Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 13 bis 18 von 31

Dänische Einwanderungspolitik - Wieviel kostet ein Ausländer?

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Dänische Einwanderungspolitik - Wieviel kostet ein Ausländer?" im "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" des Bereiches "Weltgeschehen"

  1. #13
    Geheimer Meister
    Registriert seit
    24.12.2010
    Beiträge
    359

    Standard AW: Dänische Einwanderungspolitik - Wieviel kostet ein Ausländer?


    ANZEIGE


    @ Prozium,

    mein liiiiiiieber scholli, du hast ja fast keinen ausgelassen mit deinen zitaten

    aber ich finde es gut wie du argumentierst und antwortest !

    eines hast du aber falsch verstanden (oder ich habe mich falsch ausgedrückt) ich habe dich nicht kritisiert, dich meinte ich nicht, sondern den SPIEGEL.

    ok, es ist keine lüge was die da geschrieben haben, es ist fakt !

    aber warum schreiben die nicht, das jetzt in dieser minute ein afrikanisches kind wegen hunger und armut stirbt ???

    oder warum nimmt spiegel nicht ein anderes thema aus der dänischen politik was evtl. noch interessanter ist für die deutschen ?

    in meinen augen ist das nichts als hetze, nach dem motto "schaut mal was unsere nachbarn mit deren ausländern machen" (das regt zum nachdenken an) und dann kommt der ball ins rollen, wie es bei uns jetzt der fall ist !

    gegen einen mustafa (aus deinem beispiel) der könnte aber nicht will habe ich auch etwas dagegen !

    aber warum nimmst du gleich einen namen der mustafa heißt ? du könntest ja einen anderen namen nehmen als beispiel

    bei vielen themen gebe ich dir aber recht !!!

    und noch etwas !

    fällt dir nicht auf, das im http://www.spiegel.de/politik/auslan...759463,00.html nur menschen (männer) sind die aussehen wie moslems (auch noch einer mit nem palästinenser-tuch damit man weiß um wen es hier geht) ???

    fällt dir das nicht auf, das vom http://www.medien-monitor.com/Das-Bi...aen.385.0.html (man sieht nur köpfe mit kopftücher) ???

    man nennt das kind nicht beim namen !

    man meint mit ausländer in erster linie MOSLEMS !!!

    mit denen hat man DAS PROBLEM !
    Geändert von bibu (08.05.2011 um 22:59 Uhr)

  2. #14
    Meister
    Themenstarter
    Benutzerbild von Prozium
    Registriert seit
    06.04.2011
    Ort
    Libria
    Beiträge
    184

    Standard AW: Dänische Einwanderungspolitik - Wieviel kostet ein Ausländer?

    Zitat Zitat von bibu Beitrag anzeigen
    eines hast du aber falsch verstanden (...) dich meinte ich nicht, sondern den SPIEGEL.
    Das hab ich auch so verstanden. Ich hab das persönliche nur hinterher geschoben, um nicht als blinder Befürworter zu gelten.

    Zitat Zitat von bibu Beitrag anzeigen
    aber warum schreiben die nicht, das jetzt in dieser minute ein afrikanisches kind wegen hunger und armut stirbt ???
    Das macht doch Brot für die Welt plakativ genug, da müssen das doch nicht auch noch die Medien ausserhalb von Weihnachten und Silvester machen
    Nein, ernsthaft ... Hungernde, afrikanische Kinder mit Blähbäuchen und Fliegen im Gesicht ändern an der Problematik gar nichts.
    Um Afrika aufzubauen und auf Vordermann zu bringen, müssen wir in Europa, Amerika und dem nahen und fernen Osten erstmal zu einer Einheit zusammen wachsen.
    Auf politischer Ebene und was noch viel wichtiger ist, auf menschlicher Ebene. Da sollte es uns in erster Linie interessieren, was in unseren Nachbarländern passiert, was Einfluß auf Europa haben könnte.

    Zitat Zitat von bibu Beitrag anzeigen
    oder warum nimmt spiegel nicht ein anderes thema aus der dänischen politik was evtl. noch interessanter ist für die deutschen ?
    Wenn Du den Artikel genau gelesen hast dann hast Du auch gesehen, dass das Wort Dänemark ziemlich am Anfang verlinkt ist und zur Themenseite über das Land führt. Da hast Du genug Auswahl zu Themen rund um Dänemark, die nichts mit Ausländern zu tun haben
    Man wird ja nicht gezwungen den Artikel zu lesen.
    Hetze empfinde ich als etwas, dem der Mensch nicht ausweichen kann und ihm direkt schadet.
    Die Juden konnten vor der Rassenhetze Goebbels und dessen Auswirkungen bis hin zum Genozid nicht weg laufen.
    Du brauchst nur den Tab zu schließen in Deinem Browser. Niemand hetzt hier.

    Zitat Zitat von bibu Beitrag anzeigen
    "schaut mal was unsere nachbarn mit deren ausländern machen" (das regt zum nachdenken an) und dann kommt der ball ins rollen (...)
    Naja, nachdenken hat noch nie geschadet. Das Denken einstellen bedeutet Stillstand. So kann sich eine Gesellschaft nicht entwickeln.
    Wie gesagt, unpopuläre und subjektiv "unmenschliche" Entscheidungen müssen wohl getroffen werden, um vorwärts zu kommen.

    Zitat Zitat von bibu Beitrag anzeigen
    aber warum nimmst du gleich einen namen der mustafa heißt ? du könntest ja einen anderen namen nehmen als beispiel
    Deswegen hab ich Mustafa ja extra in Anführungszeichen gesetzt, als Platzhalter. Das hat keine Bedeutung und da steckte kein Gedanke hinter. Ich hätte ihn genauso gut auch "Ivan", "Hector", "James" oder "Mai Ling" nennen können.

    Zitat Zitat von bibu Beitrag anzeigen
    fällt dir nicht auf, das (...)
    Nein, da ich Bilder nur beiläufig wahrnehme, sofern sie mir nichts neues zu zeigen haben. Ich zeig Dir einen Stadtteil in meiner Stadt, da gehören Vollbärte bei Ende 20 Jährigen und Älter, Jugendgruppierungen und Muslima in Ganzkörperschleier zum Alltagsbild. Eben nicht nur Kopftuch. Al' Azrad weiss, von welchem Stadtteil ich rede.

    Zitat Zitat von bibu Beitrag anzeigen
    man meint mit ausländer in erster linie MOSLEMS !!!

    mit denen hat man DAS PROBLEM !
    Nein. Das stimmt nicht. Ihr Moslems hier in Deutschland müsst nicht denken, dass wir etwas gegen euch haben.
    Die NPD (DVU) oder die REP sind nicht das Sprachrohr Deutschlands. Es wird keine Nürnberger Parteitage mehr geben, es hetzt niemand wirksam gegen Ausländer.
    Ich glaube ihr habt es in keinem europäischen Land so gut wie bei uns. Möchte sogar fast sagen, dass es vielen Moslems hier wesentich, wesentlich besser geht als in ihren Heimatländern.

    Nicht falsch verstehen, aber gegen alles zu poltern ohne den eventuellen Nutzen genau abzuwägen für uns alle, ist heute irgendwie nicht mehr zeitgemäß ...
    Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen. (Sir Peter Alexander Baron von Ustinov)

  3. #15
    Erhabener Auserwählter Ritter Benutzerbild von Lupo
    Registriert seit
    03.10.2009
    Ort
    Wo anders
    Beiträge
    2.330

    Standard AW: Dänische Einwanderungspolitik - Wieviel kostet ein Ausländer?

    Hi Prozium,

    Zitat Zitat von Prozium Beitrag anzeigen
    Wenn man die 2,3 Milliarden hoch rechnet auf 10 Jahre, kommt man auf 23 Milliarden. Wär die Summe nicht wesentlich imposanter um Stimmung zu machen, als "nur" die Einsparungen von 6,7 Milliarden Euro zu erwähnen?
    Wenn ich das falsch versteh, erklär mir bitte den Unterschied zwischen 10-jährig und jährlich (wenn man die Summe unterm Strich eh mal zehn nimmt).
    Nein. Hätte man die Ausgaben der vergangenen 10 Jahre zusammen gerechnet, hätte man auch sagen müssen, wie die sich in den vergangenen 10 Jahren überhaupt entwickelt haben. Vielleicht sind sie ja trotz dieser Maßnahme hoch geschnellt? Oder wären auch ohne den erschwerten Zuzug rückläufig? Es hätte auf jeden Fall eine wirkliche Einschätzung der finanziellen Auswirkungen des erschwerten Zuzugs ermöglicht - und die war wohl nicht gewünscht.

    Beim oberflächlichen Lesen sieht man nur die beiden (bzw drei) Zahlen und erhält den Eindruck, dass die Ausgaben heute nicht 2,3 Mrd wären, sondern ein Vielfaches davon, nämlich 8,9 Mrd, wenn es diese tolle Initiative nicht gegeben hätte.

    Mit anderen Worten, die bösen, unqualifizierten Ausländer, die ansonsten zugezogen wären, und unproduktiv auf der Tasche gegegen hätten, hätten das ganze System in den Staatsbankrott geritten - die für den erschwerten Zuzug Verantwortlichen haben durch ihr kluges Handeln das Gemeinwesen gerettet.

    Dass die Ersparnis aber nicht wie suggeriert das dreifache der aktuellen Kosten, sondern lediglich 30% davon beträgt, muss man sich erst umrechnen - und bezeichnenderweise stehen die Angaben zu den betrachteten Zeiträumen im Absatz so weit wie möglich auseinander und sind jedesmal anders formuliert, damit die Umrechnung nicht unwillkürlich erfolgt, sondern erst ein paar Mal im Text hin- und her springen muss.

    Nun ist eine Einsparung von 30 % ja durchaus auch respektabel. Man könnte also eine gute Leistung bescheinigen - aber das reicht den Verantwortlichen offenbar nicht. Schließlich sind 30 %, noch in einer Größenordnung, über die man objektiv diskutieren könnte. Man könnte z. B. mal überlegen wieviel % das Benzin in den vergangenen 10 Jahren teurer geworden ist. Oder sich fragen, ob angesichts der Not der Welt ein um 30 % gestiegenes Sozialbudget vielleicht akzeptabel sein könnte.

    Bei einer Vervierfachung der Kosten ist es natürlich "alternativlos", ein klares NEIN zu sagen. Agitation pur. "Der Somalier, der nichts kann" (Zitat) wird zum Staatsfeind hochgejubelt, der das dänische Gemeinwesen ausplündert.

    Zitat Zitat von Prozium Beitrag anzeigen
    Du, ich glaub das ist ein Klischee ... Wenn Du Rechts wählst, dann musst Du noch lang keine Bomberjacke oder Bomberstiefel tragen und Glatze haben.
    DAS ist nur das Fussvolk. Aus der Meute schaffen es die wenigsten bis in die obersten Kreise. Gefährlich sind die Entscheidungsträger, die wirklich etwas zu sagen haben.

    Oder würdest Du diesen Mann für Rechts halten (wenn Du ihn nicht kennen würdest)?
    Stimmt - da habe ich ein Klischee gewählt. Die dänischen Rechten agitieren also - wie oben dargestellt durch gezieltes Verzerren von Tatsachen und durch klischeehaftes Stigmatisieren und duch blanken Unfug wie den Kappes mit den Satellitenschüsseln. Wen sprechen sie damit wohl an - bzw. auf welche Instinkte im Menschen reflektieren sie?

    Zielgruppendefinitionen sind immer und zwangsläufig auch Klischees. Und welches Klischee beschreibt die hier stimulierte Dumpfbackigkeit am besten? Ist doch klar, dass man es im RL nicht an Bomberjacken, Springerstiefeln und Glatzen festmachen kann.

    Frank Rennicke sieht auf dem Bild übrigens aus wie ein leicht debiles Relikt aus den dreißiger Jahren. Was es wohl auch ganz gut trifft.
    LG
    Lupo

    Man hört und sieht nur das, was man hören und sehen will.
    Argueing with a freemasonhunter is like mud-wrestling with a pig - after a while, you realize, that the pig enjoys it.

  4. #16
    Dudeist Benutzerbild von a-roy
    Registriert seit
    22.10.2007
    Ort
    Kapelle der Gefahren
    Beiträge
    7.546

    Standard AW: Dänische Einwanderungspolitik - Wieviel kostet ein Ausländer?

    High, friends + bibu
    ein Problem ist, dass man nur die Ausländer wahr nimmt, die unangenehm auffallen, aber diejenigen, wie z.B. deine Eltern, bibu, die normal in Dt. leben + arbeiten, werden nicht erwähnt + es werden alle über einen Kamm geschoren:
    Alle Ausländer sind Sozialschmarotzer(übrigens: Alle Arbeitslose auch)etc.
    LOVE>PEACE>FREEDOM>HAPPIENESS
    Korrekte + ehrliche Kommunikation ist nur unter Gleichen möglich

  5. #17
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    20.412

    Standard AW: Dänische Einwanderungspolitik - Wieviel kostet ein Ausländer?

    Zitat Zitat von a-roy Beitrag anzeigen
    ....
    ein Problem ist, dass man nur die Ausländer wahr nimmt, die unangenehm auffallen, .... + es werden alle über einen Kamm geschoren.
    Ebenfalls eine Vereinfachung.
    Es gibt wohl keine Diskussion um dieses Thema ohne Vereinfachung.
    Und das nervt.
    Auszugs-Transkripte aus Zuckmayers "Des Teufels General" (1954)
    Harras: Schrecklich. Diese alten verpanschten rheinischen Familien! ... (lacht vor sich hin) Stell'n Se sich doch bloß mal ihre womögliche Ahnenreihe vor: da war ein römischer Feldherr, schwarzer Kerl, der hat einem blonden Mädchen Latein beigebracht. Dann kam 'n jüdischer Gewürzhändler in die Familie. Das war 'n ernster Mensch. Der 's schon vor der Heirat Christ geworden und hat die katholische Haustradition begründet. Dann kam 'n griechischer Arzt dazu, 'n keltischer Legionär, 'n Graubündner Landskecht, ein schwedischer Reiter...und ein französischer Schauspieler. Ein...böhmischer Musikant. Und das alles hat am Rhein gelebt, gerauft, gesoffen, gesungen und...Kinder jezeugt. Hm? Und der Goethe, der kam aus demselben Topf, und der Beethoven, und der Gutenberg, und der ... Matthias Grünewald. Und so weiter, und so weiter. ... Das war'n die besten, mein Lieber. Vom Rhein sein, das heißt: vom Abendland. Das ist natürlicher Adel. Das is Rasse. Sei'n Sie stolz drauf, Leutnant Hartmann, und hängen Sie die Papiere Ihrer Großmutter auf den Abtritt!

  6. #18
    Meister
    Themenstarter
    Benutzerbild von Prozium
    Registriert seit
    06.04.2011
    Ort
    Libria
    Beiträge
    184

    Standard AW: Dänische Einwanderungspolitik - Wieviel kostet ein Ausländer?


    ANZEIGE


    Zitat Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
    Hi Prozium (...)
    Danke, Lupo. Verständlich erklärt. Erklär mir eins, aus Deiner Sicht ... Findest Du diese Politik richtig oder falsch? Vom Ansatz her.

    Zitat Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
    Frank Rennicke sieht auf dem Bild übrigens aus wie ein leicht debiles Relikt aus den dreißiger Jahren. Was es wohl auch ganz gut trifft.
    Teil ich nicht so ganz, ich seh gar nichts in dem Bild. Fotos von mir in der Natur mit Akkustikgitarre gibt es auch Wahrscheinlich "dichtet" man der Person einfach eine braune Ader an, weil man ihn halt kennt und es nicht aus dem Kopf kriegt.
    Ist aber nicht schlimm, auch nicht das Thema und wollte es nur anmerken.

    Zitat Zitat von a-roy Beitrag anzeigen
    High, friends + bibu
    ein Problem ist, dass man nur die Ausländer wahr nimmt, die unangenehm auffallen (...)
    Kann ich nicht für mich sprechen. Ich hab nicht ohne Grund den Link zu der türkischen Journalistin beigefügt, stellvertretend dafür, dass Integration klappt und dass das auch meine Meinung ist, das Integration funktioniert.
    R. Tayfur ist, wie ich, 33 Jahre und brauchte seit der Kindheit weder irgendwelche Förderprogramme noch demonstrative Begleitung vom Staat.
    Ich freu mich mehr über Migranten die sich hier einleben und ein Teil von uns sind, als über die nachzudenken, die einen Sche*** auf unser Land geben.
    Trotzdem muss es erlaubt sein, über so ein Thema zu sprechen.
    Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen. (Sir Peter Alexander Baron von Ustinov)

Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

rusen tayfur

dänemark einwanderungspolitik

Wie viel kostet ein Ausländer

einwanderungspolitik dänemark

dänische einwanderungspolitik

dänische politikdebilen dänenglatze kammdänemark reglementierung der einwanderungWas kostet ein Ausländerdänemarks ausländerpolitik pdfeinwanderung der ersten jäger dänemark

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Die Verschwörung der Aliens (dh.engl.Ausländer), by Dracco.
    Von Dracco13 im Forum UFOs, Ausserirdische und Raumfahrt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 18:33
  2. Kostet Weltverschwoerung.de etwas? Wie kann ich WV unterstützen?
    Von Filz im Forum Alles über Weltverschwoerung.de
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.08.2010, 19:45
  3. was kostet gerechtigkeit
    Von forcemagick im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.10.2006, 01:01
  4. Ausländer nehmen Deutschland ein!
    Von DieLebendigeMutter im Forum Philosophisches und Grundsätzliches
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 21.01.2003, 15:39
  5. Soso...Israel und Ausländer
    Von WzP im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 11.10.2002, 13:53

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •