Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 33

Der Kampf gegen eine vorherbestimmte Zukunft

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Der Kampf gegen eine vorherbestimmte Zukunft" im "Philosophisches und Grundsätzliches" des Bereiches "Nachdenkliches"

  1. #1
    Meister
    Registriert seit
    28.04.2003
    Ort
    Bernburg
    Beiträge
    237

    Standard Der Kampf gegen eine vorherbestimmte Zukunft


    ANZEIGE


    Also Leutz, ich weiß ja nicht wie es euch geht. Je älter ich werde um so mehr muß ich feststellen, dass ich so bin wie ich bin.

    Irgendwie besteht ständig ein Konflikt zwischen dem was man tun will und dem was man wirklich tue (tun muß).

    hier einige Beispiele:

    Ich nehm mir fest vor für die nächste Klausur zu lernen um wirklich gute Leistungen zu bringen - aber es fehlt die Motivation (obwohl ich unbedingt bestehen möchte). Mein Lernverhalten hat sich seit der Schulzeit nicht geändert. Dauernd lasse ich mich ablenken und mache was rein garnichts mit lernen zu tun hat.

    Ich nehm mir vor, weniger mit dem Handy zu telefonieren, weil teuer...aber die Rechnung wird einfach nicht weniger.

    Ich könnte die Aufzählungen endlos fortsetzen...

    Jetzt werdet ihr euch sicher fragen, was der Bloody von euch will.
    Schreibt mir einfach wie es euch geht...Wege zu Motivation oder ob ihr ähnliche bzw. abweichende Erfahrungen selbst von euch kennt.

    ICH WILL JA ETWAS ÄNDERN ABER ES GEHT IRGENDWIE NICHT!!!

    H I L F E ich bin ein Mensch holt mich hier RAUS!!!!!
    Ein Alfa - Romeo ist kein Auto sondern eine Lebenseinstellung.

  2. #2
    Don
    Don ist offline
    Auserwählter Meister der Neun Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    1.686

    Standard

    Hmmm,

    Thema Handy

    Vertrag kündigen, Prepaid-Karten verwenden und evtl. ein skurilles Netz wie D2 nutzen das eh nie Empfang bietet wennn man es braucht......

    Motivation
    Motivation zu erlangen beginnt sie überhaupt zu kennen. Möchtest Du nette, gut aussehende (und intelligente) Frauen kennenlernen? Dann ist nichts mit abloosen vor dem Rechner - raus mit dem Kadaver in die freie Wildbahn; aber ein Problem ist da noch.

    Keine (ernstzunehmende) Frau will so einen Dummschwätzer dessen jedes zweites Wort "chillen" "ey" "boa" oder ähnlich ursprachliche Laute sind. Das wiederherum bedeutet das ein wenig Bildung nicht schadet. Hier kommt nun langsam die Motivation ins Spiel.
    Du mußt lernen um "wach" zu bleiben; und nicht so ein "cooler" 0815-Eimer zu werden. Das bedeutet pauken nicht nur für den Intellekt, sondern auch für das gesellschaftliche Auftreten dass nun mal Maßstab ist um auch Zukunft zu haben.

    mfg Don
    Pflanzt schwarze Rosen an meinem Grab,
    und tanzt - tanzt als ob es kein mehr Morgen gibt

  3. #3
    Auserwählter Meister der Neun
    Registriert seit
    18.10.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.521

    Standard

    Das Zauberwort in diesem Zusammenhang heisst aus psychologischer Sicht kognitive Dissonanz - siehe auch diesen Wikipedia-Artikel:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kognitive_Dissonanz

    Es ist also ein alltäglich zu beobachtendes Phänomen unter Menschen. Bevor Du einen Weg der "Besserung" suchst, würde ich zunächst beginnen, zu akzeptieren, daß Menschen niemals perfekt funktionieren - man muss sich mit dem Zustand der immer wieder festzustellenden Handlungswidersprüche einfach anfreunden, bzw zumindest akzeptieren. Das beruhigt zumindest ein wenig.
    Desweiteren muss man lernen, in seinem Leben Prioritäten zu setzen. Ich selber bin z.B. auch ein miserabler Lerner, und habe irgendwann eingesehen, daß ich ein Studium nicht schaffen kann, und es abgebrochen. Ich würde sowas anderen niemals direkt empfehlen, da vieles dadurch schwieriger wird. Ich selber komme damit insofern gut klar, als daß ich keine Ambitionen auf eine "Karriere" im üblichen Sinne dieser Gesellschaft habe.
    Da Du noch recht jung zu sein scheinst, gilt somit für Dich herauszufinden, welche Prioritäten Du für Dein Leben setzen willst. Das ist ein schwieriger Prozess, der eigentlich das ganze Leben über andauern sollte, da man sich sein ganzes Leben lang Ziele setzen sollte, und diese auch gelegentlich anpsassen muss. Nur wenn man Ziele verfolgt, kann man ein einigermassen zufriedenes Leben führen.
    Desweiteren kann man sich selber insofern ein bißchen besser kennenlernen, als daß man ein wenig über seine Funktionsweise herausfindet. Ist man eher ein spontaner oder organisierter Mensch. Lässt man sich von anderen Menschen gerne beeinflussen bzw mitreissen oder eher nicht. Wo hat man Begabungen bzw Talente, und wo eher nicht. Ich selber bin inzwischen Mitte 30 und finde immer wieder neue Aspekte über mich heraus. Die wichtigsten Charaktereigenschaften habe ich erst mit Anfang 30 so richtig durchblickt.
    Ich wünsche Dir sehr, daß es bei Dir früher stattfindet. Sich selber zu erkennen ist aber ein nicht immer einfacher und angenehmer Weg. Aber es ist aus meiner Sicht der lohnenswerteste Weg für ein zufriedenstellendes Leben.

    gruß
    Booth

  4. #4
    Meister
    Registriert seit
    31.05.2003
    Ort
    utkubmit
    Beiträge
    265

    Standard Re: Der Kampf gegen eine vorherbestimmte Zukunft

    Zitat Zitat von Bloody2k
    Also Leutz, ich weiß ja nicht wie es euch geht. Je älter ich werde um so mehr muß ich feststellen, dass ich so bin wie ich bin.

    Irgendwie besteht ständig ein Konflikt zwischen dem was man tun will und dem was man wirklich tue (tun muß).

    hier einige Beispiele:

    Ich nehm mir fest vor für die nächste Klausur zu lernen um wirklich gute Leistungen zu bringen - aber es fehlt die Motivation (obwohl ich unbedingt bestehen möchte). Mein Lernverhalten hat sich seit der Schulzeit nicht geändert. Dauernd lasse ich mich ablenken und mache was rein garnichts mit lernen zu tun hat.

    Ich nehm mir vor, weniger mit dem Handy zu telefonieren, weil teuer...aber die Rechnung wird einfach nicht weniger.

    Ich könnte die Aufzählungen endlos fortsetzen...

    Jetzt werdet ihr euch sicher fragen, was der Bloody von euch will.
    Schreibt mir einfach wie es euch geht...Wege zu Motivation oder ob ihr ähnliche bzw. abweichende Erfahrungen selbst von euch kennt.

    ICH WILL JA ETWAS ÄNDERN ABER ES GEHT IRGENDWIE NICHT!!!

    H I L F E ich bin ein Mensch holt mich hier RAUS!!!!!
    ganz versteh ick dich nicht..,

    wir leben schon in einer art paradies hier,das ist schon genung motivation
    in manchen ländern gibts keine klausuren -weil schule geld kostet -
    obwohl viele gern lernen würden,
    handys ?das ist wohl die übelste geldschneiderei aller zeiten,irgendwie haben die es geschafft das jeder eins für nötig hält,
    früher mussten wir uns in unserer schulzeit einfach klar verabreden -oder sind spontan mal losgegangen um jemanden zu besuchen.
    dekadente welt
    wenn du etwas ändern willst ,nur aus dir selber herraus,und möglichst früh anfangen
    ,später holt dich die welt ein,und passt dich endgültig an!

    FALSCHER ALARM bleib lieber dort
    Ego sum, qui sum ..Lege artis

  5. #5
    Meister
    Registriert seit
    08.03.2003
    Ort
    Irgendwo zwischen Sarkasmus, Ironie und Hilflosigkeit
    Beiträge
    232

    Standard

    Alien, du hast sicher irgendwie recht. Wir haben allen Luxus, den wir uns wünschen und eigentlich keinen Grund zur Klage.

    Aber vielleicht ist genau DAS das Problem! Durch diese täglichen Reizüberflutungen wissen wir oft nicht wohin mit uns selbst. Mir geht es da nicht anders! Ich bin momenten drauf und dran mein Studium abzubrechen und etwas neues zu versuchen, für das ich mich (hoffentlich) eher begeistern kann.
    Ich war heute nach Weihnachten das erste Mal in der Uni. Noch gestern war ich hellauf motiviert, hatte richtrig Lust heute um 7 Uhr aufzustehen und mir eine Vorlesung anzuhören. Und nun bin ich demotiviert und fast schon depressiv, weil ich einfach nicht schaffe meinen Hintern für etwas hoch zu bekommen, dass mich eigentlich nicht mehr interessiert!
    Schon komisch: bevor mir mein Fahrrad geklaut wurde, empfand ich mich viel engagierter im Unileben! Vielleicht war es die morgentliche Bewegung, die mich antrieb. Was auch immer es war, dass mich ständig unter Strom hielt, es ist dahin!

    Wohin sollen wir gehen, wenn man zu viel Wege weiss und doch nicht kennt!?
    - von vorn herein verdächtig nicht ganz bei Trost zu sein!
    - Leitsatz: "Eines Tages wird am Horizont ein riesiger Arsch erscheinen und zu ganze Welt zuscheissen!"
    - Aufruf: MACHT EUREN FERNSEHER KAPUTT!

  6. #6
    Vollkommener Meister
    Registriert seit
    08.07.2003
    Ort
    Neo Tokyo
    Beiträge
    650

    Standard


    ANZEIGE


    Vertrag kündigen, Prepaid-Karten verwenden und evtl. ein skurilles Netz wie D2 nutzen das eh nie Empfang bietet wennn man es braucht......
    Hehe bei mir in der Gegend hat man damit 100% immer "Netz" eine(grosse) Vodafone Hauptstelle mit nem riesen Mast steht bei uns in der Stadt

    EDIT: Ich mach die Tage mal nen Foto.

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

wie komme ich aus der zivilisationskrankheit herraus

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Bush glaubt nicht mehr an Sieg im Kampf gegen Terror
    Von Fetzy im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.09.2004, 17:33
  2. Haben wir eine Zukunft?
    Von SentByGod im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 06.05.2004, 22:28
  3. Bluelaser... hat er eine Zukunft?
    Von Zwerg im Forum Neues aus Forschung und Entwicklung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 10.01.2004, 22:34
  4. Eine neue "Meisterleistung" im Kampf gegen den Ter
    Von Suleiman im Forum Kriege, Krisen und Terrorakte
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.11.2003, 12:01
  5. kampf gegen den terror...mal wieder
    Von Mitchell im Forum Kriege, Krisen und Terrorakte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.03.2003, 14:29

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •