Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

24.6 - Satanismus Reportage

THG

Vorsteher und Richter
24. Juni 2002
797
hallo,

hat gestern abend/nacht jemand die
ard (oder wars zdf?) reportage über
die opfer von satanismus-ritualen gesehen?
kann man ja mal drüber sprechen...

ich hab da aber auch eine spezielle frage
zu einem symbol in einer burg (name vergessen, d'oh!).
scheint mir mal die kultstätte von thule-hoschis
gewesen zu sein, da auf dem boden das zeichen,
welches asgard als avatar benutzte zu sehen war...

 

Tenshin

Geheimer Meister
13. Juli 2002
460
Konnichiwa allerseits :D

Das Symbol findet sich in der Wewelsburg (SS-"Kult"-Zentrum) als Bodenmosaik...siehe dazu auch einschlägige Literatur wie zB
"Braune Esoterik", "Die Schwarze Sonne von Tashi Lhünpo" (Roman) u.ä.

hoffe gedient zu haben...

<gassho>

sayonara

Tenshin
 

THG

Vorsteher und Richter
24. Juni 2002
797
genau die ist es! danke!
da symbol kam mir nicht nur aus
dem forum etc. bekannt vor,
sondern ich hab mich an eine repotage erinnert,
in der himmler in dieser burg herumgezappelt ist.

spinner...

hat niemand die reportage gestern gesehen?
worum gings da eigentlich; hab zu spät eingeschalten...

p.s. hab immer gedacht, die schwarze sonne
ist eine flugscheibe von unten :roll:
 

Wodan

Geheimer Meister
22. Juni 2002
336
Das ist sehr intressant denn, es wurde ja behauptet, dass sich unsere Sonne in 3600 jahren einmal um die Schwarze Sonne dreht, das dieses schon aus der Nazizeit stammt wusste ich nicht, dass komische daran ist, dass dieses heutzutage die gängige theorie zum zentrum unserer Galaxie ist, heute nennt man es aber "Schwarzes Loch".
 

Gorgona

Erhabener auserwählter Ritter
7. Januar 2003
1.177
THG schrieb:
hat niemand die reportage gestern gesehen?
worum gings da eigentlich; hab zu spät eingeschalten... quote]

Ich hab die Reportage gesehen und fand sie sehr erschütternd. Die Frau um die es hier ging war eine Multible Persönlichkeit. Mit Hilfe ihrer Therapeutin ist sie den Spuren ihrer Vergangenheit nachgegangen. Die FRau wurde seit ihrer Kindheit von ihrer Mutter und dem Stiefvater sowohl sexuell missbraucht als auch Satanisten zugeführt, die sie vergewaltigten und sie zwangen Tiere und andere Kinder (u.a. ihr eigenes Baby zu töten).

Die Situation auf der Wewelsburg wurde von einer ihrer inneren Personen, Martin ein asthmatischer JUgendlicher, erzählt, der sich im Gegensatz zur Aussenperson an dei Ereignisse erinnern konnte.

Die Anwältin der FRau sagte etwas sehr verstörendes. Sie sprach von einer grossen ZAhl solcher fFälle, aber die Angst der Opfer vor Gericht auszusagen, weil man ihenen nicht glauben würde. Vorallem in einem solchen FAll in dem eine Multiple Persönlichkeitsstörung vorliegt.

Alles in allem sehr erschütternd und verstörend. Allerdings habe ich schon des öfteren gehört, dass sich gerade in und um die Wewelsburg sowohl Skins als auch Satanisten rumtreiben.

Hat da jemand Infos oder wohnt in der Nähe?
 

semball

Großer Auserwählter
26. Mai 2002
1.615
Satanisten und durchgeknallte Esoteriker bedienen sich gern im braunen Fundus und umgekehrt.

Satanisten und Nazis machen übrigens auch sehr gerne zusammen Konzerte (Stichwort "National Socialist Black Metal", dazu gibts meines Wissens auch Internetseiten die ich hier aus Rücksicht auf die Nerven der Admins nicht verlinke :wink: )

Scheinbar törnen Sonnenrad & Co. die Teufelfreaks besonders an. Find ich durchaus verständlich, da Adolf praktisch die Inkarnation ihres Meisters war.
 

faustus

Geselle
19. Dezember 2002
26
das swastika ist ja auch nichts anderes als das sonnensymbol in der indischen form und das zierte ja bekanntlich eine flagge, also ist es nicht unbedingt abwegig, daß damals ein wenig okkultismus im spiel war.
 

Z

Geheimer Meister
24. Juni 2003
487
In dem Buch "Das schwarze Reich" ,von E.R. Carmin geht es genau um diese Dinge ,es ist ziemlich interessant ,aber auch manchmal kompliziert und dafür mit sehr vielen Quellen geschrieben.
Ich bin noch nicht fertig (hat über 700 Seiten), aber ich finde das Buch ziemlich gut bis jetzt.
Kennt das Buch jemand?

Z
 

maldoror

Geselle
26. Juli 2003
19
ich bin sadomasochist
und selbsternannter künstler

ich hätte mich auch zum könig krönen können
aber die kunst ist etwas wovon ich was verstehe
und irgendwie bin ich nicht sicher
ob ihr mir alle gehorchen würdet :- )

ich sehe es nicht ein warum runensymbole
die bereits die alten kelten kannten
und dinge wie naziuniformen
nazihaarschnitte des dritten reiches etc.
in dieser schein-demokratie in welcher wir leben
verboten sein sollten

jedes verbot das nicht leben
besitz oder gesundheit
eines anderen meschen schützt
ist unrecht und einschränkung der persönlichen freiheit
von religösen und gesellschafftlichen ge-und verboten
die nicht geschrieben stehen
(treue, benimm und anstandsrituale, anpassungszwang)
möchte ich gar nicht erst reden

AUFKLÄRUNG STATT VERBOTE

für den holocaust
kann der gute nazifriseur und nazischneider nichts
diese dinge alleine
sind für sich genommen harmlos
sie haben nichts mit politik zu tun

gothictum (und dem gehöre ich an) in amerika z.b.
ist ganz anders als der öde kram
der hier in hamburg läuft
und hier leider weitgehend unbekannt ist
mir aber von der musik her wesentlich düsterer
als die lichtmusik hierzulande
und ich bin ein mystisch angehauchter mensch

so erklären sich auch die hier bebilderten musikgruppen
die man nicht so einfach hirnlos als nazis abtun kann

mit entsetzten musste ich aber feststellen
das der uniformfetishismus
der eigentlich einer erfindung
der homosexuellen szene ist
(ich bin hetero!!!)
keinerlei aktzeptanz auf der sm-szene findet
was für mich diese leute auch nicht besser macht

sie kämpfen für toleranz
sind aber nicht bereit
diese anderen sm-lern zu gewähren
aus diesem grunde bin ich nicht mehr oft
auf sm-parties
denn da sind für mich zuviel spiesser
die man kräftig aufrütteln muss

hierfür suche ich wieder eine w
die mir mithilft den menschen dort
den spielgel vorzuhalten

das projekt wird niemals enden

ich gehöre eher zu den linken
distanziere mich aber mitlerweile
von dieser strömung wieder
da sich in diesem bereich
mitlerweile zuviele menschen bewegen
die ihrem feindbild
im verhalten zu ähnlich wurden
intoleranz egal von welcher seite
ist nicht meine welt

und ich will damit
auch nichts zu tun haben
ich bin ein künstler
freidenker und träumer
das ist auch schon alles

gewalt war noch nie eine lösung
ich empfehle den dialog
denn gewalt erzeugt nur gegengewalt

ich spiele auch quake3arena online
und bin dennoch kein potentieller amokläufer

ebenfalls habe ich ein ungewöhnliches hobby
ich beschäftige mich mit serienkillern
deshalb sind hier auch von denen
ein paar bilder auf meiner page
die ich gerne als userpic benutze
dennoch habe ich bisher niemanden umgebracht :-)

ihr denkt ich bin krank
weil ihr keine ahnung habt
und weder mich fragt
noch etwas hinterfragt

aus diesem grunde bin ich derzeit
online mehr in der schweizer gothic szene aktiv
wo toleranz nicht nur gelabert
sondern auch gelebt wird

gruss und hirn an euch da draussen
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten