Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 20

Tiere mit Kultur?

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Tiere mit Kultur?" im "Neues aus Forschung und Entwicklung" des Bereiches "Wissenschaftliches"

  1. #1
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Registriert seit
    10.04.2002
    Beiträge
    20.412

    Standard Tiere mit Kultur?


    ANZEIGE


    Habe gerade einen interessanten Artikel gefunden, leider auf englisch
    Sperm Whales Really Do Learn From Each Other | Wired Science | Wired.com
    “As far as we know, these are the largest cultures on Earth, aside from human ethnicities,” said Whitehead. “They may have thousands or tens of thousands of members, covering thousands of kilometers of ocean.”
    (...)
    “If the differences were genetic, this would make the differences more traditionally biological. We’d have two different subspecies,” said Whitehead. “It’s culture, not genetics.”
    Kurze Zusammenfassung:
    Es geht um Pottwale.
    Und die Forscher sind sich sicher, daß die Tiere voneinander lernen, miteinander kommunizieren, etc.
    Sie bezeichnen es nicht mehr als Verhalten, sondern als Kultur.

    Je mehr der Mensch erforscht, um so komplizierter wird die Welt.

  2. #2
    Gesperrter Benutzer
    Registriert seit
    03.08.2010
    Ort
    Unbekannt
    Beiträge
    5.634

    Standard AW: Tiere mit Kultur?

    Hallo Azrad,

    Eigentlich ist es schon lange bekannt, besonders bei Delfinen, sie haben so etwas wie Kultur und können miteinander kommunizieren.

    Delfine allerdings haben dieses Problem nicht. Sie kommunizieren per Ultraschall über Kilometer hinweg und wissen dabei immer mit welchem Artgenossen sie gerade reden. Forschern der TU Berlin ist es jetzt gelungen, die Technik der Delfine nachzuahmen. Sie fanden heraus: Wenn Delfine miteinander plaudern, verstellen sie immer wieder ihre Stimme, ändern ständig den Frequenzbereich und werden gerade deshalb gut verstanden. Ganz ähnlich funktioniert das Unterwassermodem der Berliner Bioniker. Es verändert unablässig die Frequenz.
    Unter Wasser kommunizieren - Delfine zeigen wie <br> | Projekt Zukunft | Deutsche Welle

  3. #3
    graues WV- Urgestein
    Registriert seit
    14.09.2002
    Ort
    my home is my castle
    Beiträge
    3.281

    Standard AW: Tiere mit Kultur?

    hmmm
    Wenn man "von einander lernen" als Kultur bezeichnet ..... dann haben Bakterien und Viren auch Kultur.
    *mal so provakant in den Raum schmeiß*

    Sie haben auch eine Art Kommunikationssystem und geben ihr Wissen an weitere Generationen weiter.
    Gefühle die mich lebend machen
    Gedanken die es ordnen wollen
    Geist der dies umfaßt

  4. #4
    Vorgesetzter und Richter Benutzerbild von lumin
    Registriert seit
    29.01.2010
    Ort
    bei mir
    Beiträge
    912

    Standard AW: Tiere mit Kultur?

    Sehr interessanter ANsatz, SillyLilly.
    Das führt genau zu der Frage, wie Leben und auch Bewusstsein/Bewusstheit definiert werden.
    Wenn man Leben im klassischen biologischen Sinne definiert (Fortpflanzungsfähigkeit, Stoffwechsel, abgeschlossenes System nach aussen (Zellwand, HAut), Organisationsfähigkeit, etc) dann fallen darunter auch alle Pflanzen und Bakterien.
    Bewusstsein setzt aber zudem voraus, dass da auch etwas ist, das etwas erlebt, etwas dass sich selbst als hier erlebt und dich als da draussen. Dieses einem frisch abgeschnittenen BAumtrieb, den man dann als Setzling benutzt, oder gar einem Samenkorn zuzusprechen erfordert dann schon viel Phantasie. Bei den BAkterien bin ich mir aber nicht so sicher.
    Diese Art Bewusstsein zeigt jedenfalls eine ganz andere Art und Qualität des Lebens, nämlich die Fähigkeit, sich auch bewusst auszutauschen, zu lernen und sich zu entwickeln, eben geistig entwickeln.
    Und wenn das dann so ist, liegt natürlich die Frage nahe, ob die Erlebnisfähigkeit beim Menschen (Freude und Leid zu erleben) sich so sehr unterscheidet von der an sich doch gleichen Fähigkeit bei Tieren (etwa Hunde, Delphine, Pferde oder auch Ratten).
    Und dann kommt da die Frage nach der Verantwortung des "bewussteren", "höherentwickelten" (ist das wirklich immer so? manchmal hab ich da schon Zweifel) Wesens Mensch für das Erntefeld des "niederen" Lebens.
    Natürlich mit göttlichem Segen, dann muss man sich weniger Gedanken machen und kann sich Pilatusmässig die Hände reinwaschen.
    Ewige Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit

  5. #5
    Gospodar životinja Großinspekteur-Inquisitor Benutzerbild von beast
    Registriert seit
    23.02.2009
    Ort
    Камчатка
    Beiträge
    6.139

    Standard AW: Tiere mit Kultur?

    Offtopic abgetrennt, Ernährung und Ethik wird dort

    http://www.weltverschwoerung.de/glau...ser-vegan.html

    weiterdiskutiert. Jedes weitere ´Otop´ wird Kommentarlos gelöscht und der Verursacher bekommt 3 Tage Zeit zum nachdenken. beast/Mod
    Geändert von beast (05.11.2011 um 21:51 Uhr)

    Staatlich anerkannter Legastheniker (TM)

    Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
    Cerberus, Wächter des Tore zum Hades (24ter Geist)
    La Guerre Froide est la période d'affrontements stratégiques et politiques entre les États-Unis et ses alliés d'un bord et l'URSS et les pays communistes de la guerre...

  6. #6
    Vorgesetzter und Richter
    Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    935

    Standard AW: Tiere mit Kultur?


    ANZEIGE


    Hier werden Socken waschende Oran Utans als Beispiel herangezogen.
    Tiere sind zwar zur Weitergabe von Innovationen in der Lage und damit kulturell handelnde Lebewesen. Dem Menschen gelingt es aber viel schneller, von Generation zu Generation die weitergegebenen Innovationen zu verbessern, zu verfeinern und miteinander zu verknüpfen. Darauf basiert die typisch menschliche Kulturleistung, meint Peter Schmid:
    Gruß
    Dirtsa








    Hast Du Luftschlösser gebaut,
    so braucht Deine Arbeit
    nicht verloren zu sein.
    Eben dort sollten sie sein.
    Jetzt lege das Fundament darunter.
    (Henry David Thoreau)

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

tiere entwickeln kultur

pottwal kinderaufzucht

tiere keine kultur

powered by vBulletin kultur

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. können tiere verzeihen?
    Von AGSzabo im Forum Philosophisches und Grundsätzliches
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 02.03.2011, 16:34
  2. deutsche kultur
    Von forcemagick im Forum Philosophisches und Grundsätzliches
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 11.06.2006, 20:45
  3. Tiere und Gefühle
    Von Kendrior im Forum Schulmedizin und Homöopathie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 31.12.2004, 09:38
  4. Kultur, was ist das?
    Von Dunja im Forum Philosophisches und Grundsätzliches
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 01.04.2004, 10:39
  5. Ferngesteuerte Tiere
    Von DrCrank im Forum Neues aus Forschung und Entwicklung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.01.2003, 12:15

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •