Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 25

Die Bahai und die Exkommunikation

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Die Bahai und die Exkommunikation" im "Glaube und Religion" des Bereiches "Nachdenkliches"

  1. #1
    Wiedergänger Benutzerbild von dtrainer
    Registriert seit
    17.12.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.862

    Standard Die Bahai und die Exkommunikation


    ANZEIGE


    Also, das ist schon ein sagenhaft gutes Besipiel dafür, warum es wichtig ist daß jeder sich seine eigene Auslegung machen darf, aber nicht erwarten darf daß sie von irgendwem übernommen wird
    einige Aussagen will ich so nicht im Raum stehen lassen. Zunächst mal warnte Baha'u'llah zwar vor Wissenschaft die mit Worten anfängt und mit Worten endet - das ist von dtrainer schon richtig wiedergegeben. Ich wage aber mal zu bezweifeln dass die "Lehre von Gott" - was anderes sollte Theologie nicht sein - damit gemeint ist.
    Genau das kann man eigentlich aus
    Theologie ist eine "Wissenschaft", die mit Worten anfängt und mit Worten endet
    nicht herauslesen. Da steht nun mal Theologie, nicht Philosophie, nicht Rechthaberei. Und Wissenschaft ist in Anführungszeichen gesetzt. Geht es noch deutlicher?

    Und das "wir Baha'i" - ich sagte das schonmal, ist unverschämt von jemandem, der sich freiwillig außerhalb gestellt hat und wirklich alles kritisiert, woran er angeblich glaubt. da sollte man sich klar entscheinden, finde ich - und auch dazu stehen.

    Die Weisheit der Heiratsregeln der Bahai sowie die Frage, ob der Entzug der administrativen Rechte einem Ausschluß aus der Gemeinschaft gleichkommt, kann jetzt hier diskutiert werden. Jäger, Mod
    Geändert von Ein wilder Jäger (12.04.2012 um 22:52 Uhr)
    Nur eine Meinung. Kein Grund sich aufzuregen...

  2. #2
    Vollkommener Meister Benutzerbild von Luzie
    Registriert seit
    04.02.2012
    Ort
    Kölle am Rhing
    Beiträge
    690

    Standard AW: Die Religion im Heiligen Land vor den Juden

    Unverschämt finde ich es von dir, Thomas auszuschließen und seinen Glauben an euren Propheten anzuzweifeln.
    Vielleicht hat er ja nur etwas anders verstanden als du und da es doch in eurer Relgion keinen "Oberguru" gibt, der die theologische Marschrichtung vorgibt, dürfte das doch auch für dich in Ordnung sein.
    Seine Probleme mit den Bahais, beziehen sich doch (so wie ich ihn verstehe) auf was völlig anderes, als auf den Glauben.
    Ein Standpunkt sollte nicht nur das sein, worauf man ständig stehen bleibt.

    Friedl Beutelrock

  3. #3
    Wiedergänger
    Themenstarter
    Benutzerbild von dtrainer
    Registriert seit
    17.12.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.862

    Standard AW: Die Religion im Heiligen Land vor den Juden

    Lies es im Baha'i-Thraed nach, Luzie. ich habe ja gesagt, er kann sich gerne denken was er will. Aber das dann in so einer missionarischen Art zu bringen, ist voll gegen die Regeln.
    Es gibt zwar keinen Oberguru, aber sehr wohl Gremien die darüber wachen, daß so jemand eben kein Stimmrecht hat - und das ist so bei Thomas.

    http://www.weltverschwoerung.de/glau...tml#post578603 Beiträge ab #1612
    Möglicherweise bin ich ja auch besser darüber informiert als du, was zulässig ist, und was nicht? Könnte das sein?
    Nur eine Meinung. Kein Grund sich aufzuregen...

  4. #4
    Vollkommener Meister Benutzerbild von Luzie
    Registriert seit
    04.02.2012
    Ort
    Kölle am Rhing
    Beiträge
    690

    Standard AW: Die Religion im Heiligen Land vor den Juden

    Ändert nichts an meinem Eindruck.
    Aber wer hat denn diese schwachsinnigen "Heiratsregeln" festgelegt?
    Was wenn ein türkisches Bahai Mädchen gegen den Willen der Eltern einen Deutschen Bahai heiraten möchte (deren Eltern nicht Bahais sind) und das aufmüpfigerweise auch tut?
    Ist dann Schluss mit Friede und Freude?
    Oder wenn die Eltern verstorben sind?
    Ein Standpunkt sollte nicht nur das sein, worauf man ständig stehen bleibt.

    Friedl Beutelrock

  5. #5
    Großer Auserwählter und Vollkommener Maurer Benutzerbild von ThomasausBerlin
    Registriert seit
    14.01.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.493

    Standard AW: Die Religion im Heiligen Land vor den Juden

    Die Frage meiner administrativen Rechte, lieber dtrainer, ändert nichts daran, das ich Baha'u'llah als den Gottesoffenbarer dieser Zeit akzeptiere.Du, der sogerne auf die Schriftgrundlage verweisst - liess mal Shoghi-Efenndi dazu. Er hat nämlich deutlich angeführt, dass die Frage der administrativen Rechte nicht davon abhängig ist ob jemand Baha'i ist oder nicht. Um anders, "allegorisch" auszudrücken: Du kannst mir in den Kopf "schiessen" - aber Du kannst mit meine Gedanken nicht nehmen!

    Und dann: welche "missionarische Art", dtrainer? Du kannst es einfach nicht verknusen das es Baha'i gibt, die aufgrund ihrer Erfahrungen zu anderen Schlüssen gekommen sind als Du, Du kannst es nicht verknusen das man als Baha'i weiter denken kann als Du. Du bist ein typischer Fundanmentalist, der "das Wort im Buch" für sich denken lässt. Und wenn Du damit nicht weiter kommst, wendest Du Dich an den NGR, damit der Dir Weisheit vermittelt, die Du Dir selber nicht alleine zutraust zu finden. "Wir Baha'i", Kollege, hat nichts mit "..der Baha'i und seine Gremien zu tun".....

    Liebe Luzie,

    dann - werden Mädchen und Junge von ihren administrativen Rechten "entbunden".....(und sind für den dogmatischen dtrainer genauso "Abtrünnige" wie ich...). und ja, das ist im hier und heute Schwachsinn. Anders ist das, wenn die ganze Gesellschaft in der wir leben sich nach den religiösen Regeln Baha'u'llah's richtet. Dann macht die Vorschrift im Interesse der Einigkeit unter den Gläubigen Sinn. Aber das .- gehört schon wieder in den Baha'i-Thread....
    Nichts auf der Welt wird geschehen, wenn wir träge darauf warten dass Gott allein sich darum kümmert -Martin Luther King-

  6. #6
    Wiedergänger
    Themenstarter
    Benutzerbild von dtrainer
    Registriert seit
    17.12.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.862

    Standard AW: Die Bahai und die Exkommunikation


    ANZEIGE


    Zitat Zitat von ThomasausBerlin Beitrag anzeigen
    Die Frage meiner administrativen Rechte, lieber dtrainer, ändert nichts daran, das ich Baha'u'llah als den Gottesoffenbarer dieser Zeit akzeptiere.
    ...was man an dieser Äußerung klar erkennen kann
    Zitat Zitat von ThomasausBerlin Beitrag anzeigen
    dann - werden Mädchen und Junge von ihren administrativen Rechten "entbunden".....(und sind für den dogmatischen dtrainer genauso "Abtrünnige" wie ich...). und ja, das ist im hier und heute Schwachsinn. Anders ist das, wenn die ganze Gesellschaft in der wir leben sich nach den religiösen Regeln Baha'u'llah's richtet. Dann macht die Vorschrift im Interesse der Einigkeit unter den Gläubigen Sinn. Aber das .- gehört schon wieder in den Baha'i-Thread....
    Geändert von beast (12.04.2012 um 22:57 Uhr)
    Nur eine Meinung. Kein Grund sich aufzuregen...

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

bahai kritik

bahaithomas logemann bahaibahai kritik forumbahai darmstadtkamran reyhaniunabhängige bahaiexkommunikation bahaiworan glauben die bahaibahai religion kritikbahai erfahrungenkritik bahai

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Intelligent Design, Darwin, Bahai und Hexen; Ein Rundumschlag.
    Von Ehemaliger_User im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 18:34
  2. Bahai, Spenden und soziales Engegement
    Von ThomasausBerlin im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 03.03.2012, 18:34
  3. Die Bahai und die Frauen
    Von Ein wilder Jäger im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 21.05.2010, 11:39
  4. Prostitution und Bahai Verfolgung in Iran
    Von Harrypotter im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.05.2009, 19:37

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •