Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Abmahnungen

Lord Grendel

Geheimer Meister
10. April 2002
190
In letzter Zeit fällt mir immer mehr auf, dass Firmen und Personen wegen jeden kleinen "Pups" abgemahnt werden.

Sehr Extreme Beispiele

Abmahnungen für Handel mit Gmail-Einladungen
http://www.golem.de/0502/36558.html

O2 mahnt Sauerstoff-Abfüller ab
http://www.heise.de/newsticker/meldung/57564

Abmahnung wegen verkauf von Rammstein CD
http://answercenter.ebay.de/thread.jsp?forum=7001&thread=700005197

Sony gegen Ballz :D
http://www.ballz.de/sonyvsballz.html

Intel geht gegen Website-Betreiber wegen "inside" vor
http://forum.dvd-inside.de/showthread.php?t=118096

Also alleine das mit Intel und O2 ist sowas von lachhaft.

Gibt es noch mehr Fälle mit ähnlich schwarzen Humor?

Noch etwas zum Thema

www.kefk.net/Network/Abmahnung
 

Er4z3r

Vollkommener Meister
23. Mai 2003
551
Vor allem im Falle von O2 und Intel ist es eine absolute Frechheit. Das ist als würde "Die Welt" Weltverschwoerung.de abmahnen... Nicht lachhaft, sondern traurig und ein guter Grund für den Boykott der entsprechenden Firmen.
 

nicolecarina

Meister vom Königlichen Gewölbe
6. Juni 2003
1.414
grade bei o2 kam mir aber sofort die doppelung in den sinn.
es gibt nämlich auch noch einen sauerstoffdrink mit dem namen und auf der - zumindest frühen flasche - stand nämlich rießig o2 und wer nicht weitergelesen hat, hat den rest nicht mitbekommen.

das könnt man aber sicher auch anders regeln zumal offensichtlich schon verhandlungen geführt werden denke ich.... :? 8)
 

nicolecarina

Meister vom Königlichen Gewölbe
6. Juni 2003
1.414
was will man von einem aggressiv expandierenden mobilfunkanbieter aber auch erwarten? mal ganz nebenbei - es überrascht mich zumindest nicht :?

und wenn ich ehrlich bin habe ich mir als freiberufler auch schon gedanken zum thema gemacht. es ist nämlich find ich gar nicht so leicht einen qlen namen für die unternehmung zu finden und ich kann sehr gut nachvollziehen, dass man den dann gern alleine hat. ob man da gleich rechtlich vorgehen muss ist die frage, oft aber dann die letzte konsequenz, wenn man größer wird und um ein ci ringt. bei der band pur gings ja auch so bzw bei opus. das sind zwar keine höflichkeiten die da ausgetauscht werden, sehe ich allerdings als eines der kleinsten probleme unserer derzeitigen wirtschaflichten lage. wobei man ja bekanntlich genau da anfangen sollte - im kleinen :wink:
 

asamandra

Geheimer Sekretär
12. April 2003
665
Müsste O2 dann nicht auch gleich alle Chemiker abmahnen? Ich meine, immerhin erdreisten die sich ja auch, damit ihren Sauerstoff zu bezeichen... :O_O:
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.399
asamandra schrieb:
Müsste O2 dann nicht auch gleich alle Chemiker abmahnen? Ich meine, immerhin erdreisten die sich ja auch, damit ihren Sauerstoff zu bezeichen... :O_O:
Ich glaube die chemische Bezeichnung O2 für Sauerstoff war vor dem Telephonanbieter da ... :roll:
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
vielleicht sollte man den leuten von o2 empfehlen künftig telefone zu verstoffwechseln anstatt sauerstoff...

wo auch immer ein dummes arschloch einen weg sieht einem menschen in die suppe zu kacken wird das arschloch das auch probieren und juristen sind viel zu oft im namen der knete willfährige gehilfen.
 

rorriM

Geheimer Meister
2. Juni 2003
175
ballz schrieb:
(dieses ficktive Lied eines unbekannten Musikers zielt ganz bestimmt nicht auf irgendeine real existierende Person oder Personengruppe ab, ist frei erfunden und im Prinzip geht es um Brot)
hahaha...
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Die entsprechende Rechtsabteilung ist wahrscheinlich chronisch unterbelastet und leidet ein wenig an *Das Zeug was man zum Atmen braucht und hier aus markenschutzrechtlichen Gründen nicht genannt werden darf*-Mangel
 

BigIgnazion

Großmeister
10. April 2002
81
hmmm
ist schon komisch weswegen manche firmen alles den anwalt einschalten, auf der anderen seite kann man es allerdings im prinzip gerade bei O² sehr gut verstehen das sie da nen auge draufhaben, schließlich hat eben jene firma mit einer sicher nicht günstigen werbekampagne den namen als firmenplakete unverkennlich gemacht und dafür gesorgt das jeder bei dem begriff O² zumindestens auch an die telekommunikationsfirma denkt. das man da nun keine trittbrettfahrer an seinem namen duldet finde ich sehr verständlich. allerdings im falle des sauerstoff firma sind sie in der tat wohl über das ziel hinausgeschossen.... mutet auf den ersten blick wirklich albern an.

anders sehe ich es bei dem fall Ballz vs. Sony dort ist Sony nun wirklich im recht , soweit ich weiß hat er ja immerhin ganze 20sec. des liedes verwendet. nach gängigem deutschen recht geht das (zum schutze der künstler wohlgemerkt) einfach nicht. imho sind kleine loops bis 2.4 sec (weiß nicht mehr genau, aber so in der zeitspanne wird es sich bewegen) eines liedes ohne lizenzen und Gema gebühren legal, wer so etwas von berufswegen macht und sich mit der Rechtslage nicht beschäftigt... tja dummer hans mehr kann man dazu nicht sagen.

grüße
 

rorriM

Geheimer Meister
2. Juni 2003
175
BigIgnazion schrieb:
anders sehe ich es bei dem fall Ballz vs. Sony dort ist Sony nun wirklich im recht , soweit ich weiß hat er ja immerhin ganze 20sec. des liedes verwendet. nach gängigem deutschen recht geht das (zum schutze der künstler wohlgemerkt) einfach nicht. imho sind kleine loops bis 2.4 sec (weiß nicht mehr genau, aber so in der zeitspanne wird es sich bewegen) eines liedes ohne lizenzen und Gema gebühren legal, wer so etwas von berufswegen macht und sich mit der Rechtslage nicht beschäftigt... tja dummer hans mehr kann man dazu nicht sagen.

grüße
2,4 sekunden?.. (zumindest in den usa nichtmehr)

http://www.technicianonline.com/story.php?id=010041

auch wenn ich mich in manchen postings hier schon pro musikindustrie geäußert habe, ist dieser sony/ballz fall ein witz.

rechtslage hin oder her, das begründet maximal den versuch sonys, dagegen vorzugehen. wir aber, als privatpersonen und nichtjuristen, sollten diesen fall mit gesundem menschenverstand beurteilen und nicht anfangen, die schuld beim künstler, also dem ballz-typ in diesem fall, zu suchen. es _ist_ albern und das anders zu sehen ist gar absurd.

erschreckend ist, fiel mir eben auf, dass, lese ich hier in diesem thread "o2", ich es instinktiv als "o two" und nicht als wie es sein sollte "o zwei" konvertiere..
 

BigIgnazion

Großmeister
10. April 2002
81
....anfangen, die schuld beim künstler, also dem ballz-typ in diesem fall, zu suhen....
nein,.ich denke die sachlage ist hier eben etwas komplizierter.... der künstler ist zunächst einmal die interpretin des liedes, erst dann kommt der Ballz "künstler" ins boot der IHR urherberrecht mißachtet... dann kommt "IHR" verleger, also Sony, ins spiel und versucht mit recht wie ich meine IHRE rechte zu verteidigen. jedenfalls sagt mir das mein hoffentlich "gesunder" menschenverstand, das die sachlage so aussieht.
Das Urherberschutzgesetz ist gerade für Künstler eminent wichtig da es IHRE rechte vertritt und versucht IHRE werke vor mißbrauch zu schützen.

man könnte an dieser stelle allenfalls für einen netteren umgang pledieren (warum immer gleich nen rechtsanwalt... ne email vorweg mit ner frist bis zur entfernung hätte es in diesem fall da der BallZ "künstler" (sry ich muss das in aführungszeichen zetzen,da ein selbsternannter Künstler der sich nicht mit den Urherberrecht auseinander gesetzt hat mir schon ein bischen komisch vorkommt... zumal der betreiber der homepage ja durchaus versucht damit seinen unterhalt zu bestreiten.... er ist also kein kleines kind das sich mal nen spaß erlaubt hat...) soweit ich das sehe den entsprechenden flash movie ja nicht kommerziell vermarktet hat wahrscheinlich auch getan.

trotzdem der mann ist selber schuld...


grüße
 

rorriM

Geheimer Meister
2. Juni 2003
175
also ich kenne den inhalt der site nicht und kann nicht darüber urteilen, ob man das "künstler" lieber in anführungszeichen setzen sollte, aber...

es ist von seiten sonys und der kanzlei eine absolut nicht gerechtfertigte maßnahme. sollte der mann etwa vor dem gebrauch jedes tonausschnitts erst genehmigungen einholen? stell dir mal vor, wieviel sony dafür verlangen würde (und den zeitaufwand)- seine form von kunst könnte so nicht weitergeführt werden. von weder ihm noch ähnlichen cartoonisten, die mich schon häufig sehr gut, und NICHT auf kosten anderer interpreten, unterhielten. es ist ja auch nicht so, dass es in dem clip um das lied an sich ging als viel mehr darum, es in den clip (in nur einem sehr kurzen teil des clips sogar nur) zu integrieren um damit etwas vollkommen anderes zu erreichen als nur die leute mit dem lied (und somit auf kosten sonys) zu unterhalten. die gesamte intention des clips ist eine andere und die rechte sind da (wie gesagt.. meinem hoffentlich gesunden verstand nach..) nicht übertragbar.
 

FreeBird

Geheimer Meister
28. Januar 2004
437
O2 hat noch jemanden abgemahnt, und zwar den Betreiber des Soundtüftler Portals LoopSession. Der ganze Fall findet sich hier beschrieben -> http://www.novatune.de/oxygen/

Was ich krass finde ist, für welche Bereiche sich O2 seine Marke Loop hat schützen lassen. Paar Beispiele gefällig?

Gabeln und Löffel; Hieb- und Stichwaffen; Rasierapparate
chirurgische, ärztliche, zahn- und tierärztliche Instrumente und Apparate, künstliche Gliedmaßen, Augen und Zähne; orthopädische Artikel; chirurgisches Nahtmaterial; vorgenannte Waren der Klasse 10 ausgenommen Apparate und Geräte zum Heben, Bewegen und Transportieren von Patienten, Hebevorrichtungen, Hebevorrichtungen für Behinderte, Behindertenaufzüge, Gehhilfen, Schlingen, Zusatzgeräte und Zubehör für Schlingen, Teile und Zusatzteile dafür
Beleuchtungs-, Heizungs-, Dampferzeugungs-, Koch-, Kühl-, Trocken-, Lüftungs- und Wasserleitungsgeräte sowie sanitäre Anlagen
Fahrzeuge; Apparate zur Beförderung auf dem Lande, in der Luft oder auf dem Wasser
Schusswaffen; Munition und Geschosse; Sprengstoffe; Feuerwerkskörper
Edelmetalle und deren Legierungen sowie daraus hergestellte oder damit plattierte Waren, soweit in Klasse 14 enthalten; Juwelierwaren, Schmuckwaren, Edelsteine; Uhren und Zeitmessinstrumente
Musikinstrumente
Papier, Pappe (Karton) und Waren aus diesen Materialien, soweit in Klasse 16 enthalten; Druckereierzeugnisse; Buchbinderartikel; Photographien; Schreibwaren; Klebstoffe für Papier- und Schreibwaren oder für Haushaltszwecke; Künstlerbedarfsartikel; Pinsel; USW USF...
Ist doch echt lachhaft, dass man sich einen Allerweltsbegriff wie Loop für praktisch JEDEN Bereich schützen lassen kann. Was dann für mich nur den einzigen Schluss zulässt: Das deutsche Markenrecht ist ein Witz und gehört abgeschafft!
 

BigIgnazion

Großmeister
10. April 2002
81
naja rorri ich finde das ist schon ne sache wenn ich ein nicht lizensiertes lied ohne zahlung jeder gebühr, ja sogar ohne jede anfrage als untermahlung einer pornografischen szene benutze, und das nicht 1, nicht 2, auch nicht 3 sonder ganze 20sec lang dann ist das einfach nicht in ordnung, dieses lied ist nicht sein gesitiges eigentum somit kann er auch zum glück damit nicht machen was er will....
und das mit seiner kunst... naja die diskussion können wir uns schenken ich denke jeder hier wird einsehen das er machen kann, was immer er möchte, solange er dabei nicht die rechte anderer verletzt. das ist hier klar geschehen ich kann also echt nicht verstehen was an der geschichte so schlimm sein soll... es verlangt ja niemand von ihm das er seine sachen packt und nichts mehr macht, nein aber das was er macht sollte er dann schon legal machen...

ich meine was spricht denn dagegen dass man die rechte anderer künstler achten sollte ?

ich versteh die aufregung nicht...

grüße
 

rorriM

Geheimer Meister
2. Juni 2003
175
BigIgnazion schrieb:
untermahlung einer pornografischen szene benutze
ballz schrieb:
Ich habe den Song nicht in pornographischen Zusammenhang gebracht. Besagte Szene ist eine Cartoon Szene, in der es keinerlei pornographischen Elemente zu sehen gibt.
BigIgnazion schrieb:
ich meine was spricht denn dagegen dass man die rechte anderer künstler achten sollte ?
darauf bin ich in meinem letzten posting schon eingegangen..
 

BigIgnazion

Großmeister
10. April 2002
81
achso du findest das also in ordnung wenn irgendjemand dein geistiges eigentum beliebig in jeden kontext setzen darf ?

darf also auch jeder mit dem autoschlüssel dir nen dildo auf die motorhaube kratzen,weil er es gerade amüsant finde und gerne das kratzgeräusch auf dem lack hört ? auch hier ginge es ja nicht um dein auto sondern nur um den lack und das dildo...

ich kann wirklich nicht verstehen wie man so etwas gut finden kann... wenn ich ein lied mache oder ein bild male oder sonst etwas kreire ist das mein eigentum auch wenn die öffentlichkeit daran teilhaben kann... es ist nicht eigentum der öffentlich, das bedeutet das NUR ich das recht habe zu bestimmen was mit meinem eigentum passiert... mach ich ne vernisace ? ... oder unterschreib ich nen plattenvertrag? oder vielleicht zünde ich das bild bei meiner oma im garten an und renn nackt im kreis um die feuerstelle... es ist meine sache da mein eigentum.... mit deinem eigentum ist das zurecht nicht in ordnung.

es geht ganz simpel um geistiges eigentum ein hohes gut was nicht umsonst in deutschland gesetzlich geschützt ist.

und:

ollte der mann etwa vor dem gebrauch jedes tonausschnitts erst genehmigungen einhole
um es ganz klar zu sagen:
JA DAS SOLLTE ER !!!!!!!!

und wenn er die genehmigung nicht bekommt oder ihm das zuviel arbeit ist soll er von mir aus seine musik selber arrangieren und komponieren....


mfg
 
Oben Unten