Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 19

Nahostkonflikt: Scharons Kopfnuss

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Nahostkonflikt: Scharons Kopfnuss" im "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" des Bereiches "Weltgeschehen"

  1. #1
    Erhabener Auserwählter Ritter
    Registriert seit
    14.04.2002
    Ort
    middleearth in otherland
    Beiträge
    2.643

    Standard Nahostkonflikt: Scharons Kopfnuss


    ANZEIGE


    Sein aktueller Vorschlag der einseitigen Grenzziehung wird interessanterweise vom militanten Islamischen Dschihad begrüßt, aber von den israelischen Siedlern und der palästinensischen Führung abgelehnt. Die USA sieht Scharon zwischen den Stühlen. Man lese selbst: Gegner und Verbündete vor den Kopf gestossen.

    Etwas unkonstruktiv im Sinne der Friedensschaffung. Indes macht auch ein Friedensmarsch auf sich aufmerksam. Frieden in Nahost: dafür braucht man eine breite Bewegung.
    Lüge und Wahrheit haben räumliche Ausdehnung.

  2. #2
    Geheimer Meister
    Registriert seit
    21.08.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    352

    Standard

    Da möchte ich wiedersprechen.

    Für Frieden in Nahost benötigt man die Entwaffnung Israels.
    Einen Rückzug auf das israelische Staatsgebiet von 1967, also komplette Rückgabe aller besetzten gebiete an die rechtmäßigen Besitzer.
    Einen souveränen, palästinensichen Staat.
    Einen kompletten Rückzug der USA als "Israel-Schutzmacht".

    Einen neuen Geist in Israel, der sich den modernen Zeiten anpaßt...ein Beispiel:

    Nehmen wir an, vor 2000 Jahren gehörte das heutige Gebiet der USA den Ureinwohnenden Indianern. Daraus läßt sich im Beispiel ableiten, daß die USA von heute den Indianern überschrieben werden muß. Diese sind legitimiert, angrenzende Staaten prophylaktisch zu besetzen, wann immer sie es für geraten halten, oder weisse Siedlungen einzumauern, das Wasser zukontrollieren, etc.....nichts anderes ist in Israel Praxis...

    Frieden in Nahost: ganz einfach, Israel hat sich zu bescheiden und froh zu sein, daß es dort überhaupt Land hat, denn: es sind die "Juden" damals weggezogen und die Palästinenser geblieben...wer weiss, ob dann nicht eigentlich die Palästinenser wesentlich mehr berechtigten! Anspruch auf das Land haben?

    So, wie es jetzt aussieht, ist Israel einfach strategisch wertvoll gelegen und ein Sporn westlicher Interessen mitten in "östlich" orientiertem Umfeld.

    Es stellt eine Gefahr für den Weltfrieden dar, die einzig dadurch gerechtfertigt wird, daß dort vor 2000 Jahren ein "Jude" (war er einer, würde er sich selbst so definiert haben?) kluges Zeug geredet hat.

    Wie auch immer: Italien kann für sich aus dieser Zeit auch nicht das Römische Reich in den Grenzen des Jahres 0 Christi zurückfordern....warum kann das Israel?

    Nun betreten wir die heiligen Hallen der Verschwörungstheorien, und an dieser Stelle möchte ich jeden auffordern, sich ein eigenes Bild zu machen.

    Greetz!
    IMplo

  3. #3
    Erhabener Auserwählter Ritter
    Themenstarter

    Registriert seit
    14.04.2002
    Ort
    middleearth in otherland
    Beiträge
    2.643

    Standard

    Wie weit könnte man dann zurückgehen? Könnte man dann nicht Hand an alle Staatsgrenzen legen und sagen: "Aufgelöst"?

    Sicherlich gibt es Dinge, die sofort geschehen müssten, zum Beispiel die Vernichtung aller Atomwaffen. In Nahost braucht es erstmal viel Arbeit und Aufwand, bis endlich einmal Ruhe im Stall ist. Und da ist es doch eigentlich das Beste, die Bevölkerung, 'alle' die dort wohnen, schaffen es selbst ohne sich etwas nachtragen zu müssen - also auf breiter Ebene.
    Lüge und Wahrheit haben räumliche Ausdehnung.

  4. #4
    Geheimer Meister
    Registriert seit
    21.08.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    352

    Standard

    Ja, Streicher, genau das meine ich:

    Ist der "Anspruch" der Juden in der Welt auf "Israel" nicht etwas weit hergeholt?

    Greetz!
    IMplo

  5. #5
    Geheimer Meister
    Registriert seit
    21.08.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    352

    Standard

    nicht ganz ernst gemeinter Nachsatz:

    wenn man aus Geschichte Ansprüche auf Staatengründung ableiten darf, befürworte ich die Übernahme Kölns durch die "Roten Funken" : Nie wieder Aschermittwoch! LOOL

    IMplo

  6. #6
    Auserwählter Meister der Neun
    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    1.683

    Standard


    ANZEIGE


    Zitat Zitat von IMplo
    es sind die "Juden" damals weggezogen und die
    Palästinenser geblieben...wer weiss, ob dann nicht eigentlich die Palästinenser wesentlich mehr berechtigten! Anspruch auf das Land haben?


    Jetzt hakt es aus... Die Juden sind nicht WEGGEZOGEN sie wurden erst von den Arabern und dann von den Ägyptern VERSCHLEPPT. Es war nie das Volk selber welches sein Land aufgab. Ausserdem gab es damals zu der Zeit wo die Juden das ERSTE mal aus ihrem Land vertrieben wurden, keine Palästinenser.


    Dies bitte ich zu beachteten wenn in aller kürze Meinungen zu dem brisantesten Thema unserer verdammten Gesellschaft/Zeit abgegeben werden.

    Was den Anspruch der Juden auf ihr Israel angeht bin ich allerdings ebenfalls überzeugt das ihr Weg definitv falsch ist.
    Die Amerikaner sind das einzige Volk, das den technischen Fortschritt erreicht hat, ohne den Umweg über die Zivilisation zu nehmen.
    Georges Clemenceau
    Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, daß wir nicht besser regiert werden, als wir es verdiene

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

friedensmarsch in israel 23.12.2003

friedensmarsch 23.12.2003

Werbung

Anzeige

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •