Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 7 bis 12 von 24

SubResistance-revival?

Dies ist eine Diskussion zum Thema "SubResistance-revival?" im "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" des Bereiches "Weltgeschehen"

  1. #7
    Prinz von Jerusalem
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.05.2002
    Ort
    function (void);
    Beiträge
    4.642

    Standard


    ANZEIGE


    also ich denke wenn wir mal noch ein paar geister zusammengetrommelt haben und hier mehrere threads laufen vielleicht durch ein nettes SubResistance vorneweg, und damit klar ist, dass hier eine größere interessengruppe entsteht, dann kann ich mir schon vorstellen, dass wir auch in den tiefen des forums von den WV-organisatoren ein bisschen möglichkeit zur organisation ( sprich vielleicht eine kleine rubrik bekommen) ähnlich wie ja die einzelnen logen hier auch unterabteilungen betreiben...

    ich denke drei vier leute mit einem interesse an der weiterführung der SR haben sich ja jetzt in den letzten stunden hier schon gefunden.

    ich würde vorrübergehend eben vorschlagen dass man einen thread, der sich thematisch mit der SR beschäftigt mit -SR- vorneweg kennzeichnet das ermöglicht es uns dann schon mal eine gewisse übersicht zu halten ...

    verkürzung der wege und synergieeffekte finde ich auf jedenfall schon mal sehr treffend und richtig/wichtig ... genau das war einer der fehler des ersten versuchs der SR ... irgendwie haben wir uns schon zu früh versucht hier auszuklinken ... dabei ging es ja nie darum völlig andere themen zu behandeln als die hier so oft besprochenen sondern es ging eher darum nach außen hin aktiver zu werden... eine gruppe organisierter wv-user ...

    auch das publikum der SR kam ja eigentlich hauptsächlich aus kreisen der wv-user.
    Welche Bürgerrechte muss man beschneiden um eine gewalttätige Reaktion zu provozieren? Wir werden es bald wissen.

  2. #8
    Geheimer Meister
    Registriert seit
    03.11.2002
    Ort
    Hell?
    Beiträge
    375

    Standard

    Na seit ihr denn noch in anderen foren akitv, wo man die idee von sr verbreiten könnte?
    visit sub-resistance
    Der Mensch erfand die Atombombe, doch keine Maus der Welt würde eine Mäusefalle konstruieren.

  3. #9
    éminence grise Souveräner General-Großinspekteur Benutzerbild von Lazarus
    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    51°31'52.65
    Beiträge
    1.314

    Standard

    so - bevor sich der Tread hier auch wieder in die Unübersichtlichkeit verliert möchte ich einen Vorschlag machen:

    Die "Verantwortlichen" kommen heute Abend in den Chat - gewünschte Zeit bitte hier vermelden - dann kann man am besten besprechen wie weiter zu verfahren ist.....
    Logic is an organized way of going wrong with Confidence.

  4. #10
    Prinz von Jerusalem
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.05.2002
    Ort
    function (void);
    Beiträge
    4.642

    Standard

    lazarus hat schon recht wir müssen erst mal sehen dass wir auch angefangene diskussionen aus dem alten forum hier entsprechend fortführen...

    solange wir nur eine satzung haben, die pauschal von widerstand spricht und von einer ahndung bei mißbrauch der satzung und der symbolik der SR kommen wir nicht wirklich weiter... genau das dürft wohl auch einer der eklatanten fehler beim letzten mal gewesen sein, dass wir uns viel zu sehr auf die logistischen aspekte gestürzt haben frei nach dem motto... "die notwendigkeit haben wir ja lang und breit auf WV diskutiert" dabei ist das die eigentliche kerndiskussion die am leben gehalten werden muss.... worum geht es uns.. wie wollen wir aktiv werden...

    zur erinnerung hier einmal auszüge aus diskussionen exemplarisch anhand einiger userbeiträge aus dem SR-forum

    Ich finde nicht, daß die Demokratie hierzulande kränkelt. Das einzige was hierzulande kränkelt ist imho die Bereitschaft der Menschen sich über die Fernsehberieselung hinaus zu informieren. Die 33 km Information gab es, nur muß man halt nicht nur eine Quelle, nämlich die Nachrichten auf RTL2 zu Rate ziehen, sondern vielleicht noch ein zwei mehr, bis man die komplette Information findet. Das macht natürlich Arbeit, aber ist unerlässlich, da die Medien nicht verpflichtet sind Informationen komplett zu liefern und natürlich machen Medien gezielt Stimmung, weshalb es wichtig ist auch den Background von Medien zu kennen. Wenn das CSU-Hausblatt Münchner Merkur etwas schreibt weiss ich vorher, welche Meinung als Filter über der Nachricht liegt. Wenn ich die taz lese, habe ich das gleiche Prinzip in dunkelrot-grün. Wenn ich Glück habe liegt die wichtige Information darin, worin sich beide Artikel inhaltlich überschneiden. Das erfordert wie gesagt Aufwand, auf den die meisten Leute heute heutzutage nur zu gern zugunsten von dem viel unterhaltsameren Brisant, Explosiv-Journalismus verzichten. Sorry, ist aber ihre eigene Schuld. In einer freien Marktwirtschaft gibt es nunmal das Gesetz von Angebot und Nachfrage und wenn alle plötzlich nur noch Monitor (nur als Beispiel) kucken, dann wird sich auch RTL schnell überlegen, ob man mit kritischem und gutem Journalismus nicht vielleicht mehr Geld verdienen kann, als mit News-Soaps.






    Sie sollten dazu bereit sein, dag ich ja, sind es aber offensichtlich nicht. Daher bin ich der Meinung , daß jede politische Arbeit in einer Demokratie auf die Mobilisierung der Menschen zielen muß. Es nützt nicht viel den Leuten noch mehr Informationen bereitzustellen, zB im Netz, sondern man muß Ihnen (wieder) beibringen, daß es etwas gutes und wichtiges ist Informationen aus verschiedenen Quellen zu sammeln und sich mit dem was um einen rum passiert aktiv zu beschäftigen, anstatt sich nur passiv berieseln zu lassen.
    Natürlich kann man auch die Medien kritisieren, aber das ist dann eher Kulturkritik und die politische Wirkung von Kulturkritik ist fragwürdig.




    Sowohl Wirtschaft wie Politik passt es ziemlich gut in den Kram, wenn Masse aus passiven, leicht steuerbaren Schafen besteht, daher wird diese "Volksverdummung" mit allen Mitteln gefördert. Es wird einem suggeriert, das es normal ist, wenn man sich nur um den eigenen Kram kümmert, und es wird suggeriert, wie wichtig es ist, "normal" zu sein, jeder mit nem Horizont über die Nasenspitze hinaus ist ein Freak. Man wird durch Werbung dazu erzogen, jemanden nach der Marke seiner Jeans zu beurteilen, statt nach Persönlichkeit, und man wird aktiv dazu erzogen, das man alles wissenswerte über ein Thema weiss, wenn man die fünf Zeilen in der Bild darüber gelesen hat.
    Die Demokratie "kränkelt" nicht, das System wird nicht direkt korrumpiert, jedoch schlichtweg übergangen, es versinkt in der Bedeutungslosigkeit, die Interesselosigkeit an der Politik ist das logische Resultat. Unsere Wahl besteht darin, wo im Wahlprogramm der CDU weiss steht, steht bei der SPD schwarz, wer immer auch gewinnt, was die Parteien tun, ist dann blasblaukariert. Es wäre fast lustig, wenns nicht so traurig wäre, wie beide Parteien diesselben Probleme mit absolut gegensätzlichen Mitteln angehen wollen, und der logische Kompromiss darin besteht, sich in der Mitte zu treffen - also gar nichts zu tun!




    Ja, es passt ihnen in den Kram und es ist bequem für sie. Es gäbe wohl keinen effektiveren Widerstand gg. das System als es ihnen unbequem zu machen.

    Ganz stimme ich mit dem Satz: "und man wird aktiv dazu erzogen, das man alles wissenswerte über ein Thema weiss, wenn man die fünf Zeilen in der Bild darüber gelesen hat.
    ", denn dazu ist das Ansehen von Akademikern noch immer zu hoch. Ich finde das wird eher indirekt gesteuert, indem man die sogenannten "brotlosen" Künste insbesondere die klassischen geisteswissenschaftlichen Studiengänge, wie Sprachwissenschaften, Philosophie, Geschichte, Politologie, etc. an der kurzen Leine hält. Aber auch hier liegt es an den Leuten selbst, denn was man studiert, das entscheidet man selbst und ob man danach Geld verdient entscheidet der Ehrgeiz bzw die Leidenschaft beim Studium und nur in 2ter Linie das Fach.





    Es gibt ja einiges an Infos in Form von Videos zu kaufen. z.B. gibts beim Stenentorverlag ein paar Sachen, die Themen behandeln, die in unseren Bereich fallen. Abgesehen, das dort aus Marketing Gründen auch Effekthascherei betrieben und Gerüchte mit zu wenig Kritik verfilmt werden, ist oft ein wahrer Kern vorhanden und man bekommt Theorien zusammengefasst und multimedial präsentiert vorgesetzt.
    Wenn man tiefer recherchieren will, hilft es zu wissen, was schon bekannt ist, bzw. welche theorien aktuell verbreitet sind.

    Jetzt mein Vorschlag :
    Nicht ganz uneigennützig würde ich mich als Videotekar zur Verfügung stellen.
    - Jemand kauft sich ein Video und schickt es mir zu, damit ich es lagere
    - Ich fertige ihm eine Sicherheitskopie (CD / DivX) an und schicke sie ihm zu
    (auch sinnvoll, wenn dieser keinen Videorecorder hat)
    - ein potentieller Käufer könnte sich das Video zu Testansicht (1 Woche) zukommen lassen und bei nichtgefallen zurück senden


    Nachsatz :

    wollte als Videovorschlag "Gipfelstürmer - die blutigen Tage von Genuea" vorschlagen und fand während der Erstellung dieses Threads einen funktionstüchtigen edonkey link. Hat sich also erledigt.
    Weils aber in vielen Foren als wichtige (inzwischen Filmpreisdotierte) Dokumentation gilt, hier ein kurzer Auszug aus der Inhaltsbeschreibung :

    "Doch der öffentlichen Ordnung hat das rabiate Vorgehen der Polizei wenig genützt. Im Gegenteil: Rund 800 Schwarzvermummte konnten in Banken ungestört Feuer legen, Supermärkte plündern oder Autos anzünden. Die Gewalttäter, eine Mischung aus Skins, Hooligans, Neonazis und professionellen Randalierern, zogen drei Tage lang brandstiftend durch Genua und nahmen quasi unter den Augen der Polizei - manche sagen, mit ihrer stillen Duldung - die Stadt auseinander.

    Der Film geht diesen Vorwürfen nach und untersucht die Hintergründe der blutigen Ausschreitungen. Die Autoren sprechen mit Politikern und Betroffenen vor Ort. Sie alle fragen sich, warum die Polizei so beharrlich auf die Falschen einschlug, warum Hunderte Gewalttäter aus England, Deutschland und anderen europäischen Ländern trotz schärfster Kontrollen an den Grenzen bis ins Zentrum von Genua vordringen konnten. Auch hochrangige Polizeibeamte nehmen dazu kritisch Stellung.

    Der Film findet heraus, dass der Geheimdienst und die Polizei über die Ankunft der Gewalttäter informiert waren. Er dokumentiert die Ungereimtheiten der offiziellen Erklärungen und konfrontiert die Stellungnahmen der Regierung Berlusconi mit bisher unveröffentlichten Bilddokumenten."

    quelle : http://www.wdr.de/tv/diestory/archiv/2002/10/14.html

    -----------------------
    Zur Zeit vom Projekt beurlaubt - sorry.
    (essen-schlafen-arbeiten-job)


    --------------------------------------------------------------------------------
    Beiträge: 65 | Mitglied seit: Januar 2003 | IP: gespeichert
    ParaM!nd
    Administrator

    ID # 12

    erstellt: 31. Januar 2003 11:12 bearbeiten zitat pm mail löschen
    --------------------------------------------------------------------------------
    Hm...
    beziehe Fachlektüre in deine Idee mit ein, und lasse das ganze als eigenes öffentliches Subprojekt laufen, und ich wär dabei.
    Was mir im Weg steht, ist eine analoge Internetverbindung, da ist nix mit Filmdownloads von edonkey. Ausserdem habe ich weder DVD-Laufwerk noch Videorekorder, es werden also die klassischen VCD´s sein müssen. Das mit DSL und Video könnte sich in einigen Wochen ändern, ist aktuell aber noch ungeklärt.
    Bei Videos könnten wir auch eine Art internes Verteilernetz entwickeln, dh. wir sprechen uns ab, wer welche Videos kauft, diese werden dann gebrannt (wa ja wohl kaum was kostet) und an die anderen verschickt. Bei Büchern müssten wir den Austausch bei irl-Treffen oder per Post arrangieren.





    Das Projekt „Backlist/Whitelist“ hat zum Ziel, dem Otto Normalverbraucher – aber auch den SR-Mitgliedern selbst – zu zeigen, wie man die Macht, die alle 08/15 dem reichsten Kapitalisten und dem mächtigsten Politiker verleihen, anwendet und lenkt. Eine beeindruckende Demo bekommt man selten zustande, und noch viel seltener ist diese von Erfolg gekrönt. Doch es geht auch viel viel einfacher – und effektiver. Beim einkaufen, beim tanken, beim verreisen und dem abschließen von Versicherungen gehen wir meist danach, wovon uns die meiste Werbung reingedrückt wurde. Nun könnten wir aber auch danach gehen, welcher Hersteller/Dienstleister etwas für Umwelt oder Aufbauhilfe tut oder die Ziele der Sub Resistance begünstigt. Und hierbei kommen die B/W-lists ins Spiel. Man kann von keinem Otto Norm verlangen, das er für jedes Produkt beim Einkauf etwas über das Unternehmen recherchiert – deswegen machen wir das, und fassen die gängigsten Firmen und Produkte in den Blacklists bzw. Whitelists zusammen.
    Als ich wissen wollte, für welche Aufgaben ihr in Frage kommt, habe ich von den meisten „Allgemeine Recherche im Internet u.ä.“ als Antwort bekommen – und heute ist Zahltag. Dieses Projekt bedarf Unmengen an Recherche, auch aber nicht nur im Internet. Zudem Bedarf es für jede einzelne Nominierung in den Listen eine ausführliche, fundierte Dokumentation – vermutlich werden es die wenigsten 08/15 lesen, doch von den Dokumentationen hängt die gesamte Glaubwürdigkeit des Projektes ab.
    Nun erwarte ich zahlreiche engagierte Freiwillige für dieses Projekt, den es ist das Erste, bei dem ich selbst mir zeitlich bedingt definitiv keine Teilnahme leisten kann. Ich bin sicher, das es im Internet vergleichbare Projekte gibt, die wir (d.h. ihr) als Unterstützung und Präferenz nehmen können.



    Nun, als Richtlinie sollte naheliegenderweise die Zielsetzung von Sub Resistance dienen. Es ist zwar ganz nett, wenn eine Firma besonders Umweltschonend arbeitet und ihre Arbeiter fair bezahlt, doch das ist nicht die primäre Zielsetzung der SR.
    Weil die Einschätzung im Auge des Betrachters liegt, bedarf es ja der ausführlichen Dokumentation - damit jeder selbst die Entscheidung treffen kann, ob er mit der Bewertung einverstanden ist oder nicht. Nur braucht der Otto Norm aber lediglich eine übersichtliche Tabelle von Firmen und Produkten, die Tabu sind, bzw. deren Whitelist-Alternative.
    Wir müssen den Leuten vermitteln, das sie sich beim Einkauf nicht einfach Genußmittel beschaffen, sondern bestimmte politische und wirtschaftliche Ziele unterstützen. Wir müssen die Einstellung der Leute soweit ändern, das der Einkauf eine Art Strategiespiel für eine bessere Welt wird.
    Zweifellos werde nicht einmal ich auf das ein oder andere Produkt von der Blacklist verzichten können - oder auch nur wollen - doch bei Dingen, bei denen es mir nichts ausmacht, würde ich durchaus darauf achten, was ich einkaufe.
    Wir müssen Entscheidungen, welche heute meistens die Werbung für uns trifft, zu Gewissensentscheidungen machen.
    ja ich denke soweit bin ich mir über die möglichkeiten der SR hier im WV im klaren ... und ich denke die aufgezeigte möglichkeit bei einem weiteren wachsen der SR-beiträge eventuell einn kleinen bereich ähnlich einer lokalen loge zu bekommen ist nicht einmal so abwegig...

    doch bis dahin haben wir wohl erst mal die möglichkeit im politikforum ( da sind wir ja thematisch irgendwie zuhause ) entsprechend zu diskutieren ...
    Welche Bürgerrechte muss man beschneiden um eine gewalttätige Reaktion zu provozieren? Wir werden es bald wissen.

  5. #11
    Prinz von Jerusalem
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.05.2002
    Ort
    function (void);
    Beiträge
    4.642

    Standard

    ich würde vorschlagen so gegen halb acht im chat?
    Welche Bürgerrechte muss man beschneiden um eine gewalttätige Reaktion zu provozieren? Wir werden es bald wissen.

  6. #12
    Geselle
    Registriert seit
    22.02.2003
    Ort
    im eigenen Tunnel
    Beiträge
    101

    Standard


    ANZEIGE


    Ich zähl mich zwar nicht zu den "Verantwortlichen" , werde aber auch reinschauen. 1930 ist gut.

    w-o-r
    _._touch me, i'm sick_._

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

subresistance

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. 23 revival!
    Von energiestrahl im Forum Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 09.02.2003, 20:12

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •