Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Apokryphen

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
Wunderschönen Sonntag abend!
Ich bin auf der Suche nach den Apokryphen. Notfalls gedruckt, aber bitteschön ohne Auslegung, Interpretation und Bibel angepapt, idealerweise tuts auch nur die Geschichte mit Luzifer und online.
Ich hab bei Google nix bracuhbares gefunden und bei Amazon überaschenderweise auch nix. Da gibt das bloß mit Bibel und die brauch ich nicht.
Danke!
 

bombaholik

Auserwählter Meister der Neun
14. Oktober 2003
924
Die Lorber- Bibel ist leicht zu finden.

Thomas (bzw. Paulus)- Evangelium hab ich.

Kann mir einer von euch beiden die restlichen auch zukommen lassen, zumindest das, welches Drk über Luzifer angesprochen hat?

Danke
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
Och, einfach mal so. Das Thema hat mich schon lange mal gejuckt, und jetzt hab ich mich endlich mal aufgerafft.
 

bombaholik

Auserwählter Meister der Neun
14. Oktober 2003
924
Gaara schrieb:
Warum seid ihr auf der Suche ?
z.B. Schriften welche 1950 (?) gefunden werden und auf die Zeit Christi datiert werden, also 2000 Jahre unberührt in einer Höhle lagen, sind in meinen Augen autentischer, als Schriften (bibel) welche 2000 Jahre lang, in min. 3-4 verschiedene Sprachen (Latein - griechisch - latein - deutsch etc.) übersetzt (also ein Text in eine andere sprache, dieser neue wieder in eine andere usw), von verschiedenen interpretiert und von der Kirche bewusst oder unbewusst verfälscht wurden.

Die Tatsache dass die Kirche diese verschmät zeigt nur die Verlogenheit und die Verfälschung der ursprünglichen Lehre Christi.

Ende.
 

arius

Großer Auserwählter
16. Juli 2003
1.555
In der Zürcher Bibel von 1982, die ich hab, sind die die Apokryphen enthalten im gegensatz zur vorigen Ausgabe, als sie noch fehlte.

Dort finden sich viele Schlüssel zum Vertehen der jenseitige Geschehnisse des Kriegs in den Himmeln, des dadurch bedinten Sturzes bzw. Abfalls und ihrer schwerwiegenden Folgen, unter der wir auch heute noch leiden, Folgen und Geschehnisse, von dem Augenzeugen berichten. Da die offiziellen Kirchen das nicht mehr in den bibeln haben wollten, wurde bestimmte Kapitel herausgelassen.

Trotzdem gibt es auch in den andern Bibelausschnitten imemr wieder verschlüsselte Aussagen und Erlebnisse dazu.
 

gloeckle

Geheimer Sekretär
20. Oktober 2002
699
bombaholik schrieb:
Auf irgend nem Papier in Tonkrügen....glaub mir das hält *g*
Du meinst die Qumran-Rollen?

Interessant ;)

Bibelforscher ziehen gerade diese als Beleg für die Unverfälschtheit der Bibel ran. Sie enthalten anscheinend den genauen Wortlaut wie die verbreitete Schriften.

arius schrieb:
Da die offiziellen Kirchen das nicht mehr in den bibeln haben wollten, wurde bestimmte Kapitel herausgelassen.
Richtig erkannt. Die Theologen auf den versch. Konzilen haben sich über die Echtheit dieser (Apokryphen) Schriften beraten und sie "aus Mangel an Beweisen" nicht dem offiziellen Kanon beigefügt. So einfach ist das... ;)

Grüße, gloeckle
 

arius

Großer Auserwählter
16. Juli 2003
1.555
gloeckle schrieb:
bombaholik schrieb:
Auf irgend nem Papier in Tonkrügen....glaub mir das hält *g*
Du meinst die Qumran-Rollen?

Interessant ;)

Bibelforscher ziehen gerade diese als Beleg für die Unverfälschtheit der Bibel ran. Sie enthalten anscheinend den genauen Wortlaut wie die verbreitete Schriften.

arius schrieb:
Da die offiziellen Kirchen das nicht mehr in den bibeln haben wollten, wurde bestimmte Kapitel herausgelassen.
Richtig erkannt. Die Theologen auf den versch. Konzilen haben sich über die Echtheit dieser (Apokryphen) Schriften beraten und sie "aus Mangel an Beweisen" nicht dem offiziellen Kanon beigefügt. So einfach ist das... ;)

Grüße, gloeckle
Im Museion 2000, das seit 1991 sechsmal jährlich erscheint, waren oft genug über die Entstehung der Schrift und die Quellen Artikel enthalten, auf die ich dich verweisen kann.

Da weltliche Interessen sich in Galubensdinge einmischten, wurden aus Machtinteresse und zwecks Verdummung der Bevölkerung gezielt Verküdner der Wahrheit wie Platon, Origenes und im Zuge dessen auch Teile aus der Bibel entfernt und weitere verfälscht.

Da sich aber die symbolische, bildhafte Sprache nur entschlüsseln läßt, wenn man den Schlüssel dazu besitzt, blieben Teile gott sei dank erhalten, so können sie rekonstruiert werden und den wahren Heilsplansverlauf und seine Entwicklung wiedergeben, hier verweise ich auf "Von Adam zu Mose" und "Salomo, die Königsquelle".
 

GreatForrest

Geheimer Meister
2. Mai 2002
289
Gibt es eigentlich Bücher die das Buch Henoch zum Thema haben?
Ich meine damit Bücher die die ganze Engelsgeschichte beschreiben, allerdings als Sachliteratur.
 

arius

Großer Auserwählter
16. Juli 2003
1.555
GreatForrest schrieb:
Gibt es eigentlich Bücher die das Buch Henoch zum Thema haben?
Ich meine damit Bücher die die ganze Engelsgeschichte beschreiben, allerdings als Sachliteratur.
ich muss mal nachsehen, kann durchaus sein ! Das kann 2 Wo. dauern !

Arius
 

Adamantios

Geheimer Meister
11. Dezember 2003
171
arius schrieb:
gloeckle schrieb:
bombaholik schrieb:
Auf irgend nem Papier in Tonkrügen....glaub mir das hält *g*
Du meinst die Qumran-Rollen?

Interessant ;)

Bibelforscher ziehen gerade diese als Beleg für die Unverfälschtheit der Bibel ran. Sie enthalten anscheinend den genauen Wortlaut wie die verbreitete Schriften.

arius schrieb:
Da die offiziellen Kirchen das nicht mehr in den bibeln haben wollten, wurde bestimmte Kapitel herausgelassen.
Richtig erkannt. Die Theologen auf den versch. Konzilen haben sich über die Echtheit dieser (Apokryphen) Schriften beraten und sie "aus Mangel an Beweisen" nicht dem offiziellen Kanon beigefügt. So einfach ist das... ;)

Grüße, gloeckle
Im Museion 2000, das seit 1991 sechsmal jährlich erscheint, waren oft genug über die Entstehung der Schrift und die Quellen Artikel enthalten, auf die ich dich verweisen kann.

Da weltliche Interessen sich in Galubensdinge einmischten, wurden aus Machtinteresse und zwecks Verdummung der Bevölkerung gezielt Verküdner der Wahrheit wie Platon, Origenes und im Zuge dessen auch Teile aus der Bibel entfernt und weitere verfälscht.

Da sich aber die symbolische, bildhafte Sprache nur entschlüsseln läßt, wenn man den Schlüssel dazu besitzt, blieben Teile gott sei dank erhalten, so können sie rekonstruiert werden und den wahren Heilsplansverlauf und seine Entwicklung wiedergeben, hier verweise ich auf "Von Adam zu Mose" und "Salomo, die Königsquelle".
B i t t e nicht im Ebay das letztere Buch ersteigern, das jetzt angebotene möchte ich mir sichern !

Danke!
 

arius

Großer Auserwählter
16. Juli 2003
1.555
GreatForrest schrieb:
Gibt es eigentlich Bücher die das Buch Henoch zum Thema haben?
Ich meine damit Bücher die die ganze Engelsgeschichte beschreiben, allerdings als Sachliteratur.
Die Bibel unterscheidet zwei Henoch:

1. Kains Sohn, ein gefallener Geist, Kain, sein Vater war Gründer der Henoch-Stadt, diese Stadt wurde berühmt durch Scheinfrömmigkeit, Vielweiberei, Nomadentum, durch das Schmieden von Kriegsplänen und durch Lustbarkeiten bei Zither- und Schalmeienklang - kurz, durch ihre Gottlosigkeit.

2. Der Prophet Henoch, ein reiner Geist (alle die im AT ein Lebensalter von unter 430 Jahren hatten, wobei unter Lebensalter die Summe aller Inkarnationen zu verstehen ist). siehe Genealogie des Lukas.
Dass dieser Henoch ein Prophet war, bezeugt der Judas-Brief (Verse 14f.), und im Hebräer-Brief (11, 5) heißt es von ihm: »Wegen seines Glaubens wurde Henoch entrückt, damit er den Tod nicht sehen sollte.« Henoch war also ein reiner, nicht gefallener Geist gewesen.
 

pilatus

Geheimer Meister
4. Januar 2004
109
gloeckle schrieb:
bombaholik schrieb:
Auf irgend nem Papier in Tonkrügen....glaub mir das hält *g*
Du meinst die Qumran-Rollen?
ich denke, dass bombaholik wohl auf die "Nag Hammadi Texte" ansprach.

selbige werden auf das 1. bis 4. Jhd. datiert und gelten, neben den Qumran Texten, als die wichtigsten dokumente zur erforschung des urchristentums.

zu den Nag Hammadi texten zählt u.a. das hier bereits von cristsend_ verlinkte "thomas evangelium".

[quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Nag_Hammadi]
 
Oben Unten