3h Mitschnitt Live erste Mondlandung gestern auf Phoenix

Dieses Thema im Forum "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" wurde erstellt von Gilgamesch, 22. Juli 2002.

  1. Gilgamesch

    Gilgamesch Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.290
    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Ich habe gestern zufällig zum Jahrestag der Mondlandung auf Phoenix einen Live-Mitschnitt in der Länge von 3 oder 4h gesehen. Es war die original-Sendung, die damals in Deutschland ausgestrahlt wurde.
    Es war, als sei man in die Zeit zurückversetzt und könne beobachten, ob die Landung wirklcih ein Fake war.

    Und sie war ein Fake!

    Hier eine Zusammenfassung:

    Die Sendung fing mit einer Expertenrunde an, mehrere Stunden vor den Mond-Bildern. Es wurde viel disktutiert und erklärt und immer wieder Live zur NASA geschaltet. Bis hierhin alles OK.

    Dann landete die Fähre auf dem Mond. Und die Live-Bilder von damals waren keine anderen, wie die, die wir schon kennen. Auf den letzten 5m wird etwas Staub aufgewirbelt und die Fähre landet. Mehr wurde nicht gezeigt.

    Kein Applaus, keine Erleichterung im Kontrollzentrum, Nichts! Auch in der Diskussionsrunde im Studio fragt sich einer der Moderatoren, warum?
    Die Situation sei angespannt, sagte ein anderer. Ach so !

    Dann vergehen fast 40 - 50 min, und nichts passiert. Die Moderatoren erklären, das die ersten Bilder erst dann zu sehen werden, wenn Armstrong auf der letzten Sprosse der Leiter ist. Warum? Bilder aus dem inneren des Moduls fehlen, auch das Verlassen des Moduls wird nicht gefilmt.

    Dann endlich das erste Bild. Armstron auf der letzten Stufe unten und tut so, als ob er den Boden ertastet. Der weise Spruch "Ein kleiner Schritt für mich, ein großer Schritt für die Mescheit" fehlt hier gänzlich. Das hat er an diesem Punkt nicht gesagt. Der Spruch folgt erst viel später. In den heutigen Aufnahmen ist der Spruch in den "ersten Schritt" hineingeschnitten worden.

    Da sich die Außenkamera im Schatten der Fähre befindet, sind die Bilder sehr dunkel. Man erkennt fast nichts. Da muß ich an die Mondphotos denken, wo man im dunkeln jedes Details erkennt und die Fachleute es damit begründen, das die Mondoberfläche die Fähre ausleuchtet. Im Film ist davon aber nichts zu sehen. Stock dunkel.

    Eine weiter Auffälligkeit, die sich durch die gesamten Live-Bilder zieht ist die, das die Astronauten durchsichtig erscheinen. Sie sind transparent, als würden zwei Fernsehbilder überlagert. Mann kann in allen Aufnahmen deutlich die Konturen des Hintergrundens durch die Astronauten sehen, und ich meine ganz deutlich!

    Dann war da noch die schlechte Qualität. Nun soll mir keiner mit der alten Technik oder der Entfernung kommen. Die erste Liveübertragung von den Olympischen Hitlerspielen fast 40 Jahre vor der Landung waren doch Top.
    Warum liefert die Nasa hier bilder wie aus den 20ern.
    Der Moderator hat noch gefragt, ob die Bilder in Farbe kommen würden. Nein, sagte ein anderer. Ist schon klar. Das US-Militär filmt seit den 40er Jahren in Farbe, die NASA in sw mit einer Qualität von vor 100 Jahren.

    Auffällig war auch noch die Unschärfe der Aufnahmen. Bildstörungen oder Qualitätsverlußt möchte ich akzeptieren, aber nichts von dem, nur starke Unschärfe? Mann konnte keine Details erkennen. Landefähre, Mond und Astronauten waren verschwommende Flecken.

    Da sagt der Astronaut noch, das der Lander keine Krater verursacht hat. Aber eine Fahne in den Sand stechen oder Steine ausbuddeln, das funktioniert! Da sagt der Moderator, das die Fähre so um die 12 Tonnen wiegt. Da muß doch jeder Mensch überlegen: 12 Tonnen Masse benötigen 12 Tonnen Schub, ja sogar mehr, da der Schub die Fallbeschleunigung bremsen muß. Sagen wir mal 15 Tonnen Schub, verursacht durch ein starkes Triebwerk! -Wo ist der Krater? Dieser Schub würde sogar in den Dauerfrostboden in Russland aufwühlen!

    Am Schluß der Sendung wurde dann nochmal die Live-Aufnahmen der Wasserung der Raumkapel im Pazifik gezeigt. Auch hier Merkwürdigkeiten.

    Keine Bilder vom Eintritt, keine von der Kapsel mit den Fallschirmen, nichts. Die Kapsel sei im Wasser und die Marine bräuchte 4 -5h bis zum Zielort. Die Astronauten dürfen die Kapsel nicht verlassen.

    Ein Hubschrauber mit der übergrossen Nummer 66 holt die Männer aus dem Wasser. Auf dem Schiff gelandet wird der Hubschrauber gleich in den Schiffs-Hanger gefahren. Kein Kontakt zu den Astronauten. Dann geht ein angeblicher Arzt in den Hubschrauber hinein. Nach einiger Zeit kommen die Astronauten eingepackt in Schutzanzüge und Gasmaske wieder heraus und gehen direkt in eine Schutzkammer. Der Moderator sagt, das die Männer 18 Tage inder Kammer verbringen müssen. Also 6 + 6 + 6 Tage.

    Dann gibt es eine Szene, wo Nixon mit den Astronauten in der Schutzkammer hinter einem Panzerglas spricht. HIer kann man deutlich den Astronauten ins Gesicht schauen. Kein Zeichen von Erschöpfung, keine Freude und keine Begeisterung in den Augen. Eher mißtrauende Blicke und ab und an ein Lachen auf die Scherze des Präsidenten.
    Das Funkel in den Augen habe ich vermißt. Die standen da wie eine Mogelpackung! Kaum eine Gefühlsregung nach so einem Erlebnis.
    Da zeigen die Leute auf der Erde, die den Mount Everest bestiegen haben mehr Ausdruck in den Augen. Nichts ! Neutral ! Show !


    Wer hat die Sendung noch gesehen?
     
  2. d00pie

    d00pie Geheimer Meister

    Beiträge:
    168
    Registriert seit:
    15. Juni 2002
    kriegt man vielleicht noch irgendwo das video :?:
     
  3. Soine

    Soine Geselle

    Beiträge:
    12
    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    ich habe den Beitrag auch gesehen. Ich war sehr gespannt vorher. Und ich konnte tatsächlich nichts erkennen, was eindeutig bewiesen hätte, dass die Landung echt war.
    Du hast ja schon einige Merkwürdigkeiten aufgezählt. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Amis ein Unternehmen, dass ein so hohes Risiko in sich birgt live in die ganze Welt übertragen hätte. Wenn etwas schief gegangen wäre, hätte dies einen hohen Prestigeverlust bedeutet und darauf kam es den Amis aber doch gerade an.
     
  4. Gilgamesch

    Gilgamesch Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.290
    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Was sollte denn schief gehen?
    Es wurde an alles gedacht, außer an die Gesten der Astronauten. Du kannst die Bilder jeden Psychologen vorführen. Es würde keinen geben, der beahupten würde, das diese Astronauten den Eindruck machen von einer besonderen Reise zu kommen.

    WIe schon oben gesagt, wurden die Bilder verschwommen übertragen. Da kann man nichts erkennen, was zu beanstanden wäre, außer die Transparenz der Astronauten.
    Auffällig war eben die mehrfache verzögerung der ersten Bilder beim Aussteigen aus der Mondfähre. Das haben sich auch die Moderatoren gefragt. Vor den Bildern konnte man Gespräche hören wie " noch ein stück links, etwas hoch" oder so ähnlich. Fast wie Anweisungen eines Kamerateams für das erste Photo.

    Und auf dem Schiff beim verlassen des HUbschraubers konnten die Jungs auch nicht auspacken. Wie den auch mit einer Gasmaske vor dem Mund.

    Das war schon alles sehr gut organisiert.
    Ich persönlich hätte die Illu-Zahl 6 nicht erwartet, die war aber ein Bestandteil dieses Fakes.

    ob der Sender Phoenix das Video verkauft?
     
  5. starbug

    starbug Geheimer Meister

    Beiträge:
    242
    Registriert seit:
    10. April 2002
    vielleicht eine erklärung, warum erst bilder ab dem ausstieg von armstrong geliefert wurden?

    bedenke auch die schwerkraft des mondes (glaube 1/6 der erde)

    mfg [​IMG]
    starbug
     
  6. Hagbard

    Hagbard Großmeister

    Beiträge:
    83
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Hat eigentlich schon jemals jemand die Fahne, die ja noch irgendwo im Mond stecken müsste, durch ein Teleskop gesehen?
     
  7. Maxim

    Maxim Vollkommener Meister

    Beiträge:
    538
    Registriert seit:
    28. Juni 2002
  8. Soine

    Soine Geselle

    Beiträge:
    12
    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    <Ich hab neulich ein Interview gesehen, da haben Zwei leute alle möglichen Mondlandungs-Fälschungsanzeichen aufgezählt, und einem Nasa Typ vorgestellt, der hat komplett alles erklärt, und seitdem bin ich mir 100% sicher das die Mondlandung keine Fälschung war.

    Ohne Quellenangabe oder genaueren Angaben nützt es niemanden, dass du persönlich davon überzeugt bist. Man hat schon alles mögliche wegerklärt.
     
  9. d00pie

    d00pie Geheimer Meister

    Beiträge:
    168
    Registriert seit:
    15. Juni 2002
    in den anderen threads über fake der mondlandung oder nicht wurde ne site aufgeführt die beschrieben hat, wieso es nicht möglich ist mit einem teleskop die fahne zu sehen...
     
  10. Landro

    Landro Geselle

    Beiträge:
    27
    Registriert seit:
    10. Juli 2002
    Hab das auch gesehen, schon zum zweiten mal.
    Muß Dir absolut recht geben.
    Das ganze drumherum stimmt nicht, eine Spannung und Begeisterung wie bei Robert Lembke`s "Was bin ich?"

    Das mit dem Satz "Ein kleiner Schritt..." ist mir auch wieder aufgefallen, Armstrong hat das NICHT gesagt, auf jeden Fall nicht beim Aussteigen aus dem Modul.

    Glaube auch daß das ganze nur ein Schwindel ist bzw. war.
    Meine frage: Warum fliegt denn keiner mehr hin?

    Und eines der besten Argumente gegen eine geglückte Mondalandung ist (für mich) die, daß Armstrong mit dem Landemodul noch nicht mal auf der Erde zurechtkam. Hab mal ne Reportage gesehen, Armstrong hat sogar eines dieser Modelle geschrottet und konnte sich noch mit dem Schleudersitz rauskatapultieren. Er konnte die Balance nicht halten. Das war wenige Wochen vor der Mondlandung. Und auf dem Mond herrschen ganz andere Schwerkraftverhältnisse als auf der Erde. Aber da hats dann geklappt wie am Schnürchen. Schon komisch.

    Gruß
    Landro
     
  11. Lord Grendel

    Lord Grendel Geheimer Meister

    Beiträge:
    190
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Habe die Sendung auch zufällig gesehen und bei dieser Bildqualität konnte man wirklich sehr wenig sehen. Hätte wohl mit dieser Bildqualität auch die Mondlandung in meinen Garten drehen können :lol:
    Ich weiß auch noch ganz genau wie erklärt wurde das nun wohl "viele" weitere Missionen Richtung Mond folgen sollte.
    es wurde ja sogar davon geredet das es in den 90er die ersten Siedlungen auf dem Mond geben wird :lol:
     

Diese Seite empfehlen