Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 71

Religion nimmt einem die Freiheit

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Religion nimmt einem die Freiheit" im "Glaube und Religion" des Bereiches "Nachdenkliches"

  1. #1
    Geselle
    Registriert seit
    25.09.2002
    Beiträge
    168

    Standard Religion nimmt einem die Freiheit


    ANZEIGE


    Hallo!
    Ich stelle jetzt einfach mal eine Aussage in den Raum, die ich anschließend erklären möchte:

    Religion nimmt einem die Freiheit.

    Warum das so ist?
    Ganz einfach: Wenn man an einen Gott glaubt, oder mehrere Götter, oder was auch immer, dann hat man Angst diese höhere Macht zu enttäuschen oder ihr zu missfallen. Dadurch passt man immer auf, dass man nichts tut, was Gott nicht gefallen könnte.

    Es reicht schon, wenn man an "gut" und "böse" oder etwas derartiges glaubt. Dann könnte man Angst haben durch bestimmte Taten eigentlich als "böse" zu gelten und unterlässt sie deshalb.

    Diese Ängste sind nichts anderes als Freiheitsberaubung!
    Ich glaub an keinen Gott, an keine übermächtige Kraft, an keine höhere Instanz und ich glaube auch nicht, dass "gut" und "böse" existieren.

    Diese Einstellung gibt mir viel mehr Freiheit als Gläubige sie genießen könnten, weil ich ganz einfach mein eigener "Gott" bin sozusagen (auch wenn ich das nicht so sehe wie Satanisten o.Ä.) und im Prinzip selbst über alle meine Taten bestimmen kann.

    Darum frage ich mich: Was treibt einen Menschen dazu sich absichtlich von dieser Freiheit zu trennen?

    Die Frage könnt ihr mir jetzt mal beantworten...
    Flashbiter

  2. #2
    Ritter vom Osten und Westen
    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    Upstate, Baby!
    Beiträge
    5.368

    Standard

    Vielleicht solltest Du erstmal nach der Freiheit als Wert fragen bzw. die Frage stellen was Freiheit ist. Denn so finde ich diese Erkenntnis nicht besonders aufregend, da es viele Dinge gibt, die einem die Freiheit rauben. Zum Beispiel hat mir niemand die Freiheit gelassen ob ich geboren werden will, ob ich wirklich regelmässig essen oder atmen will oder ob ich mich verlieben oder Leibeskummer haben will. Im gleichen Zusammenhang könnte man auch hinterfragen, ob man die Wahl hat zu glauben oder nicht.
    Faith in government defies both, history and reason!

  3. #3
    Vorgesetzter und Richter
    Registriert seit
    12.03.2003
    Ort
    MS
    Beiträge
    914

    Standard

    Freiheit bedeutet außerhalb aller (geschlossenen) Systeme zu sein, bzw nicht an sie zu sein. Einem völlig "Freien" bleiben all die Optionen eines geschlossenen Systems verwehrt. Will er Sie nutzen, muß er seine Freiheit (teilweise) aufgeben. Wer also frei sein will hat nicht die freiheit, sich gegen die Freiheit zu entscheiden.

    Ich weis, das klingt sehr abstrakt. Bei Bedarf füge ich auch gerne benutzerfreundliche Beispiele an

    mfg

  4. #4
    Ritter vom Osten und Westen
    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    Upstate, Baby!
    Beiträge
    5.368

    Standard

    Wieso ? Ich finde das ziemlich auf den Punkt gebracht. Freiheit ist ein abstrakter Begriff. Im Konkreten ist Freiheit eine Illusion.
    Faith in government defies both, history and reason!

  5. #5
    Geheimer Meister
    Registriert seit
    12.07.2002
    Ort
    Kyoto
    Beiträge
    460

    Standard

    Konnichiwa allerseits

    Und was ist mit Religionen die keine "freiheitsberaubenden" Götter haben ?

    <gassho>

    sayonara

    Tenshin
    Haisoku-tomoni hi nari. Daikaju no gotoshi

    Sich ihm widersetzen
    es berühren -
    Das eine ist so wertlos
    wie das andere ;
    Das ist wie eine Feuerkugel

    Was heute Esoterik ist, ist Morgen Wissenschaft www.esoterikboard.de

  6. #6
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    20.494

    Standard


    ANZEIGE


    Du hast immer irgendwelche Einschränkungen durch Regeln usw. Und warum sollte es anders sein ?

    Anarchie ist doch sch....

Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

religion nimmt die freiheit

religion nimmt freiheit

nimmt die religion dem menschen

Freiheit und Religion

religion nimmt zu

freiheiten in religionen

religionen schränken freiheit

freiheit in geschlossenen systemen

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Iran nimmt 15 britische Matrosen fest
    Von DrJones im Forum Kriege, Krisen und Terrorakte
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 09.04.2007, 15:20
  2. Wunderkind nimmt sich das Leben
    Von Carnage im Forum Philosophisches und Grundsätzliches
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 31.07.2005, 17:18
  3. Bericht: USA nimmt irakischen Vizepräsidenten fest
    Von BugsBunny im Forum Kriege, Krisen und Terrorakte
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.03.2003, 17:57
  4. CDU nimmt Zuwanderung in den Wahlkampf
    Von Arkan im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.09.2002, 17:07
  5. Nimmt die Apo Formen an?)
    Von streicher im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.09.2002, 14:36

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •