Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Zeige Ergebnis 19 bis 21 von 21

ASK1 Wahlstudio : Amerika 2006

Dies ist eine Diskussion zum Thema "ASK1 Wahlstudio : Amerika 2006" im "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" des Bereiches "Weltgeschehen"

  1. #19
    Intendant der Gebäude
    Registriert seit
    19.07.2002
    Ort
    wieder zurück in Bern
    Beiträge
    1.216

    Standard


    ANZEIGE


    interessant wie das Interesse an Amerikanischer Politik hier im Board geschwunden ist.


    Oder hat es damit zu tun, dass nun die Demokraten am Ruder sein werden und wir hier in Europa niemanden zum "Bashen" haben?

    aber ich muss schon zugeben, die letzten 6 Jahre waren für uns (linkes Antiamerikapack) schon sehr unterhaltsam
    I think I am, therefore, I am. I think.

  2. #20
    Intendant der Gebäude
    Registriert seit
    19.07.2002
    Ort
    wieder zurück in Bern
    Beiträge
    1.216

    Standard

    Democrats win control of Senate, AP reports

    http://edition.cnn.com/2006/POLITICS...ain/index.html

    ein schöner Tag.
    I think I am, therefore, I am. I think.

  3. #21
    Intendant der Gebäude
    Registriert seit
    19.07.2002
    Ort
    wieder zurück in Bern
    Beiträge
    1.216

    Standard


    ANZEIGE


    Es ist ein eindrücklicher Sieg der Demokraten. Der Irakkrieg hat viel dazu beigetragen aber auch die Skandale in der Republikanischen Partei waren ein wichtiger Grund für den Sieg der Demokraten. In den Monaten vor den Wahlen wurde vielen konservativen Wählern bewusst, dass ein grosser Teil ihrer Vertreter beim Staat nur ihre eigenen Interessen verfolgten, häufig sogar konservative Grundwerte aufs ärgste verletzten. Die Masslose Arroganz gewisser Personen, die sich unantastbar fühlten und sich aufführten als würde ihnen die Welt gehören wurde vielen zuviel. Namen wie John Foley kommen einem da in den Sinn, den Vorsitzenden eines Ausschusses für den Schutz von Kindern, der über lange Zeit minderjährige Interns sexuell belästigte und von seinen republikanischen Amtskollegen gedeckt wurde oder Haggard, ein Vorsitzender eines Kirchenverbandes mit 30mio Mitgliedern der sich gegen die Ehe von Schwulen stark gemacht hatte und dessen Eskapaden mit einem Stricher und reichlich Metamphetamin vor Kurzem ans Tageslicht kamen. Die Liste von fehlbaren Republikaner ist noch lang.

    Wenn die Demokraten wollen, können sie noch Jahre lang politisches Kapital aus solchen Affären schlagen. Es gibt noch hunderte „Gate-Scandals“ die darauf warten aufgedeckt zu werden. Die Skandale sind ja meist bekannt, jedoch wurde von dem republikanisch dominierten Kongress jedes Mal gemauert, wenn wieder mal ein Ausschuss geschaffen werden sollte um beispielsweise Auftragvergebungen im Irak unter die Lupe zu nehmen. Es war eine Politik wie wir sie von gewissen CEO's bereits aus der Wirtschaft kennen. Frei nach dem Motto: "ich klau mir soviel wie ich kann und schaue wie lange ich mich halten kann und danach setze ich mich mit meinen Kumpels auf die Karibikinsel ab".

    Bushs Image war schon sehr lange arg angeknackst. Nun hat er zum ersten mal nicht mehr die Mehrheit im Kongress hinter sich. Da er als Präsidenten dem Kongress keine Gesetze vorlegen kann ist er auf nahe stehende Volksvertreter angewiesen, welche dies für ihn machen. Mit einer dermassen tiefen Popularität und vielen Deputierten, die sich von ihm abwenden wird das schwierig werden. Anderseits, kann er es sich auch nicht leisten ständig Vetos einzulegen.

    Deshalb denke ich, dass sich in den Staaten doch bald einiges ändern wird.
    I think I am, therefore, I am. I think.

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

Bisher noch kein Besucher von einer Suchmaschine

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. 2006! Ein Schlüsseljahr!?
    Von Gilgamesh im Forum Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 28.11.2010, 08:58
  2. Fußballweltmeisterschaft 2006
    Von mlha im Forum Kriege, Krisen und Terrorakte
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 20.05.2006, 13:06
  3. Das Ask1 Wahlstudio
    Von MrPalmer im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 26.09.2005, 14:40
  4. Abiturprüfungen ab 2005/2006
    Von xandria im Forum Off-Topic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.01.2005, 19:02
  5. RFID und die Fussball-WM 2006
    Von Shiraffa im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.03.2004, 23:42

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •