Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 15

Im Gefängnis Bricht Der Geist Eines Jeden..

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Im Gefängnis Bricht Der Geist Eines Jeden.." im "Philosophisches und Grundsätzliches" des Bereiches "Nachdenkliches"

  1. #1
    Geselle
    Registriert seit
    27.08.2002
    Ort
    far far beyond your imagination...
    Beiträge
    76

    Standard Im Gefängnis Bricht Der Geist Eines Jeden..


    ANZEIGE


    guten tag..

    mal etwas was mich schon ne weile interessiert und was ich immer ab und an wo auffange..

    man sagt ja, dass das gefängnis jeden geist brechen kann..und der mensch abstumpft..
    das hat jetzt nicht unbedingt mit vergewaltigungen,misshandlungen usw zu tun..sondern einfach dadurch, dass man 23stunden am tag in seiner zelle hockt..man ist eingesperrt..

    ich habe sogar mal gehört das sich im laufe der zeit die gehirnströme verändern..was auch der grund des *abstumpfens* sein soll..
    gerad weil man den ganen tag in seiner zelle hockt..nix neues kennenlernt usw..

    mal die frage hier..kann man etwas dagegen tun?? also..durch irgendwelche beschäftigung..bücher lesen..in der zelle sport treiben..usw usw..nicht das ich jetzt in knast gehe und das wissen will heheh nene..
    aber mich interessiert sowas..

    könnte man es mit irgendwelchen jobs/arbeitsbedingungen vergleichen?
    jemand der in der fabrik am fliessband arbeitet zB..den ganzen tag lang das selbe macht..stumpft man da in gewisser weise nicht auch ab?

    ok bis denn
    now the world is upside down,
    i´m heading straight for the clouds,
    falling down

  2. #2
    WzP
    WzP ist offline
    Vollkommener Meister
    Registriert seit
    01.06.2002
    Beiträge
    735

    Standard

    Um dieser Entwicklung Einhalt zu gebieten, gibt es in den meisten Justizvollzugsanstalten Jobangebote, wie eine Schreinerei usw..
    Diese Angebote werden von den meisten Gefangenen auch genutzt, weil es eben eine Chance ist, aus der Zelle zu kommen.
    Allerdingas ist das auf rein freiwilliger Basis, was heisst, das einer, dem seine Situation gefällt, wenn er z.B. der Chef aufm Gang ist, dann wird er sich nicht mit sowas abgeben.
    Solche bauen sich ihre kleine Welt im Knast aus, und das geniessen sie.
    Sie z.B. Charles Manson, der selbst sagte, dass er garnicht aus dem Gefängnis will, weil er im Knast was zu sagen hat und draussen nur ein Looser wäre.

  3. #3
    Geheimer Meister
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    286

    Standard

    Hallo liebe Leute!

    Howard Marks, der bekannsteste Haschischgroßdealer der Welt, schreibt in seiner Autobiographie, dass er die Jahre im Gefängnis zwar gelitten habe, dass aber voll allen Dingen Yoga und Meditation ihn vor größerem Leid bewahrt hätten. Halte ich für spirituelle Menschen für einen realistischen "Ausweg" aus dem Gefängnisalltag. Drogen wären natürlich auch ne Variante...

    Wie heißt es in "Blow" mit Franka Potente und Jonny Depp:

    "Ich kam ins Gefängnis mit einem Vordiplom in Gras und kam raus mit einem Doktortitel in Kokain."

    So lange deutsche Knäste weiterhin so aussehen wie sies nun mal tun, wird Variante 2 wohl leider die aktuellere sein.

    Beste Wünsche,

    Otto.
    Man muss noch Chaos in sich tragen. um einen tanzenden Stern gebären zu können. ~ Fr. Nietzsche

  4. #4
    Meister
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    195

    Standard

    Ich glaube, daß ich etwas aus Erfahrung dazu sagen kann.

    Ich bin zwar kein Knasti, arbeite aber seit knapp einem Jahr ehrenamtlich einmal die Woche hinter Gittern, was ich eigentlich nur jedem empfehlen kann. Man kommt ein wenig vom hohen Roß herunter, auf dem man als "unbescholtener" Bürger eben so sitzt.

    Aber zum Thema:

    -es gibt zwei Arten von Knackis: Die einen, die arbeiten; die anderen, die nicht arbeiten. Wenn einem Verurteilten eine Stelle angeboten wird, so MUSS er sie antreten. Nimmt er sie nicht an, so drohen ihm Sanktionen. Diejenigen, die nicht mit Arbeit versorgt werden können, werden in der Arbeitszeit der anderen (Zeiten sind vergleichbar mit den Dienstzeiten in der Grundausbildung beim Bund) eingesperrt und kommen jeweils nur zu den Mahlzeiten sowie abends zur kurzen Freizeit aus den Zellen.
    23 Stunden ist man nur im Ausnahmefall eingekastelt - zum Beispiel als Disziplinierungsmaßnahme.

    Ob der Knast etwas bringt? Der Datenschutz verhindert, daß solche Daten erfolgreich erhoben werden. Mein Eindruck: Für diejenigen, die ihren Fehler einsehen UND dazu noch mit den Mühlen der Bürokratie zurechtkommen, mag der Knast geeignet sein. Für Gewohnheitsverbrecher ist er nichts. Auf der anderen Seite: Was sollte man sonst mit diesen gewohnheitsmäßigen Tätern machen?

    Bester Gruß, Lars
    Sprecher: "Mich bangt es um den
    Jüngling - Er ist Prinz!"
    Sarastro:
    "Noch mehr! Er ist Mensch!"
    Schikaneder

  5. #5
    Geselle
    Themenstarter

    Registriert seit
    27.08.2002
    Ort
    far far beyond your imagination...
    Beiträge
    76

    Standard

    ich habe als beispiel, hochsicherheitsgefängnisse in den usa genommen..
    in denen die leute echt 23stunden in ihren zellen hocken..
    hier in deutschland sind die gefängnisse doch zum teil feriencamps..
    mit billardtischen,fernsehern..hab sogar mal eine reportage gesehen in der der täter tagsüber einkaufen durfte beim nahegelegenen markt..
    was ist denn das?!
    klar muß man unterscheiden zwischen serienmördern und einem typen der öfters mal was mitgehen lassen hat..aber trotzdem..

    also mein beispiel bezieht sich auf die harten knäste..
    now the world is upside down,
    i´m heading straight for the clouds,
    falling down

  6. #6
    Geselle
    Registriert seit
    23.04.2002
    Beiträge
    44

    Standard


    ANZEIGE


    hi.

    klingt vielleicht nach ner abgedroschenen hippi-floskel, aber der otto hat da vollkommen recht.. eingesperrt zu sein ist DIE gelegenheit, sich mit meditation auseinanderzusetzen da du keine ausrede mehr wegen zu knapper zeit hast, kannst du via meditation/gedankenkontrolle herauskriegen, wer der eine ist, der das gras grün macht *g*

    übrigens war timothy leary ne zeitlang direkter nachbar von manson, nachdem er vom amerikanischen geheimdienst aus europa wieder zurück in die staaten entführt worden war. und auch er hat im knast wohl entscheidende "durchbrüche" erlangt, was das thema "innen-aussen" betrifft. geistige/spirituelle entwicklung kann man nicht stoppen, dein körper muß sich halt mit weniger quadratmetern zufrieden geben, während das bewußtsein nach wie vor ALLES tun kann, wozu er in der lage ist.

    Joe
    remember: king kong DIED for your sins !!!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

Gefängnis Bayreuth

knast bayreuth

geist brechen

bayreuth Gefängnis

bayreuth knast

den geist brechen

manson gefaengnisgefängnis brechenknast yogadisziplinierungsmaßnahmen im gefängnisseinen Geist brechengeist gefängnis

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Fliegende Bratwurst bricht Autofahrer die Nase
    Von Giacomo_S im Forum Off-Topic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.05.2005, 14:52
  2. HipHoper hackt ALLES und JEDEN!
    Von gloeckle im Forum Off-Topic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 16.04.2005, 16:40
  3. Frankreich bricht Völkerrecht auf Haiti...
    Von Winston_Smith im Forum Kriege, Krisen und Terrorakte
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.03.2004, 08:10
  4. Bricht das Erdmagnetfeld bald zusammen ?
    Von NoToM im Forum Neues aus Forschung und Entwicklung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.03.2003, 18:22
  5. eigenzeit eines jeden biologischen konstrukts?
    Von prof.dr.weiss nich im Forum Neues aus Forschung und Entwicklung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.07.2002, 05:21

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •