Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 2 von 11 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 7 bis 12 von 62

Ist der Musikgeschmack bezeichnend?

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Ist der Musikgeschmack bezeichnend?" im "Off-Topic" des Bereiches "Unterhaltsames"

  1. #7
    Gesperrter Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    28.10.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.058

    Standard AW: Ist der Musikgeschmack bezeichnend?


    ANZEIGE


    ich werde mich morgen oder heute Abend nochmal ausführlich dazu äußern. Muss jetzt arbeiten. Bis denne


    mfG
    EyeOfRa

  2. #8
    Ritter vom Osten und Westen Großinspekteur-Inquisitor Benutzerbild von Grubi
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Otherland
    Beiträge
    5.327

    Standard AW: Ist der Musikgeschmack bezeichnend?

    Hi


    Auf den entscheidenden Punkt seid ihr schon gekommen, es liegt wohl auf der Hand dass wir zu gläsernen Kunden werden wenn wir jedes Kundenbindungssystem mitmachen welches uns angeboten wird.

    Bemerkbar wird der Datenmissbrauch vor allem wenn man von wildfremden Menschen angerufen wird die genau wissen was man gerade für Bedürfnisse hat *g*

    Aber bei diesen Datensammlungen wird ja nicht nur der Musikgeschmack sondern auch alles andere mit einbezogen.

    Ansonsten fällt mir noch ein dass es nicht immer leicht ist wenn Leute mit unterschiedlichen Musikgeschmäckern zusammen wohnen müssen ...
    Da wird vom Musikgeschmack schnell auch auf Grundhaltung und Einstellung zum Leben geschlossen... und da kann man sich doch verdammt irren...


    Gruss Grubi
    Die Dunkelheit ist real, Licht scheint nur so...

  3. #9
    Lehrling
    Registriert seit
    23.02.2009
    Beiträge
    2

    Standard AW: Ist der Musikgeschmack bezeichnend?

    Hallo zusammen

    Also ich denke schon, dass man anhand des Musikgeschmackes einiges auf die Person erfahren kann. Natürlich gibt es keine Regel dafür und es gibt immer Ausnahmen. Aber bei mir ist das beispielsweise so, dass meine Freunde einen ziemlich ähnlichen Musikgeschmack haben wie ich. Und Leute, die ich nicht mag, hören oft auch Musik, die ich nicht besonders mag...Ist natürlich nicht immer so, ist ja klar.
    Ich denke, dass es einfach viele verschiedene Faktoren gibt, welche ein Bild von einer Person ergeben. Diese Faktoren zusammen bilden dann das Gesamtpaket...Die einzelnen Faktoren, z.B. Musikgeschmack, Kleidungsstil, Bücher, Filme, Frisur, etc. bilden dann dieses Gesamtpaket, wobei auch einzelne dieser Faktoren vom Gesamtbild abweichen können, also beispielsweise auch der Musikgeschmack...tönt ein wenig seltsam, versteht ihr. was ich damit meine?

    Gruss

    whatever
    Ich weiss, dass ich nicht weiss.

  4. #10
    Geheimer Meister Benutzerbild von FNORD
    Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    466

    Standard AW: Ist der Musikgeschmack bezeichnend?

    ja verstanden, nur dies erklärend wiederzugeben wäre wohl nicht meine stärke!


    man kann selbstverständlich aufgrund der vorlieben des individuums auf seine einstellung schließen!

    nehmen wir doch ma dieses paradebeispiel, deutscher hip hop und der druchschnitt unserer jugend.
    texte die aggressionen und vorurteile bilden und schüren können wenn das umfeld dazu gegeben ist und man selber eine labile einstellung eh schon an den tag legt!

    man singt (oder eher labert) über (z.B.) Drogen!
    man vertickt diese usw.
    ticken is natürlich tight und man steht vor seinen homies als rough da!
    meine meinung, wenn man keine nehmen darf sollte man diese auch nicht in texten verherrlichen!
    da leidet die glaubwürdigkeit des staates noch mehr als sonst wenn man dies nicht unterbindet!
    und hier jetzt nix von wegen künstlerische freiheit bitte!


    wenn man sich prügelt und ander abrippt und am besten noch von der polzei (sorry) "gefickt"
    wird, ist man fast schon ein gangster!

    musik kann man mit jemanden vergleichen der beruflich mit tohn arbeitet und diesen so formt wie er möchte.

    man wird unwissentlich geformt.

    könnte noch ehlend weiter machen aber langweile leute nicht gerne absichtlich!
    !!!!!!!Music over Motherfucker!!!!!!!

    Tupac Schakur
    aka
    Don Killuminati

    one love to my homeboys!
    death to my enemys!
    Tupac
    Click Clack

  5. #11
    Gesperrter Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    28.10.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.058

    Standard AW: Ist der Musikgeschmack bezeichnend?

    ...Da wird vom Musikgeschmack schnell auch auf Grundhaltung und Einstellung zum Leben geschlossen... und da kann man sich doch verdammt irren...
    Und das ist es ja was ineressant daran ist rauszufinden...

    Dieses Thema ist sehr umfangreich kann ich mir denken. Für meine Begriffe zeichnet z.B oberflächliche Leute aus, dass sie keinen kongreten Musikgeschmack haben. Sie tanzen in Clubs nach allem was läuft und wenn man sie fragt, sagen sie "och egal, ich höre alles..." Das ist z.B. eine meiner Erfahrungen die ich mehrfach gemacht habe.
    Spirituelle Menschen hören z.B. automatisch die Musik mit den tiefgründigeren Texten und auch mehr die handgemachte Musik, wo Leute richtig singen können und ein Instrument benutzen welches man lernen muss um es spielen zu können. Nachdenkliche Menschen wiederum bevorzugen eher die melankolischen Musiken... Das alles kann man im Allteg sehr gut beobachten. Müsst ihr mal drauf auchten......


    mfG
    EyeOfRa

  6. #12
    Lehrling
    Registriert seit
    23.02.2009
    Beiträge
    2

    Standard


    ANZEIGE


    Da muss ich dir aber widersprechen: Ich würde Leute, die keinen speziellen Musikgeschmack haben, überhaupt nicht als oberflächlich beschreiben! Für diese Personen ist die Musik einfach nicht unbedingt genau gleich wichtig, wie für andere. Wenn man keinen allzu bestimmten Musikgeschmack hat, kann das auch heissen, dass man eher offen ist und sich nicht auf etwas Bestimmtes fixiert.
    Wollte ich hier nur mal gesagt haben, denn ich bin auch eine dieser Personen, die Verschiedenes hört und sich nicht auf etwas ganz Bestimmtes in der Musik fixiert. ..Ich würde mich deshalb aber nicht als oberflächlich bezeichnen.
    Einen Teil deiner Aussage kann ich zwar verstehen....es gibt auch die Mitläufer, die einfach überall dabei sein wollen und keine eigenen Fixpunkte im Leben haben. Aber ich würde nicht einfach pauschal behaupten, dass alle ohne bestimmten Musikgeschmack oberflächlich sind.

    Gruss

    whatever

    Okay ich habe da vielleicht ein wenig vorschnell geantwortet. Hab gerade nochmals deinen Beitrag gelesen und gesehen, dass du sagst, dass oberflächliche Personen oft keinen bestimmten Musikgeschmack hätten. Und nicht, dass Leute ohne bestimmten Musikgeschmack oberflächlich sind. Ist nicht dasselbe!
    Aber jetzt wisst ihr trotzdem, was ich dazu meine .

    Gruss

    whatever
    Geändert von somebody (06.03.2009 um 15:50 Uhr)
    Ich weiss, dass ich nicht weiss.

Seite 2 von 11 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

musikgeschmack schulabschluss

Durchschnittsalter schlager

musikgeschmack iq

ursache musikgeschmack

Alter Schulabschluss Musikgeschmack

habe keinen bestimmten musik geschmack

schlagerhörer

altersgruppe schlagerhörer

korrelation schulabschluss musikgeschmack

musikgeschmack und schulabschluss

musikgeschmack

Musikwahl lässt auf Charakter schließen

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Musikgeschmack
    Von Munich im Forum Philosophisches und Grundsätzliches
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 06.11.2008, 17:31

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •