Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 7 bis 12 von 19

was will ich?!?

Dies ist eine Diskussion zum Thema "was will ich?!?" im "Philosophisches und Grundsätzliches" des Bereiches "Nachdenkliches"

  1. #7
    Geheimer Meister
    Registriert seit
    18.05.2002
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    275

    Standard Re: was will ich?!?


    ANZEIGE


    Zitat Zitat von Woppadaq
    Das Erreichen ist immer klein. Das mußt auch ich erst lernen.
    Und wie hast Du das geschafft? Daran hänge ich nämlich auch immer!

  2. #8
    Lehrling
    Registriert seit
    05.08.2006
    Beiträge
    26

    Standard Re: was will ich?!?

    Zitat Zitat von Ragemaster
    WARUM FUNKTIONIERT SO GUT WIE NIE DASS, WAS MAN WILL ODER SICH WÜNSCHT AUSSER IN DEN GLÜCKLICHEN ZUFÄLLEN DEREN SICH DIE WENIGSTEN VON UNS GLÜCKLICH SCHÄTZEN KÖNNEN????
    Es wurde hier eh schon mal angesprochen, das liegt darin das sich die leute ihrer ziele nicht wirklich bewusst sind.

    Sprich manche leute wollen Geld, doch warum wollen sie Geld? sicher nicht um scheinchen zu haben sondern eher mehr um es wieder auszugeben, um dann z.B als Großzügig zu gelten, oder um annerkannt zu werden oder doch nur aus egoistischen gründen zum mehr Luxus zu besitzen.


    Der zweite Grund ist das es einen zwischen Punkt zwischen Träumen un der realität gibt DAS HANDELN.
    Außerdem darf man nichts übertreiben also sollte man eine Mauer zwischen einem Traum und dem Jetzt stück für stück abtragen und nicht wild dagegenlaufen.

    Man kann zwar sein Gehirn auf erfolg und Glück programmieren aber trotz alle dem muss man glaub ich zumindest manchmal minimal etwas beitragen.

    Das nächste prob ist das die meisten menschen in der zukunft oder der vergangenheit Leben.
    Die die in der vergangenheit Leben müssen alle lasten doppelt bestehen da sie ständig daran denken müssen außerdem wenn man nicht vorrausschaut kann man auch nicht viel weiter kommen.
    Leute die in der Zukunft Leben denken "wie schön wäre es wenn ich [b]irgendwanneinmal[\b] 5 mio €uro hätte; Ich eineN FreundInn hätte; Ich Befödert werde;Ich mehr Freunde hätte;...." Nur das Problem ist das Irgendwann einmal für das Gehirn nicht definiert ist darum kann es sich auch nicht darauf einstellen.


    So das war nur ein kleiner Comment von mir, sry für Tipp/RechtSchreibfehler hatte keine zeit mehr meinen text zu kontrollieren.


    Tidus

  3. #9
    Lehrling
    Themenstarter

    Registriert seit
    29.10.2003
    Ort
    Riva
    Beiträge
    39

    Standard

    ich nehm mir mal raus, dass ich nicht eingestehen muss warum ich diesen thread aufgemacht habe!!!

    in diesem forum bzw. in dieser site ist ja alles erlaubt (jajajaja, ich weiss auch mit zensur!!

    ich danke mal allen die gepostet haben und "danke" dafür, dass mann híer nicht sofort fertig bzw. geoutet oder 'fertiggemacht' wird!!!

    mir geht es ja im grund nur darum, dass ich weiss, dass ich nicht alleine bin! manche fragen, worauf will der denn bitte hinaus? ich sag dazu nur, ich weiß es selbst nicht genau!

    denn worauf wollen wir alle hinaus? wollen wir alle nur das leben was uns vorgesagt usw. wird?

    nein, doch wer wehrt sich dagegegn? ich komme aus österreiche, doch so gut wie jede/r hat einen pass; und dafür sollten wir uns glücklich schätzen! wer ihn nicht nutzt ist selbst schuld! und man/frau kann ihn nutzen zu jeder zeit! doch den meisten ist nicht bewusst, dass im ausland die zukunft und vielleicht für viele das 'glück' liegt und wartet!

    ok, ich schweife ab und könnte noch hunderte zeilen schreiben! aber egal,

    ERKENNT EURE MÖGLICHKEITEN!!! ICH HABE VERSTANDEN WAS MÖGLICH IST; UND DAMIT MEINE ICH: A L L E S!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  4. #10
    Master Of Desaster Großinspekteur-Inquisitor Benutzerbild von Shishachilla
    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    Oh Discordia!!!!
    Beiträge
    4.037

    Standard Re: was will ich?!?

    Zitat Zitat von Ragemaster
    auf die frage was sie in wenigen jahre sein wollen oder werden antworten antworten doch 99% nur das was sie vorgekaut bekommen haben!
    Hmmm, kann ich nicht wirklich bestätigen. Aus meinem Bekanntenkreis haben die meisten nen Plan was sie mit ihrem Leben anstellen wollen; und die Vorstellungen erscheinen mir doch ziemlich unabhängig..

    Zitat Zitat von the_midget
    Ich denke viele glauben sie wollen etwas, und wenn sie es dann bekommen, finden sie es unbefriedigend, weil sie es wohl doch nicht wirklich so dringen wollten.
    Dazu passt vielleicht frei nach Shaw:"Es gibt zwei Tragödien im Leben. Die eine: dass dir dein Herzenswunsch nicht erfüllt wird. Die andere: dass er es wird."


    Solche Texte lese ich erst gar nicht!

    Geändert von Shishachilla (Heute um 99:99 Uhr).

  5. #11
    Vorgesetzter und Richter
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Pepperland
    Beiträge
    907

    Standard Re: was will ich?!?

    Thedor.W. Adorno;" Es gibt kein richtiges Leben im Falschen"

    eine wichtige frage ist doch, was wir mit unseren wünschen zu kompensieren suchen oder was wir bereits kompensieren. welche kompensationen sind sinnvoll oder nicht. was sind unsere triebfedern? wo hat es angefangen... wo steht mein entspanntes, aus sich selbst heraus glücklichsfähiges ich bei der ganzen sache, und wo kann es eingreifen um die bewegungen dorthin zu manipulieren, dass sich diese dinge wieder entfalten können.


    Zitat Zitat von Shishachilla
    Aus meinem Bekanntenkreis haben die meisten nen Plan was sie mit ihrem Leben anstellen wollen
    das man sein leben lang nicht der selbe bleibt, sollte man bei so sachen auch beachten. u.a. bewahren erinnerungen und assoziationsmuster den schein der kontinuität bzw. kontinuität selbst. auch das andere ändert sich fließend. leben ist bewegung.
    There is a monster living
    Its the voice of children
    It is the tao of now

  6. #12
    Gast

    Standard


    ANZEIGE


    Ich bin wahrscheinlich ein Lebendes Beispiel fuer die verborgene Antwort auf deine aufgeschmissene Frage zumal sie in meinen Augen unmoeglich zufriedenstellend zu beantworten ist. Weil dir die Loesung (sowie ich dich einschaetzen konnte) nicht unbedingt gefallen wird. Diese waere natuerlich auch eine von vielen, bestimmt aber nicht die Einfachste. Nun da aber der Einfachste weg nicht unbedingt der Beste sein muss, kannst du es dir ja mal durch den Kopf gehen lassen. Und wer weiss, vielleicht entscheidest du dich tatsaelich fuer eine aehnliche Loesung, gehst deinen Weg, verstehst dass das was du anstrebst eigenlich totler pubertaerer Bloedsinn ist, ueberdenkst deine Priositaeten nochmals und schlaegst eine noch richtigere Richtung ein. Eins ist jedenfalls klar, nicht das Ziel macht aus dir einen besseren Menschen, sondern der Weg dahin.

    Und zum "Lebenden Beispiel" gibts soviel zu sagen>

    Mein Traum seit dem sechsten Lebensjahr ist Schriftsteller/Philosoph/Denker naja eben der tolle Typ zu werden der in einem durch und durch verqualmtem Zimmer, im Flimmern seines Bildschirms schlaue Woerter tippt die jeden der genug Geschmack besitzt sie zulesen, sofort umhauen, sich entscheident auf sein Leben auswirken usw. An freien Tagen werde ich mit gleichgesinnten Lebenskuenstlern in einem bekannten Kiever Kafe Whiskey schluerfen, zwei Schachteln Zigaretten am Abend rauchen und sich ueber den Bloedsinn beschweren denn die heutige Literatur zu Tage beschwoert. Spaet in der Nacht lerne ich Junge Maedchen vom Schauspieler Kurs kennen, verblende sie mit meinem Charme, meine totalen Intelligenz und Beobachtungsgabe, verlocke sie mit dem Look des Mysterioesen Typen (Dreitage-Bart, schawrze Lederjacke, Tatus ...), schlafe mit ihnen damit ich am naechsten Tag kaffe-schluerfend mich an meinen Notebook setzen kann um die Welt wieder mit vielen neuen, modernen und was weiss ich welchen Gedanken bereichern kann! Soviel zu meinem Traum!

    Nun zur Wirklichkeit>

    Ich bin an einem Kurs fuer Philologie - Deutscher Sprache (alles andere is Nebensaechlich) an der Iwano-Frankowsk Uni und jedes Mal wenn ich einer Arbeit abgebe, schaeme ich mich fuer die erbrachte Leistung. Wenn sie vorgelesen wird kommt mir jedesmal der Gedanke, wie beschissen mein Leben gerade verlaeuft und was ich hier eigentlich mache. Ich schlage mich mit totalem Stumpfsinn ab und vergeude mein gottverdammtes Talent. Eigentlich muesste ich doch schon laengst an einem weiteren, weltbewegenden Roman arbeiten! Doch der Professor sagt GUT! Der Professor weiss dass ich fliessend und scheisse ja, sogar ohne Dialekt deutsch spreche. Alle anderen entweder hassen oder bewunden mich, manchen, und das sind die die ich am meisten mag, ist es voellig schnuppe. Doch Fakt ist, dass mir das Geld fuer meinen begehrten Jurnalismus fehlt, dass ich trotzdem in diesem Land ein Diplom brauche um nicht im Rest der GRAUEN MASSE unterzugehen, dass mein Prof echt keine Ahnung hat davon was unterrichtet wird und letzten Endes dass ich frueher oder spaeter, das heisst waehrend oder bereits nach meinem Studium doch noch die richtige Fak besteigen werde und zwar nicht irgendwo sondern im Fort namens Kiev, wo jedes Studium sogar fuer die europaeischen Masse ein scheiss Vermoegen kostet.

    Noch ein Rat>

    Lies mal Alchimist, falls dus nicht bereits getan hast. Dann wird naehmlich aller klar

    Diev vier Aengste bzw. Daemonen

    1. Man bekommt von Kindheit an staendig vorgekaut dass man ja doch nicht fliegen kann.

    2. Man scheitert, erreicht sein Ziel nicht und gibt einfach auf

    3. Man verliert auf dem Weg zu seinem Ziel alles was einem lieb und teuer ist oder man verletzt sogar jemand

    4. Die Angst sein Ziel zu erreichen, denn was ist danch? Was wird wenn alle Schlachten bereits gewonnen und alle Jungfrauen bereits gerettet wurden?

    so long John

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

Bisher noch kein Besucher von einer Suchmaschine

Werbung

Anzeige

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •