Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 45

Indizien für mitgehörte Telefonate

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Indizien für mitgehörte Telefonate" im "Geheimdienste und Überwachungsstaat" des Bereiches "Geheimgesellschaften, Verschwörungen und New World Order (NWO)"

  1. #1
    Geselle
    Registriert seit
    15.07.2003
    Ort
    Sonic Underground
    Beiträge
    84

    Standard Indizien für mitgehörte Telefonate


    ANZEIGE


    Ich frage mich ob es, durch technische Gegebenheiten oder Probleme oder schlicht Versäumnisse oder, nennen wir es Dummheit teilhabender Beamten, möglich ist zu Erkennen oder Anhaltspunkte zu finden, ob man selbst oder ein Gesprächspartner (also generell ein Telefonat, an dem man teilnimmt), polizeilich mitgeschnitten wird.

    Bei einem Bekannten ist es mir nun zweimal passiert, daß der Wählton mit einem Art Knacken in der Leitung beendet wurde, aber mein Gesprächspartner nicht in der Leitung war. Nachdem ich nochmal gewählt hatte kam das Gespräch zu stande und er meinte, er hätte mich hören können ("Hallo hallo ). Ich meine, daß es einmal am Mobiltelefon und einmal im Festnetz (sein Anschluß) passiert ist.
    Gott sah nun alles, was er geschaffen, und gut war der Tod.

  2. #2
    Geheimer Meister
    Registriert seit
    16.09.2003
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    469

    Standard

    hi

    ich arbeite bei nem telefonanbieter und bei solchen geschichten wie der gesprächspartner hört dich und du ihn nicht, oder irgendwelche komischen wählgeräusche würde ich zuerst mal auf ein technisches problem seitens anbieter tippen.

    passiert leider täglich hunderte mal das irgenwo was nicht funktioniert

    normalerweise läuft dann im system was nicht stabil oder es bestand ein fehler beim aufbau der verbindung, daher kann es auch sein das es beim ersten mal nicht klappt, soblad du aber nochmals probiert alles reibungslos funktioniert.

  3. #3
    Vollkommener Meister
    Registriert seit
    05.08.2003
    Ort
    Garching
    Beiträge
    761

    Standard

    Bei der heutigen digitalen Vermittlungstechnik ist ein erkennen von Abhöraktionen unmöglich. Leider.
    Falls ein Verdacht besteht, würde ich empfehlen so etwas wie Skype zu verwenden, oder auch das hier:
    http://www.cryptophone.de/products/CP-WIN/index.html

  4. #4
    Geselle
    Registriert seit
    24.08.2004
    Ort
    Baden
    Beiträge
    90

    Standard Re: Indizien für mitgehörte Telefonate

    Zitat Zitat von Baldur

    Bei einem Bekannten ist es mir nun zweimal passiert, daß der Wählton mit einem Art Knacken in der Leitung beendet wurde, aber mein Gesprächspartner nicht in der Leitung war. Nachdem ich nochmal gewählt hatte kam das Gespräch zu stande und er meinte, er hätte mich hören können ("Hallo hallo ). Ich meine, daß es einmal am Mobiltelefon und einmal im Festnetz (sein Anschluß) passiert ist.

    Naj das Geschilderte ist mir auch schon passiert - allerdings lag das wohl eher daran, dass entweder ich oder der Gesprächsteilnehmer jeweils ein absolut veraltetes Telefon nutzen, welches darüber hinaus astronomisch billig war
    "Wer noch einmal das Gewehr in die Hand nehmen will, dem soll die Hand abfallen." Franz Josef Strauß - 1949

  5. #5
    Geselle
    Themenstarter

    Registriert seit
    15.07.2003
    Ort
    Sonic Underground
    Beiträge
    84

    Standard

    Interessant.. ok danke Euch

    Bezüglich Skype: Sobald ich wieder einen Breitbandanschluß habe, werde ich mir das wieder besorgen. Allerdings habe ich dann auch sowieso Voice Over IP (also auch an meinem normalen Telefon). Inwiefern gibt es hier Unterschiede bezüglich möglicher Abhörversuche? Ich habe mal gelesen daß über das Internet geleitete Nachrichten als Rundfunk betrachtet würden und deshalb sozusagen frei abgehört werden dürften. Allerdings glaube ich das nicht ganz, schließlich fällt all dieser Verkehr doch auch unter das Fernmeldegeheimnis (?).

    Ein entsprechend verschlüsseltes Gespräch via Skype wäre also sicher(er)?
    Gott sah nun alles, was er geschaffen, und gut war der Tod.

  6. #6
    Geselle
    Registriert seit
    22.01.2005
    Ort
    Timbuktu
    Beiträge
    46

    Standard


    ANZEIGE


    Zitat Zitat von bstaron
    Bei der heutigen digitalen Vermittlungstechnik ist ein erkennen von Abhöraktionen unmöglich. Leider.
    Falls ein Verdacht besteht, würde ich empfehlen so etwas wie Skype zu verwenden, oder auch das hier:
    http://www.cryptophone.de/products/CP-WIN/index.html
    Wow .... die haben ja ein geiles Handy .... Dafreuen sich alle Verbrecher !!! Der Hammer !!!

    Gruss: pEter

Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

wählgeräusche beim telefonieren

beim telefonieren wähl geräusche

doppelt hören beim telefonieren

wählgeräusch beim telefonieren

Telefon wählgeräusche

mitgehörte telefonatebeim telefonieren doppelt hörengarching abhörenstichwörter überwachung der Telefonatepolizei abhören observieren wehrenwählgeräusche im telefonhörerdoppelt hören am Telefon

Werbung

Anzeige

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •