Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 7 von 23 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 37 bis 42 von 135

Frauenquote

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Frauenquote" im "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" des Bereiches "Weltgeschehen"

  1. #37
    Wiedergänger Benutzerbild von dtrainer
    Registriert seit
    17.12.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.753

    Standard AW: Frauenquote


    ANZEIGE


    Zitat Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
    @ Kriegerin:

    Naja. Bist Du eigentlich nur in diesem Thread, um mich persönlich zu beschimpfen oder hast Du zur Abwechslung auch mal was zur Sache selbst beizutragen?



    Du bist ja der Ansicht, dass alles, was ich schreibe, sachlich falsch oder gelogen ist. Dann erzähl dochmal, woher z.B. plötzlich die Diplomingenieurinnen in den Führunspositionen kommen sollen, wenn sie jahrzehntelang seltener waren als Schneebälle in der Sahara und erst seit ca. 3...5 Jahren überhaupt in nennenswerter Zahl aus den Hochschulen kommen.

    Ist doch sicherlich ein Leichtes für Dich, oder?
    Das kann ich nur bestätigen, Lupo. In EDV-Kursen finden sich viele Frauen, aber...
    - in den Grundkursen haben sie eine leichte Mehrheit
    - bei Aufbaukursen schon nicht mehr
    - bei Programmierthemen fehlen sie meist komplett.
    Der Witz ist dann, wenn jemand spezielle Frauen-Programmier-Kurse anbietet und die Damen sich beschweren daß der Stoff zu trocken wäre. Tja, das ist er nun mal. Es gibt keine spezielle Frauenprogrammiersprache, das wäre auch unmöglich.
    Alles wollen was die Männer schon erreicht haben, aber ohne lästige Hürden?
    Wundert es dann, wenn EDV-Abteilungen von Männern geleitet werden, und folglich aus diesen Abteilungen keine Frauen in die Führung aufsteigen? Mich jedenfalls nicht.

    Ich finde es aber gar nicht schlimm wenn Frauen sich für andere Dinge interessieren als Männer. Es gibt ja genug von beiden Modellen...
    Nur eine Meinung. Kein Grund sich aufzuregen...

  2. #38
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    20.412

    Standard AW: Frauenquote

    Ein Beispiel aus meinem Berufsleben:
    Um in meinem Brötchenspenderhaus über eine bestimmte Grenze in der Hierarchie zu steigen, muss
    a) ein absolviertes Studium vorliegen und
    b) eine gewisse Zeit "an der Front", d.h. im Außendienst geleistet werden.
    Außendienst. Leben aus dem Koffer. An 300 Tagen im Jahr nicht zu Hause.
    Seit ungefähr zehn Jahren gibt es erst weibliche Außendienstler bei uns.

    Sie hätten auch früher gedurft. Diese Stellen sind oft frei und man sucht händeringend nach qualifizierten Bewerbern.

    Inzwischen sind einige Frauen durch diese Schule gegangen und klettern in der Hierarchie.

    Soll die Firma diese Bedingung abschaffen, um Frauen den Aufstieg zu ermöglichen?
    Soll die Firma Frauen auch ohne Außendiensterfahrung befördern, um die Quote zu erfüllen?

    Ich finde, daß beide Möglichkeiten zu tief in die Verantwortlichkeiten der Unternehmer hineinwirken
    und ich kann und will nicht glauben, daß eine emanzipierte Frau das gut findet

  3. #39
    Vorgesetzter und Richter
    Themenstarter

    Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    928

    Standard AW: Frauenquote

    Zitat Zitat von Baronesse de Berjaraque Beitrag anzeigen
    Hi Dirtsa, du hast dahingehend wohl einen klitzekleinen Denkfehler in deinen Bedenken. Es heißt ja nicht, dass wenn Quoten existieren, die Quotenleute keine persönliche Eignung oder Qualifikation haben. Im Gegenteil scheint es wohl bewiesen, dass trotz gleicher oder besserer Quali und trotz gleicher oder besserer Eignung Männer in manchen Positionen bevorzugt werden,. Alleine schon eine Frau die Kinder hat wird mit argwohn betrachte, könnte ja das kleine mal karank werden oder die Nanny usw. Frauen sind für Firmen oft ein Riskiofaktor. Quoten werden ja genau deswegen eingeführt, weil eben keine gerechte Verteilung stattfindet.

    Gruß

    Baronesse
    Hi Baro,,
    ich stimme dir darin zu, dass eine Quote nicht heißen muss, dass eine Bewerberin den Job bekommt, obwohl sie weniger qualifiziert ist, als ihr männlicher Mitbewerber.

    Der Beigeschmack würde für mich trotzdem bleiben, weil gerade wenn es um Führungspositionen geht, nicht nur Zertifikate zählen ,sondern auch der persönliche Eindruck. Zu Leitungsaufgaben gehört es zumindest in meinem beruflichen Umfeld auch, andere für Ideen gewinnen, auch sich durchsetzen zu können, (von sich )überzeugen zu können, souverän zu bleiben und die fachliche sowie persönliche Kompetenz auch ausstrahlen zu können.

    Wenn ich schon in der Bewerbungssituation nicht den Eindruck vermitteln kann, diese Kompetenzen in gleichem oder höherem Maß wie mein Mitbewerber zu haben, kann dieser vielleicht trotzdem aus Sicht des Unternehmens auch bei vergleichbarer formaler Qualifikation die bessere Wahl sein, ohne ds es sich hier um Diskriminierung handelt.
    Käme ich nun mit Quote in die Position, bliebe für mich der Zweifel, ob ich wirklich überzeugt habe.
    Gibt es dann später Probleme hinsichtlich der Leitungsaufgaben, würde ich mich auch angreifbarer fühlen, über eine Quote auf meinen Platz gekommen zu sein, denn in den Köpfen der Anderen, wäre dies ja auch.

    ZU den Schwierigkeiten die Mutterschaft hinsichtlich der Karriere mit sich bringt, ist von anderen und mir im Verlauf des Fadens schon Einiges gesagt worden. Die dort gemachten Denkansätze, familienfreundlichere Bedingungen zu schaffen, halte ich sowohl für die Betriebe als auch für Mitarbeiter für hilfreicher als eine Quote .

    @Lupo, , Dtrainer,
    wenn bestimmten Studien oder Ausbildungsgänge von Frauen deutlich weniger gewählt werden, wäre es für mich logisch dass sie in diesen Bereichen auch in der Leitungsebene weniger vertreten sind. Andernfalls sind sonst wohl eher die Männer benachteiligt worden.
    Wenn umgekehrt in mehrheitlich von Frauen gewählten Berufen ,in der Leitungsebene Männer über repräsentiert sind wäre es interessant zu wissen, wie viele Frauen sich um die Jobs beworben haben. Ich weiß nicht, ob es da Zahlen zu gibt.

    @Kriegerin
    ich verstehe ja, wenn du anprangerst, wo Frauen auf Grund ihres Geschlechts benachteiligt worden und klein gehalten worden sind.
    Hinsichtlich der hier besprochenen Führungspositionen vermisse ich in deinen Beiträgen aber Lösungsansätze. Was sollen deine Vorwürfe vermeintlich oder tatsächlich benachteiligten Frauen bringen ?

    Gruß
    Dirtsa
    Gruß
    Dirtsa







    Mir sind Menschen lieber als Prinzipien und Menschen ohne Prinzipien das liebste auf der Welt. (Oscar Wilde)

  4. #40
    Erhabener Auserwählter Ritter Benutzerbild von Lupo
    Registriert seit
    03.10.2009
    Ort
    Wo anders
    Beiträge
    2.330

    Standard AW: Frauenquote

    Hi Dirtsa,

    Zitat Zitat von Dirtsa Beitrag anzeigen
    @Lupo, , Dtrainer,
    wenn bestimmten Studien oder Ausbildungsgänge von Frauen deutlich weniger gewählt werden, wäre es für mich logisch dass sie in diesen Bereichen auch in der Leitungsebene weniger vertreten sind. Andernfalls sind sonst wohl eher die Männer benachteiligt worden.
    Wenn umgekehrt in mehrheitlich von Frauen gewählten Berufen ,in der Leitungsebene Männer über repräsentiert sind wäre es interessant zu wissen, wie viele Frauen sich um die Jobs beworben haben. Ich weiß nicht, ob es da Zahlen zu gibt. ....
    wie gesagt, ich hab's bei meinem Brötchengeber mal selbst herausgezählt. Wenn man unsere Ingenieurlastigkeit, die bei einem metallverarbeitenden Industriebetrieb nun mal unvermeidlich ist, herausrechnet, stimmt die Frauenquote in Belegschaft und Führung etwa überein. Also deutet nichts darauf hin, dass die Frauen, da wo sie präsent sind, systematisch benachteiligt werden. Wobei ich bei über 4000 Mitarbeitern nicht jeden Fall einzeln geprüft habe.

    Klar, ich weiß nicht, inwieweit mein Laden wirklich repräsentativ ist ... dafür weiß ich aber auch, dass diese Zahlen nicht politisch gefärbt sind.
    LG
    Lupo

    Man hört und sieht nur das, was man hören und sehen will.
    Argueing with a freemasonhunter is like mud-wrestling with a pig - after a while, you realize, that the pig enjoys it.

  5. #41
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    20.412

    Standard AW: Frauenquote

    machen wir mal ein bisserl Geschichtsunterricht......

    http://www.youtube.com/watch?v=YXyzfPzhoqQ&feature=related




    http://www.youtube.com/watch?v=DsVek7OJ5qo&feature=related



    http://www.youtube.com/watch?v=FQCi5bsbZC4&feature=related


    kriegerin sagt nichts mehr....damit ich ja nicht unter die Gürtellinie schlage.......


    also

    nicht nur meine Meinung......


    wie schrieb gestern oder vorgestern ein User....


    wo gehobelt wird, da fallen Späne.......

  6. #42
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    20.412

    Standard AW: Frauenquote


    ANZEIGE


    Der youtube-thread war doch woanders?

Seite 7 von 23 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

vorteile frauenquote

frauenquote vorteile

Frauenquote Vorteile nachteile

frauenquote vor und nachteile

vorteile der frauenquotenachteile frauenquotenachteile der frauenquotevor und nachteile frauenquotefrauenquote vor- und nachteilefrauenquote vorteile und nachteileweibliche soziopathenvor- und nachteile der frauenquote

Werbung

Anzeige

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •