Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Zeige Ergebnis 13 bis 16 von 16

Thema: Vorsicht bei Zwischenlandung in den USA

  1. #13
    Großmeister-Architekt
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    2.777

    Standard


    ANZEIGE


    äähmm...etwas anders gelagert, aber ebenfalls unangenehm:

    Magazin: Fluggäste in USA bis auf die Haut durchleuchtet

    Hamburg (AFP) - Flugpassagiere könnten nach einem Magazinbericht bei der Einreise in die USA bald bis auf die nackte Haut durchleuchtet werden. Die US-Sicherheitsbehörde TSA plane offenbar den großflächigen Einsatz neuer Röntgendetektoren, deren Strahlen die Kleidung durchdringen und verborgene Waffen sichtbar machen - aber auch die exakten Umrisse des Körpers und von Körperteilen wie Genitalien und Brüste, berichtet das Reisemagazin "Geo Saison"...
    kann einen übrigens auch in london erwarten...

    Testpersonen hätten das Scanning allerdings so empfunden, als wären sie in aller Öffentlichkeit entkleidet worden.
    http://de.news.yahoo.com/050901/286/4o6lo.html
    Fürchte dich vor den Gleichgültigen,
    weder töten und verraten sie,
    aber nur mit ihrer stillschweigenden Zustimmung
    gibt es auf der Welt Mord und Verrat.

    resistance=existence

  2. #14
    Meister
    Registriert seit
    28.08.2005
    Beiträge
    260

    Standard

    Also ich fands auch superscheiße als mir der nette Abfummler auf dem Flughafen in Los Angeles meine Nagelschere abgenommen hat. Ich hab sie ihm dann mit einem freundlichen Lächeln geschenkt und mir gedacht: Arme Sau...

  3. #15
    Geheimer Meister
    Registriert seit
    15.09.2003
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    469

    Standard

    Zwischenlandungen in den USA waren für mich bis jetzt immer sehr amüsant und haben eigentlich nur die inkompetenz der Behörden bewiesen

    Flug Amsterdam - Miami - San Jose / Gepäck ein Surfboardbag und ein Rucksack / Datum Dezember 2001

    Ich raus aus dem Flugzeug, keine Transitzone also durch den ganzen Flughafen hetzen um ins gleiche Flugzeug wieder einzusteigen und weiterzufliegen. Sicherheitscheck. 3 Jungs mit M16 (oder so) im Anschlag. Schuhe ausziehen, Hose runter halt das volle Programm. NUR meinen Boardbag hat niemand auch nur angeschaut. Die grösse des Bags ist etwa 200/50/50cm hätte also locker platz für gewehre, sprengstoff und so weiter. na ja sicherheit geht vor.

    Flug Frankfurt - LA - Auckland / Datum November 2003

    Ich war extrem spät dran und hatte nur noch 40 minuten um meinen Anschlussflug nicht zu verpassen. Ich also durch den halben Flughafen gehetzt, bis vor ne riesen schlange am security check. Zum Glück standen da Flughafenangestellte die da waren um Leute die spät dran sind durch die Kontrollen zu lotsen und dann gings los
    Ich durch den Detektor durch, natürlich hat nichts angezeigt. Alle Passagiere mussten ihre Schuhe ausziehen. Dann folgte dieses Gespräch mit meinem Lotsen:
    Ich: do i have to take my shoes off too?
    Lotse: what brand are they?
    ich: puma
    Lotse: no its allright!
    Ich: WTF

    Na ja das grösste war dann noch das mir die Rasierklingen aus dem Rucksack weggenommen wurden. Während des Fluges es aber Metall Messer und Gabeln gab

  4. #16
    Ritter vom Osten und Westen
    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    Upstate, Baby!
    Beiträge
    5.368

    Standard


    ANZEIGE


    Also ich bin im Juli in die USA eingereist. Trotz gelegentlichen herumlungerns in konspirativen Foren, hat sich kein Arsch weiter für mich interessiert. Pass herzeigen, Zeigefingerabdrücke, in die Webcam grinsen: Das war´s, keine weiteren Fragen, nichts. Ich kam mit einer 747 der Air India an, die von Mumbai über Frankfurt nach Chicago fliegt. Über die Hälfte der Passagiere waren folglich Inder, davon wohl zahlreiche Muslime mit Bart, Käppi und verschleierter Frau im Schlepp. Auch diese wurden exakt genauso behandelt. Ich habe das damals extra beobachtet, weil es mich aus naheliegenden Gründen interessiert hätte, ob da ein Unterschied gemacht wird.
    Die Ausreise ist ja gar noch "alberner": Gleiches Prozedere, aber ohne "Officer" sondern an einer Art Geldautomat: Maschinenlesbaren Teil des Reisepasses reinschieben, Zeigefinger, Grinsen, Quittung nehmen, fertig.
    Man sollte bei solchen Artikeln bitte immer auch bedenken, daß da gerne extreme Einzelfälle herausgepickt werden, die natürlich schlimm genug sind, von denen man aber nicht auf die alltägliche Praxis schliessen kann.
    Faith in government defies both, history and reason!

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Vorsicht deutsche Lügen!
    Von Sa Rê kasel mrj-rê im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 26.10.2013, 00:52
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 11:00
  3. Komische Heilige (Vorsicht, eklig!)
    Von Giacomo_S im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.04.2005, 12:15
  4. Vorsicht !! verrückte Philosophie
    Von psst im Forum Philosophisches und Grundsätzliches
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 29.06.2002, 10:21
  5. Worte des Glaubens (Vorsicht: Abrahamische Religionen)
    Von abulafia im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 23.06.2002, 08:32

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •