Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 18

minidisc - ein verkanntes konzept

Dies ist eine Diskussion zum Thema "minidisc - ein verkanntes konzept" im "Off-Topic" des Bereiches "Unterhaltsames"

  1. #1
    Auserwählter Meister der Neun
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    1.490

    Standard minidisc - ein verkanntes konzept


    ANZEIGE


    hallo,

    wie vielleicht einige von euch wissen, läuft die produktion von minidisc playern/recordern in diesem jahr aus. es gibt zwar noch keine offiziellen verlautbarungen der hersteller, aber die angebotspalette spricht in dieser hinsicht für sich.

    die minidisc ist 72 x 68 mm groß und fasst 80 minuten (sehr gute klangqualität) bzw 160 minuten (komprimierungsstufe lp2 - immernoch gut qualität) oder 320 minuten (lp4 - eher mittelmäßige qualität, zum aufzeichnen von sitzungen sehr gut geeignet) audio.

    aus aktuellem anlass (firma sucht ein diktiergerät) habe ich mich auf dem markt umgesehen, was es denn da so alles gibt, und war ziemlich erschrocken. "extrem lange laufzeit" ist auf einmal nur noch 50 stunden und die meisten geräte haben keine AA-konforme energieversorgung, also mal wieder bei den md-recordern vorbeigeschaut ... aber dort findet sich ebenso kein einzig gescheites produkt mehr, dass auch verfügbar ist. als ich die listen der jemals produzierten md-player durchgegangen bin, stiess ich auf den sony mz-n910 mit sage und schreibe 120 stunden akku-AA-betriebslaufzeit (aus sicht der mp3player ist dass wohl dann ultra-extrem) ... problem: der ist von 2003 und längst nicht mehr verfügbar. warum erfüllt keines der heutigen geräte folgende _einfache_ anforderungen:

    - wenn Akku-betrieben dann sollte der akku AA-konform sein
    - laufzeit von _mindestens_ 60 stunden
    - entweder wechseldatenträger oder fassungsvermögen von mehr als 10 G
    - line-out vorhanden (für betrieb an stereoanlage oder im auto)
    - KEIN supergroßes superhelles display, ich weiss wie meine songs heissen, brauche so eine taschen-werbereklame nicht

    meiner meinung nach hat sony seine md-idee selbst getötet, indem man einfach nicht genug gemacht hat, um den leuten die offensichtlichen vorzüge der technologie klarzumachen. was haben wir heute stattdessen? geräte mit festinstalliertem akku, festinstalliertem speicher, riesendisplay und ner laufzeit von _maximal_ 50 stunden (wobei dass dann schon die topgeräte sind). für mich steht es ausser frage, dass minidisc player/recorder den mp3-playern um längen überlegen sind, vorallem wegen:

    - batterielaufzeit
    - wechselbarer _BILLIGER_ datenträger (mp3player: datenträger im arsch => mp3player im arsch respektive teuerer flash/sd-speicher im arsch)
    - brilliante aufnahmen und wenn man will auch als diktiergerät oder dergleichen einsetzbar (komprimiermodus änderbar!)
    - viele modelle mit line-out ausgang => auch an stereoanlage bzw im auto etc verwendbar

    wer von euch benutzt denn md und was sagt ihr zu der entwicklung? mein tip an die md besitzer: deckt euch mit mds ein, bald werden die entweder teuer oder schwerzukriegen (oder beides) ....

  2. #2
    Lehrling
    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    18

    Standard

    Ich habe meinen MD Recorder vor Ewigkeiten geschenkt bekommen (ca 8 Jahre).
    Anfangs hatte ich ihn noch viel genutzt (ist ein Hi-Fi Baustein). Tragbare Geräte waren mir immer zu Teuer und irgendwann ging die Tendenz dann eh vollends zu mp3.

    Mein MD Recorder hat dann bei einem umzug etwas geliten und die disks nichtmehr eingezogen, sondern nur noch gerattert.

    Bis mir dann vor einem halben Jahr langweilig war und mir der Recorder in die Hände fiel.

    Schraubenzieher gezückt, aufgeschraubt und bisschen dran rumgefingert. Das Ergebniss war, dass er seit dem wieder Funktioniert und ab und zu mal das Wohnzimmer beschallen darf. (und die im Media Markt ham damals gemeint:"Reparatur lohnt nicht, können Sie gleich nen neuen kaufen." zum Glück hab ich's nicht gemacht)

  3. #3
    Frechdachs Benutzerbild von holo
    Registriert seit
    26.08.2005
    Ort
    bei den Bahngleisen
    Beiträge
    2.735

    Standard

    So ist das mit den MDs. Mein Vater verscheuert nun sein Autoradio mit MD, weil es sich nicht etabliert hat. Ich habe hier noch zwei Videorekorder, zwei MC-Geräte und einen DAT-Rekorder im Regal ... alles hoffnungslos "veraltet".

    Das Thema Mignonbatterie ist mir derart wichtig, dass dies schon vor dem Kauf ein Hauptkriterium ist. Sollte ein Hersteller auf nichtkonforme LiIon-Technologie setzen, stellt das bei Kleinelektronik einen wirtschaftlichen Totalschaden dar. Eine kleine Digicam mit so einem Akku ist demnach ein Wegwerfartikel, da kommen keine anderen Kundennutzenargumente bei mir an - ich bin schon weiter gegangen.
    MP3-Sticks interessieren mich genauso wenig. Wie du schon sagst: 10 GB, damit das Ding auch Sinn macht. Diese Schnullisticks mit 64 MB Speicher erzeugen bei mir nur ein müdes Kopfschütteln.

    Da hilft nur eins, Torte: Ask1 2006 XXT, die Extendedextendedtechnologie mit 2100 mAh - AA - Zellen, 10 Gig Mini-Wechsel-HDD (FAT reicht), abschaltbarer Hintergrundscheinwerfer. Drumherum wird verbaut, was das Herz begehrt.



    Gruß
    Holo
    Signatur zensiert

  4. #4
    Ritter vom Osten und Westen
    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    Upstate, Baby!
    Beiträge
    5.368

    Standard

    Ich höre ja nur unterwegs Musik mit den Dingern und in der Hinsicht ist der MD-Player abgeschrieben. Dem Vergleich mit der 20G Festplatte im mp3-Player kann er nur verlierern. Die Tonqualität mag zwar besser sein, aber was interessiert mich das, wenn ich beim Joggen oder in der U-Bahn ohnehin immer auch Störgeräusche aus dem Hintergrund habe. Will ich Musik pur und in Top-Qualität geniessen, dann leg ich mich mit dem Sennheiser an der Anlage auf die Couch und nehme kein protables Gerät.
    Meine Freundin nutzt den MD allerdings für Interviews im Rahmen des Studiums und schwört Stein und Bein, daß es dafür nix besseres gibt.
    Faith in government defies both, history and reason!

  5. #5
    Geheimer Meister
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Grosse Pointe
    Beiträge
    475

    Standard

    Also, ich hab 2 portable und einen stationären MD-Player.
    Dazu einen mp3-Player und einen mp3-fähigen PDA.

    Mir sind auf alle Fälle MDs lieber als CDs.
    Auch bringen mir 20GB mp3-Player nix.
    Keine Ahnung, warum, ich hab eben lieber Wechseldatenträger. Ausserdem hab ich mir extra MD-und mp3-Portis gekauft, bei der man eben auch ne Batterie statt des Akkus einsetzen kann (was nutzen mir 4 Millionen Stunden Lieder, wenn ich nur 3 Stunden Akkubetrieb hab?!).
    Auch mein PDA benutzt Memory Sticks, die ich wechseln kann.

    Vor allem seit den MD-Playern mit USB-Anschluss und mp3-Fähigkeit sind MDs für mich der klare Favorit...
    "Where are all the good men dead - in the heart or in the head?"

  6. #6
    Ritter vom Osten und Westen
    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    Upstate, Baby!
    Beiträge
    5.368

    Standard


    ANZEIGE


    Auch bringen mir 20GB mp3-Player nix.
    Ich liebe es 20G mp3 Files im Shuffle-Mode zu hören.
    Faith in government defies both, history and reason!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

minidisc regal

laufzeit minidisc player

mini disc wird vom player nicht eingezogen

minidisc laufzeit

minidisc wird nicht eingezogen

minidisc wieder im kommen

langlebigkeit minidisc

wie lange halten minidisc

wie lange lange halten mini disc

entwicklung minidisc

minidisc baustein 1gb

Laufzeit minidisc

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Ein todsicheres Konzept
    Von Ask1 Blog im Forum Off-Topic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.08.2009, 19:30
  2. Das Imperium Americanum als historisches Konzept
    Von samhain im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.11.2002, 22:25

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •