Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Whataboutismus und andere Perlen der Diskussionskunst

Giacomo_S

Ritter der ehernen Schlange
13. August 2003
4.195
Es sind Russen im russischen Fernsehen, die völlig ungeniert darüber reden, Deutschland entweder atomar auszuradieren oder zu besetzen.

Es ist mir, jeglicher Form der Propaganda mal außen vor, ein völliges Rätsel, was Menschen antreibt, so einen Müll zu reden.
Letztlich hat in der heutigen Zeit keine Nation ein Interesse daran, dass es einer anderen Nation schlecht ergeht. Das Gegenteil ist der Fall. Und wer das nicht begreift oder nicht begreifen will, der ist entweder eine gnadenlose Dumpfbacke, die es leider überall auf der Welt gibt, oder ein systemgesteuerter Idiot.

Diktaturen wie die eines Hrn. Putin werden sich früher oder später von selbst auflösen. Sie können zwar den Menschen erzählen, wie sie zu leben und zu denken haben, am Ende aber lässt sich ein Volk nicht beherschen. Vielmehr werden sie am Ende das tun, was sie für richtig oder falsch halten, ob dies der Obrigkeit nun gefällt oder nicht.
 

Popocatepetl

Ritter Kadosch
27. August 2013
6.063
Letztlich hat in der heutigen Zeit keine Nation ein Interesse daran, dass es einer anderen Nation schlecht ergeht. Das Gegenteil ist der Fall. Und wer das nicht begreift oder nicht begreifen will, der ist entweder eine gnadenlose Dumpfbacke, die es leider überall auf der Welt gibt, oder ein systemgesteuerter Idiot.

die aussage ist sooo seltsam, weiß gar nicht wo ich anfangen soll ?

klar, die ganze welt will friede, freude, eierkuchen, ein depp wer das nicht glaubt...



btw, wie war das mit den beleidigungen ? ich meine, für ähnlich allgemein gehaltene aussagen hast du dich schon pers beleidigt gefühlt und leute geblockt...
 

Lupo

Ritter Kadosch
3. Oktober 2009
6.207
Letztlich hat in der heutigen Zeit keine Nation ein Interesse daran, dass es einer anderen Nation schlecht ergeht. Das Gegenteil ist der Fall. Und wer das nicht begreift oder nicht begreifen will, der ist entweder eine gnadenlose Dumpfbacke, die es leider überall auf der Welt gibt, oder ein systemgesteuerter Idiot.
die aussage ist sooo seltsam, weiß gar nicht wo ich anfangen soll ?

Was wahrscheinlich daran liegt, das die Aussage durch die Verwendung des ambivalenten „Niemand hat ein Interesse daran …“ zu einem Mittelding zwischen Zirkelschluss und True Scotsmen Fallacy wird. Ich gehe davon aus, dass eigentlich eher etwas im Sinne von „Es liegt in Niemands Interesse …“ oder „Niemand hat einen Nutzen davon …“ ausgedrückt werden sollte. Und Giacomos Beitrag auch so verstanden.

Ich muss aber auch gestehen, dass ich mit dieser Art des konstruktiven Zuhörens auch häufig auf den Bauch falle und feststelle, dass der Andere seinen Mist auch tatsächlich so wirr meint wie er sagt. Nicht zuletzt lange Zeit bei der deutschen Politik. Man verfällt eben doch schnell in einen Modus, in dem man nur das hört, was man gerne hören möchte … und sich gerne ein X für ein U vermachen lässt.
 

Popocatepetl

Ritter Kadosch
27. August 2013
6.063
Ich gehe davon aus, dass eigentlich eher etwas im Sinne von „Es liegt in Niemands Interesse …“ oder „Niemand hat einen Nutzen davon …“ ausgedrückt werden sollte.

naja, bleibt faktisch leider immer noch falsch.

erspare uns jetzt eine auflistung von ländern, die sich gegenseitig schaden wollen, denke da fallen jedem selber genug beispiele ein :)
 

William Morris

Prinz von Libanon
4. Mai 2015
3.537
Mein Staatsbürgerkundelehrer, habe Gott ..., soll er in der Hölle schmoren, hat doch damals im Unterricht behauptet, er wüsste nicht, dass die Sowjetunion oder Russland jemals einen Krieg angefangen hat. Leider gaben die Geschichtsbücher in der DDR dieses Wissen nicht preis. Es stand zwar drin, dass die Sowjetunion 1939 in Polen einmarschiert ist, aber das war so verklausuliert geschrieben, man musste die Stelle suchen und die Hintergründe kennen. Und Finnland musste man einfach überfallen, weil die einem überaus großzügigem Gebietstausch von sowjetischer Seite nicht zustimmen wollten.

Ich gebe zu, ich habe an der Stelle nur mit den Augen gerollt, aber wie sollte sonst das größte Land der Welt entstanden sein als durch ..... Geschenke.
 

MatScientist

Prinz des Tabernakels
21. März 2014
3.844
Mein Staatsbürgerkundelehrer, habe Gott ..., soll er in der Hölle schmoren, hat doch damals im Unterricht behauptet, er wüsste nicht, dass die Sowjetunion oder Russland jemals einen Krieg angefangen hat. Leider gaben die Geschichtsbücher in der DDR dieses Wissen nicht preis. Es stand zwar drin, dass die Sowjetunion 1939 in Polen einmarschiert ist, aber das war so verklausuliert geschrieben, man musste die Stelle suchen und die Hintergründe kennen. Und Finnland musste man einfach überfallen, weil die einem überaus großzügigem Gebietstausch von sowjetischer Seite nicht zustimmen wollten.

Ich gebe zu, ich habe an der Stelle nur mit den Augen gerollt, aber wie sollte sonst das größte Land der Welt entstanden sein als durch ..... Geschenke.
Finnland hatten sie 1808 auch schon überfallen übrigens

 

Lupo

Ritter Kadosch
3. Oktober 2009
6.207
naja, bleibt faktisch leider immer noch falsch.

erspare uns jetzt eine auflistung von ländern, die sich gegenseitig schaden wollen, denke da fallen jedem selber genug beispiele ein :)

Oops. Wie schwierig ist ist, einen falschen Zungenschlag wieder herauszukommen.

Ich versuchs nochmal: „Wer es noch nicht begriffen hat, dass es niemandem langfristig nutzt, anderen Ländern zu schaden, ist ein Depp.“.

Das schließt ja ausdrücklich nicht aus, dass es, womöglich sogar viele Deppen gibt, die das noch nicht begriffen haben und dennoch anderen Ländern zu schaden, aber das bringt dennoch auf Dauer keinen Nutzen, auch dem, der dies tut nicht.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
13.700
Es sind Russen im russischen Fernsehen, die völlig ungeniert darüber reden, Deutschland entweder atomar auszuradieren oder zu besetzen. Und wer glaubt, die Medien in Deutschland werden von der Regierung kontrolliert, was meinst du, wie das in Russland läuft. Man denke nur an Medwedjew, der nicht nur wenn er zu tief in die Vodkaflasche geschaut hat, so ziemlich jedes europäische Land erobern will.

Mittlerweile haben die Russen in knapp zweieinhalb Jahren 20 % des Territoriums der Ukraine erobert und dabei unglaubliche Verluste erlitten. Wird sicher nicht so einfach, dann gegen die NATO anzutreten. Wobei es dann immer noch ein paar wütende Ukrainer im Rücken geben würde.
Ich glaube es denkt keiner das die Medien kontrolliert werden. Die kontrollieren sich selbst, es handelt sich überwiegend um Gläubige.
 

MatScientist

Prinz des Tabernakels
21. März 2014
3.844
Ich glaube es denkt keiner das die Medien kontrolliert werden. Die kontrollieren sich selbst, es handelt sich überwiegend um Gläubige.
Oh doch, natürlich werden die kontrolliert, ich erinnere nur an den Nato-Doppelagenten "Topas" Rainer Rupp, der bestätigt hat, dass Verbindungsleute vom SPIEGEL wöchentlich von der Nato gebrieft werden, was sie zu berichten haben.
 

William Morris

Prinz von Libanon
4. Mai 2015
3.537
Oh doch, natürlich werden die kontrolliert, ich erinnere nur an den Nato-Doppelagenten "Topas" Rainer Rupp, der bestätigt hat, dass Verbindungsleute vom SPIEGEL wöchentlich von der Nato gebrieft werden, was sie zu berichten haben.
Da es in seinen Idealstaaten DDR und Sowjetunion völlig normal ist, dass die Regierung festlegt, was in der Zeitung zu stehen hat, glaubt er natürlich, dass das im Westen genauso ist.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
21.429
Ich kann nicht beweisen, was gerade bestritten wurde, also beweise ich schnell etwas anderes und hoffe, daß es keiner merkt.
 

MatScientist

Prinz des Tabernakels
21. März 2014
3.844
Da es in seinen Idealstaaten DDR und Sowjetunion völlig normal ist, dass die Regierung festlegt, was in der Zeitung zu stehen hat, glaubt er natürlich, dass das im Westen genauso ist.
da er DOPPELagent war, war er ja für West wie auch Ost tätig.

"Am 15. Januar 1977 kam er in die politische Abteilung des NATO-Wirtschaftsdirektorats. Anfangs operierte er unter dem Decknamen „Mosel“, ab 1979 als „Topas“.
"

Das ist doch klar dass die Nato die wichtigsten Blätter kontrolliert, das wäre ja ein militärisches Sicherheitsrisiko wenn ein "Qualitätsmedium" zB auf einmal Putin hochloben würde, das würde die militärische Unterstützungsbereitschaft in der Bevölkerung schwächen.
 

William Morris

Prinz von Libanon
4. Mai 2015
3.537
2023 erhielt Rupp den Orden „Für die Offiziersehre“ der „Offiziere Russlands“, einer 300.000 Mitglieder zählenden Organisation von Mitarbeitern des russischen Militär- und Sicherheitsapparats. Der Historiker Hubertus Knabe bezeichnete aufgrund solcher Kontakte ehemaliger MfS-Kader mit den „Offiziere Russlands“ das „Ministerium für Staatssicherheit quasi als Kampfreserve Putins in Deutschland“

Klingt nicht unbedingt nach Doppelagent.
 

MatScientist

Prinz des Tabernakels
21. März 2014
3.844
Wollen wir ernsthaft diskutieren, OB unsere Medien unfrei und kontrolliert sind?

Wie wärs denn mit ihm hier, ganz aktuell:


ZDF die letzte Staatspropaganda, sagt ehem. ZDF Mitarbeiter. Um überhaupt noch ungeschönte Infos zu bekommen, müsse man ausländische Nachrichtensender konsultieren
 
Ähnliche Beiträge
Verfasser Titel Forum Antworten Datum
Popocatepetl Perlen der Filmgeschichte Off-Topic 114

Ähnliche Beiträge

Oben Unten