2 Gesichter... Armut WEIL sie KEINE Arbeit haben und Armut MIT Arbeit! = 2x Armuts-"Wert/Qualität".
    ALLES hat 2 Seiten!

    Die Politk hat zumindest den Mindestlohn eingeführt. = Ein Weg der Besserung ist angefangen.
    OB dieser Weg wirklich zum Ziel führt und tatsächlich der Armutsbekämpfung dienen sollte oder soll liegt daran OB man den Mindestlohn in einer würdigen Höhe bringen WILL oder nicht.
    Vielleicht wurde der Mindestlohn ja nur gemacht weil es keine andere Wahl gibt und die Politiker dazu GEZUNGEN waren. Denn sie sind zwangsläufig dazu gezungen und werden es immer sein!
    Alles wird zwangsläufig zusammenbrechen, wenn sich Armut ausbreitet!
    Der mikrige Mindestlohn ist auf DAUER nicht haltbar, zumindest nicht ohne Ausgleichgewicht (z.B. BGE)! Arbeiter arbeiten und haben FOLGLICH ein RECHT auf eine würdige Bezahlung UND Sicherheit im Alter UND bei Arbeitslosigkeit!
    Jede Art von Armut führt zu Verbrechen und Kriege.
    Die Reichen sind niemals in Sicherheit solange es zu viel Armut gibt. Reiche können ihren Reichtum nicht in FREIHEIT genießen weil sie immer in ANGST leben müssen nicht überfallen zu werden. So brauchen sie immer mehr SicherheitsMaßNahmen. ...welches ebenso IHR Geld kostet.

    Wenn die Politk den BilligMensch für die Wirtschaft erhält und dies fördert, wird es zwangsläufig zu Aufständen kommen.
    Die Politik hat m.E. versagt und wenn Freimaurer in der Politk mitmischen, dann sind sie diesem Versagen beteiligt.

    Liebe Grüße
     
    Osterhase gefällt das.
  12. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    8.752
    Registriert seit:
    31. August 2004
    ... bitte nicht die Tennis- und Golfspieler vergessen! Die sind auch an der Politik beteiligt und demnach auch Schuldig.

    Eigentlich sind alle schuldig ausser natürlich die Menschend ie es nicht geschafft haben irgendetwas nutzbares zu erlernen, die sind arme Opfer.
     
    Filz gefällt das.
  13. Gegen Faschism

    Gegen Faschism Geheimer Meister

    Beiträge:
    165
    Registriert seit:
    16. März 2018
    Du sprichst von Hartz-IV Empfängern, diese sind mir relativ egal, da sie ja doch nur das ihnen zustehende erhalten und meist weniger als das, ein Recht auf Existenz muss einem jedem Menschen gewährt werden, zumindest sollte es so sein.

    Wovon ich spreche sind die Reichen oder genauer die Superreichen Schmarotzer und Parasiten welche sich mehr Geld erbeuten als sie jemals im Leben ausgeben können. Milliardäre, deren Vermögen monatlich um Millionen anwächst, selbst bei 0,01 % Zinsen ergibt das bereits bei einem Vermögen von 1 Milliarde Euro eine ganze Million an Zinsen. Nun, woher soll dieses Geld kommen, es wird von den Banken gezahlt, einfach nur dadurch das ein einfacher Bankangestellter virtuelles Geld durch Knopfdruck erzeugt, und wenn die Banken pleite sind, dann werden sie gewöhnlich gerettet vom Staat und woher bekommt der Staat sein Geld, richtig, durch Steuern welche er aus seien Untertanen herauspresst: Lohnsteuer, Mehrwertsteuer, Grundbesitz-Steuer, Hunde-Steuer, KfZ-Steuer etc. Steuern zahlt jeder, selbst jeder Teenager indem er nur im Supermarkt einkauft, wie oft hört man hingegen den einfältigen Satz: "Ich zahle keine Steuer" - Irrtum, jeder zahlt Steuern, auch Schüler, Studenten, Arbeitslose usw.Wirklich jeder zahlt in der ein oder anderen Form steuern, alleine schon indem er/sie sich Zigaretten und Nahrungsmittel erwirbt.

    Eben, da hat sich in der modernen Lohn-Sklaverei auch nicht allzu viel geändert.

    Heute allerdings gibt es mehr arbeitslose Lohnsklaven als es Arbeit für diese gibt. Ein typisches Kennzeichen einer Wohlstands-Gesellschaft. Ergo: erzeugt man Bullshit-Jobs, z.B. 1,50 Euro Jobs und dergleichen.

    Anstatt die Arbeitszeit für Alle zu verringern, was nur gerecht wäre und noch dazu massig Arbeitsplätze schaffen würde.

    Oh, auch die werden mittlerweile zum Arbeiten gezwungen. Z.B. Maßnahmen, 1,50 Euro Jobs, Umschulungen, Praktikas etc. Was natürlich Sklaverei darstellt, nicht einmal Lohn-Sklaverei. Der einzige Sinn und Zweck des ganzen ist das diese Arbeitslosen dann von der Statistik gestrichen werden, da sie ja dann "beschäftigt" sind und Merkel kann im Fernsehen laut verkünden die Arbeitslosenzahl stehe nur noch bei 2,5 Millionen. Was dabei jedoch verschwiegen wird, ist dass dann rund 5 Millionen in Zwangsarbeitsmaßnahmen hinein gesteckt werden. So lügt man frech die rund 8 Millionen Arbeitslosen herunter auf nur 2,5 Mio. Arbeitslose. Hinzu kommt das du es dem Verkäufer im Supermarkt auch nicht an der Nasenspitze ansiehst ob er nun für seine Arbeit bezahlt wird oder zufällig einer der vielen Praktikanten ist welcher völlig KOSTENLOS ein Monat für den Betrieb arbeiten DARF ohne jegliche Chancen der Übernahme in den Betrieb.

    Willst du sie lieber verhungern lassen? Millionen von Menschen, die Ärmsten der Armen. Was willst du mit ihnen machen? Alle erschießen, alle in die Gaslkammer? Oder alle zur Arbeit ZWINGEN, was ja bereits schon seit Jahren in der BRD hinter verdeckter Hand betrieben wird, ohne das es öffentlich diskutiert wird, meist noch dazu da die KOSTENLOSEN Arbeiter und Angestellten sich selbst dafür schämen keinerlei Geld für ihre Arbeit zu erhalten, und davon gibt es Millionen, Millionen an Praktikanten, du findest in jedem größerem Betrieb derartige H4'ler welche für umsonst arbeiten und auch keinerlei andere Alternative haben, da ihnen ansonsten das Geld auch gestrichen werden darf. H4 ist eben NICHT bedingungslos, obwohl es das eigentlich sein sollte und viele Menschen glauben das es das wäre. Nicht die Menschen sind das Problem, das System selbst ist das Problem.

    Ja, Armut trotz Arbeit KEINERLEI Lohn dafür zu erhalten, das ist sogar noch eine Stufe krasser als die gängige Lohn-Sklaverei, in der Tat ist es die totale Sklaverei in welcher sich H4'ler befinden. Hinzu kommt noch die gesellschaftliche Ächtung und Diskriminierung, weshalb sie jeden Drecks-Job annehmen. Es gibt einfach nicht genug Arbeit für alle Menschen. Erst heute morgen sagte mir ein 54-jähriger Türke, wenn er sich irgendwo bewirbt, und ein 21-jähriger bewirbt sich ebenso auf denselben Job, wer wird dann wohl genommen, natürlich der 21-jährige. Verlierst du deinen Job und bist etwas älter, hinzu kommen evtl. auch noch diverse Einschränkungen, Arbeitsunfälle, Autounfälle und pipapo, dann wirst du NIE wieder in ein Arbeitsverhältnis geraten. Die Mainstream-Gesellschaft hingegen schert alles über einen Kamm und laufend hört man diese mega-dümmlichen System-Werbesprüche a la "Die wollen doch alle nicht arbeiten", "wer Arbeit sucht der findet auch Arbeit" Das mag zwar bei jüngeren und gesünderen noch so sein, doch werde erst mal etwas älter und reifer und verliere dann deine Arbeit, dann schreibe jährlich um die Hundert Bewerbungen und du wirst nur Absagen erhalten, du wirst diese Bastarde verfluchen und letztlich auch deinen Glauben an eine "gerechte" Regierung (was ein Paradoxon ist) einbüßen.

    Z.B. eine soziale Revolution, doch diese entsteht eben nicht aus dem Nichts heraus, dafür bedarf es aufgeklärter Menschen, Menschen welche genau wissen was sie wollen und was das bestehende System ersetzen soll.

    Was nützt dem Reichen sein Geld z.B. auf einer einsamen Insel wo er mit ca. 50 weiteren armen Schmarotzern abstürzt, kein Handy-Kontakt zur Zivilisation und niemand sucht nach ihnen. Nur ein hypothetisches Szenario. Was nutzt einem Multi-Milliardär dort in einer solchen Situation sein vieles Geld noch, es ist vollkommen wertlos. Mal angenommen diese gestrandeten Menschen würden niemals gefunden werden und bis an ihr Lebensende auf dieser einsamen Insel leben müssen. Glaubst du etwa sie würden den Multi-Milliardär zum König oder Präsidenten wählen, damit er über sie HERRSCHE? Die Menschen wären absolut gleich, da mag es einige Verletzte und Kranke geben welche von den anderen versorgt werden müssen, es werden Regeln aufgestellt: z.B. nicht töten, nicht andere verletzen, nicht versklaven, nicht andere bestehlen, möglichst nicht lügen usw. Jeder hilft jedem, ein Naturgesetz. Doch ein Staat wird sich so nicht herausbilden können, dafür müssten die Menschen schon ziemlich einfältig und bescheuert sein, wenn sie das täten. Bei unseren verblendeten Narren heutzutage, welche sich für besser und zivilisierter halten als alle sogenannten Wilden bzw. Naturvölker und Stammesgemeinschaften könnten jedoch tatsächlich einige Verrückte Machtmenschen auf die Idee kommen einen Mikrostaat zu gründen, allerdings würden das die anderen höchstwahrscheinlich nicht zulassen und jede Intention in Richtung sozialer Ungleichheit scharf unterbinden, der Multi-Milliardär würde von der Insel gejagt und von seinem Geld ein hübsches kleines Feuerchen gemacht. Geld ist vollkommen wertlos, das einzige was ihm Macht verleiht ist der Glaube dar an.

    Daher bedarf es auch einer Enteignung der über Jahrhunderte erschlichenen und geraubten Reichtümer. Nicht eine Enteignung im Sinne der Bolschewistischen Bluthunde welche selbst die Ärmsten der Armen enteigneten und ihnen selbst Haus und lebensnotwendige Existenzmittel hinweg nahmen um es allem dem Staate zu zusprechen. Das ist in der Tat Pseudo-Sozialistisch und führte nur hinein in die abscheulichste Sklavenhaltergesellschaft welche man sich nur vorstellen kann (siehe UdSSR, DDR, Vietnam, Kambodscha, China usw. Millionen wurden umgebracht und gelyncht. Nein, das ist nicht der Sozialismus, das war die Vergewaltigung jeglicher sozialistischer Ideen und führte zur vollkommensten erbarmungslosesten Staatsdiktatur seit Menschengedenken. Alles gehört dem Pharao, wie im Alten Reich Ägyptens, Pharao ist Gott, in dem Sinne des Bolschewismus hieß das: Der Staat ist Gott, alles ist dem Staate untertan. Kein Mensch kann in einem solchem Unterdrückungssystem frei leben und atmen, daher ist dieser Staatskapitalismus auch zusammengebrochen. Doch die (Privat-)Kapitalisten brauchen deswegen nicht zu jubeln und zu frohlocken das ihr Wirtschaftssystem das bessere sei, denn auch der Privatkapitalismus wird über kurz oder lang zusammenbrechen. Das ein jeder Mensch das Recht zur Existenz hat, was ein Obdach mit einschließt, die alleinige Verfügungsgewalt über ein eigenes Haus, eine eigene Wohnung, Bett, Kleidung, Bücher, Dusche, Toilette etc. sollte Menschenrecht sein. Das ist nur logisch.
     
  14. Gegen Faschism

    Gegen Faschism Geheimer Meister

    Beiträge:
    165
    Registriert seit:
    16. März 2018
    Enteignet werden müssen die Armen also nicht mehr, was enteignet werden müsste ist allein der Besitz der Superreichen Multi-Milliardäre, mit ihren 440 Milliarden, mit all ihren Produktionsstätten, Mietshäusern, dem Monopol auf Vertriebs- und Kommunikationsmitteln usw. All dies was alleine dem Zwecke dient andere Menschen auszubeuten und dieser Superreichen Klasse an Schmarotzern und Parasiten ein Arbeitsloses Einkommen zu verschaffen, welches von die Eltern auf die Kinder und Kindeskinder vererbt wird. Superreichtum setzt sich in der dritten und vierten Generation fort. Denn die Produktionsanlagen und die Monopole lösen sich ja nicht einfach in Luft auf, sie werden VERERBT. Von eier Generation an die Nächste.

    Und nun bitte nicht wieder alles absichtlich falsch verstehen, das Erbe des 0815-Bürgerlichen welcher allerhöchstens sein eigenes Haus mit den wenigen Habseligkeiten an die Kinder vererbt ist hier relativ irrelevant und NICHT gemeint. Das Haus, Auto und der kleine Garten dient eben NICHT dazu andere Menschen auszubeuten, die Produktionsanlagen, der Großgrundbesitz, die Plantagen, die Monopole an Vertriebs- und Kommunikationsmitteln jedoch schon, genau diese dienen einzig und alleine dazu den edlen Herrschaften von einer auf die nächste Generation ein "arbeitsloses Einkommen" zu verschaffen. Doch wer arbeitet wohl auf den Obstplantagen, in den Weinbergen, in den Viehställen. Die Herren selber, mitnichten, sie haben ihre Lakaien und Bediensteten für die Drecksarbeit, welche vom Kuchen dann ein Krümmelchen abbekommen dürfen für ihre Dienste. Nennst du das Gerechtigkeit? Ich nenne das Klassengesellschaft und Sklaverei. Das Land soll denen gehören die es auch bearbeiten, die Fabriken sollen denen gehören welche auch darin arbeiten. Was bedarf es wohl dazu um diese abscheulichen Verhältnisse umzuwälzen: eben der sozialen Revolution, was bedarf es dazu das es zu einer sozialen Revolution kommt, richtig, dazu bedarf es der Aufklärung, was bedarf es dazu das nicht wahllos gemordet und gebrandschatzt wird, einer sozialen Ethik. Selbst in Deutschland hat es bereits eine soziale Revolution gegeben, sie beendete damals den ersten Weltkrieg, nachdem sich die Deutschen 4 Jahre lang Millionenhaft in den Schützengräben für Kaiser und Vaterland und einen strunzdummen Nationalismus haben abschlachten lassen. Von Ostfriesland bis Garmisch-Partenkirchen nahmen die Arbeiter das Zepter selbst in die Hand und regelten ihre Arbeit selber, in der Kommune Dortmund ging man damals sogar dazu über nur noch 4-Stunden-Schichten bei gleichem Lohn in der Zeche zu schieben. Doch leider wurde diese soziale Revolution von der SPD unter Scheidemann verraten und niedergeschlagen. Die Arbeiter wurden von der SPD-Regierung in mehreren deutschen Städten niedergemetzelt. Die Münchner Räterepublik wurde teils bolschewistisch unterwandert, nachdem man Gustav Landauer auf einem Kasernenhof zu Tode prügelte.... Aus dieser Zeit stammt auch der wohl bekannte Spruch: "Wer hat uns verraten, die Sozialdemokraten" und daran hat dich bis heute nichts geändert. Auch die LINKE ist selbstverständlich nur eine sozialdemokratische Partei, etwas anderes ist gar überhaupt nicht zugelassen in der BRD. Und selbst die LINKE wird die soziale Ungleichheit niemals beseitigen können, da sie selbst wenn sie es wollte, das bestehende System nicht anrühren darf, d.h. den Privatkapitalismus welcher all zumal in einen abscheulichen planwirtschaftlichen Staats-Kapitalismus umgeändert werden könnte, denn das ist Parlamentarismus. Die radikale Lösung (radikal bedeutet radix lat. von der Wurzel her) - diese radikale Lösung das gesamte falsche System ganz einfach umzuwälzen und neue gerechtere Verhältnisse zu schaffen welche zu mehr sozialer Gleichheit führen wird im staatlichen Parlamentarismus nicht einmal in Betracht gezogen.


    Oh, Feuerseele, zumindest konnte ich dir endlich einmal ein LIKE geben oben ;) :)

    Das Problem der Menschheit ist, das wage ich hier zu behaupten, das die allermeisten eben nicht scharf denken können, in Zeiten von TV, Radio und Internet ist dann noch die multimediale Massenverblödung hinzu getreten, Anpassung und Unterwerfung unter den Staat und das Kapital welche hoch gepriesen wird. Systemkritiker welche (meist von Marxisten, Bolschewisten) in die Nazi-Ecke geschoben werden oder (meist von Nationalisten und Kapitalisten) in die Bolschewistenecke geschoben werden oder generell als Spinner denunziert werden. Egal was nun, eines ist sicher, nichts bleibt so wie es war, all diese Diskussionen führen jedoch zu Nichts, solange diese nicht vor einem breiten Massenpublikum (z.B. im TV) geführt werden und davon sind wir leider noch Lichtjahre entfernt, wenn ich mir nur mal hin und wieder 5 Min. diese strunzdämlichen oberflächlichen Diskussionen bei Maybritt Illner und/oder Markus Lanz reinziehe. Das was im deutschen TV gesagt werden darf oder nicht gesagt werde darf unterliegt zweifellos einer strengsten Zensur, die Kunst ist es jedoch diese Zensur als wahre und echte Meinungsfreiheit dem Publikum nahe zu legen, indem man oberflächliche, angeblich brisante Themen ausschlachtet, was zweifellos bei den Massen bis zur Perfektion gelingt.

    Nun habe ich aber genug geschrieben.
     
  15. Gegen Faschism

    Gegen Faschism Geheimer Meister

    Beiträge:
    165
    Registriert seit:
    16. März 2018
    Gerade kommt mir da solch ein Gedanke bezüglich des Marxismus/Bolschewismus, eine soziale Revolution diesbezüglich, in welcher auch den Armen ihr Eigenheim hinweg genommen würde und diese dem Staat zum Alleinigem Eigentümer zugesprochen würde, könnte natürlich nur dann erfolgsversprechend sein indem man möglichst viele Menschen, also die Massen des Volkes in die Armut treibt. Ein Schelm wer dabei böses denkt, bei der Politik unserer sozialdemokratischen Parteien (SPD und LINKE). Selbstverständlich ist deren Politik von jeglichem echtem sozialistischem Gedankengut weit entfernt, schon allein da deren Schriften Sankt Marx als alleinigen Analysten des Kapitalismus, als Überheiligen Gottvater in den Himmel loben, welche zu nichts als Unheil führten.
     
  16. Feuerseele

    Feuerseele Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.273
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Ja, ALLE sind schuld, aber nur wenige sind auserwählt zu bestimmen!!!!!
    Die Meinung
    weniger Menschen AUS dem ALLE l e n k t und bestimmt über ALLE!
    Alle sind schuld, da wir alle dazu beitragen aber nur wenige haben DIE MACHT!
    Das was TATsächlich gemacht wird und wonach sich ALLE richtien müssen bestimmen nur wenige AUS ALLEN.
    Die die das SAGEN haben sind NICHT Alle!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Du weißt das ganz genau, also was soll der Kommendar???

    Diese Jobs gehören zum Ganzen, zum gesamt Wirtschaftssystem UND seiner Funktion! Diese Jobs beinhalten Arbeitzen die anFallen!!!
    Arbeiten die anfallen WEIL ANDERE arbeiten und die Billig"drecks"Arbeiten übrig gelassen haben!!!
    Gegen Staub und Stein kann der Mensch nix machen, er muss die Dingwelt akzeptieren so wie sie IST!
    Egal was der Mensch verUrsachen WILL, gegen dem Gegebenen hat der Mensch keine Macht!

    Die Menschen die es nicht geschafft haben etwas gescheites zu lernen, tragen ebenso zur Funktion des GANZEN bei!
    Ohne sie würde es die anderen ggf NICHT geben oder sie hätten KEINE Zeit!

    Die BesserJobber hätten keine Zeit dass zu TUN was sie tun!!!

    Die BilligJobber nehmen die Arbeiten ab die keine FACHkenntisse erfordern und somit SPAREN die "Besseren" ZEIT. ...um NOCH schneller mehr GELD zu verdienen!

    Dieses Zeitersparnis ERMÖGLICHEN die BilligMenschen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    LEIDER bekommen sie für ihre Leistung nur einen BilligLohn von dem sie sich ihr SklavenEssen kaufen.
    Sie bekommen nicht alles was zum würdigen Leben NOTwendig ist!

    Es IST ihre ZEIT an der sich die Reichen bereicheren!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    DAS ist ungerecht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Unangenehme Arbeiten, anfallender Dreck, aufhaltende minderWERTige Arbeiten die während der Ausübung passieren und zu ZEITaufwendig sind WERDEN an die BilligMenschen abgeschoben!!!
    Dieses Staatssystem belohnt definitiv die FALSCHEN und verdammt die guten Menschen!

    HALLO aufwachen!!!!
    HALLO aufwachen!!!!
    HALLO aufwachen!!!!

    DAS Gegebene!!!
    Die Dingwelt, dass was da nun mal DA IST!!!

    Ursache und Wirkung bedingen die Sach-Existenz!!! ...das Gegebene!!!
    Ursache und Wirkungung können nur sein WEIL es die Ding+Wesenswelt gibt!!!!

    Na ja und mit der evolutionären Entwicklung des menschlichen Gehirns EXISTIERT die menschliche Dummheit.

    Gäbe es nur Tiere, wäre die Erde NICHT ausgebeutet!!!
    .....und so gäbe es die menschlichen Ausbeuter nicht UND keine MicrilohnSklavenArbeiter!

    Da das Denken EXISISTIERT existiert auch das Mitdenken, das Vergessen, das Ignorieren=Abwenden von der Wahrheit usw., allso die eigendliche göttliche Erschaffung.
    Die Welt ist durch die Erfindung oder Entwicklung des Hirnes, welches die Evolution aufgebaut und mitkreirt hat, in der Hand des menschlichen Logos. ...natürlich nur auf Zeit. DENN "Gott oder Pippi Langstrumpf" wäre ja selber dumm, wenn er/sie den dummen Menschen ein ewiges Leben auf der Erde geben würden. Klaro müssen A+E ausfallen und sterben. Ohne 100% Vernunft ist es besser man läßt die Menschen sterben und wiederkommen und ggf wiederauferstehen... um das in Ordnung zu bringen was sie selber angestellt haben.
    Ha... Ordnung BRINGEN.... Licht...Luzifer... naja er hat es zumindest versucht... ABER gegen die Blindheit der Menschheit konnte auch er nix machen... wenn die das Licht nicht entgegen nehmen, es halten und weiter tragen, kann das göttliche Licht NICHT einwirken ODER sie haben das göttliche Licht der reinen Vernunft genommen und falsch verwendet.
    So bringt Luzifer zwar das Licht, und die Menschen nehmen es ggf sogar an, aber am Ende ist leider er der Dumme und wird verurteilt. So is es, wenn was falsch läuft sucht so mancher Mensch einen anderen Menschen dem er die Schuld in die Schuhe schieben kann um so seine Schuld zu vertuschen!

    Der Wahrheit zu dienen kostet Mut!!!
     
  17. Feuerseele

    Feuerseele Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.273
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Darum meine ich, dass ein Unterschied gemacht werden muß zwischen der ART und WEISE wie Geld eingenommen wird, also wodurch der Mensch an Geld kommt. MIT oder OHNE menschliche EeigenLeistungsKraft durch den MenschenKörper.

    Ja. leider. Es wird leider das Geld welches AUS echter Arbeit kommt, dazu verwendet das fehlende Geld -welches nicht auf echter Arbeit gründet- auszugleichen.
    Der Schuldenbetrag (Kontominus) des FalschGeldes welches ja NICHT aus menlicher Kraft entstanden ist, kann unmöglich mit dem Geld aus echter ArbeitsKraft ausgeglichen werden.
    Der Arbeiter wird geschröpft weil ANDERE bei sich eine virtuelle Verschuldung verursacht haben.
    BankenFehler kann man nicht durch menschen Kraftarbeit ausgleichen. SO viel kann ja kein Mensch niemals ABarbeiten! Nicht einmal nach vielen Generationen.
    Es wurde leider nie zwischen der Art und Weise WIE Geld zustande kommt unterschieden!
    Darum gibt es immer mehr VerSteuerungsIdeen um den Bürger zu schröpfen.
    Hinter virtuelles Geld steht KEIN menschlicher Arbeiter!!! Es kann NICHT funktionieren! Das ist extrem logisch Unlogisch!
    UM virtuelles Geld auszugechen werden immer mehr Menschen IHR sauer verdientes Geld opfern müssen UND dabei werden zuerst die KleinBürgerlichen angezapft!!! Kotz!
    Schweiß+Blutgeld wird verwendet um die viertuellen Schulden zu begleichen.
    Die Macher des System IRREN sich extrem oder sie wissen es und es geschieht leider mit Absicht. Ich weiß es nicht.

    Ja, doppelt und dreifach sogar. Nur die Reichen werden nicht so bestezert wie die Mittelschicht. ..und sie kennen ihre Steuertricks. Der Normalbürger kann sich oft nicht einmal einen Steuerberater leisten also kann er auch keine Tricks kennen!

    Eben, das wollte ich ja auch damit sagen.

    Was meinst du mit arbeitslose Lohnsklaven? Arbeitslosigkeit kann jeden treffen, darum sind sie unverschuldete Nichtarbeiter und müssenn einen fairen Grundlohn bekommen. Aber die GutverdienerMenschen denken zu wenig an diese Menschen und beschweren sich darüber, dass sie ihr Geld für diese Menschen ausgeben und das verursacht die mangelnde Solitarität.
    Die meisten Menschen erkennen die Zusammenhänge leider nicht.

    Wieviele Stunden arbeitet der 1,50 Euro-Jobber und wieviel Geld bekommt er ZUDEM vom Staat?
    Wie ist das mit den 1,50 Euro gedacht? Ich muß zugeben dass ich das nicht genau verstehe.
    Kommen diese Menschen mit dem Geld aus Arbeit + dem gezahlten Leistungsbezügen auf einen Mindestlohn?
    Wenn jemand H4 bekommt, seine Wohnung ua. bezahlt bekommt, sind denke ich ca 1000.-Euro im Spiel....
    1000.- Euro : 4,3 Wochen : 40 Stunden = 5,80 Euro + 1,50 aus Arbeit = 7,30 Euro
    700.- Euro : 4,3 Wochen : 40 Stunden = ca 4,-Euro + 1,50 aus Arbeit = 5,50 Euro.
    Der Mindestlöhner bekommt ca 6,30 Euro Netto vom Brutto.
    Also: Wieviele Stunden arbeitet der 1,50 Euro-Jobber und wieviel Geld bekommt er ZUDEM vom Staat?

    Dazu muß ich sagen, dass die leider auch regelrecht schematisch WARTEN dass der Mensch arbeitslos WIRD!
    PC-Kurse z.B. bekommt man NICHT wenn das Arbeitsamt NOCH nicht zuständig ist! DIE warten also solange BIS jemand arbeitslos WIRD und DANN helfen sie erst! Das System ist total dumm!

    Das ist m.E. in Ordnung ABER es müsste schriflich dokumetiert werden wie lange unnd wie oft der einzelne Mensch das bereit übersich hat ergehen lassen. Das sit im Zeitalter der Techgnik möglich! So auch bei Zeitarbeitern. Um den Menschen davor zu schützen, dass er nicht mehrfach mißbraucht wird und für NULL arbeitet, kann der Staat dem System ein System hinzufügen, also eine Zählmethode. WENN die Staatsgewalten das WOLLEN und Einsehen.

    Weiß nicht, ich würde mich deswegen nicht schämen ABER ich würde über das Staatssystem öffendlich schimpfen und mich in sehr vielen Foren anmelden um meine Meinung zu verbreiten, damit meine Meinung in vielen Köpfen landet. UND dann warte ich bis die Aktion eingewirkt hat ggf wiederhole ich die Aktion täglich ggf ein paar Jahre. Mansches braucht halt eine längere ReaktionsZeit und die Meinung muß erst in den Köpfen absacken bis die Menschenn das verstehen.
    Jedenfalls muß erst ein "SystemWegWisch-Mob" hergestellt werden, also eine kritische Masse zusammen kommen, dann kann man das falsche Denken wegwischen, beseitigen. So ist es, das lernt man schon als Kleinkind. Erst muß man so richtig auf die Nerven gehen bis die Brüder und Schwestern auch nerven, dies potenziert sich und dann erst wird das Faß aufgemacht.

    Das System ist das Problem, ja. Die Menschen machen nur zusätzlich Probleme.

    Ja, das ist wohl so. In Wahrheit ist Jugend keine Garatie. Und das Risiko in jungen Jahren zu erkranken oder zu verunglücken ist gegeben.
    Es existiert grundsätzlich keine 100% Gatantie und Sicherheit.

    ...oder man könnte ihn die Drecksarbeit mache lassen...

    JA, du hast recht! NICHT überall! Da muß haarscharf unterschieden werden!!!
    Eigentum entsteht! Es KOMMT auch aus einer fleißigen Hand, also ArbeitsKRAFT!!!
    Eine Enteigung darf niemals über ALLE Menschen kommen!!!
    Das wäre EXTREM unvernünftig!!!


    Zustimmung.

    Muß Text unkorriegiert einstellen... sorry... Antworte später weiter...
    Liebe Grüße
     
    Gegen Faschism gefällt das.
  18. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.761
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Nicht ganz. Eine Million ist ein Promille (0.1%) einer Milliarde, 0.01% einer Milliarde sind also 100.000.

    Daß niemand eine Milliarde Geldvermögen besitzt und festverzinslich angelegt hat, kommt hinzu, führt aber zu weit.

    Grundsätzlich müssen Sklaven nur solange am Leben erhalten werden, bis sich die Anschaffungskosten amortisiert haben. Sowohl im Bergbau als auch in der tropischen Plantagenwirtschaft wurde teilweise mit einer Lebenserwartung der Sklaven von iirc unter zehn Jahren kalkuliert. Es ist zu beachten, daß alte oder aus anderen Gründen arbeitsunfähige Sklaven eine wirtschaftliche Belastung darstellen, der die Sklavenhalter nur durch Freilassung oder durch die Gestattung von Familien, die Arbeitsunfähige Angehörige versorgen, entgehen können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Mai 2018
  19. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    8.752
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Weil Du eine willkürliche Gruppe (Freimaurer) hernimmst und versuchst dort ganz viel Schuld abzuladen. Ersetz mal den Begriff Freimaurer in Deinen Texten durch Jude und dann wird Dir evtl. ein Licht aufgehen was fürn Scheiß Du verbrichst. verbrecherisch ist Dein Gerede und Deine Schuldzuweisungen.

    Freimaurerei hat nichts mit Politik zu tun, einfach garnichts. Das steht nicht nur in allen Satzungen und Regeln sondern es findet sich auch nichts politisches in den Inhalten.

    Kübel doch Deine Hetze nicht einfach irgendwo raus.




    Ja stimmt. Qualifizierte Menschen machen die Arbeit für die man etwas können muß. Für Menschen die es nicht geschafft haben irgendetwas zu erlernen was sinnvoll ist bleibt dann nicht viel übrig und noch schlimmer für solche Arbeit wird wenig bezahlt. Ein ganz ganz trivialer Zusammenhang.



    Nein, genau nicht. Das ist schlicht Schwachsinn.


    Der springende Punkt ist das ein Mensch der nichts kann die notwendige Arbeit des "Besserjobbers" nicht ausführen kann. Andersherum geht es aber eben schon.



    Was für eine verdrehung der Fakten. Deine neidzerfressene Welt muß ja grausam sein.
    Witzigerweise wird das allermeiste über Angebot und Nachfrage geregelt. Gibt es ganz viele Menschend ie eine Tätigkeit ausüben können und würden so sinkt das was bezahlt wird. Der Mitarbeiter ist austauschbar. Will man nicht austauschbar sein, so muß man leider etwas können was nicht jeder kann ... und dazu muß sich der Mensch bilden und etwas erlernen.

    Schwachsinn.



    Nein es ist gerecht und vor allem ganz natürlich. Gerecht ist das derjenige der Leistung erbringt auch dafür entlohnt wird. Wenig Leistung, wenig Lohn.
    Es ist eine errungenschaft der Menschen das wir es schaffen Leuten ein Leben zu ermöglichen die garnichts können.
    So im ganz rohen Überleben verhungern die einfach.

    Du hast ein echtes Neid- und Minderwertigkeitsproblem.
     
    LEAM und paisley gefällt das.

Diese Seite empfehlen