Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 2 von 8 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 7 bis 12 von 46

Jesus = Gott ??

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Jesus = Gott ??" im "Glaube und Religion" des Bereiches "Nachdenkliches"

  1. #7
    Vorgesetzter und Richter
    Registriert seit
    13.08.2003
    Ort
    München
    Beiträge
    1.179

    Standard Re: Jesus = Gott ??


    ANZEIGE


    Zitat Zitat von Svenja81
    < Deine Fragen >
    Deine Fragen sind auch die von Muslimen kritisierten Aspekte der christlichen Religion. Nach deren Ansicht sind Christen zwar auch im Besitz der "Schriftreligion", diese seien jedoch verfälscht.
    Im Prinzip habe ich dieselben Verständnisprobleme, denn aus der Bibel sind die heutigen Positionen von Jesus und Maria so nicht ableitbar.

    Ich denke man sollte davon ausgehen, das diese Fragen sowie diese merkwürdige Konstruktion der Dreifaltigkeit (habe ich als Konfirmand nicht verstanden und verstehe das auch heute nicht. Vielleicht kann uns hier Pfaffenheini als Profi weiterhelfen.) Elemente von Paulus und seinen Nachfolgern sind. Wir sind nur nach 2.000 Jahren Katholizismus so indoktriniert, dass wir das überhaupt nicht mehr in Frage stellen.

    Aus meiner Sicht der Dinge nimmt aber im Protestantismus Jesus nicht diese starke Position ein und Maria schon gar nicht.

  2. #8
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Registriert seit
    10.04.2002
    Beiträge
    20.412

    Standard

    Weite Teile dieser Fragen lassen sich mit der Trinität beantworten, jedoch nur sehr unzureichend, wie ich finde. Die Trinität war das erste christliche Dogma und wurde 325 auf dem Konzil von Nicäa festgelegt, sie besagt im Grunde, dass Gott in drei Formen existiert: als Gott der Vater, der Sohn (also Jesus) und der Heilige Geist. So lässt sich auch "erklären", warum Jesus sowohl als echter, vollständiger Mensch, als auch als der eine Gott betrachtet wird - Gott ist Mensch geworden, hat dabei aber nicht aufgehört, Gott zu sein.

    Wie gesagt, ich finde dieses Dogma sehr, sehr künstlich und ungreifbar. Hier wird deutlich, dass zuerst das Ziel definiert war und dann Argumente gesucht wurden, um dorthin zu kommen, nicht umgekehrt, wie es eigentlich sein sollte. Im Christentum gibt es noch viel mehr solcher Ungereimtheiten, es kann sehr interessant sein, sich damit zu beschäftigen.

    Was ich nie begriffen habe: Warum ist Jesus für meine Sünden gestorben? Woher wusste er vor 2000 Jahren, welche Sünden ich begehen würde? Woher wusste er, dass es mich überhaupt geben würde? Und selbst wenn - wie kann er mich durch seinen Tod erlöst haben? Und habe ich jetzt die Freiheit, alle Sünden zu begehen, auf die ich Lust habe, weil Jesus ja schließlich schon im Voraus für sie gestorben ist? Wenn ja - danke Jesus, coole Sache.

  3. #9
    Auserwählter Meister der Neun
    Registriert seit
    16.07.2003
    Ort
    Munichen
    Beiträge
    1.556

    Standard

    Zitat Zitat von EVO
    Im Christentum gibt es noch viel mehr solcher Ungereimtheiten, es kann sehr interessant sein, sich damit zu beschäftigen.
    Zölibat der Priester, Erlaubnis einer Sündenvergebung durch Priester, bezahlte Messen (Prierre de Sion läßt grüßen!), Ablass, Inquisition ect. ect. ect...
    aber hier kann beruhigt auf die im Thread Unarten angesprochenen weiteren Themen verwiesen werden.
    Gruss Arius
    Tretet an die Wege und seht, forscht nach den Pfaden der Vorzeit, welches der Weg des Heils sei; den geht, so werdet ihr Ruhe finden für eure Seele.

  4. #10
    Auserwählter Meister der Neun
    Registriert seit
    16.07.2003
    Ort
    Munichen
    Beiträge
    1.556

    Standard nur die Erbsünde wurde getilgt !

    Zitat Zitat von EVO
    Warum ist Jesus für meine Sünden gestorben? Woher wusste er vor 2000 Jahren, welche Sünden ich begehen würde? Woher wusste er, dass es mich überhaupt geben würde? Und selbst wenn - wie kann er mich durch seinen Tod erlöst haben? Und habe ich jetzt die Freiheit, alle Sünden zu begehen, auf die ich Lust habe, weil Jesus ja schließlich schon im Voraus für sie gestorben ist? Wenn ja - danke Jesus, coole Sache.
    ich habe doch oben erwähnt, dass er lediglich die Sünden vom Abfall beglich durch seinen siegreichen Kampf mit Luzifer und jeder selbst alle jetzigen und künftigen Vergehen wieder gut machen muss.

    Wo bliebe sonst die Gerechtigkeit ?

    Das ist doch gerade das, was viel zu wenig erwähnt wird in den Kirchen und daher muss eine solche Organisation, die so sinnwidrige Dinge wie diese Dreieinigkeit lehrt, in sich zerfallen, zusammenbröseln. Es muss was Neues entstehen, zu dem sich alle Menschen bekennen können.

    Gruss Arius
    Tretet an die Wege und seht, forscht nach den Pfaden der Vorzeit, welches der Weg des Heils sei; den geht, so werdet ihr Ruhe finden für eure Seele.

  5. #11
    Geselle
    Registriert seit
    24.03.2004
    Ort
    Venice Beach
    Beiträge
    116

    Standard

    Greebo schrieb:
    es wird prinzipiell zwischen anbeten und zu jemandem beten unterschieden. nur gott darf angebetet werden. zu den anderen darf man beten, sie jedoch nicht anbeten.
    Hallo Greebo!
    1.
    Kannst du bitte den Unterschied verdeutlichen zwischen "anbeten" und "zu jemand anderen beten".

    2.
    Welchen Sinn hat es, zu "jemand anderen (ausser Gott) zu beten"?

    Güsse
    ironimo

  6. #12
    Geheimer Sekretär
    Registriert seit
    16.02.2003
    Ort
    ...
    Beiträge
    777

    Standard


    ANZEIGE


    Hallo Svenja81

    Ich versuche mal Dir eine Antwort auf Deine Fragen zu geben. Dabei gehe ich davon aus, dass die Grundlage der christlichen Lehre die Bibel, das Wort Gottes ist, und sich diese daraus herleiten lassen muss.

    Zu 1.
    Die Gleichsetzung von Jesus Christus mit Gott beruht darauf, dass sie eben so in der Bibel steht.. z.B.
    Zitat Zitat von Johannes1,1.2.14-18
    Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Dieses war im Anfang bei Gott
    [...]
    Und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns, und wir haben seine Herrlichkeit angeschaut, eine Herrlichkeit als eines Eingeborenen vom Vater, voller Gnade und Wahrheit. - Johannes zeugt von ihm und rief und sprach: Dieser war es, von dem ich sagte: Der nach mir kommt, ist vor mir geworden, denn er war eher als ich. - Denn aus seiner Fülle haben wir alle empfangen, und zwar Gnade um Gnade. Denn das Gesetz wurde durch Mose gegeben; die Gnade und die Wahrheit ist durch Jesus Christus geworden. Niemand hat Gott jemals gesehen; der eingeborene Sohn, der in des Vaters Schoß ist, der hat ihn kundgemacht
    Zitat Zitat von Johannes 20,28
    Thomas (einer der 12 Apostel ) antwortete und sprach zu ihm (Jesus): Mein Herr und mein Gott
    Zitat Zitat von 1. Joh 5,20
    Wir wissen aber, daß der Sohn Gottes gekommen ist und uns Verständnis gegeben hat, damit wir den Wahrhaftigen erkennen; und wir sind in dem Wahrhaftigen, in seinem Sohn Jesus Christus. Dieser ist der wahrhaftige Gott und das ewige Leben
    Zitat Zitat von Hebräer 1,7.8
    Wenn er (Gott) aber den Erstgeborenen wieder in den Erdkreis einführt, spricht er: "Und alle Engel Gottes sollen ihn anbeten!" Und von den Engeln zwar spricht er: "Der seine Engel zu Winden macht und seine Diener zu einer Feuerflamme", von dem Sohn aber: "Dein Thron, o Gott, ist von Ewigkeit zu Ewigkeit
    zu 2.
    Die Antwort hängt eng mit 1 zusammen. Anbetung gebührt allein Gott. Da Jesus Christus jedoch Gott ist, gebührt auch ihm Anbetung. Das wird ja auch in der oben von mir erwähnten Bibelstelle aus Hebräer beschrieben. Die ist übrigens ein Zitat aus dem alten Testament. Schon dort wurde Jesus Christus im voraus als Gott beschrieben, ebenso wie seine Anbetung.

    Eine Anbetung Marias kann ich nach der Bibel auch nicht nachvollziehen

    Zu 3.
    In Deiner Frage hast Du zwei Aussagen der Bibel miteinander vermischt. Zunächst zum Vaterunser: Dieses wurde von Jesus bei mehreren Begebenheiten vorgestellt. In Lukas 11 erfolgt es auf die Bitte eines Jüngers, sie das beten zu lehren. Deswegen wird das Vaterunser folgendermaßen gesehen: Als ein Beispielgebet, an dem einige grundlegende Prinzipien des Gebets deutlich werden - Z.B. Das ein Gebet sich zunächst mit Gottes Anliegen beschäftigten sollte aber auch die persönlichen Anliegen beinhaltet, wie die Bitte um das tägliche Brot.
    Dass Jesus mit diesem Gebet nicht bezweckt hat das einzig mögliche Gebet zu geben, wird daraus deutlich, dass er selber zu umfassenderen Gebeten auffordert und auch selber anders betet. (z.B. In Matthäus 26)

    Die zweite Aussage stammt aus Römer 8. Dort wird den Gläubigen als ein Trost in schwierigen Umständen gesagt, dass sie selber zwar eigentlich gar nicht genau wissen was und wie sie beten sollen, dass aber der Heilige Geist sich darum kümmert und für den Gläubigen betet.


    Gruß Lyle
    Was würde es einem Menschen helfen, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme doch Schaden an seiner Seele?
    (Mt. 16,26)
    Handeln statt reden:
    The Hungersite

Seite 2 von 8 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

gottvater yah

essener schopferkraft

JESUS GOTT in einen einkehren

sowohl als auch jesus

Gottes wirklicher Name

Magharier Wiki

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. War Jesus Gott oder Mensch?
    Von Jay-Ti im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 190
    Letzter Beitrag: 01.08.2014, 20:24
  2. Jesus der Spirituelle Krieger versus Jesus das Opferlamm
    Von Freesia im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.01.2011, 19:12
  3. jesus
    Von darocky im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 16.03.2005, 20:30
  4. Jesus
    Von Baghwan im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.06.2004, 11:17
  5. Mein Gott - Dein Gott
    Von Rosskeule im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.03.2003, 01:30

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •