Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 7 bis 10 von 10

Thema: Amerika und "Satansbanden"

  1. #7
    Auserwählter Meister der Neun
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    1.490

    Standard


    ANZEIGE


    instinct, die art von informationen die du suchst wirst du hier im forum nicht finden. es haben schon viele versucht sich ihre literaturrecherche hier zu erleichtern und naja, so richtig funktioniert es nicht. geh einfach in die nächstgelegene bibliothek und belies dich dort - meinetwegen über urban life in NYC, über SWAT und über satanismus. davon kriegst du nen eindruck worum es da _überhaupt_ geht. ich glaube kaum dass du hier im forum genug stoff für das ganze buch finden wirst ... trotzdem viel glück

  2. #8
    Lehrling
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.01.2005
    Ort
    HZ
    Beiträge
    3

    Standard

    Hello again
    Danke für den Buchtipp, werde ihn mir bestimmt mal zu Herzen nehmen wenn ich neben den Informationen die ich bis jetzt im I-net gefunden habe, noch Lücken habe.

    Es geht mir ja nicht darum mir die Recherche zu erleichtern, ich brauche vorallem Leute, die mir einen Einblick verschaffen können, in Verschwörungstheorien, spannenden Spekulationen etc. Literatur muss nicht zwingend faktisch genau überprüfbar sein, Fiktion sollte vorallem fesseln und zum nachdenken anregen.

    Grüße
    instinct

  3. #9
    Auserwählter Meister der Neun
    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    1.681

    Standard Re: Amerika und "Satansbanden"

    Zitat Zitat von instinct
    Schwierig ist auch, dass der Roman in Amerika spielen soll, New York vorzugsweise.
    Eigentlich wollte ich sagen, das allein mit diesen Zwei Faktoren der Roman schon reif für die Mülltonne ist. Aber ich will ja mal nicht so sein. Eben diese Zwei Faktoren ermöglichen es dir, jegliche Fantasie vollkommen auszuleben. Da in Amerika erstens alles Möglich ist und zweitens in New York durch Hollywood sowieso schon jede urböse Gestallt aufgetreten ist und gewütet hat.

    Klein Bisschen Ironie und absolute Abneigung gegen Amerika und dem Traum der sich ewig vortsetzenden Kapitalisierung der Ideen und Gedanken.
    Die Amerikaner sind das einzige Volk, das den technischen Fortschritt erreicht hat, ohne den Umweg über die Zivilisation zu nehmen.
    Georges Clemenceau
    Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, daß wir nicht besser regiert werden, als wir es verdiene

  4. #10
    Geheimer Sekretär
    Registriert seit
    15.12.2002
    Ort
    Bei St. Ingbert
    Beiträge
    781

    Standard


    ANZEIGE


    Hm... Wenn ich ein Buch schreiben würde, würde ich es ganz sicher _nicht_ in NY spielen lassen. New York ist meiner Meinung nach ausgelutscht. Warum denn in die Ferne schweifen? Für mich gewänne das Buch an Reiz, wenn es zb in Prag spielen würde. Nicht dass es nicht genügend Bücher über Prag gibt, dennoch. Allein die historische Kulisse von Prag gäbe dem ganzen einen gewissen Touch, ähnlich, wie in "Illuminati" der Vatikan.

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Aus Prinzip "dafür" >< oder "dagegen"!?
    Von Nachbar im Forum Off-Topic
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 10.02.2012, 00:33
  2. Anti Gravitation "alias" der "Hutchison Effekt"
    Von Torress im Forum Neues aus Forschung und Entwicklung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.02.2012, 21:26
  3. möchte die "elite" die einzige menschliche "Rasse" sein?
    Von Fragezeichen im Forum Verschwörungen, Verschwörungstheorien und NWO
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 22.09.2010, 17:59
  4. "Ein Gott"+"Zwei Menschen"="Mehrere Religionen"
    Von bootes im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 21:34
  5. Amerika sagt "sorry everybody" :-)
    Von Eingeweihter im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 15.11.2004, 14:24

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •