Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 1 von 16 1234511 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 93

Das Judentum und die Kabbala

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Das Judentum und die Kabbala" im "Glaube und Religion" des Bereiches "Nachdenkliches"

  1. #1
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    20.412

    Blinzeln Das Judentum und die Kabbala


    ANZEIGE



    Symbol das Hexagramm.
    Hexagramm ? Wikipedia

    Einige wenige jüdische Philosophen des Mittelalters (Gersonides, Abraham Ibn Daud), beeinflusst durch die Kabbala und Neu-Aristotelismus, und der Neuzeit (Harold Kushner) (insbesondere nach dem Holocaust) tendieren allerdings zu einer eher distanzierten Positionierung dieses Gottes (Deismus), der sich von seiner Schöpfung entfernt habe.
    Judentum ? Wikipedia

    Das Wort Kabbala leitet sich aus der hebräischen Wurzel KBL (Kibel) ab,was soviel wie empfangen heißt. Es beschreibt treffend die uralte Tradition der mündlichen Überlieferung der Geheimlehre und bedeutet damit sowohl das Empfangen als auch die Überlieferung.
    Außerdem ist die Kabbala ein philosophisches und theosophisches System.
    Als praktisches beruht es auf den zahlenmäßigen Entsprechungen zwischen den verschiedenen Aspekten des menschlichen Lebens und der universellen Gesetzte.

    Philosophische Betrachtungsweise des Judentums:
    Ob die Juden eine nationale oder eine religiöse Gemeinschaft oder beides sind, ist eine moderne Frage, die erst nach der Antike und im Mittelalter hineinprojeziert wurden.

    Es bedeutet Überlieferung, Übernahme, Weiterleitung - die im Judentum so zentrale, wichtige "Tradition". Richtig. Aber ursprünglich nicht nur der Geheimlehre, sondern der ganzen Lehre, also auch der Torah.
    Das Wort Kabbala leitet sich aus dem Wortstamm q-b-l ab, Qoph (19. Buchstabe des hebräischen Alphabets, lateinische Umschrift: Q, Zahlenwert 100, nicht zu verwechseln mit Kaph, dem K), Beth (2. Buchstabe des hebräischen Alphabets, Zahlenwert 2) und Lamed (12. Buchstabe des hebräischen Alphabets, Zahlenwert 30) ab.
    ( von Acolina)

    Für das heutige Verständnis, ist sowohl das Verständnis/Bekenntnis zu einem religiös verstandenen und auch national gefaßten Judentum ausreichend, um eine Person als Juden zu klassizifieren oder eine Selbstidentifikation zu ermöglichen.

    Kabbala ist undogmatisch und heißt Empfangen!

    LG.Schechi

  2. #2
    Gesperrter Benutzer
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    3.036

    Standard AW: Das Judentum und die Kabbala

    Dafür das Du die QBL ständig auf den Plan rufst interessierst Du Dich aber sehr für den "P" Anteil des "Paradieses". Das Du eine "politisch korrekte" Bibelübersetzung als sinnvoll erachtest spricht auch nicht dafür das Du R, D oder gar S in Deine Betrachtungen einbeziehst

    Ist das so?

    Worüber die Kabbala betreffend möchtest Du denn genau sprechen?

  3. #3
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    20.412

    Standard AW: Das Judentum und die Kabbala


    D i e Z e h n S e f i r o t h ,
    P r i n z i p i e n - K r ä f t e - T u g e n d e n - O r d n u n g d e s S e i n
    beschreiben unterschiedliche spirituelle Verhältnisse in den verschiedenen möglichen Wirklichkeiten. Sie enthalten alle Möglichkeiten in allen Welten, alle Worte und Begriffe werden aus ihnen abgeleitet. So wie es unmöglich ist eine eindeutige Interpretation der Sefiroth zu vermitteln, ist es ebenso unmöglich von einer bestimmten Form G-ttes zu sprechen.


    LG.Schechi

  4. #4
    Gesperrter Benutzer
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    3.036

    Standard AW: Das Judentum und die Kabbala

    Gehe ich recht in der Annahme das Du uns einen Vortrag halten möchtest ganz ohne auf andere Beiträge einzugehen?

    Beim Baum würde es sich lohnen auch die Pfade zu nennen und einen Ausflug zu den Heb. Buchstaben zu machen, evtl. könnte man ja auch mal Aleph-Mem und Shin betrachten bzw. das Sepher Jesirah erwähnen. Das Buch des Glanzes hast Du ja bereits an anderer Stelle erwähnt.

    Ausserdem bin ich nicht sicher ob es für das Verständnis sinnvoll ist den komprimierten Baum als erstes zu betrachten. Müsste man nicht Ain, Ain Soph und Ain Soph Aur betrachten bevor man verstehen kann was die 10 Gefäße in den 4 Welten symbolisieren?

    Also ich frage nochmal, was möchtest Du hier nun eigentlich für eine Diskussion führen?

  5. #5
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    20.412

    Standard AW: Das Judentum und die Kabbala

    Hallo 20-1-30-40!
    Gehe ich recht in der Annahme das Du uns einen Vortrag halten möchtest ganz ohne auf andere Beiträge einzugehen?
    Nö ich wußte nicht was ich mit Deinem Beitrag anfangen sollte!
    Beim Baum würde es sich lohnen auch die Pfade zu nennen und einen Ausflug zu den Heb. Buchstaben zu machen, evtl. könnte man ja auch mal Aleph-Mem und Shin betrachten bzw. das Sepher Jesirah erwähnen. Das Buch des Glanzes hast Du ja bereits an anderer Stelle erwähnt.
    Ja sollen wir die Pfade besprechen?

    Ausserdem bin ich nicht sicher ob es für das Verständnis sinnvoll ist den komprimierten Baum als erstes zu betrachten. Müsste man nicht Ain, Ain Soph und Ain Soph Aur betrachten bevor man verstehen kann was die 10 Gefäße in den 4 Welten symbolisieren?
    Ach weiß nicht ich liebe Bilder.
    Also ich frage nochmal, was möchtest Du hier nun eigentlich für eine Diskussion führen?
    Das wollte ich spontan entscheiden je nach den Antworten mein Lieber.

    LG. Schechi

  6. #6
    Ritter vom Osten und Westen Großinspekteur-Inquisitor Benutzerbild von Grubi
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Otherland
    Beiträge
    5.390

    Standard AW: Das Judentum und die Kabbala


    ANZEIGE


    Moin Moin

    Ich sehe hier durchaus Potential für eine Zusammenarbeit , wenn ihr beide
    hier ergänzende Erklärungen zum Thema Postet könnte sich daraus eine interressante Diskussion ergeben.....

    Ich steh ersma auf m Schlauch... würde aber gerne mehr erfahren.


    Gruss Grubi
    Die Dunkelheit ist real, Licht scheint nur so...

Seite 1 von 16 1234511 ... LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

kabbala numerologie kostenlos

das judentum

Kabbala Numerologie

popkabbalabaum des lebens kabbalaain soph aurnumerologie kabbala kostenloskabbala numerologie gratisJesus und die Kabbalakabbala symbolKabbalistenjesus und die kabbalah

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. die 4 welten der kabbala
    Von AGSzabo im Forum Philosophisches und Grundsätzliches
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 15.03.2010, 09:00
  2. Roter Faden und Kabbala
    Von Karoline im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 30.11.2009, 18:08
  3. Kabbala
    Von sillyLilly im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.01.2004, 14:18
  4. Das Judentum
    Von Dotzdoc-1 im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.11.2002, 11:57
  5. naive fragen zu den israelis und dem judentum.
    Von QuadWord im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.08.2002, 18:26

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •