Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 39

Was wählt ihr im September ?

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Was wählt ihr im September ?" im "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" des Bereiches "Weltgeschehen"

  1. #1
    Lehrling
    Registriert seit
    29.06.2009
    Beiträge
    21

    Ausrufezeichen Was wählt ihr im September ?


    ANZEIGE


    Hallo ihr lieben,
    im September dürfen wir wieder wählen gehen !
    Was sollen wir denn wählen ?
    Bilderberger / Freimaurer ( CDU, CSU, SPD, FDP, Grüne ) = NWO ?
    Die Linke die kein vernünftiges umsetzbares Konzept hat ?
    Die Rechten, von denen man schon ewig nichts mehr hört und die auch nur Spinner sind ?

    Ja Leute, WAS soll man wählen ?

    Eine Partei, die Steuerhinterziehung stärker bestraft als Totschlag ?
    Eine Partei, die Kinderschänder draußen frei herumlaufen läßt ?
    Eine Partei, die nur unser bestes will ( unser Geld ) ?
    Eine Partei, die am liebsten wieder das alte SED Regime einführen möchte ?
    Eine Partei, die uns vorgaukelt ein AKW bläse mehr Dreck in die Luft als ein Kohlekraftwerk ?
    Eine Partei, die die Mehrwertsteuer bei Lebensmittel von 7,00 auf 9,50 Prozent erhöhen will ?
    Eine Partei, die deutsche Soldaten in den Krieg schickt obwohl Deutschland nicht angegriffen worden ist ?

    Diese Negativliste ließe sich unendlich weiterführen,

    WEN oder WAS sollen wir wählen im September ???

    Ich persönlich bin der Ansicht das das Ergebnis eh schon im Voraus feststeht wer an die "Macht" kommt und das die Wahlen heutzutage nur noch Show sind um den Bürger davon abzulenken das es eben nicht so ist.
    Was würde passieren wenn 50 Prozent der Wahlstimmen ungültig wären ???
    Gesunder Menschenverstand: eigentlich nur eine Anhäufung von Vorurteilen, die man bis zum 18. Lebensjahr erworben hat.

    Albert Einstein, 14.03.1879 - 18.04.1955
    deutscher Physiker und Nobelpreisträger

  2. #2
    Gesperrter Benutzer
    Registriert seit
    08.12.2008
    Beiträge
    1.042

    Standard AW: Was wählt ihr im September ?

    tja ich gehör auf jeden fall schonmal zu den 50 prozent die ungültig wählen werden denn wenn auch nicht so drastisch sehe ich es ähnlich wie du...egal wen man wählt es läuft immer auf das selbe hinaus: vor den wahlen große sprüche klopfen und nach den wahlen ... muss man nicht weiter ausführen

  3. #3
    Geselle
    Registriert seit
    04.07.2009
    Beiträge
    156

    Standard AW: Was wählt ihr im September ?

    In den letzten Jahren habe ich es immer so gehalten, daß ich bewußt Wahlboykott betrieben habe - sprich gar nicht wählen gehen. Die Jahre zuvor hatte ich mir Splitterparteien rausgesucht, um meine Stimme geziehlt den großen Parteien zu entziehen.

    Ungültig wählen ist zwar auch eine Methode, ich halte aber nicht viel davon. Soweit ich weiß, erreicht man für das eigentliche Wahlergebnis damit genau das selbe, als wenn man gar nicht wählen geht, die Wahlbeteiligung wird damit aber geschönt. Man korrigiere mich bitte, wenn ich da falsch liege, 100%ig habe ich auch nicht den Durchblick über den gesamten Wahlvorgang, habe mich aber schon viel drüber belesen. Meines Wissens hat man sich offiziell an der Wahl beteiligt, wenn man den Ausweis vorlegt und der Wahlhelfer verzeichnet, daß man bereits seine Stimme abgegeben hat (bzw. es gleich tun wird).

    Nun gibt es eine Reihe neuer Parteien, die noch wenig Parteiprogramm aufgebaut haben, aber sich zum Ziel gesetzt haben, das "bedingungslose Grundeinkommen" oder "Bürgergeld" einzuführen. Diese eigentlich schon recht alten Ideen werden auch in allen anderen Parteien heftig diskutiert, sind also gar nicht so abwegig. Auch Stichworte wie "natürliche Wirtschaftsordnung" gehen in ähnliche Richtung. Ich überlege, ob es nicht an der Zeit ist, neue Parteien zu unterstützen, um ihnen den Schritt zur Wahlaufstellung und womöglich über die 5%-Hürde zu ermöglichen. Ob sie später auch mal so ausarten, wie die etablierten Parteien, kann man noch nicht vorhersehen. Auch die Grünen, denke ich, waren einst mit ehrlichen Zielen in die Politik gewandert, sind dann aber entweder unterlaufen worden oder die Gier hat die Menschen in der Partei von selbst verändert.

    Also aus meiner Sicht wäre das sinnvolltste, sich zunächst mit allen neuen Bestrebungen auseinanderzusetzen, die versuchen in den Bundestag zu kommen. Dann muß man die Entscheidung treffen, ob man eine davon für unterstützungswürdig hält oder ob man über konsequenten Wahlboykott klar seine Meinung anzeigt. Wie bereits gesagt, halte ich ungültig wählen für die falsche Methode, etwas zum Ausdruck bringen zu wollen. Die ungültigen Stimmen werden nicht mal erwähnt, irgend welche Kommentare auf den Wahlzetteln machen ihn ungültig, werden aber von niemanden zur Kenntnis genommen. Nicht mal ein einzelner Wahlhelfer wird sich die ganzen Wahlzetten, die er prüft, durchlesen.

    LG Quasi

  4. #4
    Vollkommener Meister
    Registriert seit
    04.02.2009
    Beiträge
    574

    Standard AW: Was wählt ihr im September ?

    Zitat Zitat von blackdeath Beitrag anzeigen
    tja ich gehör auf jeden fall schonmal zu den 50 prozent die ungültig wählen werden denn wenn auch nicht so drastisch sehe ich es ähnlich wie du...egal wen man wählt es läuft immer auf das selbe hinaus: vor den wahlen große sprüche klopfen und nach den wahlen ... muss man nicht weiter ausführen
    wie kommt SO EINE DENKART zustande?

    Es entspricht einfach dem, was unter gegebenen Umständen die naheliegendste Lösung scheint?

    Was kann man dagegen tun?

    Argumente einreden? Schimpfen? Druck? Sanktionen? Moralkeule?

    Die Macht Leid zuzufügen, hat Erfolg - in einem gewissen Sinne. (der VATER-Staat den Bürgern, die Eltern den Kindern, etc.).

    Die Leute tun dann, aus Angst, Dinge, bzw. Dinge nicht. (z.B. dann wählen gehen)

    Es sind unfreie Systeme. Ist das nicht ok, weil einen gewisse Sanktionierung schließlich die Gesellschaft zusammenhält, weil sie sonst TOTAL aus dem Ruder laufen würde?

    Nein.

    Es ist ein Menschenbild von dem SCHLECHTEN Menschen, von der minderwertigen Natur, die man sanktionieren, kontrollieren, strafen u. klein halten muss.

    Was wäre eine Alternative?

    Eine mühevollere:
    Erst mal muss man sein Menschen-/NaturBild hinterfragen. Mit einer GRUNSÄTZLICHEN Haltung, der Mensch sei OK!, die Natur als direkter Verwandte ebenso, kann man ganz andere Verhaltensweisen etablieren, als mit einem sehr destruktivem Bild, welches Mensch u. Natur, Leben ganz allgemein, klein hält.

    Wie geht man mit dem Leben, mit den Menschen, mit der Natur um, wenn man ein eher neutrales Bild pflegt?

    Man hilft ihnen, sich mehr selbst zu leben u. das geht nur, wenn man für wahr hält, das sei wirklich gut.

    Das ist MEINE Lösung für all das, was da oben steht
    Man kann sich nur über das streiten, über das man sich einigen möchte.

    Peter Tille

    http://www.braungart.com/visionDE.htm

  5. #5
    Geselle
    Registriert seit
    04.07.2009
    Beiträge
    156

    Standard AW: Was wählt ihr im September ?

    Zitat Zitat von sinus09 Beitrag anzeigen
    Es sind unfreie Systeme. Ist das nicht ok, weil einen gewisse Sanktionierung schließlich die Gesellschaft zusammenhält, weil sie sonst TOTAL aus dem Ruder laufen würde?

    Nein.
    Ich glaube nicht, daß es ohne ein unfreies System mal einfach so ginge. Vollkommene Anachie funktioniert m.E. nicht in menschenwürdiger Form.

    Zitat Zitat von sinus09 Beitrag anzeigen
    Was wäre eine Alternative?

    Eine mühevollere:
    Erst mal muss man sein Menschen-/NaturBild hinterfragen. Mit einer GRUNSÄTZLICHEN Haltung, der Mensch sei OK!, die Natur als direkter Verwandte ebenso, kann man ganz andere Verhaltensweisen etablieren, als mit einem sehr destruktivem Bild, welches Mensch u. Natur, Leben ganz allgemein, klein hält.

    Wie geht man mit dem Leben, mit den Menschen, mit der Natur um, wenn man ein eher neutrales Bild pflegt?

    Man hilft ihnen, sich mehr selbst zu leben u. das geht nur, wenn man für wahr hält, das sei wirklich gut.

    Das ist MEINE Lösung für all das, was da oben steht
    Als theoretische Lösung sicherlich vollkommen korrekt - jeder fängt bei sich selbst an und verbessert nur sich selbst, was dann zu der perfekten Gesellschaft führt. In der Praxis betrachte ich das als absolut nicht denkbar. Menschen sind verschieden, haben verschiedene Ansichten, verschiedene Gesinnungen. Nicht DER MENSCH ist böse, es wird immer Menschen geben, die den persönlichen Vorteil über die altruistische Betrachtungsweise stellen. Auch wird es immer wieder Menschen geben, die am Wohl anderer in keiner Weise interessiert sind. Diese werden dann die Einsicht anderer Menschen für ihren persönlichen Vorteil ausnutzen. Ich sage immer: "Der Klügere gibt nach und ist am Ende der Dumme".

    Ich glaube, es wurde im Forum schon mehrfach erörtert, daß wir keine echte Demokratie haben. In Kurzfassung könnte man sagen, es werden Volksvertreter gewählt, die nach der Wahl in keiner Weise an den Willen der Wähler oder die Wahlversprechen gebunden sind. Dort liegt der Fehler.
    Ich vertrete die Ansicht, in einer Gemeinschaft von Menschen muß es Regeln und damit auch Zwang und Verbote geben. Nur müssen die Gesetze so gestaltet sein, wie die Mehrheit ALLER Bürger sie für richtig erachtet.

    Von daher läuft bei dem ganzen Geschehen rund um die Wahl schon etwas verkehrt. Die Frage ist vielleicht weiniger, WEN ich wählen soll, sonder WAS und WIE gewählt werden müßte.

  6. #6
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    20.494

    Standard AW: Was wählt ihr im September ?


    ANZEIGE


    Zitat Zitat von blackdeath Beitrag anzeigen
    tja ich gehör auf jeden fall schonmal zu den 50 prozent die ungültig wählen werden denn wenn auch nicht so drastisch sehe ich es ähnlich wie du...egal wen man wählt es läuft immer auf das selbe hinaus: vor den wahlen große sprüche klopfen und nach den wahlen ... muss man nicht weiter ausführen
    Ja Blacky, ich wähle auch weiterhin ungültig, so muss ich mich nach den Wahlen nicht über falsch gesetzte Kreuzchen ärgern.

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

ihc owl freimaurer

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. 11. September
    Von PeterArens im Forum Der 11.9.2001 - World Trade Center, Pentagon und Co.
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.03.2011, 18:06
  2. Was wählt ihr
    Von im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 14.06.2003, 14:24
  3. CIA schuld am 11. September?
    Von Cac1 im Forum Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.04.2003, 12:38
  4. Wählt euren Mod des Jahres
    Von Tizian im Forum Off-Topic
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 12.10.2002, 11:23
  5. Wählt Schröder
    Von Simon Moon im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.09.2002, 20:53

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •