Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Zeige Ergebnis 13 bis 16 von 16

Vorfall im Pazifik

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Vorfall im Pazifik" im "Off-Topic" des Bereiches "Unterhaltsames"

  1. #13
    Intendant der Gebäude
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    1.324

    Standard


    ANZEIGE


    Moby Dick?

    Gruß Artaxerxes
    HOMO HOMINI LUPUS

  2. #14
    Prinz von Jerusalem
    Registriert seit
    11.05.2002
    Ort
    function (void);
    Beiträge
    4.642

    Standard

    helmut kohl beim tauchgang?
    Welche Bürgerrechte muss man beschneiden um eine gewalttätige Reaktion zu provozieren? Wir werden es bald wissen.

  3. #15
    Geselle
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Gera
    Beiträge
    164

    Standard

    nessi mit blähungen?

  4. #16
    Geheimer Sekretär
    Registriert seit
    15.12.2002
    Ort
    Bei St. Ingbert
    Beiträge
    781

    Standard


    ANZEIGE


    Falls sich dieser Vorfall wirklich so ereignet hat, und nicht in den alkoholgetragenen Phantasien der Seemänner, dann wäre ein U-Boot am realistischsten. Was sonst hätte die Kraft, 3 30m lange Schiffe aus (nehmen wir mal) mittlerer Fahrt zurückzureissen, wenn nicht ein U-Boot.
    Jemand, der sich in Physik etwas besser auskennt, als ich, kann ja mal die Bewegungsenergie des U-Bootes ausrechnen.
    Ausserdem habe ich gehört, dass man Walgesänge nicht so hören kann,wie sie in der Natur vorkommen, sondern dass man sie hörbar machen muss, indem man sie hoch pitcht. Denn (soweit ich weiss) liegen die Geräusche, mit denen sich die Wale verständigen, in einem Bereich <50Hz, also für uns unhörbar.
    Wer Musik macht, oder sich seine Zeit in Discotheken totschlägt, wird wissen, dass man Geräusche auch noch aus weiter Entfernung wahrnehmen kann, wenn die Frequenz tief genug ist.
    Eine Bassgitarre(~200Hz ??), die über den Verstärker 80 dB bringt, hört man - sagen wir mal- noch 20 meter vorm Proberaum, während eine E-Gitarre(~3500 Hz??) bei gleichem Schalldruck schon 10 m vorm Proberaum kaum noch wahrnehmbar ist.
    -> Niederfrequente Geräusche können sich viel weiter fortpflanzen, als Hochfrequente. Zur kommunikation also praktisch, zumal Wasser aufgrund seiner Masse niederfrequente Geräusche besser leitet.
    Deswegen kann man mit einem UNterwassermikrophon auch Wale aus über 1000km Entfernung orten, bzw ihre "Gesänge" aufzeichnen.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

unentdeckte meerestiere

unterwassermikrofon verstärker

doku tiefsee Geräusch

mysteriöse meeresbewohner

mysteriöse meerestiere doku

mysteriöse geräusche tiefsee

mysteriöser vorfall über dem pazifik

unentdeckte meerestiere doku

mysteriöser meeresbewohner

pazifik geräusch

mysterioese vorfaelle in der tiefsee

misteriöse Geräusche aus dem paifik

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Klein-Amerika im Pazifik???!!!
    Von seth2001 im Forum Neues aus Forschung und Entwicklung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.01.2005, 09:44

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •