Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Umfrageergebnis anzeigen: Ist Heiraten heute noch sinnvoll?

Teilnehmer
13. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Heiraten ist immer noch aktuell

    4 30,77%
  • Heiraten auf keinen Fall, megaout

    4 30,77%
  • Nach einer längeren Probezeit

    1 7,69%
  • Kommt auf den Partner an

    4 30,77%
Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 53

Ist die Ehe noch zeitgemäß?

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Ist die Ehe noch zeitgemäß?" im "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" des Bereiches "Weltgeschehen"

  1. #1
    Gesperrter Benutzer
    Registriert seit
    03.08.2010
    Ort
    Unbekannt
    Beiträge
    5.634

    Lächeln Ist die Ehe noch zeitgemäß?


    ANZEIGE


    Eine Frage die man heute ganz sicher stellen kann, denn eine notwendige Absicherung ist die Ehe nicht mehr. Diese Aufgabe der Absicherung haben heute Versicherungen, das Arbeitsamt und die Ausbildung von Frauen auch so erreicht. Geben sich Ehepaare noch genausoviel Mühe wie unverheiratete Paare, oder schleift sich da so ein Automatismus ein, nach dem Motto so leicht kannst du dich nicht trennen?

    Die Statistiken zeigen jedenfalls, das Heiraten heute eine wackelige Angelegenheit ist.


    In den neuen Bundesländern werden nur 33 Prozent der Ehen geschieden, während es im Westteil der Republik 40 Prozent sind. Der Trend der letzten Jahre zur längeren Dauer der Ehe bis zur Scheidung hat sich fortgesetzt. Im Durchschnitt bestanden Ehen in den letzten Jahren bis zur Scheidung etwas mehr als 14 Jahre,

    Scheidungsstatistik: Ehen halten länger, aber 39 Prozent werden geschieden - Familie - FAZ


    Die Ehe als lange Zeit vorherrschendes Beziehungsmodell scheint die besten Zeiten hinter sich zu haben. Schon heute lässt sich jedes zweite Ehepaar in Deutschland scheiden. Die Zahl der Single-Haushalte nimmt zu.

    Kinderkriegen ist ohnehin nicht mehr das zentrale Ziel vieler Verbindungen zwischen Mann und Frau.
    FOCUS-Leserdebatte: Ist die Ehe noch zeitgemäß? - Leserdebatte - FOCUS Online - Nachrichten

  2. #2
    Dudeist Benutzerbild von a-roy
    Registriert seit
    22.10.2007
    Ort
    Kapelle der Gefahren
    Beiträge
    7.712

    Standard AW: Ist die Ehe noch zeitgemäß?

    Reisen wir doch mal in die Vergangenheit, so ca.50 jahre.
    Der junge Mann blieb i.d.R. zu Hause wohnen, bis er geheiratet hat. Das musste ein Mädel sein, dass ihm ein schönes Heim mit allem, was dazugehörte, schafft.
    Das Mädel blieb zu Hause, bis es geheiratet wurde.
    Sexuelle Erfahrungen sammeln waren für Unverheiratetes schwierig, da es kaum Möglichkeiten gab das andere Geschlecht unbeaufsichtigt zu treffen + die Gefahr schwanger zu werden war groß.
    Wo traf die Jugend sich denn?
    Dann schwappte eine Welle über Dt., wo neue Wohnformen ausprobiert wurden, die Pille erfunden war, eine 'sexuelle Freizügigkeit entstand, Mädchen sich nach Selbständigkeit orientierten.
    So wurde die Ehe nicht mehr als 'Versorgungsinstitution'(in jeder Hinsicht!)gesehen, aber die Sehnsucht nach einer 'romantischen Liebe'(Lord Byron lässt grüßen), die ewig währt, blieb bestehen + zur Absicherung derselben wurde geheiratet.

    Persönlich:
    Meine Ex + ich haben geheiratet, weil 1987 Spanien noch nicht in der EU war + wir keinen Bock auf die dauernde Verlängerung der Aufenthalts- + Arbeitserlaubnisse hatten.
    Ach ja, + wg. Lohnsteuerklassewechsel.
    LOVE>PEACE>FREEDOM>HAPPIENESS
    SMi²LE
    Korrekte und ehrliche Kommunikation ist nur unter Gleichen möglich!

  3. #3
    Gesperrter Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.08.2010
    Ort
    Unbekannt
    Beiträge
    5.634

    Standard AW: Ist die Ehe noch zeitgemäß?

    Moin a-roy;

    Reisen wir doch mal in die Vergangenheit, so ca.50 jahre.
    Der junge Mann blieb i.d.R. zu Hause wohnen, bis er geheiratet hat. Das musste ein Mädel sein, dass ihm ein schönes Heim mit allem, was dazugehörte, schafft.
    Das Mädel blieb zu Hause, bis es geheiratet wurde.
    Volljährig war man damals auch erst mit 21 Jahren.

    Sexuelle Erfahrungen sammeln waren für Unverheiratetes schwierig, da es kaum Möglichkeiten gab das andere Geschlecht unbeaufsichtigt zu treffen + die Gefahr schwanger zu werden war groß.
    Wo traf die Jugend sich denn?
    Wahrscheinlich heimlich, wenn man auch erst spät ausziehen konnte, so mußte man doch schon sehr früh arbeiten gehen und da haben sich dann sicher auch Möglichkeiten gefunden.

    Dann schwappte eine Welle über Dt., wo neue Wohnformen ausprobiert wurden, die Pille erfunden war, eine 'sexuelle Freizügigkeit entstand, Mädchen sich nach Selbständigkeit orientierten.
    So wurde die Ehe nicht mehr als 'Versorgungsinstitution'(in jeder Hinsicht!)gesehen, aber die Sehnsucht nach einer 'romantischen Liebe'(Lord Byron lässt grüßen), die ewig währt, blieb bestehen + zur Absicherung derselben wurde geheiratet.
    Liebe und Romantik als Grundlage für eine Ehe ist zwar nicht schlecht, aber diese hohen Erwartungshalten lassen sich oft nicht halten.


    Persönlich:
    Meine Ex + ich haben geheiratet, weil 1987 Spanien noch nicht in der EU war + wir keinen Bock auf die dauernde Verlängerung der Aufenthalts- + Arbeitserlaubnisse hatten.
    Ach ja, + wg. Lohnsteuerklassewechsel.
    Tja mein Ex und ich wollten damals eigentlich klare Fronten schaffen, was mit bestimmten Aspekten an meinem Arbeitsplatz zu tun hatte, zudem war er relativ vermögend und wir konnten keine Kinder bekommen, es war ihm wichtig das ich gut abgesichert bin falls ihm mal was passiert. Unser Wunschkind haben wir viele Jahre später doch noch bekommen.

    Veränderungen der Institution Ehe im Wandel der Zeit:

    Zudem haben die Geschlechter sehr unterschiedliche Erwartungen an die Ehe. Durch die wachsende Individualisierung auch der Frau, wird sie daher immer weniger jene Lösungsform akzeptieren, die Generationen vorher praktizierten: nämlich die Anpassung an den Mann, unter Preisgabe der eigenen Erwartungen und Wünsche. Jetzt haben beide Partner ein Mitspracherecht und damit die Chance, eigene Rechte und Interessen einzubringen. Denn jetzt müssen in immer mehr Situatio*nen zwei Menschen mit ihren je eigenen Erwartungen, Wünschen, Neigungen einen gemeinsamen Weg finden, was wiederum mehr Anlaß zur Uneinigkeit gibt und daher den Bedarf an Abstimmungsprozessen erhöht - ein »Beziehungsmanagement durch Aushandeln» be*ginnt
    Vernderungen der institution Ehe im Wandel der Zeit

  4. #4
    Intendant der Gebäude Benutzerbild von gaia
    Registriert seit
    13.03.2010
    Ort
    Ratisbona
    Beiträge
    1.332

    Standard AW: Ist die Ehe noch zeitgemäß?

    Solange Paare noch heiraten, ist die Ehe auch noch zeitgemäß. Scheidungsraten hin oder her.... die Paare die ich kenne, haben schlichtweg aus Liebe geheiratet. Der Schritt zum Standesamt oder in die Kirche besiegelt das Versprechen, dass man miteinander "durch gute und schlechte Zeiten" gehen möchte. Warum sollte das nicht mehr zeitgemäß sein? Niemand wird ja gezwungen zu heiraten.

    "Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
    Vaclav Havel

  5. #5
    Dudeist Benutzerbild von a-roy
    Registriert seit
    22.10.2007
    Ort
    Kapelle der Gefahren
    Beiträge
    7.712

    Standard AW: Ist die Ehe noch zeitgemäß?

    Eben, gaia, heutzutage wird aus Liebe geheiratet + wenn der 1te (Liebes)rausch so nach 7 Jahren vorbei ist, stellt mensch fest, dass es auch nicht das Gelbe vom Ei war + lässt sich scheiden(oder bleibt wg. Kinder etc. zusammen).
    Die früheren Zeiten waren nicht so sehr durch Liebesheiraten geprägt, sondern durch 'Versorgung' + die Paare sind zusammengewachsen.
    Ich denke, nach dem 1ten Liebesrausch kann sich erst Liebe entwickeln, vorher ist es schlichtweg Lust auf den anderen(Körper).
    Ich hab' mal absichtlich schwarz-weiß gemalt.
    LOVE>PEACE>FREEDOM>HAPPIENESS
    SMi²LE
    Korrekte und ehrliche Kommunikation ist nur unter Gleichen möglich!

  6. #6
    Vorgesetzter und Richter Benutzerbild von Freestone
    Registriert seit
    30.12.2011
    Ort
    Zuhause bei mir
    Beiträge
    962

    Standard AW: Ist die Ehe noch zeitgemäß?


    ANZEIGE


    Schön. ich bin seit mehr als 20 Jahren verheiratet, meine Frau und ich sind mehr als 25 Jahre zusammen.
    Es ist unsere erste Ehe.
    Und es ist Arbeit! Vn Anfang an ist es Arbeit. Und zwar zeitgleich zu aller Liebe, allem Begehren.

    Es ist immer Arbeit gewesen und wird es immer Arbeit sein.

    Wer das nicht begreift, der ist für die Ehe ungeeignet.

    Damit erübrigt sich mE die Frage ob die ehe noch zeitgemäß ist.
    Es geht um die Frage, ob jemand zu seinen Entscheidungen steht oder nicht und bereit ist, für etwas zu arbeiten und zu kämpfen (Mal schlagende Ehepartner ausgenommen oder ewige Fremdgeher)

    Ja die Ehe ist zeitgemäß! Oder warum streben soviele homosexuelle Paare die Ehe oder die Gleichstellung mit der Ehe an an?, Weil sie unmodern sind?
    Freestone

    Der heißeste Platz der Hölle ist für jene bestimmt, die in Zeiten der Krise neutral bleiben.
    Dante Alighieri (1265-1321), ital. Dichter

Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

ist die ehe noch zeitgemäß

ehe noch zeitgemäß

ehe heute noch zeitgemäß

die institution ehe ist nicht mehr zeitgemäß

ist ehe noch zeitgemäß

ehe noch zeitgemäss

deutschland ehenoch zeitgemäss

die ehe ist etwa

ist die ehe noch zeitgerecht meinung der jugend

ehe zeitgemäß

zweierbeziehung zeitgemäß

zitat ehe zeitgemäß

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Ist die Handwerkskammer noch zeitgemäß?
    Von Micky im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 13.02.2013, 12:42
  2. da war noch was
    Von rootkit im Forum Neuzugänge und Uservorstellung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.06.2010, 22:39
  3. Tariflohn noch zeitgemäß?
    Von Munich im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.05.2005, 19:20
  4. OMG!!! noch 'ne OBE...
    Von blaXXer im Forum Geister, Prophezeiungen und Esoterik auf Esoterikerforum.de
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.01.2005, 15:48
  5. Noch ein Bonesman?
    Von streicher im Forum Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.02.2004, 10:48

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •