Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 7 bis 12 von 12

"Why we fight - Amerikas Kriege"

Dies ist eine Diskussion zum Thema ""Why we fight - Amerikas Kriege"" im "Kriege, Krisen und Terrorakte" des Bereiches "Weltgeschehen"

  1. #7
    Geselle
    Registriert seit
    12.01.2005
    Ort
    Lüdgenbümmel
    Beiträge
    107

    Standard


    ANZEIGE


    ich habe nicht gesagt, dass jeder krieg gut ist, aber wenn US-Imperialismus bedeutet, dass jeder mensch der welt die selben rechte wie ein amerikanischer bürger bekommen soll, dann bin ich imperialist.
    Saddam war ein brutaler verbrecher. gott sei dank ist er weg und die welt ist sicherer. falls du es nicht glaubst ich empfehle dir mal ein gutes Buch:
    Con Coughlin, Saddam Hussein Biografie eines Diktators. Der Irakkrieg war eine bessere Lösung als weitere Jahre herrschaft von saddam und seinen söhnen.
    ich rede außerdem nicht nur von gewalt. man muss das heute eher so interpretieren sich grundsätzlich für die freiheit aller einzusetzen, nicht nur aber auch militärisch.

  2. #8
    Auserwählter Meister der Fünfzehn
    Themenstarter

    Registriert seit
    19.03.2003
    Beiträge
    2.199

    Standard

    Zitat Zitat von type_o_negative
    [edit]
    Oder habe ich das mit dem Erstaustrahlungstermin falsch verstanden?
    nein, du hast natürlich recht, habe den fehler beim kopieren der sendedaten übernommen
    Produziert 2005, Erstaustrahlung 2004
    danke jedenfalls, werde das gleich mal korrigieren.



    Inzwischen gibt es auf der Arte-Netzseite noch ein paar weitere INfos:

    Vor dem Hintergrund der zahlreichen von Amerika in den letzten Jahren geführten Kriege und der ständig steigenden Militärausgaben liefert der Filmemacher Eugene Jarecki in seinem Film "Why we fight" eine Innenansicht der Vereinigten Staaten und analysiert, wie sich das Verhältnis der USA zum Krieg seit Ende des kalten Krieges verändert hat. Warum führt Amerika heute Krieg? Welche politischen, ökonomischen und ideologischen Kräfte stehen hinter Amerikas Militarismus und treiben ihn weiter voran? Welche Chancen bestehen, diese unheilige Allianz aus Militär, Politik und Industrie aufzubrechen und zu überwinden?
    Arte



    Und zur zweiten Doku:

    Der Kriegsmarkt floriert und stellt nicht nur einen wichtigen Wirtschaftszweig dar; die Söldnerheere übernehmen auch wichtige Aufgaben an den Kriegsschauplätzen. Doch über ihre Arbeit ist fast nichts bekannt. Jetzt ist es Jean-Philippe Ceppi und Michel Heiniger gelungen, die meist inkognito bleibenden Söldner am Kriegsschauplatz selbst zu beobachten: im Irak, der gegenwärtig der größte Markt für private Kriegsgeschäfte ist. Im Rahmen dieser Reportage war es u. a. auch möglich, den jungen italienischen Söldner Fabrizio Quatrocci zu treffen - ein paar Wochen, bevor er verschleppt und von seinen Entführern ermordet wurde.
    Woher kommen diese Söldner? Hinter der Bezeichnung "privates Militärunternehmen" oder "Söldnerfirmen" verbargen sich Anfang der 90er Jahre ehemalige Mitglieder von Spezial-einheiten, die auf private Einsätze umgesattelt hatten. Darunter waren z. B. Executive Outcomes, ein Unternehmen, das ehemalige Mitglieder der Spezialtruppen der südafrikanischen Armee anheuerte, und Sandline, eine britische paramilitärische Einheit. Beide Unternehmen wurden schließlich aufgelöst, weil ihre Mitglieder zu oft Gegenstand von Ermittlungen waren, und ihre Einsätze ins Kreuzfeuer der Kritik gerieten.
    Eldorado Irak - Die durch die Auflösung der beiden genannten Unternehmen entstandene Lücke wurde alsbald durch neue multinationale Söldnerfirmen geschlossen. Sie nennen sich MPRI oder DYNCORP und sind auf den Schlachtfeldern der ganzen Welt zu finden. Im Irak stellen die 15.000 Söldner aus 80 Privatunternehmen die zweitgrößte Streitkraft im Land nach den USA, jedoch weit vor Großbritannien.
    "Söldner - Ein Beruf mit Zukunft" wurde mit dem "Premis Actual" bei der 13. Verleihung des Premis Actual 2004 in Barcelona ausgezeichnet.
    Arte



    Die eigentliche Seite zur ersten Doku geht offenbar erst nächste Woche online:

    Site construction will be complete by February 21
    http://www.whywefightmovie.com/



    Für alle, die es noch nicht mitbekommen haben: die oben angekündigte Doku läuft heute ab 20:40 auf Arte.


    mfg
    "Currently, however, our PSYOP campaigns are often reactive and not well organized for maximum impact." -- US DoD 2003

  3. #9
    Vorgesetzter und Richter
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    im Osten von Deutschland
    Beiträge
    934

    Standard

    ach GOTT, dieser Antiamerikanismus.

    nee, mal im ernst, gute Doku.

    wie war das?
    "Der einzige Unterschied ist der, daß ich meine Familie ab und zu verlassen muß um in der Krieg zuziehen."

    ohne kommentar und ich will das auch jetzt garnicht vergleichen.

    Wiederholung: Mittwoch, 16. Februar 2005 um 15:15 Uhr.

  4. #10
    Geheimer Meister
    Registriert seit
    04.06.2002
    Beiträge
    306

    Standard

    Was soll man dazu noch sagen? Es ist traurig, schlimm und teuflisch. Aber der Iraker hat es gesagt! Amerika wird verlieren! Und ich hoffe, dass ich den Fall Amerikas noch erleben werden.
    Ich bin wie Gott , und Gott ist wie ich. Ich bin so groß wie Gott , er ist so klein wie ich . Er kann nicht über mir , und ich nicht unter ihm stehen..!

  5. #11
    Geheimer Meister
    Registriert seit
    11.10.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    321

    Standard

    In der Tat ein sehr guter Film.
    Am erinnerungswürdigsten fand ich die ganze Geschichte des Polizisten der zu Beginn umbedingt den Namen seines Sohnes auf einer Bombe eingraviert haben wollte.
    Zum Schluss als er im wesentlichen erkannt hat , dass die Existenz eines Bedürfniss allein nicht dessen Befriedigung rechtfertigt, konnte man merken das ein wesentlicher Denkprozess bei ihm eingesetzt hat.
    The only thing I know for sure is that I´m far beyond the beyond itself.

  6. #12
    Lehrling
    Registriert seit
    13.09.2009
    Beiträge
    2

    Standard AW: "Why we fight - Amerikas Kriege"


    ANZEIGE


    Zitat:Praktisch jeder unserer Präsidenten meinte, irgendwo einmarschieren zu müssen und sprach von Freiheit

    Charles Lewis, Center for Public Integrity
    Der Spruch ist echt gut!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

amerikas kriege

why we fight deutsch

why we fight arte

arte why we fight

amerikas kriege doku

why we fight zitatedoku amerikas kriegemeinungen zum thema why we fightwhy we fight doku dvdeisenhower abschiedsrede deutschwhy we fight dokuwhy we fight deutsch tv 2012

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. "OSAMA BIN LADEN" alias "TIM OSMAN" ...
    Von SMartie77 im Forum Kriege, Krisen und Terrorakte
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 20.10.2012, 23:14
  2. Anti Gravitation "alias" der "Hutchison Effekt"
    Von Torress im Forum Neues aus Forschung und Entwicklung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.02.2012, 21:26
  3. möchte die "elite" die einzige menschliche "Rasse" sein?
    Von Fragezeichen im Forum Verschwörungen, Verschwörungstheorien und NWO
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 22.09.2010, 17:59
  4. "Ein Gott"+"Zwei Menschen"="Mehrere Religionen"
    Von bootes im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 21:34
  5. wer weiß was über "Archuleta" und "Dulce"
    Von Ehemaliger_User im Forum Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.05.2002, 01:55

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •