Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 7 bis 12 von 16

Wie war das eigentlich früher mit der Ernährung? Geschichten vom Hof

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Wie war das eigentlich früher mit der Ernährung? Geschichten vom Hof" im "Was Sie schon immer wissen wollten, aber nie zu fragen wagten" des Bereiches "Unterhaltsames"

  1. #7
    Meister Benutzerbild von Mondprinzessin
    Registriert seit
    01.08.2011
    Beiträge
    250

    Standard AW: Wie war das eigentlich früher mit der Ernährung? Geschichten vom Hof


    ANZEIGE


    vor einiger Zeit gab es doch einen Aufreger. Dort hat ein Lehrer seinen Schüler gezeigt wie ein Kaninchen geschlachtet wird.
    Riesenaufreger, Elternprotest, das übliche eben.

    Also als ich in der Grundschule gegangen bin, hat unsere Klassenlehrerin einen Trip mit uns in den Wald gemacht, dort haben wir gezeltet usw.
    Dann kam ein Jäger udn brachte uns ein totes Reh. Ich weiß nciht ob wir es ausgenommen haben, aufjedenfall hatte ich den Auftrag mit einer Säge den Huf abzusägen, wärend die anderen die letzten Fleischtückchen vom Fell abkratzten mussten, damit wir es gerben konnten.
    Kein Aufreger, kein Elternprotest.

    Liegt es daran das ich auf den Land aufgewachsen bin und nicht in der Stadt, oder haben sich die Eltern in den letzten 10 Jahren geändert?
    Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.
    Mark Twain, Erzähler, 1835-1910

    Man kann die Erfahrung nicht früh genug machen, wie entbehrlich man in der Welt ist. (Goethe)

  2. #8
    Vorgesetzter und Richter
    Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    933

    Standard AW: Wie war das eigentlich früher mit der Ernährung? Geschichten vom Hof

    Hi Mondprinzessin,
    das Reh war ja wohl schon tot.
    Finde ich dann nochmal was anderes. Fünftklässler sind 10 Jahre alt. Individuell unterschiedlich. Live Schlachtung nicht Teil eines Lehrplans. Ich finde es schon einen Unterschied, ob ein Kind, welches die Thematik kennt, damit konfrontiert wird oder ein Kind welches Kaninchen allenfalls als Streicheltier kannte und vielleicht zuhause Fleisch nur in Würstchenform oder als abgepacktes Schnitzel gesehen hat. Die sitzen aber in der selben Klasse. Und meines Wissens war die Aktion auch nicht mit den Eltern kommuniziert worden. Das Thema und die ZUsammenhänge kann man in der Schule auch anders aufgreifen.
    Gruß
    Dirtsa








    Hast Du Luftschlösser gebaut,
    so braucht Deine Arbeit
    nicht verloren zu sein.
    Eben dort sollten sie sein.
    Jetzt lege das Fundament darunter.
    (Henry David Thoreau)

  3. #9
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.04.2002
    Beiträge
    20.412

    Standard AW: Wie war das eigentlich früher mit der Ernährung? Geschichten vom Hof

    Zitat Zitat von Dirtsa Beitrag anzeigen
    Das Thema und die ZUsammenhänge kann man in der Schule auch anders aufgreifen.
    Könnte man.
    Wird aber nicht getan.
    In meinem Heimatdorf gab es ein Landschulheim (meine ehemalige Grundschule )
    Und ich habe diese Geschichten von Stadtkinder die sich übergeben mussten, als sie beim Melken zugeschaut hatten,
    live und in Farbe mitbekommen.
    Ein Schnitzel wird nicht mit einem Tier assoziiert.
    Und wenn man am Mittagstisch erwähnt, daß man eventuell "Schweinchen Babe" isst, gilt das als seelische Grausamkeit.

    Übrigens gab es bei uns auf dem Hof einmal allgemeinen Unmut.
    Dem Hofinhaber war bei der Jagd ein kapitaler Keiler zum Opfer gefallen.
    Ein riesiges Tier.
    Es hing an der Scheunenwand.
    Innerhalb eines Hauses hätte man das Tier nicht aufhängen können.
    Und trotz der Allgegenwart von Schlachtung und Fleischverzehr fanden die Leute es nicht richtig,
    dieses Tier kopfüber an der Wand baumeln zu lassen.

  4. #10
    Vorgesetzter und Richter
    Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    933

    Standard AW: Wie war das eigentlich früher mit der Ernährung? Geschichten vom Hof

    Wird aber nicht getan.
    doch, wird. In der fünften Klasse hatten die Kinder die Themen rund um Fleischerzeugung, Projekte über Bodenhaltung, Legebatterien, Transporte u.s.w. wochenlang. Was glaubt du, was ich mir anhören konnte, wenn ich mal keine Freilandeier gekauft habe.
    Gruß
    Dirtsa








    Hast Du Luftschlösser gebaut,
    so braucht Deine Arbeit
    nicht verloren zu sein.
    Eben dort sollten sie sein.
    Jetzt lege das Fundament darunter.
    (Henry David Thoreau)

  5. #11
    Ritter vom Osten und Westen Großinspekteur-Inquisitor Benutzerbild von Grubi
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Otherland
    Beiträge
    5.424

    Standard AW: Wie war das eigentlich früher mit der Ernährung? Geschichten vom Hof

    Zitat Zitat von Al´Azrad Beitrag anzeigen
    Übrigens gab es bei uns auf dem Hof einmal allgemeinen Unmut.
    Dem Hofinhaber war bei der Jagd ein kapitaler Keiler zum Opfer gefallen.
    Ein riesiges Tier.
    Es hing an der Scheunenwand.
    Innerhalb eines Hauses hätte man das Tier nicht aufhängen können.
    Und trotz der Allgegenwart von Schlachtung und Fleischverzehr fanden die Leute es nicht richtig,
    dieses Tier kopfüber an der Wand baumeln zu lassen.

    Ach ja... das erinnert mich an den Transport von kapitalen Fischen.
    Du darfst mit einem Trawler und einer 20 köpfigen Besatzung ganze Meeresarme leerfischen, du darfst tonnenweise Beifang über Board kippen.
    Du darfst den Fisch filetiert und paniert in bunte Pappschachteln verpacken und in beleuchteten klimatisierten Vitrinen anpreisen und an jeden idioten verkaufen.

    Aber du darfst keinen Hecht am Fahradlenker befestigen und damit durch eine Kleinstadt fahren...
    Dann bist du ein Mörder und Tierquäler, dann bekommt das böse Raubtier ein Gesicht und darf von jedem Idioten beschimpft werden.

    Es ist immer wieder ernüchternd mit anzusehen, wenn erfahrene Familienbekocher, beim Anblick von Frischfisch, völlig erstaunte Fragen stellen wie:
    "Hast du den selbst getötet?"
    "Nimmst du den auch selbst aus?"
    "Kann man den überhaupt essen"
    "Und was machst du dann damit?"
    "Darf man das überhaupt?"

    Da fällt mir manchmal echt alles aus dem Gesicht, es kommt noch soweit dass Menschen vor einem offenen gefüllten Kühlschrank verhungern, weil sie nichts essbares mit Zubereitungsanleitung, Inhaltsangabe und Strichcode finden können.


    Gruss Grubi
    Die Dunkelheit ist real, Licht scheint nur so...

  6. #12
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.04.2002
    Beiträge
    20.412

    Standard AW: Wie war das eigentlich früher mit der Ernährung? Geschichten vom Hof


    ANZEIGE


    Angler
    EINMAL einen Hecht erwischt.
    Muss man natürlich allen zeigen.
    Und darüber reden.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

ernährung früher

wie war die ernährung früherwww.kapitale erlegte keiler.deleben als kind auf dem bauernhof früherwie war es früher auf dem bauernhofwie man sich früher ernähren habenernährungsgeschichtenwie war das leben früher auf dem bauernhofernährung geschichtenleben am hof früherernährung bauernhofgeschichten von früher

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Weise Geschichten
    Von eKnaDeG im Forum Philosophisches und Grundsätzliches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.09.2011, 20:53
  2. Spinne-in-der-Yucca-Palme-Geschichten
    Von d00pie im Forum Off-Topic
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 14.08.2011, 13:19
  3. Blutige Geschichten!
    Von Ehemaliger_User im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 24.08.2008, 16:33
  4. Geschichten aus dem heiligen Wald
    Von Re-Inka-Nation im Forum Off-Topic
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 10.08.2005, 10:16
  5. Ernährung
    Von Tenshin im Forum Schulmedizin und Homöopathie
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 10.04.2003, 19:05

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •