1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neugierige Nachbarn

Dieses Thema im Forum "Geheimdienste und Überwachungsstaat" wurde erstellt von Schimpansin54, 31. Juli 2017.

  1. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.422
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Du meinst, die Dame kritisierte zwar Deinen Lebenswandel, aber dies geschah nicht aus innerer Überzeugung und sie frönte selbst einem abwechslungsreichen Liebesleben?
     
  2. Nachbar

    Nachbar Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.087
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Wahrscheinlich lag's an der Kaninchenfelljacke, denn die kriegt man ja emotional nicht so leicht einsortiert, und sie wich aus Bequemlichkeit auf eine gebräuchlichere Begründung mit weniger Rutschgefahr aus.
     
  3. paisley

    paisley Geheimer Meister

    Beiträge:
    212
    Registriert seit:
    11. Februar 2014


    (ich hab grad festgestellt, dass, wenn ich versuche ,dieses Lied im Musik Thread unterzubringen
    mein iPad kapituliert.warum hab ich noch nicht herausgefunden)
     
  4. almende

    almende Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.903
    Registriert seit:
    18. Januar 2012
  5. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    9.397
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Nun ja, für die bürgerliche Mehrheit sah ich wohl a bisserl 'abenteuerlich' aus.
    Mit bigott meine ich immer, dass da Menschen Menschen ob ihres Aussehens/Lebenswandels kritisieren, selber aber Leichen im Keller haben.
     
  6. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.422
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Ja, das ist ungefähr die Bedeutung...
     
  7. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    9.397
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Nun, ich fahr so auf 'bigott' ab, weil ich als Kaufmannssohn abendliche Gespräche meiner Eltern über die katholische Community, in der ich aufwuchs, mithören konnte.
    Sonntags in die Kirche und wochentags...
    Ja, ja, so ein Tante Emma Laden war schon 'ne goile Klatsch&Tratsch-Börse!
     
  8. TheUnforgiven

    TheUnforgiven Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.062
    Registriert seit:
    17. Februar 2012
    Würd ja echt gerne mal nen Foto aus dieser Zeit sehen @a-roy :D

    Ja, leider ist diese "gute alte Zeit" mit Tante Emma Laden und den wöchentlichen News nahezu schon Geschichte.
     
  9. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    9.397
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    " ...den wöchentlichen News..."(TheUnforgiven)
    Nun, Unforgiven, so was Ähnliches gibbet in meinem Barrio:
    Hier sitzen im Sommer türkische Damen vor den Häusern, passen auf die spielenden Kinder auf und halten ein Schwätzchen.
    Ein Pic aus dieser Zeit hab' ich nicht mehr, da ich alle meine Fotoalben seinerzeit inne Tonne kloppen musste, aber das ist eine andere Geschichte.
    Aber du kennst ja Marc Bolan, stell' dir den mit 'ner schwarzen Kaninchenfelljacke+Kajal vor, dann kommt das schon hin.
    Ja, Tante Emma-Läden vermiss' ich auch, da gab es alles und war übersichtlich.
    Nun ja, nach 5 Jahren weiß ich mittlerweile, wo was bei meinem Discounter steht. Letztens haben die umgebaut, weiah, war das ein Wirrwarr. Da sah man Kunden suchend rumlaufen und das Personal befragen, wo denn nun ...sei.
    Back to Topic:
    Ich denke, Nachbarn sind neugierig, weil ihr eigenes Leben arm an Ereignissen ist.
     
  10. Dirtsa

    Dirtsa Erhabener auserwählter Ritter

    Beiträge:
    1.120
    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Vielleicht ist es auch einfach spannender, zu gucken, was in der realen Nachbarschaft so passiert, als vor dem PC zu hängen und sich an Spekulationen, über etwaige oder tatsächliche Geheimnisse, auf beispielsweise WV, zu beteiligen.

    Aber man kann sich ja schützen und die Fenster mit Alufolie abkleben.

    Oder es von der praktischen Seite sehen und sich die Alarmanlage sparen.
    Die Neugierde meiner Nachbarn trägt mit dazu bei, dass ich mich recht sicher fühle, darauf hingewiesen werde, wenn ich das Autofenster aufgelassen habe und auch im Bedarfsfall immer jemanden finde, der mal kurz mit anpackt, mir etwas ausrichtet oder mein Paket entgegen nimmt. Etwaige, dadurch entstehende Einblicke in mein Privatleben, sind ein kleiner Preis.

    Bei gleichgültigen Nachbarn hätte ich diesen Luxus nicht.
     
  11. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    9.397
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Da haste recht, Dirtsa, aber dein von dir geschildertes Verhalten würd' ich nicht als neugierig, sondern als aufmerksam bezeichnen.
    Für mich beinhaltet Aufmerksamkeit ein Wohlwollen für den Nächsten, Neugier befriedigt imho eigene Bedürfnisse.
     
  12. Dirtsa

    Dirtsa Erhabener auserwählter Ritter

    Beiträge:
    1.120
    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Mag sein. Ich sehe nichts Schlechtes darin (zuerst) eigene Bedürfnisse zu erfüllen. Neugierig sein, nicht als negativ. Im Gegenteil.
    Ob die Neugierde mehr mit Interesse, Langeweile oder Sensationsgier zu tun hat, soll nicht mein Problem sein.
    Lächeln und Winken...
    Ob ich das Neugierverhalten Anderer als unangenehm wahrnehme, hängt von der Art und Weise ab.
    Wenn es aufdringlich wird und Privatsphäre und Grenzen verletzt, Tratsch verbreitet oder intrigiert wird, ist nicht die Neugierde an sich das Problem.
    Und da die TE es unter Geheimdienste und Überwachungsstaat gepostet hat, meint sie wohl auch was anderes als nachbarschaftliche Neugierde
     
  13. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    9.397
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Nun ja, da kann ich nur zu sagen:
    Wenn man über dich spricht, biste wenigstens (noch) interessant!
     
  14. almende

    almende Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.903
    Registriert seit:
    18. Januar 2012

    Lasse Reden !!! :)
     

Diese Seite empfehlen