Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 13 bis 18 von 28

Atomkraft und ihre Gegner

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Atomkraft und ihre Gegner" im "Neues aus Forschung und Entwicklung" des Bereiches "Wissenschaftliches"

  1. #13
    Prinz von Jerusalem
    Registriert seit
    12.05.2002
    Ort
    function (void);
    Beiträge
    4.642

    Standard


    ANZEIGE


    mehr störfälle

    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_d...n_Unf%C3%A4lle

    alles total gesund...

    prima

    will jeder vor der eigenen haustür...

    also wenn ich die wahl hätte zwischen windrad und akw vor der tür.... ja da nehm ich doch das akw

    ich meine meine nachbarn kotzen mich eh an

    http://de.wikipedia.org/wiki/Katastr...on_Tschernobyl

    so werd ich die arschlöcher bestimmt los

    ja wo waren doch gleich meine pillen
    Welche Bürgerrechte muss man beschneiden um eine gewalttätige Reaktion zu provozieren? Wir werden es bald wissen.

  2. #14
    Ritter Rosenkreuzer
    Registriert seit
    10.04.2002
    Beiträge
    5.950

    Standard

    hab mal gehört, dass das problem der windkraft ist, dass dadurch die kohlekraftwerke nicht mehr auf voller leistung fahren müssen. hört sich jetzt noch nicht nach problem an, aber die filter der kohlekraftwerke seien für volle leistung konzipiert, und wenn die teile nicht auf voller leistung fahren, dann verschmutzen sie die umwelt mehr als bei voller leistung. und richtig ersetzen kann die windkraft die kohlekraftwerrke nicht, da sie zu unzuverlässig sind. mal gibts eben wind und mal nicht. wobei ich mir bei off-shore-windkraft das nicht wirklich vorstellen kann, da sind die winde doch sehr stabil.

    im endeffekt würden aber die windkraftwerke die umweltverschmutzung vergrößern, da die kohlekraftwerke nicht auf volllast fahren, hieß es.

    mir ist auch klar, dass man akws jetzt nicht mehr von heut auf morgen abstellen kann - trotzdem kann ich den wahnsinn nicht verstehen. wir können wir hunderten (tausenden) von generationen nach uns einen solchen müll hinterlassen? wir wissen ja immer noch nicht, wohin damit... volle zustimmung hier, force.


    im endeffekt würde ich eine dezentrale energiegewinnung sehr begrüßen. es gibt schließlich genügend beispiele von autarken häusern. effektive wärmedämmung, solarzellen auf dem dach und das haus dreht sich mit der sonne mit - der drehmechanismus könne von einer 12 volt-batterie angetrieben werden, hieß es damals in freiburg, als unsre physik-klasse ein solches haus besuchte. dieses haus lieferte strom, es verbrauchte weniger als es produzierte. mit solchen konzepten wäre der private energiebedarf schon mal abgedeckt. hat jemand zahlen, wie viel energie privat und wie viel energie von unternehmen verbraucht wird?

    gruß,
    antimagnet
    d(><)b

  3. #15
    Vollkommener Meister
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Woanders
    Beiträge
    769

    Standard

    @An die Leute die Atomkraft so geil finden:
    Habt sicher nichts dagegen, wenn der Atommüll bei euch im Vorgarten entgelagert wird, irgendwo muss er ja schließlich hin, und dann doch lieber zu den Befürwortern, als zu den Gegnern, oder nicht?
    Chuck Norris wird nicht nass. Das Wasser wird Chuck Norris.

  4. #16
    Vorgesetzter und Richter
    Registriert seit
    30.03.2004
    Ort
    CH
    Beiträge
    984

    Standard

    @spriessling
    Nunja, wenn der Vorgarten geologisch adzu geeignet is...

    Ich bin nicht ein PRO-KKWler. Aber ich sehe an den KKWs mehr Vorteile im Gegensatz zu Kohlekraftwerken. Klar, die Mülllagerung ist ein Problem, und wenn mir jemand eine Energiegewinnungsmassnahme liefert, die gleichviel Strom auf gleichgrossem Platz mit gleichergrosser Verschmutzung der Luft liefert, sofort. Auch bin ich der Meinung, dass alternative Energien mehr gefördert werden sollten. Bsp. Windkraft.

    @antimagnet
    Deine Idee der Stromgewinnung unterschreib ich. Das Haus muss sich eigentlich nicht mal drehen... 12 Volt Batterie gespart
    Passivhäuser bspw.
    Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung.
    (Sir Alec Guinness)
    _________________
    Sind Signaturen Sinnvoll?

  5. #17
    Geselle
    Registriert seit
    21.02.2004
    Beiträge
    76

    Standard

    Ich kann nur empfehlen, einmal nach Süd-Weißrussland oder die Nordukraine zu fahren und Leute dort kennenzulernen - am besten Familien mit Kindern. Und sich dann vorzustellen, genau dies sei meine Familie, meine Kinder. Null Immunabwehr, merkwürdige Krankheiten noch und nöcher, sei es täglich 5x Nasenbluten oder seien es Knochenkrankheiten, die dazu führen, dass dein Sohn nicht mehr laufen kann... vielleicht hängt nicht jede einzelne dieser Krankheiten direkt mit den Folgen von Tschernobyl zusammen, aber auffällig ist es doch. Sehr auffällig.

    Einen alten Ford kann man vielleicht nicht direkt mit einer modernen Limousine vergleichen, aber auch mit der modernsten Limousine kann man einen tödlichen Unfall bauen. Zwar ist das Risiko geringer, aber wenn du tot bist, hast du auch nichts davon, dass genau dein Unfall sich mit einer Wahrscheinlichkeit von nur 1:mordsmäßigviel ereignet hat.

    Dezentral und Energie sparen finde ich die besten Wege; der Rest sind Notlösungen. Und Windkraftanlagen finde ich im Übrigen wirklich (!!) schön. Die haben so etwas Hypnotisches...

    seven

  6. #18
    Vollkommener Meister
    Registriert seit
    12.07.2003
    Ort
    woanders
    Beiträge
    516

    Standard


    ANZEIGE


    Ich hatte die Möglichkeit im Rahmen meiner Ausbildung Einsicht in Alarmrollen des Zivil- und Katastrophenschutzes zu erhalten, die für den Fall angelegt wurden, dass es im AKW Stade (abgeschaltet) zu einem Gau kommt.

    Die Einzelheiten des Inhalts erspare ich euch, mal abgesehen davon, dass sie geheim sind. Festzuhalten bleibt lediglich: Im Grunde wird man in so einem Fall den Strahlenopfer nicht helfen können.

    Seitdem bin ich entschiedener Gegner der Erzeugung von Energie durch Kernspaltung. Allerdings bin ich keineswegs technologiefeindlich eingestellt. Eine Ernegieerzeugung durch Kernfusion halte ich für durchaus erstrebenswert. Sollte es notwendig sein, hierfür Spaltungsreaktoren einzusetzen, befürworte ich diese auch. Allerdings sollte man den Bau dieser für die Forschung notwendigen Reaktoren auf das Mindestmaß beschränken und durch eine gezielte Standortwahl das Risiko minimieren.

    Nach jahrelanger Forschung und der doch gestiegenen Standards, haben wir in Deutschland heute die besten und sichersten Atomkraftwerke die es je gab... sie sind gesichert gegen Flugzeugangriffe... haben für alle möglichen krisen sicherheitsbrücken die Unfälle so gut wie unmöglich machen... ausserdem verbraucht man selbst bei hoher leistung sehr wenig der den Brennstäben innenlebenden Radioaktivität... jeder Stab hällt bis zu 3 JAhre durch...
    Du bist echt mein persönlicher Held. Wenn ich könnte, würde ich vorschlagen, dass Du im Falle eines Reaktorunfalls mit Strahlenopfern, diesen genau das erzählst.

    Schreib dir mal folgendes hinter die Ohren. Eine Technologie, die durch den Menschen nicht in Gänze beherrschbar ist, und die Kernspaltung ist eine solche Technologie wird im Falle eines Unglücks zahlreíche Opfer mit sich bringen. Aber drauf geschissen, wir opfern diese Leute einfach auf dem Altar der Technologie.

    Man sollte auch nicht außer Acht lassen, dass in Kernkraftwerken Menschen arbeiten. Das Risiko, das durch den Faktor Mensch entsteht, dürfte nicht zu verachten sein. So mag zwar die Technik eines Atomkraftwerks perfekt sein, der Mensch, der diese bedient, ist es nicht.

    Ich wünsch allen Atomkraftfreunden schon jetzt eine verstrahlte Weihnacht.
    Seltsam, aber so steht es geschrieben.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

gegner der atomkraftwerke

endprodukte von atomkraftwerke

Abfallprodukte Atomkraftwerk

wieviel windmühlen für ein akw

gegner von atomkraftwerken

nachteile thorium-hochtemperaturreaktoren

atomkraftwerk explosion hanf

atomstrom gegner

wie viele windmühlen für ein atomkraftwerk

fläche atomkraftwerk

endprodukte von akws

gleisankettungen

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Energieversorgung in der Zukunft. Atomkraft, nein Danke?
    Von Stargate°Zeuge im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 13.09.2011, 23:52
  2. Atomkraft und ihre Folgen für Deutschland
    Von Sueder im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.09.2010, 01:02
  3. Die NPD und ihre lustigen V-Männer
    Von Traenenreiter im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.12.2005, 09:22
  4. Phobien und ihre Heilung
    Von imported_maldoror im Forum Schulmedizin und Homöopathie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 29.07.2003, 12:10

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •