Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 31

Neues Bewußtsein und das Rauchen

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Neues Bewußtsein und das Rauchen" im "Philosophisches und Grundsätzliches" des Bereiches "Nachdenkliches"

  1. #1
    Lehrling
    Registriert seit
    27.04.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    14

    Standard Neues Bewußtsein und das Rauchen


    ANZEIGE


    Hallo an alle.

    Meiner Meinung nach ist Rauchen ein völlig unspirituelles, destruktives und äußerst unsoziales Verhalten. Es schädigt nicht nur den Raucher selbst, sondern auch alle, die gezwungen sind mitzurauchen.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Laut einer US-Studie sind mindestens 3.000 m³ Frischluft erforderlich, um den Qualm einer einzigen Zigarette mindestens soweit zu verdünnen, daß Reizungen der Augen und der Nase nicht mehr auftreten. Um den Qualm einer einzigen Zigarette so zu verdünnen, daß er von Nichtrauchern nicht mehr wahrgenommen wird, bedarf es 19.000 m³ Frischluft. ( http://www.ni-d.de/Doc/ethdt.html )
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Da in Deutschland bisher jährlich ca. 130.000.000.000 Zigaretten verqualmt wurden, wurden auch jährlich ca. 390000000000000 m³ saubere Luft verpestet, die bei vielen Reizungen der Augen und/oder Atemwege verursacht. Man könnte auch sagen, daß ca. 2470000000000000 m³ saubere Luft nötig waren, um den ganzen Qualm soweit zu verdünnen, daß er von den meisten Nichtrauchern nicht mehr wahrgenommen wurde. Das würde einer Luftmenge entsprechen, die in einen Kontainer passen würde, der so groß ist, wie Deutschland und eine Höhe von fast 7 KM besitzt (oder täglich eine Höhe von ca. 20 Metern).
    Natürlich ist die Konzentration in größeren Städten und Ballungszentren viel höher und somit für alle dort lebenden Menschen noch belastender.
    Also ich würde es angemessen finden, wenn Tabakwaren nicht mehr verkauft werden dürften. Das Recht auf Gesundheit und saubere Luft zählt schließlich mehr, als das Recht auf Luftverschmutzung und Drogensucht. Wenn jemand unbedingt drogensüchtig sein will, soll er doch bitte auf Drogen umsteigen, die sich nicht so negativ auf die Luftqualität auswirken.

    Es wäre toll, wenn möglichst viele von euch sich dazu entscheiden würden, bei http://www.smokefreeliving.net mitzumachen, um sich für ein „rauchfreies Deutschland" und somit für sauberere Luft einzusetzen. Letztendlich würden doch alle davon profitieren, außer der „armen" Tabak-Drogen-Industrie natürlich. Diejenigen, die noch Schwierigkeiten damit haben, mit dem Rauchen aufzuhören, finden auf dieser Seite auch verschiedene Hinweise zu Entwöhnungsmethoden.

    schöne Grüße
    Karsten

  2. #2
    Auserwählter Meister der Neun
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    1.727

    Standard

    was ist mit den fossil-verbrennern ?

    wir raucher verbrennen wenigstens nachwachsende rohstoffe

    sicherlich ist rauchen ungesund und der luftverbesserung nicht gerade dienlich....aber nicht ein wirkliches problem der menschheit , höchstens ein nebeneffekt des hauptproblems.

    das mit dem massenkonsum moderner filterzigaretten ist ganz sicherlich nichts spirituelles zudem ist der tabak vermurkst , doch wussten einige völker den tabak für gewisse zeremonien zu schätzen.


    -das mit dem rauchfreien deutschland klingt etwas arg fanatisch und unbedacht.
    als ob raucher jetzt verfolgt werden müssten um die welt zu verbessern und der luftverschmutzung einhalt zu gebieten......gehts noch?
    -was ist mit autos , flugzeugen , fabrikschornsteine , killerpartikel&killergase überall... und ich und meine ziggi sollen dafür büßen? --nene da haben die verblendeten die falschen zu sündenböcken auserkoren.

  3. #3
    Geselle
    Registriert seit
    14.05.2004
    Ort
    Timbuktu
    Beiträge
    165

    Standard

    Ob Rauchen schädlich ist oder nicht, ist mir egal. Was ich nicht verstehe, Raucher wollen ja meistens cool sein und dann stinken sie aus den Klamotten und hinter den Zähnen heraus. Ein kleiner Tipp an die Mädels: Da helfen auch keine Duftwässerchen. Aber jeder darf stinken, wie er/sie will.

  4. #4
    Meister
    Registriert seit
    13.04.2002
    Ort
    bei Zürich
    Beiträge
    193

    Standard

    Jou Zerch hat da wohl Recht.
    Alles kann man den Rauchern nicht anhängen. Viele andere Faktoren sind
    genau so schlimm für die Luft/Natur/Mitmenschen, aber die hast du nicht
    zur Sprache gebracht.
    "Es hat keinen Sinn, jemandem von den Pforten des Träumens zu erzählen,
    bevor diese Person nicht selbst gegen die erste rennt!"
    Don Juan Matus

  5. #5
    Lehrling
    Registriert seit
    13.02.2004
    Ort
    Timbuktu
    Beiträge
    16

    Standard

    @Karsten
    Die Nichraucherseite für die du hier Werbung machst, ist nun wirklich eine Ansammlung von Fundamentalisten oder ist das ganze doch nur Satiere (einige Forenbeiträge wirken tatsächlich so...)?

  6. #6
    Vorgesetzter und Richter
    Registriert seit
    12.08.2003
    Ort
    München
    Beiträge
    1.179

    Standard Re: Neues Bewußtsein und das Rauchen


    ANZEIGE


    Zitat Zitat von Karsten
    Hallo an alle.

    Meiner Meinung nach ist Rauchen ein völlig unspirituelles, destruktives und äußerst unsoziales Verhalten.
    Nun...ich als Raucher....
    unspirituell ist mir ehrlich gesagt scheißegal. Ich bin kein spiritueller Mensch. War mir nicht auch so, daß Rauchen für ihre Erfinder, die Indianer, eine spirituelle Handlung war ?

    Zitat Zitat von Karsten
    Es schädigt nicht nur den Raucher selbst, sondern auch alle, die gezwungen sind mitzurauchen.
    Ist doch meist längst nicht mehr so. An den meisten Arbeitsplätzen ist doch Rauchen mitlerweile geächtet, die Leute müssen nach draußen oder in besondere Raucherräume gehen.
    Auch privat darf doch niemand mehr in Innenräumen rauchen, sobald ein Nichtraucher interveniert.

    Zitat Zitat von Karsten
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Laut einer US-Studie sind mindestens 3.000 m³ Frischluft erforderlich, um den Qualm einer einzigen Zigarette mindestens soweit zu verdünnen, daß Reizungen der Augen und der Nase nicht mehr auftreten. Um den Qualm einer einzigen Zigarette so zu verdünnen, daß er von Nichtrauchern nicht mehr wahrgenommen wird, bedarf es 19.000 m³ Frischluft. ( http://www.ni-d.de/Doc/ethdt.html )
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Also diese Zahlen erlaube ich mir mal stark anzuzweifeln.
    Im übrigen entsprechen 19.000 m3 etwa dem Rauminhalt eines Würfels von 27m Kantenlänge. Kann mir eigentlich nur vorstellen, daß Deine Nichtraucher aus Hunden bestehen.

    Zitat Zitat von Karsten
    ...wurden auch jährlich ca. 390000000000000 m³ saubere Luft verpestet...einer Luftmenge entsprechen, die in einen Kontainer passen würde, der so groß ist...Konzentration in größeren Städten und Ballungszentren viel höher...
    Also...klasse Milchmädchenrechnung.
    Aber ich glaube, wenn Du aufgrund der bereits mehrfach seit Jahrhunderten durch Zigarettenrauch verpesteten Luft über Deutschland überall Augenreizungen und Atemnot hast, im Freien, in der Stadt, in der Natur, im Wald...solltest Du Dich in ärztliche oder noch besser psychologische Behandlung geben, denn Du leidest dann an Hypochondrie.

    Zitat Zitat von Karsten
    Also ich würde es angemessen finden, wenn Tabakwaren nicht mehr verkauft werden dürften.
    Tatsächlich würde Tabak heutzutage nicht mehr zugelassen, wenn es sich um ein neu eingeführtes Produkt handelte.
    Genau dasselbe gilt übrigens für Alkohol, aber auch für Kaffee und Zucker (!).
    Aus moralischer Sicht mag es richtig sein, diese Substanzen zum Schutz der Menschen zu verbieten, es geht aber an jeder gesellschaftlichen Realität vorbei. So wurde während der Prohibition in den USA mehr Alkohol getrunken als vorher und nachher; außerdem wurde die organisierte Kriminalität sehr gefördert.

    In Irland ist seit einiger Zeit das Rauchen in Kneipen unter hohen Strafen komplett verboten.
    Allerdings hat das nicht dazu geführt, daß in den Kneipen nicht mehr geraucht wird - die Leute gehen einfach nicht mehr in die Pubs, sondern treffen sich lieber privat, weil sie da Rauchen dürfen. Und entweder sind Nichtraucher noch nie in Kneipen gegangen, oder sie akzeptieren die Raucher um der Geselligkeit willen.

    Überhaupt haben wir Raucher eine schlechte Lobby. Nicht nur, das wir uns und andere schädigen, wir stänkern und stinken...
    Unser Geld aber ist jedem Staat auf höchste willkommen. Und jetzt erzählt uns bitte nicht, daß diese Steuergelder nur ausgegeben werden, um Nichtraucher zu schützen und für die Straßenreinigung.

    Mit Einnahmen von rund 14,1 Mrd. EUR im Jahr 2003 ist die Tabaksteuer nach der Mineralölsteuer die ertragreichste besondere Verbrauchsteuer.
    Möchte der Staat - und somit auch Du Karsten - auf diese Kohle verzichten ? Nein ? Also bist Du dann bereit, höhere Steuern zu bezahlen, damit Tabakwaren verboten werden können ? Oder genauer: 335 Euro im Jahr pro Erwerbsperson ?

    Weltweit arbeiten in der Tabakindustrie 110 Millionen Menschen, nicht gerechnet Zulieferbranchen wie Maschinerhersteller, Werber und deren Drucker, Verlage, Spediteure usw., usw. Diese Leute mit einem Schlag arbeitslos zu machen - oder umzuschichten - dürfte alles andere als eine elegant zu lösende Aufgabe sein.

    Du mußt zugeben: Dein Ansatz, Tabakwaren einfach zu verbieten, ist naiv.

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

rauchen bewusstsein

bewusstsein rauchen

krankenkasse

Rauchen

raucher seinen eigenen sargnagel

Waldbrände grundstückspekulation

würschtlbude muenchen

nichtraucher mcdonalds in deutschland 2004

kneiper umgebaut auflage rauchverbot abzugdarf ich die e-zigarette bei mecces rauchen rauchen bewußte menschenfehlgeburten weltverschwörung

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Rauchen!!!!!!!!!!!
    Von Terrapansen im Forum Off-Topic
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 14.11.2006, 22:02
  2. Hat das Universum ein Bewustsein?!
    Von imported_Flo196 im Forum Philosophisches und Grundsätzliches
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 20.08.2003, 11:16
  3. Internet erlangt Bewustsein -> Jüngster Tag?
    Von Gilgamesh im Forum Neues aus Forschung und Entwicklung
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 11.08.2003, 19:38
  4. Kristallklares Bewustsein!
    Von Gilgamesch im Forum Geister, Prophezeiungen und Esoterik auf Esoterikerforum.de
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 17.01.2003, 20:14
  5. Das Bewustsein um den eigenen Tod ist die Wurzel
    Von ablit im Forum Philosophisches und Grundsätzliches
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 23.10.2002, 11:00

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •