Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 2 von 25 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 7 bis 12 von 148

Sollen Kinder mit ADS-Syndrom auf Droge gesetzt werden?

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Sollen Kinder mit ADS-Syndrom auf Droge gesetzt werden?" im "Schulmedizin und Homöopathie" des Bereiches "Wissenschaftliches"

  1. #7
    Geheimer Meister Benutzerbild von Hans Dunkelberg
    Registriert seit
    03.09.2002
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    399

    Standard AW: Sollen Kinder mit ADS-Syndrom auf Droge gesetzt werden?


    ANZEIGE


    Welche Medikamente ein Kind bekommt, bestimmen immer die Eltern. Nur in ganz krassen Fällen können sie gerichtlich dazu gezwungen werden, in eine Behandlung ihres Kindes einzuwilligen.

    Bei ADS wird auf jeden Fall immer genug Bedenkzeit zur Verfügung stehn, und es wird niemals ein Gericht Eltern zwingen, in eine Behandlung dieser Krankheit bei ihrem Kind mit irgendwelchen Medikamenten einzuwilligen.
    Geändert von Hans Dunkelberg (08.05.2008 um 12:55 Uhr) Grund: immer kursiv gesetzt, bei ihrem Kind hinzugefügt

  2. #8
    Auserwählter Meister der Fünfzehn
    Registriert seit
    19.03.2003
    Beiträge
    2.199

    Standard AW: Sollen Kinder mit ADS-Syndrom auf Droge gesetzt werden?

    Zitat Zitat von Hans Dunkelberg Beitrag anzeigen
    Bei ADS wird auf jeden Fall immer genug Bedenkzeit zur Verfügung stehn, und es wird niemals ein Gericht Eltern zwingen, in eine Behandlung dieser Krankheit bei ihrem Kind mit irgendwelchen Medikamenten einzuwilligen.
    Aus Deutschland ist mir bisher nichts dergleichen bekannt, aber oft reicht schon die ärztliche Autorität, um Eltern zu überzeugen. In den USA wurde hingegen von entsprechenden Fällen berichtet, die unter "educational neglect" liefen. Mindestens ein gerichtlicher Erfolg der Ritalin-Befürworter gegen eine Familie ist mir in Erinnerung, der jedoch auch nur vorübergehend war.
    Alle Gerichtsverfahren gegen den Ritalin-Hersteller Novartis waren nebenbei bemerkt m.W. ebenso erfolglos.
    "Currently, however, our PSYOP campaigns are often reactive and not well organized for maximum impact." -- US DoD 2003

  3. #9
    Geselle
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.05.2008
    Beiträge
    123

    Standard AW: Sollen Kinder mit ADS-Syndrom auf Droge gesetzt werden?

    Die Scientology versucht seit Jahren die Psychatrien und jegliche Behandlungen mit Stimulanzien, Neuroleptika abzuschaffen. Was meiner Meinung nach fatal wäre, weil Kinderschänder und sonstige dort behandelt werden und auf die Menschheit nicht mehr losgelassen werden sollten.

    Was ADS betrifft...
    der Fehler liegt nicht bei dem Medikament selbst, sondern der leichtfertige Umgang von manchen Ärzten und Psychiater, die einfach drauflos diagnostizieren und behaupten, das Kind leide unter ADS.
    Die Ausstellung in Frankfurt am Main, die ich oben in meinen vorletzten Bericht erwähnte, wurde von der Scientology-Kirche gestiftet und ist eine hinterhältige Masche, um weitere Menschen zu bekehren.
    Denn wer will schon gegen den Willen mit Stimulanzien gefüttert werden, wenn er angeblich unter ADS leitet? Altersheime, in denen alte Menschen mit Neuroleptika ruhiggestellt werden usw., dies sind Themen, die dem Besucher Angst einjagen sollen.

  4. #10
    Geheimer Meister Benutzerbild von Hans Dunkelberg
    Registriert seit
    03.09.2002
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    399

    Standard AW: Sollen Kinder mit ADS-Syndrom auf Droge gesetzt werden?

    Es kann auch sein - und dadurch kommen wir zum Namen dieser Forenseite - dass Scientology, ähnlich wie in Österreich die FPÖ, planmäßig oder durch soziopsychologische Mechanismen, die halb oder ganz unterbewusst sind, die Rolle zugeteilt bekommt, gewisse Probleme im betreffenden Staat besonders laut zu kritisieren, damit man, wenn die Kritik von einer andren Seite kommt, sagen kann: "Achso, Sie sind wohl von Scientology!" / "Achso, Sie sind wohl von der FPÖ!"

    Bei Scientology vermute ich schon eher Planmäßigkeit dahinter, weil in den USA offenbar auch hohe Geheimdienstler in dieser Sekte sind, bei der FPÖ weniger, einerseits, weil mir von ihr keine derartigen Kampagnen bekanntgeworden sind, wie Du sie hier schilderst, andrerseits aber auch, weil man sie ja sowieso nicht kritisieren darf (wer die FPÖ kritisiert, verharmlost ja den Holocaust...)
    Geändert von Hans Dunkelberg (09.05.2008 um 13:54 Uhr) Grund: Mitglied gelöscht

  5. #11
    Geselle
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.05.2008
    Beiträge
    123

    Standard AW: Sollen Kinder mit ADS-Syndrom auf Droge gesetzt werden?

    Beispiel 1
    Tom Cruise, ein berühmtes Mitglied dieser Sekte, äußerte sich im US-Fernsehen negativ über Brooke Shields. Seit ihrer Schwangerschaft leidet sie unter postnatalen Depressionen und nimmt Anti-Depressiva, was Tom Cruise vehement ablehnt. Da fragt man sich, was Tom Cruise das angeht.

    Beispiel 2 : Kampagne der CCHR:
    Die oben genannte Ausstellung (zweiter Beitrag), die in Frankfurt gerade stattfindet, warst du dort gewesen?
    Zuerst wird man in einen Raum geführt, in den man schlimmster Propaganda ausgesetzt wird. Auf der großen Leinwand erscheinen Schlagwörter wie "Psychatrie ist Tod".... Volkverdummung.

    Mit übertriebenen Beispielen psychatrischer Ungerechtigkeiten werden die Menschen verunsichert, als würde jeder Patient missbraucht und unter Drogen gesetzt werden.

    In letzter Zeit habe ich mich mit dieser Sekte beschäftigt. Diese wollen alternative Methoden ansetzen, um psychatrische Anstalten zu ersetzen. Diese Methoden sind mehr als fragwürdig. Lügendetektoren, Hypnose und vor allem sogenanntes Auditing werden zum Einsatz gebracht. Auditing, im Volksmund auch als "Gehirnwäsche" bekannt.
    Beim Auditing wird der Betreffende am Lügendetektor angeschlossen und dem Verhör ausgesetzt. Das kann sich mehrere Tage hinziehen, ohne Schlaf und Nahrung.
    (z. B. Katie Holmes)

    Diese Sekte kritisiert die psychatrischen Methoden, aber wer gibt den die Garantie, dass die Gurus nicht selbst ihre Machtstellung missbrauchen und sich ebenso an den Patienten vergreifen wie manch Psychiater.



    weitere Kritik
    http://www.Ingo-Heinemann.de/Psychiatrie.htm

  6. #12
    Auserwählter Meister der Fünfzehn
    Registriert seit
    19.03.2003
    Beiträge
    2.199

    Standard AW: Sollen Kinder mit ADS-Syndrom auf Droge gesetzt werden?


    ANZEIGE


    @ havoc6000: Vielleicht hab ich ja was überlesen, aber hat hier denn irgendjemand behauptet, dass Scientology in irgendeiner Weise unterstützungswürdig ist oder eine sinnvolle Antwort auf die Medikamentierung von Kindern und Jungendlichen mit psychotropen Suchtdrogen zu bieten hat? Oder versuchst du nur, deinem eigenen Beitrag zu dieser "Tod statt hilfe"- Ausstellung entgegenzuwirken?
    Nur weil Scientology Ritalin und die Psychiatrie insgesamt ablehnt, heißt das noch lange nicht, dass es sinnvoll wäre, Menschen mit Psychopharmaka vollzupumpen...

    [Achtung Ironie]
    Basierend auf deinem bisherigen Gesinnungswandel tippe ich darauf, dass du in 48 bis 72 Stunden bei Scientology einsteigst und in einer Woche oder so Project Chanology als Lebensaufgabe entdeckst - für schätzungsweise zwei bis drei Tage zumindest
    "Currently, however, our PSYOP campaigns are often reactive and not well organized for maximum impact." -- US DoD 2003

Seite 2 von 25 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

lebende Leiche Syndrom

Gerald Hüther scientology

Tom Cruise adhs

ingo zu ads

ads drogen

hüther scientology

ads stoffwechselerkrankung

gerald hüther esowatch

ads syndrom forum

was sollen adhs kinder nicht essen

ads droge

leichen im ads

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Das Stockholm Syndrom
    Von MrGagneuse im Forum Philosophisches und Grundsätzliches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.01.2010, 05:30
  2. Hungersnot in Niger zu wenig in Szene gesetzt
    Von streicher im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.07.2005, 17:21
  3. Pica-Syndrom - Wenn Menschen Abartiges essen
    Von Fetzy im Forum Schulmedizin und Homöopathie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.11.2004, 15:38
  4. Irak-Flüchtlinge sollen im Krieg festgehalten werden
    Von streicher im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.02.2003, 12:38
  5. "Eure Kinder werden nicht mehr sicher sein"
    Von DominusTempus im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.10.2002, 12:35

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •