Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 7 bis 12 von 41

"Geld oder Leben"-Aktion

Dies ist eine Diskussion zum Thema ""Geld oder Leben"-Aktion" im "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" des Bereiches "Weltgeschehen"

  1. #7
    Großmeister-Architekt
    Registriert seit
    15.03.2003
    Ort
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    Beiträge
    2.804

    Standard


    ANZEIGE


    @Dark

    Sehe ich anders. Natürlich ist es wunderbar bequem, sich nicht in Parteien zu engagieren, nicht mit seinen Abgeordneten zu reden, andere für seine Ideen zu begeistern, vielleicht sogar eine eigene Partei zu gründen usw. usf. und dann alles auf "die politische Klasse" zu schieben, weil "es eh nicht bringt".

    Es spiegelt aber nicht wirklichen Möglichkeiten der Mitbestimmung wieder.

    Es gibt da so ein Zitat von wegen selbstverschuldeter Unmündigkeit...

    ws
    "Wer behauptet, Fortschritt wäre doof, der soll einen beliebigen Tag in den letzten 2000 Jahren sagen, an den er die Menschheit zurückverfrachten möchte. Er wird verstummen müssen." Sascha Lobo

  2. #8
    Großmeister-Architekt
    Registriert seit
    04.11.2003
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    2.666

    Standard

    @ws

    also ich habe mich sehr wohl in einer partei engagiert, genauer gesagt in der jungen union in regensburg.. ich bin da mit 16 eingetreten, zuvor war ich schon in der schülerunion.. allerdings wird einem innerhalb kürzester zeit klar, dass es in dieser organisation (ich denke in den anderen ist das nicht anders, bei den julis sogar mit sicherheit nicht) um nichts anderes geht als um die eigene machtposition und die durchssetzung des eigenen egos.. es gibt einen eingeschworenen zirkel von amigos, die sich selbst die ämter zuschanzen, ohne jemals etwas mehr als "gott, freiheit und vaterland" gesagt zu haben.. inhaltlich sieht es da jedenfalls mehr als düster aus.. wie gesagt: es geht nur um ca. 10-20 leute, die sämtliche von außen kommende leute unterdrücken und aus angst vor konkurrenz wegmobben..

    dass das in anderen parteien nicht anders sieht, wird am spitzenpersonal ersichtlich, wo nicht kompetente leute vertreten sind sondern geistig unterschichtige (tut mir leid das wort) einfaltspinsel wie beck oder beckstein..

    im verlauf meines bisher (klar, kurzen studiums) wurde mir eigentlich ziemlich klar, dass das auch gar nicht anders geht.. die politiker wollen auch nur ihren persönlichen vorteil pushen und der liegt meiner meinung nach vor allem in der wiederwahl, dem genuss der macht (vor allem für leute aus "kleinen verhältnissen" wie bei schröder, dem ja der mief aus allen poren kam, oder beck) oder dem gefühl des herabschauens, des wichtigseins..

    alles in allem stehen die leute dann in einem zirkel aus ausgenutzt werden (durch das kapital, das die natürlich gnadenlos abzockt) und selber ausnutzen..

    ich sehe das vielleicht inzwischen dadurch dass ich von deutschland weg bin und nur noch ab und an nachrichten mitbekomme, anders und deutlicher als ihr, aber im prinzip ist es so..

    nur mal ein hinweis auf die regensburger ju/csu, die es mit ihren skandalen anscheinend schon in den spiegel geschafft hat
    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...474155,00.html
    -.-When there's nothing left to burn, you have to set yourself on fire-.-

    Für alle Studenten, die auf www.studivz.net registiert sind: join www.ask1.org

  3. #9
    Großmeister-Architekt
    Registriert seit
    15.03.2003
    Ort
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    Beiträge
    2.804

    Standard

    @Dark

    Und ich kenne den anderen Weg: Aus dem RCDS ausgetreten, weil die...naja..zu "Konservativ" waren, JU-Hochschulgruppe gegründet und erster Ansprechpartner "der Partei" in Hochschulfragen gewesen. (Und ja, man hat sogar was umgesetzt.)

    dass das in anderen parteien nicht anders sieht, wird am spitzenpersonal ersichtlich, wo nicht kompetente leute vertreten sind sondern geistig unterschichtige (tut mir leid das wort) einfaltspinsel wie beck oder beckstein..
    Das zeigt dann aber, dass jeder die Möglichkeit hat, sich in Parteien zu engagieren.


    ws
    "Wer behauptet, Fortschritt wäre doof, der soll einen beliebigen Tag in den letzten 2000 Jahren sagen, an den er die Menschheit zurückverfrachten möchte. Er wird verstummen müssen." Sascha Lobo

  4. #10
    Großmeister-Architekt
    Registriert seit
    04.11.2003
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    2.666

    Standard

    das zeigt schon, dass man die gelegenheit hat sich zu engagieren, wo das hinführt, zeigt es aber auch: zu gar nichts, denn sonst wären ja nicht die inkompetentesten der inkompetenten in der führung..

    aber gut, du hast sicher recht.. es gibt mittel und wege, aber die sind mir zu blöde und zu anstrengend.. und die erfolgssaussichten zu gering
    -.-When there's nothing left to burn, you have to set yourself on fire-.-

    Für alle Studenten, die auf www.studivz.net registiert sind: join www.ask1.org

  5. #11
    Vorgesetzter und Richter
    Registriert seit
    27.09.2002
    Ort
    Pepperland
    Beiträge
    907

    Standard

    Zitat Zitat von Winston_Smith
    @Dark
    Es gibt da so ein Zitat von wegen selbstverschuldeter Unmündigkeit...

    ws
    immer dieses "schuld-"denken
    wo fängt denn individuelle, und wo kollektive schuld an?

    das problem ist viel eher, dass sich blinde einen zweiäugigen als könig herbeisehnen, aber zu wuselig und uneins sind um so jemanden erkennen zu können geschweige denn so jemanden hervorzubringen.

    ich würde schon aus kommunikationskulturellen gründen kein politiker in der heutigen zeit werden wollen.
    Es gibt da noch so ein zitat von wegen "es gibt kein richtiges leben im falschen"
    ich ordne mein leben doch nicht einer kultur des falschen unter, um dann so zu tun als könnte ich richtig handeln...
    wir sollten lieber emotionale charaktere ohne zuviel sachbezogenen eifer wählen -ohne den ganzen ideologischen anhang- dafür mit einer durchsichtigen politischen beraterkultur, die in den Vordergrund rückt.

    das problem das dann aber zu lösen wäre, wäre dann wohl die allgemeine emotionale unreife der gesamten menschheit. -dieses menschenpack... aber dann doch wieder irgendwo liebenswert aufgrund ihrer eigenen unmündigkeit und ihren mitleiderregenden versuchen sich dagegenzustellen ohne jemals den kern der problematik austarieren zu können. weil sie eben doch viel zu sehr auf das mechanistische oberflächliche denken vertrauen, was sie selbst ins unglück stürzt.


    Man muss schon zugeben, dass die ganze kommunikationsentwicklung sich etwas ungelenk, zufällig-wuchernd entwickelt hat. ja was sag ich denn, die menschliche kommunikationsfähigkeit war von anfang an eingeschränkt. und dann wurde sie noch in den schleudergang der technischen entwicklung gegeben und hat sich verwuschtelt und verknotet und dabei selbst überholt.
    wird höchste zeit, dass die menschen in ihrer ganzen pseudokommunikation erkennen, dass sie erst ein paar schritte kommunikationstechnisch zurückgehen müssen (inter- und intraindividuell) bevor sie überhaupt erst anfangen können gedanken zu ordnen.
    There is a monster living
    Its the voice of children
    It is the tao of now

  6. #12
    Erhabener Auserwählter Ritter
    Registriert seit
    22.12.2004
    Ort
    im moment in den neuronen deines kopfes
    Beiträge
    2.466

    Standard


    ANZEIGE


    Zitat Zitat von dark
    das zeigt schon, dass man die gelegenheit hat sich zu engagieren, wo das hinführt, zeigt es aber auch: zu gar nichts, denn sonst wären ja nicht die inkompetentesten der inkompetenten in der führung..
    Das ist bei den "Geld oder Leben"-Leuten mit großer Wahrscheinlickeit auch nicht anders. Da werden sich auch die inkompetenten Maulhelden durchgesetzt haben, vermute ich mal. Ein Indiz dafür ist, dass außer besserwisserischem Pauschalgemecker und Aktionismus bis jetzt noch nichts von dieser Gruppe geleistet worden ist. Da sind mir die Politiker ehrlich gesagt noch lieber.

    By the way, hier wird immer so getan, als wäre es ein sooo toller Job, Politiker zu sein. Meiner Ansicht nach mag das auf Bundestagsabgeordnete vielleicht gerade noch zutreffen, aber sobald man in einem Ausschuß sitzt oder ein Amt inne hat, ist es einer der nervigsten Jobs, die ich mir vorstellen kann.

    Man muss a) mit irrsinnig viel Verantwortung umgehen können, b) dazu bereit sein, ständig von der Presse und der Bevölkerung für jeden Pups kritisiert zu werden, da man ein wahnsinnig öffentliches Leben führt, c) damit zu Recht kommen, dass die eigene Meinung nur in den seltensten Fällen wirklich gefragt ist und d) alle anderen Leute, die solch stressige Jobs haben, zum Beispiel in der Wirtschaft als Manager, keinen solchen Druck und dafür am Ende erheblich mehr Kohle auf dem Konto haben.

    Wer bei solchen Bedingungen Politiker werden will, den bewundere und bemitleide ich.

Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

geld oder leben aktivisten

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Aus Prinzip "dafür" >< oder "dagegen"!?
    Von Nachbar im Forum Off-Topic
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 10.02.2012, 01:33
  2. "Ein Gott"+"Zwei Menschen"="Mehrere Religionen"
    Von bootes im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 22:34
  3. Der 8.Mai - Tag der "Befreiung" oder "Niederl
    Von POW im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.04.2005, 02:21
  4. AKTION: Freep "zeit.de"
    Von Technoir im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.04.2004, 21:02
  5. die "aktion sonnenuntergang"
    Von hellas im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.12.2003, 23:23

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •