Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 13 bis 18 von 19

E=mc²...was steckt dahinter?

Dies ist eine Diskussion zum Thema "E=mc²...was steckt dahinter?" im "Neues aus Forschung und Entwicklung" des Bereiches "Wissenschaftliches"

  1. #13
    Vorgesetzter und Richter
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.03.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.043

    Standard AW: E=mc²...was steckt dahinter?


    ANZEIGE


    Also noch mal....

    C wird zum Quadrat gehoben....weiß nicht warum.

    Der Meter mit seinen Unterteilungen ist keine Naturkonstante...es ist eine Hilfe damit wir messen können...
    Hätten wir die 12 als Grundzahl dann würde unser Meter anders aussehen...aber trotzdem messen können. So wie Inch oder Elle oder Meile oder Fuß oder weiß der Geier was!

    Wir haben den Satz des Pythagoras:
    a²+b²=c"

    Diese Unbekannten sind auch zum Quadrat...jedoch sind diese nicht konstant (so wie C)...
    Und man kann daraus jedes rechtwinklige Dreieck berechnen...Bzw. seine Seiten.

    Die C ist eine Konstante...und nicht nur das! In der Zeit als diese Formel entdeckt worden ist galt die LG als absolute Geschwindigkeit...die man nicht überwinden kann. Wieso dann diese hoch zwei nehmen...wer oder was kann denn LG mal LG Geschwindigkeit erreichen...damit diese Formel stimmt..ich denke nichts..zumindest damals! Also von was ging Einstein aus?

  2. #14
    Geheimer Sekretär Benutzerbild von Luchs
    Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    885

    Standard AW: E=mc²...was steckt dahinter?

    Ok, ich versuchs mal anders zu erklären.

    Grundlegend gilt, Raum ist das A und O. Denn ohne Raum keine Materie, und keine Massen. Das ist denke ich recht simpel und plausibel.

    Wir sind es nuneinmal gewohnt allem ein Maß zuzuordnen, also auch einem Raum. Nur blöd das dies nicht immer so einfach ist.

    Als einzig verlässliche und konstante größe bietet sich uns die Lichtgeschwindigkeit. Also deren konstante Geschwindigkeit im Vakuum des Raumes als bemessungsgröße von Raum und meinetwegen auch Zeit. Und zur Berechnung von Energiepotentialen ruhender Massen.

    Ein Raum ist ja bekanntlich nicht zweidimensional, sondern dreidimensional. Streng genommen ist er im Universum noch vielmehr.
    Es reicht aber aus die Quadrierte Lichtgeschwindigkeit als Berechnungsgröße heranzuziehen. Man kann sich das verdeutlichen indem man sich das als eine einfache Kreuzung vorstellt.
    Also gedanklich eine Waagerechte und eine Senkrechte sich Überkreuzend vorstellt.

    So stelle ich mir das jedenfalls vor.
    Fragt mich aber bitte nicht was Einstein sich dabei gedacht hat.

  3. #15
    Meister Benutzerbild von Ajax
    Registriert seit
    06.01.2012
    Beiträge
    190

    Standard AW: E=mc²...was steckt dahinter?

    KTGR,

    nimm es als gegeben an, das c hoch 2 eine konstante ist, aus der hervor geht, das wenig Masse eine hohe Energie hat. Siehe Atombombe o. Wasserstoffbombe.
    Daher wird wird bei der Sprengkraft einer A-Bombe immer von Kilo-Tonnen oder Mega-Tonnen gesprochen. Weil Du eine Masse nun mal über eine Gewichtseinheit definierst.

    Einstein hätte die Formel auch so formulieren können: Energie = Masse x 90000000000. Ist einfach nur ne Formel um zu sehen wieviel Energie eine Masse hat.
    "Niemand ist hoffnungsloser versklavt als der, der fälschlich glaubt frei zu sein." J. W. v. Goethe

  4. #16
    Vorgesetzter und Richter
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.03.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.043

    Standard AW: E=mc²...was steckt dahinter?

    Zitat Zitat von Ajax Beitrag anzeigen
    KTGR
    Einstein hätte die Formel auch so formulieren können: Energie = Masse x 90000000000. Ist einfach nur ne Formel um zu sehen wieviel Energie eine Masse hat.
    OK...nehmen wir diese Zahl 90000000000...
    Sie ist das Ergebnis von 300.000 mal 300.000.
    Aber wenn wir davon ausgehen das die Geschwindigkeit des Lichtes (~300.000 Km/s) die ABsolute Geschwindigkeit im Universum ist...wie kann man von höhere Geschwindigkeiten ausgehen (C²)?
    Kann es solche Geschwindigkeiten geben...?
    Wenn ja.
    Welche Teilchen Bzw. Strahlen oder Energie kann diese erreichen?
    Denn wie wir sehen wird ja Energie in Materie umgewandelt und anders um!
    Werden dabei solche Geschwindigkeiten erzielt?

    Wenn e=mc² ist dann ist auch E/c²=m und E/m=c²......oder?

    Ich lann mich auch irren...aber das sagt aus...
    Energie geteilt durch Masse glaich ist mit Lichtgeschwindigkeit hoch zwei ist....oder?
    Geändert von KTGR (25.01.2012 um 18:56 Uhr)

  5. #17
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    20.412

    Standard AW: E=mc²...was steckt dahinter?

    Wie kommst du denn jetzt wieder auf Geschwindigkeit?
    Mit der Formel errechnet man die Energie, die in einer Masse enthalten ist.

  6. #18
    Vorgesetzter und Richter
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.03.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.043

    Standard AW: E=mc²...was steckt dahinter?


    ANZEIGE


    Ich komme nicht auf Geschwindigkeit...
    Energie ist Masse mal Lichtgeschwindigkeit hoch zwei (E=mc²)...so klug bin ich nicht...Albert war es schon...denke ich!

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

e=mc2 bedeutung

e=mc2 herleitung

e mc2 umformenherleitung e=mc2bedeutung e=mc2e = mc2 bedeutungwassteckthinter E=mc^2e=mc2 andere bedeutungeinstein e=mc2 umgeformtwieso lichtgeschwindigkeit hoch zweie = mc2 herleitungherleitung e=m*c2

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. WER steckt denn nun dahinter?
    Von Kap Horn im Forum Verschwörungen, Verschwörungstheorien und NWO
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.09.2008, 18:55
  2. Börsencrash - was steckt dahinter ?
    Von psst im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.08.2008, 11:55
  3. Lamarckismus, was steckt dahinter?
    Von wedernochwe im Forum Neues aus Forschung und Entwicklung
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 05.03.2008, 03:04
  4. Jungfräuliche Empfängnis - was steckt dahinter?
    Von Tigerspucke im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 147
    Letzter Beitrag: 11.02.2008, 03:54
  5. Digital-Writes-Management - Was steckt dahinter , hier !
    Von Dennis015 im Forum Geheimdienste und Überwachungsstaat
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.08.2002, 10:37

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •