Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Theosophie-Freimauerei-Esoterik

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Theosophie-Freimauerei-Esoterik" im "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" des Bereiches "Geheimgesellschaften, Verschwörungen und New World Order (NWO)"

  1. #1
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    20.412

    Idee Theosophie-Freimauerei-Esoterik


    ANZEIGE


    Mal wieder was zum Nachdenken - hoffentlich kein Aufreger
     
    ..(lag bei mir wo gespeichert rum, fand ich heute - habe es leicht umgeändert, diesen Bericht).
    Ich möchte - nur vielleicht - obwohl ich ja keine FM bin - zur Aufklärung einiger Themen, die hier krassieren - beitragen.
    Eigentlich tat dies - der sehr offene Herr Müller - der den FM ja sicher bekannt ist.
    Mir allerdings ein Rätsel, warum der hier nicht gelesen wird...meine Gedanken dazu lasse ich offen.
    Aufpassen - ich bin in Geschichte nicht schlecht - schaue ja ständig im Internet -
    ach und ein bisserl was lernen musste ich auch - habe Geschichte nicht abwählen dürfen, geht in Ö. nicht -
    zieht man sie durch - bis zum Exkezz.
    Und nun zu Esoterik -
    die Kirche mochte sie nicht, ist eh schon drinnen
    und heute mag ich einfach nicht nach links suchen.

    Doch diesen gebe ich rein - gell,
    da er sehr informativ ist.
    Verschiedene wichtige Sachen werden von mir dick herausgehoben - im Original, in Normalschrift.

    Man kann Esoterik als Gegenbewegung zu Rationalismus, Empirismus und Aufklärung (17. und 18. Jh.) fassen, als Auflehnung zu Materialismus, Industrialisierung und Maschinenwesen des 19. Jahrhunderts und als Auflehnung gegen Automatisierung, Wettbewerbswirtschaft und Konsum in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Doch immer gilt: Die Esoterik ist nicht aggressiv, sondern versöhnlich. Im Unterschied zu anderen kulturellen Strömungen und Einrichtungen bot sie nie die Basis für Verfemung und Verfolgung, für Mord und Krieg.
    Allerdings gibt es eine Ausnahme: Die "schwarze Magie" ist gefährlich. Dazu gehören Satanismus (heute z. B. Charles Manson, Heavy Metal), Voodoo, gewisse Sekten und Nachfolger von Aleister Crowley.

    Die erste Welle der modernen Esoterik (um 1740) wurde weitgehend von Frankreich und Deutschland getragen. Für die zweite Welle kamen England und die USA dazu. Die dritte Welle ging weitgehend von den USA aus, genauer noch: von Kalifornien - einer Gegend, die fast gleichzeitig der Welt den Personal Computer bescherte.
    Noch interessanter ist der Vormarsch der Frauen. Während die erste Welle eine reine Männerangelegenheit war, spielten in der zweiten Welle einzelne mutige Frauen (Organisatorinnen und Schriftstellerinnen) eine grosse Rolle. Die dritte Welle wurde bereits etwa zur Hälfte von Frauen getragen
    Die Esoterische Schule der Theosophischen Gesellschaft sollte ursprünglich nach dem Buch eines Freundes von Helena Blavatsky, des englischen Hochgradfreimaurers John Yarker ("The Arcane Schools"), Arkanschule heissen. Diese Idee griff später die dritte grosse Theosophin, Annie Besants Rivalin Alice Ann Bailey (gest. 1949), auf. Sie gründete 1923 in New York die sogenannte Arkanschule - einen Fernuterricht - als Übungsschule für Meditation. Diese Schule betrachtet sich als "magnetisches Zentrum" der gesamten Freimaurerei.
    Alice Baileys Mann war Freimaurer. Vielleicht hat sie auf seinem Schreibtisch die seit 1904 erscheinende Monatszeitschrift der US-Hochgradfreimaurer, das in mehreren 100 000 Auflage erscheinende "New Age Magazine", gesehen. Der Schulleiter der Arkanschule in Genf war gleichzeitig Generalsekretär der Universellen Freimaurer-Liga.
    Zu Levi:
    In ihre berühmte "Geheimlehre" (1888 - auf der wiederum, gemäss Miers, die Baha'i-Religion weitgehend beruht) hat Blavatsky viel aus den Schriften von Eliphas Lévi übernommen. Dass sie überhaupt alles frei erfunden habe, behaupten - nebst der Beleuchtung der Vorgeschichte seit Swedenborg, Cagliostro und Mesmer - u. a. Robert S. Ellwood ("Alternative Altars" 1979) und Dave Hunt ("The Cult Explosion" 1980; dt.: "Götter, Gurus und geheimnisvolle Kräfte", 1984) sowie Werner Bogun/ Norbert Straet ("Lexikon der Esoterik" 1999).
    Mueller Science - moderne Esoterik: Geschichte historisch - Swedenborg Theosophie New Age Wendezeit


    Schon 1888 war der Philosoph Friedrich Nietzsche in seinem "Antichrist" (erschienen 1895) zum Schluss gekommen: "Der Buddhismus ist eine Religion für späte Menschen, für gütige, sanfte, übergeistige Rassen, die zu leicht Schmerz empfinden (- Europa ist noch lange nicht reif für ihn -)... Das Christentum will über Raubtiere Herr werden... Der Buddhismus ist eine Religion für den Schluss und die Müdigkeit der Zivilisation... Der Buddhismus, nochmals gesagt, ist hundertmal kälter, wahrhafter, objektiver."

    Es ist nicht auszuschliessen, dass viele westliche Autoren, vorab im Umkreis der Theosophie, ein Zerrbild der indischen Philosophie und Religion lieferten.
    Jedenfalls beanstandet etwa der bekannte englische Indologe Edward Conze (1949), dass Frau Rhys Davids (ab 1913) den Buddhismus von der Lehre des Nicht-Selbst und vom Mönchtum reinigt. "Nach ihr besteht der Buddhismus ursprünglich in der Anbetung des Mannes. H. J. Jennings (ab 185 entfernt kaltblütig jede Erwähnung der Wiedergeburt aus den buddhistischen Schriften und behauptet, dadurch ihre ursprüngliche Bedeutung wiederhergestellt zu haben. Paul Dahlke (ab 190 scheidet alle Magie und Mythologie, von denen der überlieferte Buddhismus voll ist, aus und reduziert die Lehre Buddhas auf eine rein verstandesmässige, agnostische Theorie." (1977, 25).
    Einfach nur durchlesen oder besser noch ausdrücken - hier findet jeder was - und denkt nicht - die Theosophie-Suchenden - wissen nix über FM.
    umgekehrt genauso ...wir akzeptieren die Ansichtweisen,
    leider im Gegenzug kommen da ganz nette Angriffe.

    Auch weiß ich - das I-Ging ist vielen FM bekannt, bzw. hörten schon die Meisten davon..
    Ich habe es gratis zum Runterladen - wird sicher im Internet zu finden sein.

    Dass hier Gefahren lauern -SEKTEN - dafür können weder die FM, noch die Theosophen was dafür !!!
    ist auch selbstverständlich - jeder nützt das Wissen anders aus - ich unterstelle keinem was - ist nicht mein Spiegelbild

    Heute gibt es vier Gruppen, die als "Verwalter" der Esoterik betrachtet werden können:
    • von alters her die streng organisierten Freimaurer (ca. 3 Mio. Mitglieder), insbesondere deren Hochgrade, sowie die Odd Fellows (ca. 800 000 Mitglieder)
    • die Überreste der Theosophen, Rosenkreuzer, Templer, Druiden, Gralsgemeinschaft, Martinisten, usw.
    • die seit dem Zweiten Weltkrieg entstandenen, streng nach dem Führerprinzip organisierten Jugendsekten oder "Neuen religiösen Bewegungen", wie Scientology (1950/54), Mun oder "Vereinigungskirche" (1954), Transzendentale Meditation (195, Eckankar (1965), Krishna (1966) und Bhagwan (1974) und schliesslich
    • die weitgehend unorganisierten Bewegungen des New Age von der Pflanzenpsychologie, Sterbeforschung und Astrologie bis zu Schamanismus und Hexenkult, östlicher Mystik und Quantenphysik.
    so und nun angenehmes lesen.

    Mueller Science - moderne Esoterik: Geschichte historisch - Swedenborg Theosophie New Age Wendezeit

    Hunas durchlesen !!! Max F. Long hatte da seine liebe Mühe.

    Die Physiker waren beeinflusst..
    hier sind viele meine Lieblingsphysiker erwähnt

    Die Physiker zeigten schon früh Interesse an östlichen Traditionen. So diskutierte Werner Heisenberg 1929 in Indien mit Rabindranath Tagore die Philosophie der Physik. Niels Bohr war 1937 in China, und J. R. Oppenheimer lernte Sanskrit, um die «Upanischaden» im Original lesen zu können, von denen auch Erwin Schrödinger beeinflusst war.
    (ist in Alpbach/T. begraben - auf einem kath. Friedhof !!!)
    Niels Bohrs Assistent Wolfgang Pauli, der fast sein ganzes Leben an der ETH lehrte, tat sich mit dem Tiefenpsychologen C. G. Jung zusammen, um den Zusammenhängen von «Naturerklärung und Psyche» (1952) auf die Spur zu kommen.
    Seine legendenumwitterten Aufzeichnungen, die als Nachlass beim CERN deponiert sind, wurden vom Finnen Kalervo V. Laurikainen ausgewertet. Das Ergebnis ist 1988 unter dem Titel «Beyond the Atom» (Springer-Verlag) erschienen.
    für einen User, der sich auch damit beschäftigte:
    Einer der ersten Naturwissenschafter, der sich mit New Age befasste, war der Delphinforscher John C. Lilly. Bereits 1972 veröffentlichte er seine Autobiographie "The center of the cyclone" (dt.: "Das Zentrum des Zyklons - eine Reise in die inneren Räume" 1976). Er geht von LSD aus.

  2. #2
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    20.412

    Standard AW: Theosophie-Freimauerei-Esoterik


    ANZEIGE


    Bitte einen Mod. darum - das Wort Exkezz in die richtige Schreibweise zu verbessern... danke

    EXZESS
    und diese Anfrage zu löschen. Danke

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

unterschied odd fellows freimaurer

arkanschule genf

heisenberg freimaurer

ich unterstelle keinem was

werner heisenberg freimaurer

Esoterik

unterschied freimaurer und odd fellows

weltverschwörung.de helena blavatsky

theosophie forum

Edward Conze Freimaurer

arkan genf

theosophie nwo illuminati

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Humanitäre Freimauerei und Abrahamiden?
    Von lufton im Forum Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.01.2012, 15:49
  2. Theosophie, Philosophie und Anthroposophie
    Von Ehemaliger_User im Forum Philosophisches und Grundsätzliches
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 07.12.2011, 10:10
  3. Pragmatische Esoterik
    Von Maxsecret im Forum Geister, Prophezeiungen und Esoterik auf Esoterikerforum.de
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.02.2009, 20:47
  4. Esoterik !?
    Von Tyler-Durden im Forum Verschwörungen, Verschwörungstheorien und NWO
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 06.06.2006, 20:21
  5. Esoterik humbug?
    Von SentByGod im Forum Geister, Prophezeiungen und Esoterik auf Esoterikerforum.de
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.06.2003, 17:21

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •